ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erstes Auto auf Eltern versichern?

Erstes Auto auf Eltern versichern?

Themenstarteram 1. März 2010 um 18:38

Ich möchte demnächst mein erstes eigenes Auto versichern, da ich allerdings noch zur Schule gehe + die Versicherung selber bezahlen muss, wär es natürlich besser wenn sie günstig wär und würde deswegen das Auto auf meinen Vater versichern. Würde ich dann in den Prozenten trotzdem runtergehen? Oder würde es sich lohnen, dass ich als Versicherungsnehmer eines Motorrads eingetragen werde? Möchte nach dem Abi noch studieren und auch da wären 1200 Euro Versicherung im Jahr für mich nicht grade wenig, deswegen wär es mir lieber jetzt schon runterzugehen, auch wenn ich das Fahrzeug dann auf mich versichern müsste.

Danke

Beste Antwort im Thema
am 1. März 2010 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

schau mal, da gibt es solche Sachen wie Suchfunktionen oder die FAQ dort schaust du nach deinen Belangen und bringst erst danach noch übrige Fragen bitte ein - ist doch nicht zu viel verlangt oder?

Jeden Tag ein Fahranfänger :rolleyes: und keiner von denen kann heute schon mit dem Internet umgehen - aber Auto fahren möchten sie alle und das möglichst billig

meine Meinung kurzum: willst du fahren musst du geld haben und zahlen können, kannst du das nicht, wie auch immer dann lass das autofahren die nächsten Jahre noch bleiben - beim Sprit gehts ja auch nicht billiger als dass du das zahlst was du verfährst. den Sponsort dir Daddy vieleicht auch aber da gibts keine % bei den Versorgern die du dir anrechnen lassen kannst.

Nun mal langsam, wir wollen doch freundlich sein. kathi38 hat heute gerade ihren 1. Beitrag hier verfasst.

Und du kommst direkt mit "Klugscheißerei" Finde ich nicht OK.

Gruß

Frank, der kathi38 herzlich bei MT begrüßt.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten
am 1. März 2010 um 20:26

Dein Vater versichert das Fahrzeug als Zweitwagen.

Du baust keine Selbstverschuldeten Unfälle, die SF Klasse steigt, die % gehen runter. :D

Später, nach dem Studium, überschreibt dir dein Vater die SF-Klassen des von dir gefahren Fahrzeugs.

Die Feinheiten wie das geht und was geht (Nur soviele Jahre werden angerechnet wie du ......) kannst du in den FAQ des Versicherungsforums nachlesen. (Großer gelber Button)

Gruß

Frank, "schon" mit eigenem SF unterwegs. ;)

schau mal, da gibt es solche Sachen wie Suchfunktionen oder die FAQ dort schaust du nach deinen Belangen und bringst erst danach noch übrige Fragen bitte ein - ist doch nicht zu viel verlangt oder?

Jeden Tag ein Fahranfänger :rolleyes: und keiner von denen kann heute schon mit dem Internet umgehen - aber Auto fahren möchten sie alle und das möglichst billig

meine Meinung kurzum: willst du fahren musst du geld haben und zahlen können, kannst du das nicht, wie auch immer dann lass das autofahren die nächsten Jahre noch bleiben - beim Sprit gehts ja auch nicht billiger als dass du das zahlst was du verfährst. den Sponsort dir Daddy vieleicht auch aber da gibts keine % bei den Versorgern die du dir anrechnen lassen kannst.

am 1. März 2010 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

schau mal, da gibt es solche Sachen wie Suchfunktionen oder die FAQ dort schaust du nach deinen Belangen und bringst erst danach noch übrige Fragen bitte ein - ist doch nicht zu viel verlangt oder?

Jeden Tag ein Fahranfänger :rolleyes: und keiner von denen kann heute schon mit dem Internet umgehen - aber Auto fahren möchten sie alle und das möglichst billig

meine Meinung kurzum: willst du fahren musst du geld haben und zahlen können, kannst du das nicht, wie auch immer dann lass das autofahren die nächsten Jahre noch bleiben - beim Sprit gehts ja auch nicht billiger als dass du das zahlst was du verfährst. den Sponsort dir Daddy vieleicht auch aber da gibts keine % bei den Versorgern die du dir anrechnen lassen kannst.

Nun mal langsam, wir wollen doch freundlich sein. kathi38 hat heute gerade ihren 1. Beitrag hier verfasst.

Und du kommst direkt mit "Klugscheißerei" Finde ich nicht OK.

Gruß

Frank, der kathi38 herzlich bei MT begrüßt.

Zitat:

Original geschrieben von kathi38

Ich möchte demnächst mein erstes eigenes Auto versichern, da ich allerdings noch zur Schule gehe + die Versicherung selber bezahlen muss, wär es natürlich besser wenn sie günstig wär und würde deswegen das Auto auf meinen Vater versichern. Würde ich dann in den Prozenten trotzdem runtergehen? Oder würde es sich lohnen, dass ich als Versicherungsnehmer eines Motorrads eingetragen werde? Möchte nach dem Abi noch studieren und auch da wären 1200 Euro Versicherung im Jahr für mich nicht grade wenig, deswegen wär es mir lieber jetzt schon runterzugehen, auch wenn ich das Fahrzeug dann auf mich versichern müsste.

Danke

was haste denn konkret im auge? je nach fahrzeug kann der "schmerz" der teuren erstvischireung durchaus erträglich sein, weil man dann erstens "sinkt" und zweitens direkt eigene prozente hat.

das umschreiben ist heute, je nach versicherung, nicht mehr so mal eben machbar.

zu meiner zeit, früher...damals :D, konnte man das schon nach zwei jahren nahezu verlustfrei machen.

das geht heute aber leider nicht immer mal eben so....:(

Themenstarteram 3. März 2010 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

schau mal, da gibt es solche Sachen wie Suchfunktionen oder die FAQ dort schaust du nach deinen Belangen und bringst erst danach noch übrige Fragen bitte ein - ist doch nicht zu viel verlangt oder?

Jeden Tag ein Fahranfänger :rolleyes: und keiner von denen kann heute schon mit dem Internet umgehen - aber Auto fahren möchten sie alle und das möglichst billig

meine Meinung kurzum: willst du fahren musst du geld haben und zahlen können, kannst du das nicht, wie auch immer dann lass das autofahren die nächsten Jahre noch bleiben - beim Sprit gehts ja auch nicht billiger als dass du das zahlst was du verfährst. den Sponsort dir Daddy vieleicht auch aber da gibts keine % bei den Versorgern die du dir anrechnen lassen kannst.

Ich habe die Suchfunktion benutzt und weiß auch, wie man mit dem Internet umgeht. Mir ging es darum, die Prozente vom Motorrad umschreiben zu lassen und dazu habe ich nichts gefunden.

Nebenbei "sponsort" mir mein "Daddy" nichts. Ich gehe neben dem Abitur jeden Tag arbeiten. Ich bezahle sowohl die Versicherung für mein Auto als auch den Sprit selber. Du kennst mich nicht, warum direkt angreifen? ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von heltino

 

was haste denn konkret im auge? je nach fahrzeug kann der "schmerz" der teuren erstvischireung durchaus erträglich sein, weil man dann erstens "sinkt" und zweitens direkt eigene prozente hat.

das umschreiben ist heute, je nach versicherung, nicht mehr so mal eben machbar.

zu meiner zeit, früher...damals :D, konnte man das schon nach zwei jahren nahezu verlustfrei machen.

das geht heute aber leider nicht immer mal eben so....:(

Kriege einen Fiat Punto Evo, Vollkasko ohne SB hab ich im Auge. Könnte den schon günstiger versichern da mein Bruder beim HDI arbeitet - wär bei ca 720 Euro im Jahr, ich glaube von den Prozenten wären es 100 am Anfang. Normalerweise ist das ein guter Preis für das Auto, Problem ist aber dass der Sprit auch teuer wird - und zur Zeit muss ich noch sparen wo ich kann :rolleyes:

 

Dankeschön auch für die anderen Antworten!

Lg

am 3. März 2010 um 16:02

klar kannste das auto erst auf deine eltern vers. lassen und dann den sfr übernehmen. da du führerschein schon hast und der vertrag neu ist, kannste auch alle sfr übernehmen, AUßER !! der wagen wird über eine sondereinstung eingestuft, zb sf2. dann bekommste den sfr - 2jaher gut geschrieben. sfr zwischen motorrad und auto kannste tauschen. besseren sfr beim auto, schlechteren beim mopped, da bei gleicher sfr-klasse die % beim mopped i.d.r. geringer sind.

VK ohne SB wird verdammt teuer !!

@ der-schrittmacher: ich versteh deinen satz "meine Meinung kurzum: willst du fahren musst du geld haben und zahlen können, kannst du das nicht, wie auch immer dann lass das autofahren die nächsten Jahre noch bleiben"

nicht ganz. besonders wenn es um versicherungen geht sind die preise sehr unterschiedlich.

als beispiel: ich hab mit 19jahren für meinen vr6 340€ jährlich bezahlt, KH+Schutzb.

bei einer anderen gesellschaft hätte ich 1100€ bezahlt für kh+schutz.

gleiche leistungen !!

Es gibt auch Gesellschaften, die eine so genannte Kinderregelung anbieten, d.h. man fängt auf eigenem Namen mit SF 1/2 an. Das ist meistens günstiger, als den Vertrtag über einen Elternteil mit SF 1/2 abzuschliessen. Das liegt daran, daß es Nutzergruppen gibt, die einen Zuschlag vorsehen, wenn das Fzg. durch Kinder mitgenutzt wird.

erfolgt eine Sondereinstufung mit z.B. SF 2 kann es schon wieder ganz anders aussehen.

 

skysurfer5

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erstes Auto auf Eltern versichern?