ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EURO NCAP Crashtest mit 64 km/h noch zeitgemäß?

EURO NCAP Crashtest mit 64 km/h noch zeitgemäß?

Themenstarteram 17. August 2007 um 8:31

Die Entwicklung der Sicherheit war ja bis jetzt sehr gut.Hatte z.B. ein Mercedes C-Klasse von 1997 den 56 km/h Test noch gut bestanden, sah er beim 64 km/h EURO-NCAP Test nicht mehr so gut aus, nur 2 Sterne, sehr schwere Beinverletzung wären damals die Folge gewesen.

Dann ein anderes Beispiel von heute. Der BRILLIANCE BS 6 nur 1 Stern, wird als sehr unsicher vom ADAC eingestuft, aber man hatte vorher mit 56 km/h noch eine Zulassung erhalten, wo er noch einigermaßen Stand hiel, nur ca. 10 km/h mehr, ergibt um ca. 30 % mehr Energie-Abbau, Karosserie kolabiert!

Er hat den Stand von 1995 eines Durchschnittsauto von damals.Also müßten die Auto von damals als alle sehr unsicher gelten.

Zurück zu heute, die 5 Sterne sind keine große Anforderung mehr, fast jeder Autohersteller hat bis heute zumindest ,1 Modell mit 5 Sternen in seiner Modellpalette.

Dann war ja noch ein Extremtest von GOLF V, bei Kopfball.de mit 100 km/h EURO-NCAP.

Die Frage, vom Team, gibt es ein überleben bei einem 5 Sterne Auto von heute, bei dieser hohen Geschwindigkeit?

Das Ergebniss war eigendlich zu erwarten, obwohl die Karosserie noch einigermaßen als solche zu erkennen war, extreme Belastungen für die Insassen, kein Fußraum mehr, usw.Es gibt keine Chanche für den Fahrer, bei diesem extrem Test.

Es müßen ja nicht gerade 100 km/h sein.

Ich denke, 75 km/h/ im EURO NCAP-TEST mit 6 Sternen als ein sehr Sicheres Fahrzeug, wären heute durchaus machbar und zeitgemäß!

Dann würden einige Autohersteller, mit Ihren 5 Sternen Autos wieder ins Schwitzen kommen.

Wie würde übrigens ein ganz neu auf den Markt gekommenes Auto wie die C-Klasse dabei abschneiden?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

das 10 Jahre alte Auto´s nach heutigem Standart nicht mehr sicher sind sollte jedem klar sein,ist es aber nicht ;)

Das wiederspricht halt einfach dem gesunden Menschenverstand. Ne alte C oder E Klasse sieht halt aufgrund ihrer größe einfach sicherer aus als ein neuer Polo auch wenn es nicht so ist!

Ich persönlich sehe keinen Sinn darin das Tempo bei nem Crashtest zu erhöhen. Irgentwann ist die dabei abzubauende Energie einfach so groß das ein Mensch das nicht überleben kann. Natürlich kann man die Fahrgastzellen so weit stabilisieren das die den Crashtest bei 75 halbwegs überstehen,aber was bringt das wenn der Mensch die starken Kräfte dabei nicht übersteht!

Man könnte sich aber daran machen die Crashtests Weltweit zu vereinheitlichen und möglichst Realistisch zu machen. Was bringt mir ein Auto das speziell auf den Crashtest optimiert ist um 5 Sterne zu erhalten bei nem realen Unfall aber nicht optimal ist!

Ein gutes Beispiel ist doch der Versicherungscrashtest in Deutschland. Dabei wurden neue Modell mit geringen Tempo gegen ne Barriere gefahren Aus den Schäden wurde dan die Einstufung in die Versicherun berechnet. Mit dem Ergebnis das natürlich vor allem die Deutschen Hersteller ihre Auto´s genau auf diesen Test abgestimmt haben. Echt super nur bei realen kuller Crashes brachte das nicht viel und es gab dadurch noch mehr schäden ;)

Gruß Tobias

Natürlich nicht direkt vergleichbar, aber in einem Formel-1 Fahrzeug überleben die Fahrer ja auch Frontalcrash mit über 200 km/h Aufprallgeschwindigkeit ganz gut.

Hi,

das stimmt natürlich.Der Menschliche Körper kann im Idealfall ne Menge aushalten.

Formel 1 Fahrer haben auch ne speziell trainierte Muskulatur

Außerdem sitzen sie dank sechpunkt Gurt immer Bombenfest in ihrem Sitz.

Dank Helm und vor allem dem HANS System haben sie nach so nem Crash zwar ein Schleudertrauma,ohne das ganze jedoch nen Genickbruch.

Außerdem baut die Kohlenstoffkarosserie die Energie viel gleichmäßiger ab,weil sie Stück für Stück zerbröselt. Bei nem normalen PKW erfolgt der Eergieabbau bei weitem nicht so linear.

Ich denke von nem möglichst realen Crashtest ,der durchaus auch etwas schwerer sein dürfte,der Weltweit genormt ist würden alle profitieren. Kunden und Hersteller!

Gruß Tobias

Hallo,

der Crashtest sollte ein gängiges Unfallszenario nachstellen, dass aber in den einzelnen Verkehrsregionen unterschiedlich aussieht. Der "Elchtest" zum Fahrverhalten kommt ja auch nicht ohne Grund aus Schweden. Gerade dort gibt (gab?) es verschiedene Ansätze zur Gestaltung und Beurteilung der Fahrzeugsichererheit:

1. Saab - relativ "weiche" Karosserien mit Vorteilen für die Insassen bei Unfällen mit nicht allzu hoher Geschwindigkeit, was dort sowie im wichtigen Exportmarkt USA wohl häufiger vorkommt als der Crash bei hohem Tempo auf der Autobahn.

2. Volvo - "harte" Karosserien, welche die Insassen bei Unfällen mit niedrigem Tempo evtl. höher belasten als im Saab, aber bei Unfällen im höheren Geschwindigkeitsbereich noch Reserven besitzen.

Hierzu auch der folgende Thread:

http://www.motor-talk.de/.../...ng-folksam-gegen-euro-ncap-t87271.html

 

Gruß

Thomas

Moin,

JA ... der Test ist nach wie vor Repräsentativ, denn der statistische Durchschnittsunfall ... findet mit weniger als 50 km/h statt. Insofern ist das Crashtestszenario grundlegend richtig.

Was man ggf. neu anpassen müßte wäre die "Sternbewertung". Eine Punktzahl die heute für 5 Punkte reicht ... muss dann eben nach einer Reform nur noch für 3 oder 4 Punkte reichen. Also nicht die Geschwindigkeit anpassen, sondern die gestatteten Belastungswerte für den Dummy.

MFG Kester

Themenstarteram 30. August 2007 um 10:30

Habe gerade mal die neusten Crashtest-Ergebnisse überprüft.Fast alle erreichen locker die 5-Sterne.Sogar die echt günstige Alternative zum Golf V, ca. 4000Euro billigere Alternative wie der neue KIA Ceed, 34 Punkte/5 Sterne,

sowie sogar der Mini-FIAT 500 mit 5 Sterne 35 Punkte,

Peugeot 308 5 Sterne 34 Punkte,

Renault Twingo als einziger nur 4 Sterne,

Zitat:

Original geschrieben von Luis1000

 

Renault Twingo als einziger nur 4 Sterne,

Peinlich für Renault, preisen ihre Autos als besonders sicher an, und dann versagt eins ihrer Volumenmodelle im Crashtest...

Themenstarteram 1. September 2007 um 13:58

Ergebnisse im Vergleich : EURO-NCAP Kompaktklasse/Kleinwagen

Mercedes A-Klasse 36 Punkte 15 Frontal 16 Seitlich

Gleiche Ergebnisse für frontal und seitlich:

Mercedes B-Klasse 34 Punkte 13 frontal 16 seitlich, warum B-Klasse weniger bei front.

als die A-Klasse?

VW Golf V 33 Punkte 13 frontal 16 seitlich,

Neu der KIA Cee´d 34 Punkte 13 frontal 16 seitlich,

Peugot 308 34 Punkte 14 frontal 16 seitlich

Neu der Fiat 500, sehr gut 35 Punkte 15 Frontal 16 seitlich, scheint sehr stabil zu sein für einen Kleinwagen.Wie schneidet der neue Smart im Vergleich ab?

Themenstarteram 28. September 2007 um 8:59

Der Brilliance im 2.Test, mit 64 Km/h das Foto ist in der letzten Ausgabe von Autobild, hat im EURO-NCAP Crashtest schon 3 Sterne.Die Fahrgastzelle ist nur wenig verformt.Ankündigung für 2008, 4 Sterne sicher zu erfüllen.Die lernen extrem schnell,würde mich nicht wundern, wenn dir Chinesen ab 2010 alle Autos mit 4-5 Sterne rausbringen, für einen extrem günstigen Preis.Die Chinesen lernen extrem schnell, zumindest in den unteren Klassen, viel schneller als die Japaner auf den Markt gekommen sind.

Zitat:

Original geschrieben von Luis1000

Der Brilliance im 2.Test, mit 64 Km/h das Foto ist in der letzten Ausgabe von Autobild, hat im EURO-NCAP Crashtest schon 3 Sterne.Die Fahrgastzelle ist nur wenig verformt.Ankündigung für 2008, 4 Sterne sicher zu erfüllen.Die lernen extrem schnell,würde mich nicht wundern, wenn dir Chinesen ab 2010 alle Autos mit 4-5 Sterne rausbringen, für einen extrem günstigen Preis.Die Chinesen lernen extrem schnell, zumindest in den unteren Klassen, viel schneller als die Japaner auf den Markt gekommen sind.

Nein, sie lernen nicht...sie tun das unverschämteste der Welt...gnadenlos abkupfern.

Stellt sich nur noch die Frage ob die getesteten Kisten dann auch dem Serienstand entsprochen haben oder besonders überarbeitete Kisten waren.Im Gegensatz zu den sonstigen Gepflogenheiten müssen sie bei den Chinesen noch testen was die anliefern.

Themenstarteram 25. Oktober 2007 um 17:18

Neuer Smart nur 4 Sterne, enttäuschend, egenüber FIAT 500?

Nur 28 Punkte gesamt.Frontal 13 Seitlich 14 im neusten EURO NCAP Test!

Themenstarteram 24. November 2007 um 8:05

Neue M-Klasse nur im USA Crashtest, simuliert einen Aufprall zweier Fahrzeuge frontal mit 56 Km/h. Unter safercar.gov/Cars/4409.html

Themenstarteram 24. November 2007 um 8:10

Foto

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EURO NCAP Crashtest mit 64 km/h noch zeitgemäß?