ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Dt 80 LC 2 springt nicht an (strange).

Dt 80 LC 2 springt nicht an (strange).

Themenstarteram 6. April 2003 um 11:48

Hallo ich habe zu meinem 16 ten Geburtstag eine Yamaha Dt 80 LC 2 bekommen hab sie nun mit meinem Vater hergerichtet ( vergaser gereinigt , neue zündkerze ).

Dann haben wir neues Benzin rein und probiert sie anzuwerfen leider ohne erfolg .Danach hatte mich mein vater die Strasse hoch geschoben das Ergbnis war das sie kurtz getuckert ist, so bei paar hundert UPM.Aber sobald meine Vater nicht mehr schob war sie wieder aus.Dann auf dem rückweg hat sie 2 mal laut geknallt mein vater sagte es wären fehlzündungen.... ???

 

Die Vergaser einstell Schrauben haben ich nicht verändert,

der Zündfunken ist auch vorhanden wenn ich die Zündkerze ausbaue.

Ich habe keine Idee was ich nun machen soll (meine vater auch ned würklich) :)

Ich hoffe das mir hier geholfen werden kann ....

Danke schonmal im voraus für alle Tipps.

Bis dann Julia

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 6. April 2003 um 13:16

hallo,

schau doch auch mal nach dem luftfilter ob er sauber ist, wenn nicht dann wasch ihn in etwas benzin aus. dann schau mal ob der auspuff nicht verrusst ist.

zündung dann mal einstellen und dann müsste sie zumindest schon mal anspringen.

mfg

@ dax Zündung einstellen bei ner Kontaktlosen CDI-Zündung??

1.Kontrolliert mal ob sie irgentwo falsche Luft zieht.

2.Kommt überhaupt ausreichend Sprit an(schauen ob Zündkerze nass is nach dem anschieben).

3.Eventuell mal Kompression nachmessen.

am 6. April 2003 um 13:56

oh sorry hab ich ja nicht gewusst. ;)

Themenstarteram 6. April 2003 um 15:23

Den Luftfilter haben wir noch nicht monitiert da er defekt ist aber ein Freund sagte mir das es auch ohne Ihn gehen müsste.

@Blacktron

Wie soll ich denn die Kompression messen ???

 

kann den der Auspuff verschmutzt sein ????

 

nach dem anschieben war die Zündekerze auch in meinen Augennass bin mir da aber auch ned so sicher sieht man so schlecht ....

 

bis dann Julie

Da gibt es im Baumarkt solche Messgeräte,Kerze raus,das Teil rein und dann mal kicken.

Am verschmutzen Auspuff dürfte es nicht liegen.

Themenstarteram 6. April 2003 um 17:38

Ich habe sie eben nochmal probiert anzuschieben ohne auspuff und man konnte ein paar hohe töne hören also benzin zündungen aber sie hatte null power und ist sofor wieder ausgegangen dann haben wir an der einstell schraube gedreht und den choke ein paar mal gezogen hat aber alles nix gebracht am ende wollte sie gar nicht mehr angehen...

 

Bitte helft mir ich bin am verzweifeln .....

Könnten die "hohen Töne" nicht auch schleifgeräusche sein??

Habt ihr schonmal den Zylinder abgemacht??

Themenstarteram 6. April 2003 um 19:29

nein aber die töne sind auf jeden fall zündungen es kamen sogar schon mal flammen aus dem zylinder nach ca 30 mal kickstarter. Beim schieben hat man auch schon manchmal zündungen gehört. Ich denke das evtl die Zündkerze zur falschen Zeit zündet nach dem often kickstarten kam auch schon Benzin aus dem Zylinder

( auspuff ist ab )

aber so richtig anspringen will sie halt ned bitte helft mir :D

Hey Julia

hat die überhaupt schon mal gelaufen ?ß

Schaffe da doch zunächst mal die Grundvoraussetzungen d.h.

1. überprüfe mal die Kompression, das teil kann man kaufen beim zubehörhändler oder bei Baumarkt und genau so messen die auch aber, zum überprüfen tut dat schon. Kerze raus, das Messinggewinde eingeschraubt, nur Handfest weil da sitz ein O-Ring hinter, Die Zündung ist dabei aus, dann mit "VOLLGAS" solange Kicken bis der Wert sich nicht mehr erhöht, da sollte dann so um die 9 Bar abzulesen sein. Dann wird der Druck mit einen Ablassventil zunächst abgelassen und dann erst wider ausgeschraubt.

2. Die Kerze kaufe dir mal gleich neu.

3. Schraube mal wieder den Auspuff da dran, verstehe nicht was das bringen soll.

4. Der Luftfilter gehört da natürlich dran, weil der 2-Takter nicht so gern mit zu viel Luft fertig wird, deshalb ist die Kerze auch NASS und auch deshalb kommen da Flammen raus, das sind nur unverbrannte Gase oder sogar die Suppe was du dadurch reingeblasen hast. Benzin hahn zu, und mal etwas länger das zeug durch Kicken auspumpen.

5. Am unterem Vergaserdeckel ist meist eine Schraube direkt an der Schwimmerkammer, Benzinhahn auf und die Schraube mal anlösen, damit stellst du fest, ob überhaupt Bensin da an kommt, wenn da Bensin rauskommt, lass mal etwas laufen, kann ja sein das es wider aufhört, damit stellst du zugleich sicher, das auch die Benzintank entlüftung funktioniert.

6. Überprüfe mal die Steckverbindungen gerade bei der CDI Box, meist unter der Sitzbank. Strom fließt auch meist wenn du die Lichtanlage und Blinker zugleich schaltest, damit kann man auch Maßeschluss überprüfen, wenn da gar nix mehr geht oder alles durcheinander am Blinken ist.

Somit hast du erst einmal ein Teil der Grundvoraussetzungen geschaffen, dann kannst ja mal versuchen ob sie anspringt.

Der Kerzenstecken, kann man aus dem Zündkabel ausdrehen, gegen den Uhrzeigensinn, dann schaust du da mal rein, wenn die dünnen Kabel sschwarz sind oder kaum noch welche zu sehen, kneife da einfach mal 5-8 mm ab und schraube den Kerzenstecker, den du natürlich neu gekauft hast, wieder im Uhrzeigersinn rein, geht etwas schwer, aber Frauen haben ja etwas gespür für feine Sachen, nää

Wenn du das alles hinter dir hast, kannst ja mal berichten was sie sagt.

Die CDI Zündanlage kannst natürlich nur mit Laufenden Motor überprüfen, mit einer Blitzlampe, im Fachhandel heißt das Teil Stroboskoplampe. Nur einstellen kannst daran nicht so viel, weil Elektronik und die ist bekanntlicherweise BLÖD, das heißt heute auch nicht mehr "Reparaturwerkstatt" sondern "Austauschservice"

Themenstarteram 7. April 2003 um 20:57

Also ich war heute beim Auto handel und habe mir für 23 € einen tester des zylinders geholt das ergebnis war 30 PSI ca 2,5 bar das kam mir dann sehr wenig vor (hier war die rede von 9 ! )

also habe ich einen andren zylinder montiert den ich mitbekommen hatte und voila 95 PSI = 6.5 bar also erstmal gefreut und alles montiert vergaser und alles andre.Dann nach 2 meter anschieben ging sie an ;)

Jetzt noch 2 fragen:

1. hatte das pleul sehr gewakelt beim laufenden motor waren auch komische geräusche zu hören. ???#

Ist das pleul schwer zu wecheln ???

2. sind die 6.5 bar OK oder noch zu wenig ????

Und danke erstmal für die anden tips besonderts NRC und Blacktron :D

bis dann Julia

Hey Julia

ist doch egal wer dir da geholfen hat, wichtig ist doch nur das man dir helfen konnte und das ding wieder brüllt.

6,5 ist zwar nicht so schlecht, reicht aber für eine vernünftige Leistungsabgabe nicht. Da sollte mal eine Übergröße an Kolben rein, dann ist ruhe und dann steht da auch um die 9 Bar.

Das Pleuelspiel ist bis zu einem gewissen maß ca. 5 mm li/re normal, wechseln geht so einfach nicht, ohne späteres richten/wuchten tut das nicht so wie das soll. Wenn du sie unbedingt wechsel möchtest, kann ich dir vom Kollega mal die Adresse geben, der macht das evt. für dich, sagte mal am rande so um die 100 € plus material fürs wechseln. Wichtiger bei der Kurbelwelle sind die beiden Lager incl. die Simmerringe, die wechselt man schon eher wie das Pleuel. Wenn beides stark verschließen ist Radial/Axialverschleiß ist das einfach zu viel des guten an Spiel.

Das klingelt das du hörst kommt von den Kolbenringe, weil verschließen u. daher auch nur 6,5 bar

Themenstarteram 8. April 2003 um 10:04

Hey NRC das das das pleul nach links rechts nen bissi spiel haben darf weiss ich aber es hat nach oben unten spiel was nach meinem wissen überhaupt nicht sein darf ist das wirklich so schwer zu wecheln ??? ich habe noch nen andren motor hier wo aber die gänge kaputt sind (wurde mit gesagt) aber das pleul macht einen guten eindruck von diesem motor hatte ich auch den zylinder und den kolben ???

Ich hoffe ich nehm mir da ned zu viel vor :D

bis dann julia

huhu

klar ist das nicht so einfach und Spiel hoch und runter kannst gleich in die Tonne hauen, das kann sein, das der Kolben dadurch oben anschlägt und dementsprechen läuft das Teil auf wie ein Kanguru.

Mache doch einfach aus 2 schrott Motoren 1 prima Motor mit neuen Kolben, Dichtungssatz besorgen in die Hände spucken und schrauben.

Machst am besten die Kurbelwellenlager gleich mit neu und dann ist erst einmal 6 T. km ruhe. Die Wellendichringe (Wedi) an der Welle mit austauschen sonst raucht das Teil mal wider, kein muß kann.

Mache gleich vernünpftige Arbeit sonst bleibst am schrauben dran und das was du investiert hast, geht auf dem direktem wege in die Tonne.

Gute Arbeit = More Fun for Drive

Tja so ist das mit den 2T man muss dran bleiben sonst is alles für die Katz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Dt 80 LC 2 springt nicht an (strange).