ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E270 CDI chiptuning bei 180000 km sinnvoll?

E270 CDI chiptuning bei 180000 km sinnvoll?

Themenstarteram 3. September 2004 um 12:48

hallo habe einnen mercedes e-klasse 270 cdi bj 10/2000 und möchte einen chiptuning vornehmen dh. booster2 wie bei ebay angeboten. gibts da welche bedenken wegen der km leistung?

danke in voraus

Beste Antwort im Thema

Warum holst Du diese alten Freds alle hoch:confused:, dieser ist aus 2004?

Diese Themen sind hier ausgiebig durchgekaut worden und wer darüber Infos braucht, benutzt die Suchfunktion!

Die Antworten die Du dazu gibst sind auch keine Neuheiten, alles hier schon gesagt worden!

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Rein vom Gefühl her würd ichs nicht mehr machen.... Ich wäre über jeden km froh, den der Motor ohne Probleme läuft und es nicht noch fördern, dass er Schaden nimmt. Wenn Du das unbedingt machen musst, dann bei nem Motor mit <50.000 km. Der is scho a weng eingefahren und hält mehr aus.

Oder kauf Dir nen 320cdi :-))

Booster2?? Was soll das sein?

So ein Billigflopangebot?

Oder eine anständige Firma??

Richtig gemacht ist auch 180t KM kein Problem.

Die Leistungsspitze wird ja nur in seltenen Fällen abgerufen und nicht dauerhaft.

Natürlich kann nach 2t KM was kaputtgehen, aber das muss dann absolut nicht am Chiptuning liegen.

Die meisten, die hier posten und Probs mit dem Motor haben, haben zB kein Chiptuning.

Eigentlich hatte keiner Chiptuning der Probs mit dem Motor hatte.

Würde allerdings jetzt nicht soweit gehen und behaupten,d as man mit Chiptuning keine Motorprobleme mehr bekommt :D:D

Mit dem Ebaykram wäre ich aber vorsichtig.

Dass weniger/keine Leute posten, dass sie Probleme mit Chiptuning haben, könnte auch daran liegen, dass es prozentual gesehen einfach zu wenige davon gibt :)

Ich bin immer noch der Ansicht, dass der gesamte Motor, das gesamte Fahrzeug auf eine gewisse Leistungscharakteristik und alles, was damit zusammen hängt (Verbrauch, Schmierung, Bremskraft, ESP....) abgestimmt wurde. Wenn, dann würde ich da nur etwas von einem anerkannten Tuner (Brabus, Carlson, Väth, Lorinser) ändern und mir eine entsprechende Garantie auf eventuelle Folgeschäden geben lassen.

Manche Billigtuner versuchen, mit ner 2 oder 3-Jahres Garantie ohne Kilometerbegrenzung zu glänzen. Wenn man genauer hinliest, erstreckt sich diese Garantie aber nur auf den Chip, der eingesetzt wird, an sich...Toll. Deshalb : Genau hinschauen.

Garantie gibts von anderen Tunern,allerdings meistens nur bis zu einer gewissen KM Begrenzung.

Brabus wird bei 180t KM auch keine Garantie mehr geben.

ganz einfach, weil so oder so bei der KM Zahl was kaputtgehen kann.

Und du kannst es halt nicht beweisen, das der Schaden von der Mehrpower des Chips kommt.

Zudem gibt ja selbst Mercedes keine Garantie bei 180t KM ,wenn sie es nicht müssen.

Somit ist es logisch, das bei vielen dann eben nur der CHIP Garantie hat.

Themenstarteram 6. September 2004 um 8:41

hallo danke für die Antworten

das teil http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

soll echt super sein 1500 zufriedene kunden, ich habe 8 leute angeschrieben die das ding gekauft haben und eingebaut im 270cdi eingebaut haben alle 8 haben mitr das ding empfolen bringt mehr als versprochen auch auf einem bosch messstand.

die leistung kann man mit einer fernbedienung einstellen m(mehrere stufen) der verkäufer sagte bei 180 000 wird ewr vielleicht nicht voll aufdrehen.

was mein ihr?

Meine Meinung: Finger weg!!

Wie Trollfan und Avantgardist schon erwähnten ist es recht risikoreich bei einem Noname-Anbieter etwas zu "erstehen". Kauf Dir lieber ein neueres Auto mit mehr Bums. Oder geh das Risiko bei über 180000km halt ein.

Ich selbst habe meinen 290er vor 5 Jahren bei AMG chipgetunt. Dem Motor wurden die Kenndaten ausgelesen und auf mehreren Probefahrten der neue Chip angepasst, bevor er endgültig gebrannt und eingebaut wurde.

Zu beachten gilt auch, dass ein TÜV-Gutachten vorliegt, ansonsten verliert man die Betriebsgenehmigung des Fahrzeugs. In die Fahrzeugpapiere muss eine Leistungssteigerung auch eingetragen werden. Mercedes übernimmt keinerlei Garantieleistungen für den Motor mehr. Last but not least: Der Versicherungsschutz geht auch verloren, wenn die Versicherung nicht über die Leistungssteigerung informiert wird. Man kommt in eine andere Wagnisklasse und das heisst: höhere Beiträge!!!

Wenn man in eine Polizeikontrolle kommt und die Leistungssteigerung nicht eingetragen ist- wie gesagt die Betriebsgenehmigung geht flöten, das Auto wird sofort stillgelegt, du hast eine Anzeige am Hals und bist vor erst Fussgänger.

Also überlegst Dir gut was Du machst.

Ich bin mit meinem Chip sehr zufrieden. Wahrscheinlich auch deswegen,weil eine Fachwerkstatt sich dem ganzen angenommen hat.

Gruß Axel

Soweit ich weis gilt das eintragen lassen und Versicherung informieren erst ab 15 % mehr Leistung.

Zudem kontrolliert das doch keiner, ob ein E270 jetzt 177 PS oder 205 PS hat.

Dieser Motor ist mit hohen Laufleistungen sowieso nicht unproblematisch. Ich habe allein zwei Bekannte, der eine hatte nach ca. 120.000km und der andere nach 150.000km einen gerissenen Zylinderkopf. Und wie man mir sagte kommt das bei dem großen CDI schon öfter vor. Für einen neuen Kopf kann man schon fast einen Kleinwagen kaufen

am 13. März 2011 um 14:16

Imer daran denken, dass Chiptuning die Betriebserlaubnis erloeschen laesst.(oder es ist eine ABE dabei, was eher selten ist) Besser ist eine Motoroptimierung, wo man mit viel Elektronik an den Wagen rangeht. Das bringt mehr und ist vom richtigen Fachmann auch nicht so teuer als wie manche es so zwischen500-1000,-Euro anbieten. Ich mach so etwas selbst und kann es nur jedem empfehlen. Denn das Drehmoment ist meist wichtiger als ein par PS mehr die mann sowieso nicht merkt. Denn sag mir mal einer ob er bei 290 PS 20 ps wirklich merkt ohne vorher einen getrunken zu haben. Ausserdem spielt die Laufleistung fasst keine Rolle dabei. Wenn der Motor noch nicht irgendwie klappert, dann kann man damit noch einiges tun. MfG

Und nicht vergessen, durch die Optimierung wird weniger Treibstof verbraucht, bei groesserer Leistungsausbeute. Desshalb heisst es auch Optimierung!!!

 

Warum holst Du diese alten Freds alle hoch:confused:, dieser ist aus 2004?

Diese Themen sind hier ausgiebig durchgekaut worden und wer darüber Infos braucht, benutzt die Suchfunktion!

Die Antworten die Du dazu gibst sind auch keine Neuheiten, alles hier schon gesagt worden!

am 13. März 2011 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von Fliegerhorst01

Warum holst Du diese alten Freds alle hoch:confused:, dieser ist aus 2004?

Diese Themen sind hier ausgiebig durchgekaut worden und wer darüber Infos braucht, benutzt die Suchfunktion!

Die Antworten die Du dazu gibst sind auch keine Neuheiten, alles hier schon gesagt worden!

Hat ja recht. SORRY!!!

Hallo Robert

 

und alles wird gut!:)

 

Gruß Horst

Ganz bestimmt nicht tunen. Man kann mehr Leistung durch Erhöhung des Druckes in CR- Pumpe, das geht ganz einfach durch die Verfälschung der Werte, die der Drucksensor an die Zentraleinheit liefert. Es ist nur ein Widerstandwerk im Wert von < als 1€, natürlich im Stecker und Buchse, damit es zwischen dem CR-Sensor und Steuereinheit eigesteckt werden kann.

Die CR-Pumpe hat schon so ziemlich schweres Leben, die Druckerhöhung kann ihr den Todesstoss geben.

Ich persönlich nutze die 170 PS ganz selten aus, ich zog noch nie ein Wohnwagen am Haken. An dem Auto schätze ich die Sparsamkeit. Ich konnte einen E280 CDI T vom 2008 mit wenig km und 4.Motion ganz günstig (20 k€) kaufen, aber der braucht bedingt durch die Automatik und 6 lahme Zylinder mindestens 2 l/100 km mehr, als meiner. Ausserdem, innen ist deutlich weniger Platz.

Ich bin froh, dass mein Maschinchen mit 230 tkm noch prima läuft.

Wie Horst schon sagte, der Thread ist 7 Jahre alt...

Abgesehen davon gibt es hier einen Haufen von W210ern, die auch bei

hohen Laufleistungen ihr Auto mit einer Leistungssteigerung versehen

haben - ohne Probleme - mich eingeschlossen mit einem Carlsson SG,

eingebaut bei 245tkm. Nun 300tkm ohne Probs.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E270 CDI chiptuning bei 180000 km sinnvoll?