ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto bis 1000 Euro gesucht - wäre dieses etwas?

Erstes Auto bis 1000 Euro gesucht - wäre dieses etwas?

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 14:59

Hallo Motor-Talkler,

da ich in ca. 4 Wochen meinen Führerschein in der Tasche haben werde, bin ich auf der Suche nach einem Kleinwagen bis 1000 Euro (wirkliche Schmerzgrenze). Die Marke ist mir egal. Auch muss ich zugeben, dass ich von Autos keine allzu große Ahnung habe und dort etwas wie "der Ochs vorm Berg" stehe.

Ich werde mit dem Auto ca. 30 km am Tag fahren und 4-5x im Jahr längere Touren von 300-400 km eine Strecke. Ein Auto zwei Jahre zu fahren, ohne, dass man noch großartig viel Geld reinstecken muss (normalen Verschleiß hat man ja an jedem Auto), würde mir erstmal reichen.

Jetzt habe ich folgendes Angebot entdeckt, vielleicht könntet ihr mir sagen, was ihr davon haltet?

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../172694242-216-2519?ref=search

Die ganzen Corsas, Polos usw. sind ja immer sehr beliebt, aber dieses Auto erscheint mir durch den neuen TÜV, Steuerkette statt Zahnriemen usw. ganz brauchbar... Der Schein kann natürlich auch trügen.

Vielleicht habt ihr ja auch noch andere Vorschläge 50-60 km um 29223.

Zuverlässigkeit, günstig in Steuer/Versicherung sowie an der Tankstelle wären fein. Als Studentin hat man es ja nicht immer so locker.

Vielen Dank schon einmal!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Januar 2014 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von Adribau

An deiner Stelle würde ich nicht bei Ebay Kleinanzeigen nach einem Auto suchen. Besser ist Mobile.de oder Autoscout24.de ;)

Dann hier für dich noch mal das Auto bei mobile.de: ;-)

http://suchen.mobile.de/.../188967820.html?...

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpf89

Hallo Motor-Talkler,

da ich in ca. 4 Wochen meinen Führerschein in der Tasche haben werde, bin ich auf der Suche nach einem Kleinwagen bis 1000 Euro (wirkliche Schmerzgrenze). Die Marke ist mir egal. Auch muss ich zugeben, dass ich von Autos keine allzu große Ahnung habe und dort etwas wie "der Ochs vorm Berg" stehe.

Ich werde mit dem Auto ca. 30 km am Tag fahren und 4-5x im Jahr längere Touren von 300-400 km eine Strecke. Ein Auto zwei Jahre zu fahren, ohne, dass man noch großartig viel Geld reinstecken muss (normalen Verschleiß hat man ja an jedem Auto), würde mir erstmal reichen.

Jetzt habe ich folgendes Angebot entdeckt, vielleicht könntet ihr mir sagen, was ihr davon haltet?

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../172694242-216-2519?ref=search

Die ganzen Corsas, Polos usw. sind ja immer sehr beliebt, aber dieses Auto erscheint mir durch den neuen TÜV, Steuerkette statt Zahnriemen usw. ganz brauchbar... Der Schein kann natürlich auch trügen.

Vielleicht habt ihr ja auch noch andere Vorschläge 50-60 km um 29223.

Zuverlässigkeit, günstig in Steuer/Versicherung sowie an der Tankstelle wären fein. Als Studentin hat man es ja nicht immer so locker.

Vielen Dank schon einmal!

Ein Corsa ist sicher nicht die schlechteste Wahl, als erstes Auto, jedoch mache ich mir bei dir ganz andere Gedanken.

Wenn 1000€ wirklich die absolute obergrenze ist, scheinst du ja nicht viel zur Verfügung zu haben um zu sparen. Wovon möchtest du dann Versicherung Steuern und Sprit bezahlen, von den Werkstattkosten mal ganz abgesehen.

bei 30 km am Tag komm ich auf Monatlich 600 km + andere Fahrten, da bist du monatlich ganz sicher bei 1000 km, gerade am Anfang. Somit kannst du mit Spritkosten von etwa 100 € im Monat rechnen. + Versicherung + Steuern, das geht sicher eher Richtung 200 € /Monat.

Daher meine Frage, wars du bis jetzt noch Schüler und beginnst jetzt eine Ausbildung oder ähnliches, oder warum konntest du bis jetzt nur 1000 € ansparen ?

Bekomm das bitte nicht in den falschen Hals, das ist alles wohlwollend und sachlich gemeint :)

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 15:21

Zitat:

Original geschrieben von thps

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpf89

Hallo Motor-Talkler,

da ich in ca. 4 Wochen meinen Führerschein in der Tasche haben werde, bin ich auf der Suche nach einem Kleinwagen bis 1000 Euro (wirkliche Schmerzgrenze). Die Marke ist mir egal. Auch muss ich zugeben, dass ich von Autos keine allzu große Ahnung habe und dort etwas wie "der Ochs vorm Berg" stehe.

Ich werde mit dem Auto ca. 30 km am Tag fahren und 4-5x im Jahr längere Touren von 300-400 km eine Strecke. Ein Auto zwei Jahre zu fahren, ohne, dass man noch großartig viel Geld reinstecken muss (normalen Verschleiß hat man ja an jedem Auto), würde mir erstmal reichen.

Jetzt habe ich folgendes Angebot entdeckt, vielleicht könntet ihr mir sagen, was ihr davon haltet?

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../172694242-216-2519?ref=search

Die ganzen Corsas, Polos usw. sind ja immer sehr beliebt, aber dieses Auto erscheint mir durch den neuen TÜV, Steuerkette statt Zahnriemen usw. ganz brauchbar... Der Schein kann natürlich auch trügen.

Vielleicht habt ihr ja auch noch andere Vorschläge 50-60 km um 29223.

Zuverlässigkeit, günstig in Steuer/Versicherung sowie an der Tankstelle wären fein. Als Studentin hat man es ja nicht immer so locker.

Vielen Dank schon einmal!

Ein Corsa ist sicher nicht die schlechteste Wahl, als erstes Auto, jedoch mache ich mir bei dir ganz andere Gedanken.

Wenn 1000€ wirklich die absolute obergrenze ist, scheinst du ja nicht viel zur Verfügung zu haben um zu sparen. Wovon möchtest du dann Versicherung Steuern und Sprit bezahlen, von den Werkstattkosten mal ganz abgesehen.

bei 30 km am Tag komm ich auf Monatlich 600 km + andere Fahrten, da bist du monatlich ganz sicher bei 1000 km, gerade am Anfang. Somit kannst du mit Spritkosten von etwa 100 € im Monat rechnen. + Versicherung + Steuern, das geht sicher eher Richtung 200 € /Monat.

Daher meine Frage, wars du bis jetzt noch Schüler und beginnst jetzt eine Ausbildung oder ähnliches, oder warum konntest du bis jetzt nur 1000 € ansparen ?

Bekomm das bitte nicht in den falschen Hals, das ist alles wohlwollend und sachlich gemeint :)

Kein Problem, ist schon ein berechtigter Einwand.

Der Punkt ist, dass ich die Anschaffung des Autos selber stemmen muss, meine Eltern aber Steuern/Versicherung übernehmen (wird auch über sie laufen) sowie mir auch einen Obulus für den Sprit geben werden.

Ich war bisher Student und bin dies auch noch, nur fallen jetzt die Studiengebühren weg, wodurch ich mehr Geld im Monat zur Verfügung habe und bisher -aufgrund dieser- eben nicht viel ansparen konnte.

An deiner Stelle würde ich nicht bei Ebay Kleinanzeigen nach einem Auto suchen. Besser ist Mobile.de oder Autoscout24.de ;)

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von Adribau

An deiner Stelle würde ich nicht bei Ebay Kleinanzeigen nach einem Auto suchen. Besser ist Mobile.de oder Autoscout24.de ;)

Dann hier für dich noch mal das Auto bei mobile.de: ;-)

http://suchen.mobile.de/.../188967820.html?...

Da steht wenigstens Opel im Titel :D

Der Corsa ist schon ein ganz ordentliches Auto für 1000€. Den man sich schonmal anschauen :cool:

Warum?

Aber, eine kurze suche sagt: jede Menge gebrauchter Corsas bei Mobile und Co, nimmt man die Kriterien des erst-genannten wird es weniger. einen gefunden

Man muss den Wagen in echt sehen. Was mir fehlt ist die Klimaanlage.

Der Opel ist in Ordnung. Pflegt man den einigermaßen, kann man davon ausgehen, dass er zumindest noch zwei Jahre aushält. Dann muss man wohl entscheiden, ob man ihn denn aufgibt oder versucht, noch mal eine Plakette in Angriff zu nehmen. Selbst, wenn dies nicht mehr klappen würde, wärst du mit dem Corsa dann noch preiswert gefahren.

Der Dreizylinder-Motor ist Geschmackssacke - er dröhnt schon ordentlich und sorgt für eine unangenehm hohe Geräuschentwicklung. Es gibt bessere Motoren, aber für diesen Preis kann man das verschmerzen. Die Verarbeitung im Corsa B war nie sehr robust, auch Rost ist ein Thema. Einreißende B-Säulen beim Dreitürer sind verbreitet, aber wenn der Opel erst frischen TÜV bekam, wird das schon seine Richtigkeit alles haben. Für diesen Preis kann man das akzeptieren - da gibt es viel schlimmere Autos!

Außerdem: Vom Zustand her wirkt er deutlich besser als viele andere Opel Corsa B in dieser Preisklasse. Er kommt mir fast verdächtig billig vor; bei Händlern kosten solche Autos oft das Doppelte, vor allem als finales Baujahr 2000 und mit dieser sehr guten Ausstattung.

Ansehen kann man sich den schon.

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 18:23

Danke schon mal für die Antworten, besonders an italeri1947!

Wie gesagt, ein Corsa ist jetzt kein Muss. Es war nur einer der wenigen, die brauchbar erschienen, nicht 200.000 km runter hatten, nicht schon auf den Fotos sichtbare Roststellen hatten und dazu noch frischen TÜV.

Viele VWs (Polo, Golf) z.B. erscheinen mir oft zu teuer. Kann das sein?

Es scheint mir als bräuchte man bei nem Auto in dem Budget schon etwas Geduld, um sich kein "Sorgenkind" einzukaufen...

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpf89

... nicht 200.000 km runter hatten, nicht schon auf den Fotos sichtbare Roststellen hatten und dazu noch frischen TÜV.

Bei deinem Budget würde ich von den 200.000Km eher ablassen, damit verschließt du dich vor brauchbaren Autos - auch wenn das eher keine Corsas sind.

Für´n Tausender würde ich persönlich nach möglichst erster Hand, nachweisbar gepflegt, neuer Tüv , unverbastelt, wenn vorhanden gewechselter Zahnriemen etc. und nicht zu alt suchen.

Wenn das dann Opa´s Passat 3B in silber mit Kurbelfenstern ohne Klima ist - warum nicht?

Auch wenn der 240.000Km gelaufen hat wird der besser sein als ein durchgereichter Rostpickelcorsa mit 50.000 auf dem Tacho.

Auch wenn der Rentner- Passat 3B sicher beispielhaft gemeint war - ich kann/muss bestätigen, dass dieser EXTREM teuer werden kann :)

Corsa B bietet halt neben der technischen -relativen- Solidität und geringen laufenden Kosten den Vorteil, dass es viele (gebrauchte) Ersatzteile für den Gegenwert von 2-3 Packungen Zigaretten gibt...

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpf89

Ein Auto zwei Jahre zu fahren, ohne, dass man noch großartig viel Geld reinstecken muss (normalen Verschleiß hat man ja an jedem Auto), würde mir erstmal reichen.

Schönes Wunschdenken ;) ... also ein Auto für nen Tausender kaufen und dann 2 Jahre Problemlos fahren, wird wohl nur schwer gehen. Bei solchen alten Kamellen kann immer ein Problem auftreten, damit MUSST Du rechnen.

Zitat:

Ein Auto zwei Jahre zu fahren, ohne, dass man noch großartig viel Geld reinstecken muss (normalen Verschleiß hat man ja an jedem Auto), würde mir erstmal reichen.

So abartig ist diese Vorstellung gar nicht.

Falls dus noch nicht gesehen hast, guck dir bitte unbedingt mal die 4 Links in der Signatur von italeri1947 an!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto bis 1000 Euro gesucht - wäre dieses etwas?