ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E240, W210 5 Gang Automatik

E240, W210 5 Gang Automatik

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 31. Oktober 2002 um 21:55

Hallo Zusammen,

ich fahre seit 2 Wochen einen E240, Bj 10.97 (80000km) mit der 2,4 L Maschine und der 5 Gang-Automatik. Ich bin mit der Maschine was Leistung und Verbrauch betrifft voellig zufrieden.

Ich habe vorher einen E200, W124 100KW mit Schaltgetriebe gefahren und habe noch einen alten 200D, W124, Bj 87 (250 000km) mit sagenhaften 72PS (aber den gebe ich nie ab).

Nun zu meiner Frage:

Dies ist der erste Mercedes den ich mit Automatik fahre. Ich bin damit zufrieden wundere mich aber ein wenig, dass der Wagen beim Kickdown ab ca. 100km/h "sehr tief Luft holt" Er braucht ca. eine lange Sekunde zum runterschalten und bremst auch etwas ab.

Ist das normal? Kann man das einstellen?

Ich haette gerne Eure Erfahrungen gewusst. Der Wagen hat 1 Jahr Mobilitaetsgarantie und ich moechte ein wenig informiert sein bevor ich irgendetwas unternehme.

Gruss

Peter

Ähnliche Themen
10 Antworten

also ich weiss nicht genau was du meinst, aber ich fahre einen W124 E320 ´95 5Gang Automatik.

beim kickdown geht die automatik erstmal aus dem gang raus, dann dreht der motor hoch und dann kommt der gang wieder rein. das konnte schon so eine sekkunde oder ein stückchen drüber sein

also ich bin jetzt nochmal eine runde gefahren um das mal zu beobachten. er schaltet je nach geschwindigkeit und drehzahl mal einen, mal zwei aber auch mal drei gänge zurück. je nach dem wie viele es sind, dauert es auch etwas länger bis er wieder "zieht". er braucht halt die zeit um erstmal auf eine höhere drehzahl zu kommen. war er nicht machen darf ist den gang einzulegen und dann praktisch erstmal "motorbremse" zu spielen bevor er gas annimmt.

wenn ich ein kickdown mache verhält sich das auto wie bei gedrückter kupplung, er rollt, gibt gas bis er die entsprechende drehzahl hat die in dem gang,in welchen er schalten will, zu erwarten ist und macht dann den wandler wieder zu. also er bremst in keiner weise ab. es ist nur eine kurze zugkraftunterbrechung.

Themenstarteram 14. November 2002 um 21:53

Hallo,

ich war mit dem Wagen in der Werkstatt. Gefunden wurde nichts. Der zustaendige Meister hatte allerdings den Eindruck, dass das Getriebe etwas verzoegert schaltet.

In der Zwieschenzeit verstaerkt sich der Eindruck, das das Automatikgetiebe etwas spinnt. Manchmal scheint es mehrmals hochzuschalten. Komischer Eindruck! (Schalten ohne Drehzahlaenderung).

Wenn der Wagen kalt ist, schaltet das Getriebe manchmal so heftig hoch, dass man fast ins "Lenkrad beisst". Einmal brauchte es eine Ewigkeit zum hochschalten.

(Auskuppeln ... immer noch nichts ... immer noch nichts ... einkuppeln). Ausserdem "heult" der Wagen etwas im Teillastbereich.

Aber wie immer, beim Werkstattbesuch nicht reproduzierbar. Ich werde den Wagen jetzt fuer ein paar Tage beim Haendler lassen.

Gruss

Peterl

Hallo Schroeder,

die erhöhte Drehzahl beim Kaltstart ist normal. Die erhöhte Drehzahl bewirkt das der Kat schneller warm wird. Ich rate Dir gefühlvoll Gaszugeben. Es dauert ja nicht lange und das Lenkradbeissen entfällt.

Meine Eltern hatten genau den gleichen Typ mit Automatik, jetzt fährt ihn meine Schwester. Das mit der "Gedenksekunde" ist normal, das hatte der Wagen seit er neu ist.

Mit dem mehrmals Hochschalten gebe ich Dir recht, so etwas schien mir auch öfter zu passieren. Ich denke daß das Getriebe sich hier an den unterschiedlichen Fahrstil von verschiedenen Personen anpaßt oder wenn man Ihn ändert.

Versuch mal beim Fahren von "W" auf "S" und umgekehrt zu schalten und jeweils ein wenig damit zu fahren, dann bemerkst Du das "mehrmalige Hochschalten". Jedoch hat die Automatik meiner Schwester ein anderes Problem: Ab und an wenn man von N auf D schaltet tut sich gar nichts. Nach mehrmaligem hin und her ist der Gang dann drin.....Werkstatt kann nichts finden.....Atf Stand ist in Ordnung. Der Wagen hat erst 20000 km.

Vielleicht hat jemand einen Rat??

Wenn sich bei Dir was tut, laß es mich bitte wissen.

Danke und Gruß

von N auf D

 

was mir dazu einfällt ist folgende Erfahrung:

während der Fahrt schaltet man von D auf N und läßt den Wagen ausrollen. Wenn man während der Rollens in D schaltet bleibt die AUtomatik evtl in N hängen und schaltet nicht das Getriebe dazu. Sehr unangenehm, weil man erst einmal ausrollen muß - bis fast zum Stillstand - und zum Unmut der folgenden Autofahrer.

Das kann, aber muß nicht immer so passieren.

Das Verhalten ist bekannt und kein Fehler.

Gruß

Einstein

Danke für den Tip! Leider passiert das auch wenn man in D bis zum Fahrzeugstillstand gefahren ist, an der Ampel auf N schaltet und dann wieder weiterfahren möchte, sprich im Stand von N nach D schaltet. Tritt aber nur sporadisch und sehr selten auf.

Trotzdem erstmal danke.

Themenstarteram 21. November 2002 um 19:37

Hallo,

mir ist bekannt das der Wagen im kalten Zustand spaeter schaltet. Laut Werkstatt gibt sich das ab ca. 60 Grad Kuehlwassertemperatur.

Was mich stoert ist allerdings, dass er waerend der Zeit HEFTIG schaltet. So heftig das Mitfahrer mich schon verdutzt angesehen haben.

Richtig aergerlich wird das Verhalten was sich z.B. heute beim Kickdown (warmer Motor, nach ca. 30 km Landstrasse) abgespielt hat. Um einen LKW zu ueberholen habe ich das Gaspedal zum Kickdown getreten, der Motor heulte auf aber das Getriebe schaltete nicht! (Getriebe war zu der Zeit im 5. Gang). Erst nachdem ich wieder Gas weg genommen habe schaltete es einen Gang runter.

Wie gesagt, ob reproduzierbar oder nicht, der Wagen geht naechste Woche in die Werkstatt.

Ich bin jedoch weiterhin fuer jede Erfahrung dankbar, dass macht die Zusammenarbeit (Erklaerungen, Verstaendnis) mit der Werkstatt viel einfacher.

/Peter

hallo peter,

ich habe seit märz den e300td und an das automatik getriebe musste ich mich erst mal gewöhnen ,sprich verzögerung. was ich z.b. mache zum schnellen überholen ist das ich selber schalte... oder nach einiger zeit weisst du wann du gas gibst um genau richtig weg zu kommen. aber ich muss schon sagen das ging mir auch sehr auf die nerven, mitfahrer dachten wahrscheinlich ich kann nicht umgehen mit den wagen...

Tja also dieses 5 gang Automatikgetriebe scheint schon nicht grad so der Bringer zu sein. Schade eigentlich, hatte mich so darauf gefreut nach insgesamt 4 grundverschiedenen Mercedes mit 4 gang Automatik endlich mal einen mit 5 Gaengen zu haben. Das Resultat, unharmonische Leistungsentfaltung, der Wagen goennt sich ne Denksekunde wenn man vom Gas geht und wieder beschleunigen will, reagiert allgemein schlecht auf feinere Gaspedalbewegungen und schaltet ruppig zurueck. Laut meiner Werkstatt ist das Getriebe hinueber und ein Ersatz waere faellig um die genannten Probleme zu entfernen. Tja und das nach 172tkm bei nem nicht grad billigen E420. Wirklich kein Ruhmesblatt von Mercedes ... Da waren meine vorherigen 4 gang Getriebe wesentlich resistenter ...

Noch als kleiner Tip, wenn es die Werkstatt ist welche Dir Garantie gewaehren sollte die keinen Fehler findet, dann geh mal zu ner unabhaengigen DC Werkstatt. Denn das Verhalten das Dein Wagen an den Tag legt ist definitiv nicht normal. Wenn beim Kickdown nur der Motor hochheult und kein definitiver Kraftschluss stattfindet dann klingt das aus meiner Sicht alles andere als fehlerfrei ...

Gruss

Gigl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E240, W210 5 Gang Automatik