ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ERSTES AUTO

ERSTES AUTO

Themenstarteram 14. August 2010 um 15:36

HEY,

ich mach grad den Führerschein und mein dad meint ich soll mir unbedingt ein eigenes Auto kaufen. (er legt 5000€:D dazu Rest muss ich selbst zahlen)

Daher sollte es was gebrauchtes sein mit ungefähr 100PS (wegen versicherung und steuer und so nich mehr meinen meine Eltern)

so jetzt steh ich vor nem Problem ich kann mich nich entscheiden.

was könntet ihr in der Preisklasse bis max 7000€ empfehlen ungefähre Angaben zum unterhalt wären gut.

oh und müsste zum schalten sein wenn möglich Deutsches Fabrikat meint mein dad VW BMW Ford Opel sowas halt hätt gern nen BMW 3er was meint ihr:confused:

Ähnliche Themen
32 Antworten

Als erstes Auto ohne jede Fahrerfahrung würde ich nicht gleich nen Hecktriebler nehmen!!

Würde nen Audi A4 1.6 oder 2.0 empfehlen. Modell B6. Haste viel Auto für nen guten Preis. Sicherheitsausstattung, Knautschzone, ein deutsches Auto. Was auch mal längere Strecken bequem abreißen lässt. Hast Platz und ne gute Komfortausstattung (Klimaautomatik ist z.b. immer drin). Die Technik ist robust und recht einfach.

BEISPIEL:

Klick

Zitat:

Original geschrieben von h1041

was könntet ihr in der Preisklasse bis max 7000€ empfehlen ungefähre Angaben zum unterhalt wären gut.

http://www.autokostencheck.de/ ist eine gute Seite.:)

Gruß Hope0815:)

Zitat:

http://www.autokostencheck.de/ ist eine gute Seite

Sorry aber egal was für ein Auto ich mir anschaue, die Ergebnisse sind kompletter Schrott.

 

Da werden Durchschnittskosten im Monat angezeigt von 150€/Monat für die Versicherung - ohne die Daten des Versicherten zu kennen. Seltsamerweise zahle ich nur ein Drittel davon...

 

Gleichzeitig ist bei einigen Modellen von "niedriger Steuer" (bei den Vorteilen) die Rede - bei Euro1-Fahrzeugen mit 3l Hubraum...ahja....

 

Ähnlich siehts da bei Verbrauchsangaben aus, bei den Modellen bei denen ich jetzt detailliert geschaut habe (alles nicht sooo die Mainstream-Modelle) steht kompletter Schund drin - absolut sinnlose Ergebnisse die mit der Realität nichts gemeinsam und einen Interessenten eher verwirren als umgekehrt...

Zitat:

Original geschrieben von zxcoupe

Zitat:

www.autokostencheck.de/ ist eine gute Seite

Sorry aber egal was für ein Auto ich mir anschaue, die Ergebnisse sind kompletter Schrott.

 

Da werden Durchschnittskosten im Monat angezeigt von 150€/Monat für die Versicherung - ohne die Daten des Versicherten zu kennen. Seltsamerweise zahle ich nur ein Drittel davon...

Gehst du oben in die Menuezeile  "Versicherung& Typklassen " und änderst es für dein Auto ab. Oder bei " Einstellungen"  km Angaben sowie SF Klassen kannst du auch noch  beliebig einstellen

Hi Leute

bei mir ist es auch bald soweit bezüglich des Führerscheins. Auch wenn ich wie so ein blöder Noob (wie man so schön beschimpft wird) rüberkomme, aber ich bräuchte von euch ebenfalls ein paar Empfehlungen bezüglich eines Autos. Ich muss als Marine Soldat weite Strecken zurücklegen, nicht nur auf dem Wasser. ich lebe in Berlin und mein Heimatstützpunkt ist in Wilhelmshaven. das sind ca. 550Km Entfernung. Ich fahre mindestens jede 2. Wochenende im Monat nach Hause und brauche daher ein Auto das diese Strecke ohne (ständige) Probleme schafft und im Verschleiß/Reparatur kosten, im Verbrauch sowie die Steuern und versicherungskosten günstig sind. Ich hab mir da schon ein paar Modelle und Marken angeschaut, jedoch habe ich bisher kaum Erfahrungsbericht und Informationen über die einzelnen Modelle gefunden die von erfahrenen Fahrern sind die auch diese Autos gefahren haben oder zumindest etwas drüber wissen.

Es sollte auf jeden Fall ein Kombi sein damit ich genug Platz habe für Gepäck und Leute zwecks Fahrgemeinschaft. ich denke ein Diesel wäre da wohl am besten. das Auto sollte dennoch im Anzug recht zügig sein (wenn’s mal voll beladen ist) und optisch sollte es auch etwas ansprechend sein, gut aber das könnt ich ja nicht wissen was mir gefällt :) Deshalb wäre ich euch dankbar wenn ihr mir da ein paar Modelle mit welchen Motoren vorschlagen könnt und ihr vielleicht noch etwas über die Macken und Vorteile sagt damit mir die große Wahl der Qual und vielleicht auch der reinfall erspart bleibt. Wär echt super wenn ihr mich an euren Erfahrungen teilhaben lasst....so als Anfänger ^^

Gruß Florian

Welches Budget?

Beispiele (Klassiker zum Kilometer schruppen und meine Favoriten):

Audi A4 B6 als 1.9TDI mit 131PS

BMW 320d E46 mit 136 bzw. 150PS

VW Passat 1.9TDI mit 131PS

weitere Beispiele:

Opel Vectra 1.9 CDTI

Mazda 6 2.0 CD (Geheimfavorit)

Honda Accord 2.2CTDI

Zitat:

Original geschrieben von hoop85

Welches Budget?

 

 

weitere Beispiele:

Opel Vectra 1.9 CDTI

Mazda 6 2.0 CD (Geheimfavorit)

Honda Accord 2.2CTDI

Nun is der Mazda kein Geheimfavorit mehr :D haste nämlich verraten;)

Zitat:

Original geschrieben von zxcoupe

Zitat:

http://www.autokostencheck.de/ ist eine gute Seite

Sorry aber egal was für ein Auto ich mir anschaue, die Ergebnisse sind kompletter Schrott.

Da werden Durchschnittskosten im Monat angezeigt von 150€/Monat für die Versicherung - ohne die Daten des Versicherten zu kennen. Seltsamerweise zahle ich nur ein Drittel davon...

Gleichzeitig ist bei einigen Modellen von "niedriger Steuer" (bei den Vorteilen) die Rede - bei Euro1-Fahrzeugen mit 3l Hubraum...ahja....

Ähnlich siehts da bei Verbrauchsangaben aus, bei den Modellen bei denen ich jetzt detailliert geschaut habe (alles nicht sooo die Mainstream-Modelle) steht kompletter Schund drin - absolut sinnlose Ergebnisse die mit der Realität nichts gemeinsam und einen Interessenten eher verwirren als umgekehrt...

Die Seite soll ja nur als Anhaltspunkt dienen.

Dafür ist diese Seite mehr als hilfreich.

Wie Pepperduster schon sagte, kann man mit mit den Tarifen und KM Angaben "spielen".

Zum Verbrauch gibt es die Seite http://www.spritmonitor.de/.

Da kann man den Realverbrauch der einzelnen Fahrzeuge nachlesen.

Er wird immer schwanken, da die Fahrer (User) dort eigene Fahrweisen haben.

Wenn die Seite "Schrott" sein sollte, wie Du behauptest, nenne mir bitte eine bessere.

Gruß Hope0815:)

Danke hope für deine Antwort, jedoch habe ich nichts von dem geschrieben was du in deinem Post zitiert hast X.x

Ok ich werd mich mal zu den von dir genannten Fahrzeugen umsehen, den Mazda hatte ich auch schon im Sinn, genau wie den Skoda Octavia oder Volvo V70 und Ford Mondeo. Das Auto sollte nicht mehr als 5000 Euro kosten. von Opel hab ich viel Böses gehört. und Passat fährt ja auch jeder. Tut mir leid wenn ich euch zum spekulieren stark einschränke ^^ aber wenn’s geht wär ein Kombi der nicht sooo weit vertreten ist oder an jeder Ecke sehe nicht schlecht. Wär super wenn du noch paar Infos zu den von dir genannten Modellen nennen könntest, warum gerade das Model und was die pro und Kontras sind.

Wenn noch jemand weitere Beispiele hat, immer her damit. Sie sollten jedoch alle um die 5000 Euro gebraucht kosten und nicht mehr als 100t Km runter haben, ich könnte zwar bis 20.000 Euro bar zahlen, jedoch spare ich mein Geld für mein Traumauto (Cadillac Eldorado 8.Generation). Bis dahin möchte ich erst mal Fahrerfahrung sammeln bevor ich mich hinter einem über 300PS starken V8 Automatik setze und brauche erst mal ein Langstreckenfahrzeug das sparsam ist in jeder Hinsicht.

Gruß Florian

am 15. August 2010 um 15:16

Versuchs mal bei www.mobile.de od bei www.autoscout24.de weitere infos findet ihr beim ADAC od bei DEKRA, Verbraeuche bei www.spritmonitor.de.

Kosten fuer Versicherung googlet man und Steuerrechner findet man da auch.:p

Ich wundere mich doch ab und zu wieviel geld und welche ansprueche heutige Fahranfaenger doch haben, ich war froh ueberhaut damals mir ein auto leisten zu koennen, nagut ist auch 30jahre her;)

Die heutige jugend scheints richtig dick zu haben wie mir scheint:cool:

 

Gruss

Joerg

Achja und das mit jetzt keiner mit den hohlen spruch von wegen...neid...kommt, aus dem alter bin ich zum glueck schon sehr lange raus;)

@thetransporter1961: Dass jemand 5.000€ ++ für das 1. Auto ausgibt, bzw hat ist eher die Ausnahme. Die meisten müssen/wollen mit einem kleineren, günstigeren anfangen(spreche aus Erfahrung, da ich selbst erst 20 Jahre jung bin). Dies weil sie entweder zu faul waren arbeiten zu gehen, kein teures Auto wollen/brauchen oder weil sie keine Eltern haben, die ihnen etwas dazugeben können/wollen. Wenn man jedoch wert auf ein etwas "besseres" Auto legt, dann ist es in meinen Augen kein Problem bis zum 18. Geburtstag über 5.000€ zusammenzubekommen.

@TE: Kannst ruhig einen Hecktriebler nehmen. Macht im Winter 10 mal mehr Spaß und mit ~100 PS auch für einen Fahranfänger gut zu fahren. Für 7.000€ gibt es schöne 3er Bmw´s.

@Mcspeenie: Schau doch mal etwas auf den von thetransporter1961 genannten Seiten rum und wenn dir einer gefällt und ins Budget passt, dann schaust du hier einfach mal, ob der Wagen was taugt oder nicht.

am 15. August 2010 um 16:01

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

@thetransporter1961: Dass jemand 5.000€ ++ für das 1. Auto ausgibt, bzw hat ist eher die Ausnahme. Die meisten müssen/wollen mit einem kleineren, günstigeren anfangen(spreche aus Erfahrung, da ich selbst erst 20 Jahre jung bin). Dies weil sie entweder zu faul waren arbeiten zu gehen, kein teures Auto wollen/brauchen oder weil sie keine Eltern haben, die ihnen etwas dazugeben können/wollen. Wenn man jedoch wert auf ein etwas "besseres" Auto legt, dann ist es in meinen Augen kein Problem bis zum 18. Geburtstag über 5.000€ zusammenzubekommen.

@TE: Kannst ruhig einen Hecktriebler nehmen. Macht im Winter 10 mal mehr Spaß und mit ~100 PS auch für einen Fahranfänger gut zu fahren. Für 7.000€ gibt es schöne 3er Bmw´s.

@Mcspeenie: Schau doch mal etwas auf den von thetransporter1961 genannten Seiten rum und wenn dir einer gefällt und ins Budget passt, dann schaust du hier einfach mal, ob der Wagen was taugt oder nicht.

oh sorry das ist falsch ruebergekommen, die 5000 sind vollkommen ok und halte ich auch noch fuer realistisch wenn man nicht gleich mit schrott anfangen will

Gruss

Joerg

Zitat:

Original geschrieben von thetransporter1961

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

@thetransporter1961: Dass jemand 5.000€ ++ für das 1. Auto ausgibt, bzw hat ist eher die Ausnahme. Die meisten müssen/wollen mit einem kleineren, günstigeren anfangen(spreche aus Erfahrung, da ich selbst erst 20 Jahre jung bin). Dies weil sie entweder zu faul waren arbeiten zu gehen, kein teures Auto wollen/brauchen oder weil sie keine Eltern haben, die ihnen etwas dazugeben können/wollen. Wenn man jedoch wert auf ein etwas "besseres" Auto legt, dann ist es in meinen Augen kein Problem bis zum 18. Geburtstag über 5.000€ zusammenzubekommen.

@TE: Kannst ruhig einen Hecktriebler nehmen. Macht im Winter 10 mal mehr Spaß und mit ~100 PS auch für einen Fahranfänger gut zu fahren. Für 7.000€ gibt es schöne 3er Bmw´s.

@Mcspeenie: Schau doch mal etwas auf den von thetransporter1961 genannten Seiten rum und wenn dir einer gefällt und ins Budget passt, dann schaust du hier einfach mal, ob der Wagen was taugt oder nicht.

oh sorry das ist falsch ruebergekommen, die 5000 sind vollkommen ok und halte ich auch noch fuer realistisch wenn man nicht gleich mit schrott anfangen will

Gruss

Joerg

Das ist es wohl in der Tat ;)

Über welche Beträge/Wünsche wunderst du dich denn dann bei den heutigen Fahranfängern?

hey danke euch. Also auf mobile.de hab ich mich schon umgeschaut, da habe ich echt die Wahl der Qual. ich gebe zu mit einer Reisschüssel gebe ich mich nicht zufrieden wie man das vielleicht früher gemacht hat oder vielleicht auch heute noch. Ich bin aber schon 27 und da ich bei der Marine bisher oft auf den 7 Weltmeeren unterwegs war um Land und Leute vor dem bösen zu beschützen, habe ich auch ein entsprechendes Einkommen. Keine Ahnung ob 5000 Euro für einen erst wagen zu wenig oder Zuviel sind. je nach Fahrzeug wäre ich vielleicht bereit sogar etwas mehr auszugeben ohne für meinen traumwagen unbedingt viel länger sparen zu müssen.

Ich danke euch jedenfalls für die Spritverbrauch Seite und die Seite für den steuer und versicherungsrechner. stimmt, danach hätt ich auch selbst mal googeln können.

Ok auf mobile hab ich nach folgenden Autos gesucht die alle zwischen 0 und 10.000 Euro gehandelt werden. zumindest die, die den Eindruck machen dass sie noch gut in Schuss sind und die Entfernung schaffen ohne bei den ersten Fahrten kaputt zu gehen.

Audi A4

Skoda Oktavia I

VW Passat

Ford Mondeo

Volvo V70

Saab 93 (obwohl der etwas teurer ist)

Mazda 6

Honda accord

Renault laguna

Das sind so die Autos die meinen Kriterien entsprechen würden bis auf das Aussehen bei dem einen oder anderen. aber manchmal muss man halt zwischen nutzen und Stil trennen. wer das eine will, muss das andere mögen ;)

Favoriten sind bisher der Volvo V70, der Saab 93, der Skoda oktavia I sowie der Audi A4. Die anderen gefallen mir nicht. Die deutschen Edelmarken wie BMW, Mercedes und Audi mag ich eigentlich nicht daher fallen die bei mir bis auf den Audi A4 weg genauso wie Opel.

So das waren bisher so die Autos die mir so eingefallen sind. Baujahre kommen von 1996 bis 2005 in frage alles was älter und neuer ist wäre für mich erst mal untragbar vom finanziellen her.

Hat den irgendwer Erfahrung oder Tipps über die von mir favorisierten Fahrzeuge? oder was denkt ihr über die anderen?

Gruß Florian

Deine Antwort
Ähnliche Themen