ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Elek. Parkbremseinheit defekt T27

Elek. Parkbremseinheit defekt T27

Toyota Avensis 3 (T27)
Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 4:04

Hallo zusammen,

Bei meinem Avensis wurde im April 2018 die Parkbremseinheit durch einen Toyota Vertragshändler erneuert (Kosten ca 2000€), jetzt nach 16 Monaten ist das Ding erneut defekt. Kulanz hat Toyota abgelehnt! Im Internet bekommt man Gebrauchtteile um die 300€, laut Werkstatt können diese nicht verbaut werden, da man sie nur einmal programmieren kann. Kann hier jemand eine Lösung anbieten anbieten?

Besten Dank im voraus

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin.

Danke für Deine Frage zu diesem Thema. Ich kann zwar leider nicht helfen, aber das Thema interessiert mich; schon allein wegen der Kosten und weil ich auch einen T27 Avensis fahre.

Um diese Parkbremse wird immer ein Bohei gemacht. Schon allein das Wechseln der Beläge/Scheiben hinten kann man ehr nicht selbst machen. Bremse wird wohl per Steuergerät in Wartungsposition gefahren und dann wieder angelernt; so eine mündliche Aussage.

Ich hoffe auf Antworten zu der oben gestellten Frage.

Karsten

Waren nicht an frühen T27 (Vorfacelift) die Steuergeräte kaputt gegangen, da Feuchtigkeit in die Steuergeräteboxen aufgrund mangelhafter Dichtungen eingedrungen war?

Sonst liest man fast nichts zu diesem Thema.

P.S.: Um die Kupplung zu schonen, habe ich die Automatik der Elektronischen Parkbremse immer deavitiviert gelassen, indem man den Hebel 5 Sekunden lang zieht. Diese Einstellung bleibt zum Glück dauerhaft erhalten. :)

Was ist das Problem an der Bremse überhaupt? Was tut sie oder was tut sie nicht?

Generell schau ich immer nach Wagen die so einen sch... nicht drin haben.

Wer braucht sowas?

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 13:13

Auto kurz abgestellt Anhänger abgekuppelt wollte losfahren Auto bewegt sich keinen Millimeter Bremse löst nicht mehr

Naja grundsätzlich denke ich (ohne die mechanik jetzt zu kennen) das hat ja auch irgendwer zusammengebaut also kann man es auch reparieren. Sag ich einfach so.

Zumindest hab etwas gefunden das man es lösen kann anscheinend.

Ob die Stellglieder nur 1x programmiert werden können, ich weiß nicht, klingt für mich wie wir haben keine weitere Ahnung von der Materie.

Hab mir so eine Stellmotor jetzt angesehen, der zieht ja nur am Seil und Stellt damit am Sattel die Bremse fest.

Ich denke jeder Chiptuner oder tachoreparierer kann das reparieren falls das an dem Teil liegt und das ein Steuergerät integriert ist.

Frag mal na bei einem Tuner. Oder einer Firma die Steuergeräte reparieren.

http://www.dautos.org/.../...osen_der_feststellbremse_kombi_-2047.html

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 14:25

Ok danke für den Tipp,das mit der Notentriegelung hat auch nicht funktioiert.Habe jetzt die Handbremseile ausgehängt um das Fahrzeug überhaupt bewegen zu können. Ich dachte da das Problem nicht unbekannt ist hat sich schon mal jemand mit dem Steuergerät( welches in der Parkbremseinheit integriert ist) befasst. Es gibt doch Freaks, die sich auf die Reperatur kostspieliger Teile spezialisieren.

Zitat:

@Nucki166 schrieb am 16. Oktober 2019 um 10:27:43 Uhr:

Um diese Parkbremse wird immer ein Bohei gemacht. Schon allein das Wechseln der Beläge/Scheiben hinten kann man ehr nicht selbst machen. Bremse wird wohl per Steuergerät in Wartungsposition gefahren und dann wieder angelernt; so eine mündliche Aussage.

Die Aussage ist Unsinn.

Hi,

nimm ein Tester und stell Sie zurück ( z.B. CRP 429 ). Danach wieder in Normal/Betriebszustand bringen.

MfG

Super-TEC

An der Bremse gibt es nix zurück zu stellen mit einem Tester wenn man die Klötze/Scheiben wechselt.

Das ist kein VW.

Da werden einfach nur die Kolben zurück gedreht, ganz simpel.

Hi,

für diese Arbeiten ( z.B. beim T27 ) kann man es per Tester zurück stellen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit des Zurück drehen .

MfG

Super-TEC

Zitat:

@infinity4 schrieb am 17. Oktober 2019 um 23:48:22 Uhr:

An der Bremse gibt es nix zurück zu stellen mit einem Tester wenn man die Klötze/Scheiben wechselt.

Hi,

kleiner Nachtrag, in der Werkstatt wird dies auch per Tester gemacht.

MfG

Super-TEC

Kannst du es nicht verstehen?

Ich würde mich erstmal unter das Auto legen oder hoch heben und das anschauen.

Die elektrische Parkbremse ist ein simpler Seilzug, es gibt dort nichts zurück zu fahren!

Das geht technisch überhaupt nicht!

Wenn der Seilzug entspannt ist, ist er entspannt, der kann die Kolben nicht weiter zurück stellen!

Rad ab, Sattel ab, Scheiben ab, Kolben zurück drehen fertig!

Dann kannste alles wieder zusammen setzen.

Ich weis das genau, weil ein Bekannter von mir das auch mal dachte das das so wie bei VW ist und die Karre an einen Bosch Tester gehangen hat und vergeblich einen Punkt "Bremse zurück fahren" gesucht hatte.

Ein simpler Blick unter das Auto und schon war alles klar.

Es mag etwas anderes sein, wenn die Handbremseinheit gewechselt wird.

Dann kann es sein, dass sie neu angelernt werden muss.

Aber das hat nix mit Bremsscheiben/klötze wechseln zu tun.

Aufpassen jedenfalls das beim Hantieren bei den Kolben nicht das Fahrzeug denkt ui ich muss nachziehen da sich die Bremse lockert und dir die Finger einklemmt.

Vl ist das nur eine Angst von mir da ich es mal wo gehört habe das man hier aufpassen muss.

Wenn der Seilzug vorher ausgehängt wird oder das elektrische Bauteil vom Strom getrennt wird seh ich es entspannter :-)

Bei Benz war es mal so, das die Beläge ab und an mal an die Scheibe angelegt wurden, damit bei Regen die Scheibe trocknet. Wenn die Beläge fehlen, flutschen die Kolben aus der Zange. Neben der Sauerei auch ganz schön teuer.

Daher musste man immer die Batterie abklemmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Elek. Parkbremseinheit defekt T27