ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto bis 6000€

Erstes Auto bis 6000€

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 21:04

Moin,

ich suche ein passendes erstes Auto für mich. Ich werde nicht sehr viel fahren. Im Januar bin ich einmal den ganzen Monat unterwegs und danach werde ich im Jahr vielleicht +-6000km noch fahren.

Im Januar wird es durch Mitteldeutschland gehen, Städte + Autobahn, die ganze Zeit fahren. Ansonsten danach hauptsächlich Autobahn, alle 2-3 Wochen einmal das Auto bewegen.

Es soll mein erstes Auto werden, daher habe ich nicht so viele Ansprüche. Vielleicht wenn es geht ein nicht so altes Modell. Also sprich ab 2005 vielleicht.. und es soll am besten möglichst wenig Probleme machen. Vielleicht dass ich irgendwann es wieder gut verkaufen kann bzw. Reparaturen möglichst günstig und problemlos sind.

Von der Größe etwa wie ein Polo oder Golf, größer geht auch, aber kleiner nicht. Es soll auch bisschen wenn es nötig ist, was reinpassen. Also kein Smart.

Habt ihr Ideen vielleicht was am Anfang gut ist und wenig Probleme macht? Marken sind egal. Vielleicht werfe ich hier manchmal was rein und ihr könnt mir vielleicht ein paar Erfahrungen sagen.

Habt ihr vielleicht ein paar Vorschläge für mich?

Vielen dank und frohe Festtage euch noch! :)

Ähnliche Themen
41 Antworten

Tja, einen Tod muss man sterben.

 

Sorry für OT....

Das Problem ist, das die sich die 3% melden einer Automarke, die Probleme hatten. Die anderen 97% nicht. Grundsätzlich nehmen die einzelnen Marken in Zuverlässigkeit aus Europa nicht viel. 10 Jahre überschreitet heutzutage jede Marke und die 200.000 km schaffen nicht nur ein Diesel und das sind Kennziffern die nicht nur deutsche Marken bewältigen.

Zitat:

@derbyextra schrieb am 27. Dezember 2020 um 02:29:52 Uhr:

Golf V 2.0 Fsi habe ich eben auch nachgeschaut.. aber gibts echt kaum Angebote in der Nähe..

Schau bei dem Golf vielleicht auch nach dem 1.6

Muss auch kein FSI sein,die Motoren mit 102-105PS verbrauchen kaum mehr,sind aber wesentlich einfacher aufgebaut und schon seit dem Golf IV bewährt

Gleiches gilt auch für den alten 1.4 16V ,magere 75PS in so einem Auto muss man aber wohl schon unbedingt wollen

Im Kleinwagenbereich würde ich den Ford Fiesta ansehen. Günstig zu haben und das Fahrwerk ist gut und liegt auch auf der Autobahn sehr ruhig. Alternativ ein Honda Jazz. Maximal viel Platz in der Klasse und sehr zuverlässig, leider auch etwas lahm und dröhnig auf der Autobahn.

Zitat:

@derbyextra schrieb am 26. Dezember 2020 um 21:04:29 Uhr:

ich suche ein passendes erstes Auto für mich. [...]

Es soll mein erstes Auto werden, daher habe ich nicht so viele Ansprüche. Vielleicht wenn es geht ein nicht so altes Modell. Also sprich ab 2005 vielleicht.. und es soll am besten möglichst wenig Probleme machen. [...]Von der Größe etwa wie ein Polo oder Golf, größer geht auch, aber kleiner nicht.[...] wenig Probleme macht? Marken sind egal.

Wieso keinen Dacia kaufen (TE schrieb doch: "Marken sind egal")?

Mit etwas Glück sogar noch mit Werksgarantie?

Z.B. Sandero - liegt von der Größe zwischen Polo und Golf?

Hier ein Beispiel (2016, <30tkm, Klima, Navi): Dacia Sandero II Celebration Navi Klima

Bei Dacia ist natürlich zu beachten, dass die immer unangefochtene Mängel-Spitzenreiter in der TÜV Statistik sind.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 28. Dezember 2020 um 14:45:51 Uhr:

Bei Dacia ist natürlich zu beachten, dass die immer unangefochtene Mängel-Spitzenreiter in der TÜV Statistik sind.

Mit (5J) Werksgarantie auffälliger als ein Polo/Golf Bj. 2005?

In dem Fall eher noch 5 Monate und was soll da noch gross passieren

Abgesehen davon find ich das Auto jetzt auch nicht unbedingt sooo schlecht

Dazu noch auch nicht so schlecht ausgestattet,sieht IDEAL aus :D

Die Frage ist für mich was regelmäsig bemängelt wird.

Gerade bei dem Fahrprofil will man ja Sicherheit und zu Zuverlässigkeit

Die 2. Generation soll ja schon nicht mehr so billigst zusammen geschustert sein,wie die ersten Dacia

Der 1.2er unter der Haube ist halt nen Bumsklumpen aus alten Renaulttagen,muss ja aber auch nicht so verkehrt sein

Hi!

Zitat:

@emil2267 schrieb am 28. Dezember 2020 um 15:19:23 Uhr:

Die 2. Generation soll ja schon nicht mehr so billigst zusammen geschustert sein,wie die ersten Dacia

Der 1.2er unter der Haube ist halt nen Bumsklumpen aus alten Renaulttagen,muss ja aber auch nicht so verkehrt sein

"Bumsklumpen"...?? Witziger Ausdruck!

Ich möchte noch ergänzen, dass früher Fiat und heute Dacia v.a. Kunden ansprechen, die nicht ansatzweise autoaffin sind und sich für Pflege und Wartung nicht interessieren.

Dies trägt sehr stark dazu bei, dass solche Budgetfahrzeuge schon die erste HU nach 3 Jahren oft nicht mängelfrei überstehen, weil Lampen defekt, Dieselfilter wegen Kurzstreckenbetrieb dicht oder Reifen ab gefahren sind.

Von der Langzeitqulität, also der reinen Zuverlässigkeit und billigen Wartung her gesehen würde ich einen Dacia Sandero oder einen Fiat Tipo einem doppelt bis dreimal so teuren VW Golf sofort vorziehen. Wenn die vorderen Querlenker beim Dacia mit 80.000 und nicht wie beim Golf mit 110.000 Km fällig sind, dafür aber die Hälfte kosten, passt das schon.

ZK

P.S.: zur Auflockerung ein Kraftausdruck für Autos wie Prius, Golf Plus, Suzuki Ignis: "Rolling Jizzstain"...

bis 6000€

Mazda 3 BK bis 2009

Mazda 3 BL ab 2009

Mazda 6

Hyundai i20 GB also ab 2015 Eventuell

Hyundai i20 vor 2015

Hyundai i30

Ford Focus

Ford Fiesta

Opel Corsa

Usw.

Einfach suchen bei VW, Audi, Skoda,Seat, BMW, Mercedes-Benz können bei älteren Modellen schon einige Probleme sein und bei den anderen natürlich auch. Einfach das Wunschmodell festlegen und nach den Problemen im Forum lesen und bei fragen einfach im passenden Forum fragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto bis 6000€