ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erstwagen, Passat oder Audi A3 Sportback?

Erstwagen, Passat oder Audi A3 Sportback?

Themenstarteram 22. September 2009 um 22:15

Nabend Community,

Ich habe in genau 4Monaten Geburtstag und bin jetzt schon auf der suche nach einem guten erst Wagen.

In's Auge gefasst hatte ich einen Gebrauchten VW Passat oder einen Audi A3 Sportback für ca 12000€.

Geld kommt zustande durch meine 10Jahre Geld sparen und Oma^^. Da ich aber nicht mein ganzes Geld direkt auf den Kopf hauen will, wollte ich nur 7000€ anbezahlen und den Rest in raten bezahlen.

So, nun welcher Wagen ist in der Versicherung billiger? Der VW Passat mit 140PS oder der Audi A3 Sportback mit 105PS?. Welchen von diesen Wagen könnt ihr mir empfehlen?

P.S Ich Arbeite als IT-Systemelektroniker im Aussendienst daher dürfte ein größerer Wagen sinvoller sein, weiß aber allerdings nicht ob das als erstwagen geeignet ist.

P.S2

Die anderen Thread hab ich mir schon durchgelesen, wollt aber trozdem nochmal nachfragen.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

der Passat 3C ist in den Typklassen 19/20/24 ( Haftpflicht/Vollkasko/Teilkasko) eingestuft.

Der A3 mit 105 PS TDI in 18/18/22 .

Wobei das ohne Gewähr ist weil es da jede Menge Typen gibt und man das schnell verwechselt.

In diesem Fall wäre der A3 aber ne ganze Ecke billiger. Außerdem hat der A3 den 1,9 TDI der wohl etwas zuverlässiger ist als der 2,0l aus dem Passat.

Sonst basieren Passat und A3 auf derselben technischen Basis.

Ganz allgemein dürfte keins der Fahrzeuge einen Anfänger überfordern:D Wobei ich teure Fahrzeuge für Anfänger eh ungünstig finde. Ohne kleinere Blessuren kommt fast keiner über die ersten 2 jahre.

Wenn du aber für die Arbeit ein seriöses Fahrzeug suchst ist ist ein neueres natürlich besser.

Wenn du den Platz eines Passat net brauchst würde ich bei der Auswahl eher zum A3 tendieren,weniger leistung und weniger unterhaltskosten.

Gruß Tobias

am 22. September 2009 um 22:51

Ein wenig mehr Details wären ganz hilfreich, ich habe jetzt einfach mal bei der Huk-Coburg das ganze durchgerechnet unter folgenden Voraussetzungen:

- du startest mindestens in der SF 1/2 weil deine Eltern bei der Versicherung bereits sind, dadurch steigst du nicht bei 250% ein

- Vollkasko 300 € Teilkasko 150 € Selbstbeteiligung

 

Audi A3 1.9 TDI mit 105 PS? :

Vollkasko mit SF 1/2 ungefähr 1.800 € im Jahr

Teilkasko mit SF 1/2 ungefähr 1.100 € im Jahr

VW Passat 2.0 TDI mit 140 PS?:

Vollkasko mit SF 1/2 ungefähr 2.100 € im Jahr

Teilkasko mit SF 1/2 ungefähr 1.200 € im Jahr

Generell solltest du uns mehr Informationen geben, welches Baujahr? Wie viele Kilometer im Jahr wirst du damit fahren? Steht das Auto in der Garage? In welcher Schadenfreiheitsklasse startest du? Und so weiter und so fort, schaut aber zumindest auf den ersten Blick so aus als wäre der A3 billiger.

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Außerdem hat der A3 den 1,9 TDI der wohl etwas zuverlässiger ist als der 2,0l aus dem Passat.

Dann sollte sich der TE vielleicht mal nach dem 1.9 TDI im Passat umsehen. Der wurde dort auch verbaut.

 

Zitat:

Original geschrieben von all0c

In's Auge gefasst hatte ich einen Gebrauchten VW Passat oder einen Audi A3 Sportback für ca 12000€.

Geld kommt zustande durch meine 10Jahre Geld sparen und Oma^^. Da ich aber nicht mein ganzes Geld direkt auf den Kopf hauen will, wollte ich nur 7000€ anbezahlen und den Rest in raten bezahlen.

Die ca. 5000 Euro Restbetrag hast du aber trotzdem auf den Kopf gehaut. Und zusätzlich noch Finanzierungskosten verursacht.

Finanzierung heisst nicht dass es billiger wird.

 

Was für ein Passat soll es genau sein?

140PS TDI gabs erst im 3C. Also wohl der.

Themenstarteram 23. September 2009 um 23:16

Hallo,

danke fuer eure antworten.

Der Passat hat folgendende Daten:

Aufbau: Kombi/Van

Erstzulassung: 04/2006

Kilometerstand: 139.099 km

Kraftstoff: Diesel

Getriebeart: Schaltgetriebe

Außenfarbe: Hell weiß

Verbrauch: 5,90 l/100 km

Türen: 5

Ist also ein relativ neuer.

 

Vom Audi Hab ich momentan leider keine Daten vorliegen

Mitversichert werde ich von meinen Eltern.

Da ich das Auto hauptsaechtlich Geschaeftlich benutzen werde ist ein neuerer Wagen bzw groesserer Wagen vom Vorteil. Und da der Wagen nicht mein Fianzieller Ruin bedeuten soll, frag ich hier nach^^.Aso, die Laufleistung kann ich nicht genau Vorraussagen, im Monat duerfte es auf 1000 - 1500 rauslaufen, also ca 20000 - 25000 km im Jahr.

P.s mir ist klar das eine Finanzierung teurer ist, ist mir aber so lieber.

Zitat:

Original geschrieben von 3L-Flowerpower

140PS TDI gabs erst im 3C. Also wohl der.

3C war mir schon klar.

Zitat:

Original geschrieben von all0c

Der Passat hat folgendende Daten:

Aufbau: Kombi/Van

Erstzulassung: 04/2006

Kilometerstand: 139.099 km

Kraftstoff: Diesel

Getriebeart: Schaltgetriebe

Außenfarbe: Hell weiß

Verbrauch: 5,90 l/100 km

Türen: 5

Ist also ein relativ neuer.

Wenns wirklich dieser Passat sein sollte, dann würde ich aber den A3 nehmen.

Lies doch mal im 3C Abteil was die 2006er für Probleme hatten.

Zitat:

Original geschrieben von all0c

 

P.S Ich Arbeite als IT-Systemelektroniker im Aussendienst....

Wie wäre es da mit einem Firmenwagen? Bei Umwandlung von Gehaltsbestandteilen auch für den AG vorteilhaft und bei kurzem Arbeitsweg erst recht.

Amen

Themenstarteram 24. September 2009 um 11:39

Firmenwagen ist momentan nicht moeglich, Chef und ich haben darueber gesprochen, da ich zurzeit aber erst im 1.Lehrjahr bin, wollen sie mir kein Firmenwagen ueberlassen, da ich jetzt schon weis das ich uebernommen werde, habe Sie mir versprochen einen Firmenwagen zur uebernahme zu geben.Spritgeld grick ich aber trozdem schon bezahlt. Fuer den Wagen Heist es aber trozdem in die eigene Tasche zu greifen.

Werde wahrscheinlich mir den A3 hohlen, muesste jetzt aber genau wissen wie teuer mich der A3 im Jahr kommt.

Ups, hab die Daten vom A3 vergessen:

Endpreis: € 10.190,-

  Mwst. ausweisbar

Fahrzeugkategorie: Gebrauchtwagen

Aufbau: 4/5-Türer

Erstzulassung: 03/2005

Kilometerstand: 157.185 km

Kraftstoff: Benzin

Leistung: 75/102 (kW/PS)

Getriebeart: Schaltgetriebe

Außenfarbe: Blau Metallic

Türen: 5

Hi,

102 PS ? Das müßte aber dann ein benziner sein. In der versicherung kommt der dich günstiger.

Den genauen Betrag mußt du aber bei deiner versicherung selbst ausrechnen oder ausrechnen lassen. Da gibt es sehr viele individuelle Angaben die den Betrag beeinflussen können. Allein dein Wohnort kann schon einige € ausmachen.

Aber ehlich gesagt finde ich den Preis zu hoch für einen Wagen mit so vielen Kilometern. Der Durchschnittliche Gebrauchtwagen hat derzeit einen Wertverlust von über 60% in den ersten 3 jahren. Mag sein das das bei Audi ein bißchen weniger ist aber der gebrauchtwagenmarkt liegt derzeit komplett am Boden. ich denke da solltest du deutlich bessere Fahrzeuge für das Geld bekommen können.

GRuß Tobias

Themenstarteram 24. September 2009 um 13:03

Hallo,

Danke fuer deine antwort.

Der Wagen wird es nicht sein, werde mir den nicht im Internet bestellen. Wir haben ein Autohaendler wo wir immer unsere Neuwagen kaufen,

da wuerde ich einen gebrauchten fuer 9500€ und 80000km/h bekommen, Ist auch dann kein Benziner. Die Daten haben dem Wagen im etwa entsprochen.

Zitat:

Original geschrieben von all0c

da wuerde ich einen gebrauchten fuer 9500€ und 80000km/h bekommen

Geil, da würde ich auch keinen Firmenwagen mehr wollen. :D:D

Zitat:

Original geschrieben von all0c

... aber erst im 1.Lehrjahr bin...

Also bist Du kein IT-Systemelektroniker, sondern Du willst einer werden.

Mit den Randbedingungen eines Lehrlingseinkommens würde ich eher in der Kategorie "gebrauchter, älterer Polo" suchen... .

Ausserdem sind die Aussagen zu den verschiedenen Autos langsam etwas undeutlich :D. Wenn Du dieseltypische km/Jahr fährst (> 20.000) kannst Du mit etwa 300€/Monat für den A3 Diesel rechnen ausser Du machst alle Reparaturen selber.

Im übrigen solltest du dir keine "Spritkosten" für Dienstfahrten mit dem eigenen PKW bezahlen lassen, sondern 0,30€/km, Sinn oder Unsinn von Dienstfahrten im privaten PKW mal aussen vor gelassen.

Amen

Themenstarteram 24. September 2009 um 15:04

Ja, ich bin dabei einer zu werden. Das Gehalt betraegt 600€ und wie ich bereits erwaehnte das Geld fuers Auto habe ich zusammen und ich denke kaum das dass Auto mich mehr als 600€ kosten wird, Ausreden trage ich noch Zeitungen rum. Und da ich sonst Keine ausergewoehnlichen aktivitaeten mache wie Abends weggehen wird es woll, allerdings wollte ich wissen was auf mich zukommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erstwagen, Passat oder Audi A3 Sportback?