ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto - mit schlafmöglichkeit

Erstes Auto - mit schlafmöglichkeit

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 17:09

Hallo!

Ich studiere momentan und möchte mir gerne den Traum vom eigenen Auto erfüllen. Das Auto brauche ich nicht wirklich für den täglichen Gebrauch, ich möchte ab und zu mal was größeres einkaufen fahren oder für ein Wochenende in die Heimat fahren. Vor allem aber möchte ich mit dem Auto auf Reisen gehen, ich möchte es als eine Art minicamper ausbauen, kein Luxus aber genug um für einige Zeit zu zweit zu reisen.

Inspiriert hat mich meine Neuseeland-Reise, wo viele günstige Vans für unter 1000 Euro als Camper umgebaut haben. Mir ist klar, dass solche Preise in Deutschland nicht realistisch sind.

Mein aktuelles Budget liegt bei 4-5000 Euro.

Ursprünglich hatte ich natürlich von einem VW-Bus geträumt, ich denke allerdings das dies mit dem Budget nicht realisibier ist. Ich möchte ja auch kein Auto mit dem ich direkt von Anfang an Probleme wegen Rost oder ähnlichem bekomme.

Zunächst einmal ist es mit meinem Budget machbar einen Hochdachkombi, Van oder eventuell sogar einen kleinen Bus zu realisieren? Welche Modelle kommen in Frage? Ich bin leider mit meinen 1,98 Metern nicht gerade klein...

Ich danke schonmal im Vorraus!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Reichlich Lese- und Gugg-Stoff :

https://www.motor-talk.de/.../...auchter-mini-camper-t6395349.html?...

So'n Kangoo ist mit 6-7 Litern Benzinverbrauch wahrscheinlich günstiger als ein Bus.

Hat auch für große Leute reichlich Kopffreiheit auf den Vordersitzen und Matratze bis 140x200 geht auch rein. Wir können wegen Hund (der pennt dann auf'm Vordersitz, Lehne senkrecht) leider nur eine 140x185 nehmen, aber ich bin ja auch nur 1,87 groß, da geht das grad so ;-)

Für die Lösung mit höheren Plastikkisten und ohne Hund vorn sind auch über 200 cm Liegefläche (Lehnen vorgeklappt) möglich (mit unseren 32cm-Kisten wären's ohne Hund (=Lehnen vorgeklappt) 200cm

Für noch mehr gibt's den aber auch mit längerem Radstand.

Einen frisch getüvten VW-Bus der nicht gerade schon 400.000km drauf hat, ist für den Preis schwer bis nicht zu finden. Du könntes mal nach älteren Fiat Ducatos/Peugeot Boxer/Citroen gucken, wenn du nicht Dieselsensibel bist. Aus denen kannste dir gleich ein komplettes WoMo bauen, weil die nen tacken größer sind als die VW Busse :D

Eher Ford Mondeo Tunier. Einen VW Bus bekommt man niemals für das Geld, die sind alle maßlos überteuert.

Alte Handwerker Bullis mit 2.5er Benziner kann man kriegen, aber die saufen auch wie sonst was - 16l/100km kein Problem.

Dacia Dokker?

https://youtu.be/QmDmcMYFikQ

Falls du Bulli, Ducato, Transit o.ä. in Betracht ziehst - die mit Hochdach sind zwar besser auszubauen, aber in keiner Tiefgarage, in keinem Parkhaus zu parken. Falls du also auch in richtige Städte damit möchtest, nimm lieber einen mit max. 2m Höhe.

ich würde bevorzugt anschauen::

den sogenannten "Eurovan" = Peugeot 806/Citroen Evasion/Fiat Ulysse (bis Bj. 2002)/Lancia Zeta

evtl. das Transporterderivat hiervon = Fiat Scudo/Citroen Jumpy/Peugeot Expert (vor dem Modellwechsel ca. 2006)

Renault Espace

und vielleicht mal den Daccia Logan Kombi (erste Baureihe) ausmessen?

Themenstarteram 18. Oktober 2018 um 23:15

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin wirklich begeistert von den Kastenwagen! Ich habe mir viele Ausbauten vom Renault Kangoo und auch Dacia sowie Citreon Berlingo angesehen. Ich hätte wirklich gerne ein besonders langes Exemplar. Die Langversionen vom Kangoo habe ich nur sehr wenig gefunden, wenn dann als Handwerkerfahrzeuge.

Mir ist heute auch auf der Straße aufgefallen, dass der Dacia Logan etwas länger ist, hat jemand mit dem Modell Erfahrungen gemacht? Den habe ich hier zum Beispiel für 4990€ Bj. 2012 gefunden: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der kommt mir deutlich günstiger vor als ein vergleichbarer Renault Espace oder andere Vans.

Wirkliche Transporter wie Opel Vivaro habe ich für die Preise fast nur Diesel mit Euro4 gefunden, da ich vorhab häufig nach Hamburg zu fahren und hier schon die ersten Straßen gesperrt sind ist mir das zu risikoreich. Schade, vom Platz wären die natürlich optimal.

Themenstarteram 18. Oktober 2018 um 23:23

Ganz spontan ist mir der Mitsubishi L200 aufgefallen. Der hat mich so an die kleinen Vans die in Neuseeland Ewigkeiten halten erinnert(vor allem Toyota Hiace, Mazda Bongo). Aber wahrscheinlich sind die mittlerweile schon so alt, dass die eher Bastlerauto und nicht zuverlässig sind. Oder irre ich mich da?

Gibt es vielleicht alternativen mit ähnlicher Optik? Mir gefällt diese "fehlende" Motorhaube irgenwie:)

Moin,

Da ist dein Problem eher - entweder abgerockt ohne Ende oder teuer, weil schon substanziell im Liebhaberbereich angekommen. Und ohne Bastel- und Schweißknowhow magst du sowas nicht fahren.

LG Kester

Der Mitsubishi L200 ist doch ein PickUp?! Willst im Zelt auf der Ladefläche pennen oder wie stellst du dir das vor, wenn der kein Hardtop hat?

Zitat:

@Lgj01869 schrieb am 18. Oktober 2018 um 23:23:03 Uhr:

Ganz spontan ist mir der Mitsubishi L200 aufgefallen. Der hat mich so an die kleinen Vans die in Neuseeland Ewigkeiten halten erinnert ...

Gibt es vielleicht alternativen mit ähnlicher Optik? ...

Du meinst den L300?

Alternative (mit abweichender Optik, aber vergleichbarem Mittelmotor-Konzept wäre der Nissan Serena ...

... wenn Du noch einen (nicht durchgerosteten) finden würdest ;)

oder das Nachfolgemodell: Mitsubishi L400 / Space Gear / baugleich Hyundai irgendwas ...

Zum Dacia: der ZR-Wechsel war bei 80tkm fällig, Servicestatus (kein Scheckheft)? Steht nix zu unfallfrei trotz 1. Hand. Die 60 Tage Garantie beim Kundenauftrag finde ich irgendwie noch nett... Ist der dann immer noch den Preis wert?

Zitat:

@Lgj01869 schrieb am 18. Oktober 2018 um 23:15:35 Uhr:

... der Dacia Logan ... Den habe ich hier zum Beispiel für 4990€ Bj. 2012 gefunden: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der kommt mir deutlich günstiger vor als ein vergleichbarer Renault Espace oder andere Vans.

mir kommt der eher leicht überteuert vor:

- 6 Jahre alt

- mit 108 tkm

- "IM AUFTRAG UNSERES KUNDEN" = ohne Gewährleistung

... für rund die Hälfte des Neupreises!

ein (fast) neuer Dacia = Vorführwagen mit vergleichbarem Platzangebot wird z.B. hier

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=269055981

Zitat:

> Dacia Dokker 1.6 SCe 100 Access 9.490 €

> Kilometerstand 1.104 km

> Erstzulassung 09/2018

für unter 10.000 Euro angeboten

ein Peugeot 806 beispielsweise wurde zu Listenpreisen von 46.000 DM aufwärts angeboten

(siehe https://www.auto-motor-und-sport.de/test/peugeot-806-2-0-st/ )

und auch ein Renault Espace dürfte neu (mindestens) dreimal so teuer gewesen sein wie ein Dacia Logan MCV ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto - mit schlafmöglichkeit