ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dringender Autokauf notwendig aufgrund Totalschaden Euro 4 Diesel-Fahrzeug

Dringender Autokauf notwendig aufgrund Totalschaden Euro 4 Diesel-Fahrzeug

Themenstarteram 31. März 2019 um 16:45

Hallo zusammen,

Folgende Situation vorab: Aufgrund eines Totalschadens stehen wir vor der Entscheidung, was wir mit unserem Euro 4 Diesel VW Passat Highline Lim. (DSG, 170 PS Diesel, Alcantara Leder...) machen können.

Wir haben nun mehrere Tage intensiv recherchiert und sind von Autohaus zu Autohaus gefahren und finden keine optimale Lösung bzw. Schlupflöcher, um hier finanziell halbwegs akzeptabel gut wegzukommen.

Wir haben verschiedenste Möglichkeiten durchgespielt:

- Option A: Einen kostengünstigen VW Golf 1.6 TDI holen ab Bj 2015 mit unter 50 T km und uns später noch finanzielle Möglichkeiten offen lassen, dafür aber keine Prämie einkassieren. Das entspr. Autohaus würde das zerstörte Fahrzeug abholen, uns jedoch nur 500 EUR als Ausgleich geben können. wären wir bei 13 T Netto. Dann müssten wir ggf. schauen, dass wir das verunfallte Fahrzeug in 2-3 Tagen verkaufen können für einen vierstelligen Erlös (!).

- Option B: Ein Auto finden, dass mittels einer möglichen Prämie auf max. 13 T EUR kommt. Tatsächlich habe ich hier keine Möglichkeit gefunden, man wird immer abgewimmelt bei guten Angeboten "nein, dieses Fahrzeug ist leider nicht prämienberechtigt, da Mietwagen, Vorbesitzer, EU-Ausführung, (sonstige Ausrede hier einfügen)".

- Option C: Ein Auto in der entsprechenden Klasse finden bzw. ein SUV. Für einen Tiguan* bleiben uns aktuell nicht die finanzielle Mgl., und wenn wir doch ein gutes Angebot finden, werden wir wie bei B abgewimmelt.

- Option D liegt zurzeit ebenfalls vor. Wir haben u. A. vom Werk und von Autohäusern Angebote vorliegen für einen B8 VW Passat BiTdi Lim. ab Bj 2017 R-Line 50 t km: 38.500,00 EUR (ehem. NP: 67 T) - 6000 Prämie + 1000 Euro für den beidseitigen Transport = 33.500,00 EUR. Das ist einfach verdammt teuer. Im Gegenzug verlieren wir aber die attraktive Prämie für einen Passat bzw. Superb.

Wir stehen nun vor dem Dilemma, eine korrekte Entscheidung innerhalb kürzester Zeit treffen zu müssen. Ich weiß nun nach intensiver Recherche, dass diese Umweltprämie Bauernfängerei ist (mal wieder...).

Des weiteren haben wir uns folg. Optionen angeschaut:

- Mercedes C Klasse ("Sorry, Prämie nur für Leute im entspr. Schadstoffgebiet); Fahrzeug ist uns eh zu klein. Ein GLC ist ohne eine hohe Prämie eh zu teuer.

- AUDI A4 ist zu klein, A6 zu teuer.

- BMW hat Preise aus dem Weltall.

- Hatten einen "Jungen Opel" Insignia vollausgestattet gefunden für 31 t, der mit einer Prämie attraktiv gewesen wäre: "Nein, gilt nur für Neuwagen".

- Golf mit angeblicher Prämie für 18 T: "Ah ne geht bei uns nicht, war ein Mietwagen"...

- Fiat / Alfa Romeo etc. "Nee nur für Neuwagen" - Preise aus dem Weltall.

- Arteon fällt aufgrund der niedrigen Sitzposition und des hohen Preises weg.

Ich habe nun wie folgt überlegt, was es noch für Möglichkeiten gibt:

- Den Passat verschrotten lassen und das Zertifikat für später einheimsen. Vorerst den Golf holen. Aber wo, wie, wann? Was ist, wenn der Hersteller später sagt, "nein, gilt nicht bei uns."

- Das Totalschaden-Fahrzeug ins Internet stellen und hoffen, dass innerhalb kürzester Zeit ein Erlös kommt.

Gerne könnt Ihr hier auch eine Option abgeben, ich habe bereits versucht, in verschiedenste Schlupflöcher durchzudringen, aber ich sehe hier keine optimale Lösung.

Vielen Dank im voraus.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Habt ihr euch auch mal bei Fahrzeugen von Ford umgeschaut?

Also wenn ein Golf geht, kann man auch über Astra, Focus, 308 etc nachdenken. Für 13k€ gibt's da schon Auswahl an Euro6 Diesels mit akzeptablen Laufleistungen. Prämie bringt nicht viel, wie Du siehst. Was der olle Passat noch erzielt, hängt auch von der Verwertbarkeit der Restsubstanz ab. Versuch macht kluch: stell' ihn mal bei eBay oder einem Autoportal ein.

Muß es unbedingt ein Diesel sein?

Themenstarteram 31. März 2019 um 17:16

Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten! So eine Resonanz hätte ich jetzt nicht erwartet - umso besser!

@Drahkke

Ford Mondeo wäre für uns nur interessant bei Vollausstattung, Biturbo Diesel und dies für einen Preis von Max 25 T. Geht aber nicht. Diesel unbedingt. Außer du hast ein so tolles Angebot gefunden, dass mich weghaut :D

@Railey

Bitte um Beispiele, wäre dankbar. (Bevor wir uns missverstehen).

Zitat:

@panzerkette schrieb am 31. März 2019 um 17:16:39 Uhr:

@Drahkke

Ford Mondeo wäre für uns nur interessant bei Vollausstattung, Biturbo Diesel und dies für einen Preis von Max 25 T. Geht aber nicht.

Ach so. Ich hatte deinen Eröffnungsbeitrag so verstanden, daß das neue Fahrzeug maximal 13.000 € kosten darf.

Themenstarteram 31. März 2019 um 17:44

Das ist der Punkt, entweder wir holen uns

A) einen Kleinwagen o. Ä. für max. 13.500 EUR --> Weniger Nettoverlust für uns

oder

B) ein größeres Fahrzeug (Lim., SUV, ...) Hier sehe ich die absolute Schmerzensgrenze bei 33.500 EUR. --> gleich größeres Fahrzeug geholt, aber natürlich viel mehr Geld und vielleicht zu schnell! Einen Tiguan für später können wir uns so abschminken.

Nicht zu sehr auf Inzahlungsnahme des kaputten Euro 4 Diesels konzentrieren. Eher ignorieren, dass er noch einen Restwert hat. Die Umtauschprämien vernebelt nur den Blick für die Neuanschaffung.

Themenstarteram 31. März 2019 um 21:44

Danke für deine Antwort. Ich denke diese Prämie dient gewiss dazu, in ein Fettnäpfchen zu treten, aber...

Die Frage ist dann aber doch, wenn wir zur Überbrückung den Golf nehmen - dann geht die Option mit der Prämie / den Prämien flöten. Wer weiß wann es wieder diese Möglichkeit gibt? Aktuell ja bis Ende April *bis zur nächsten Krise, Abwrackprämie, räusper*. So verrückt es auch klingt, aber durch diesen Totalschaden bietet es sich ja fast an.

Eine andere Idee war von mir, dass wir den Euro 4 Diesel verschrotten lassen und uns wenigstens zur Sicherheit das Zertifikat holen, dass zur Aktivierung der Prämie benötigt wird (ggf. für einen späteren Autokauf). Ist dies so möglich? Und wenn ja, wer kann das so ausführen? Auch normale Autohäuser die einen Abschleppservice beinhalten und eine "Verwertung" anbieten? Der Wagen steht aktuell noch dort, Standgebühr 100 Eur / Woche.

Andere Autohersteller/Händler aufsuchen. Nicht wegen dem Autoschaden, sondern um gute Offerte für neue Autos zu erhalten.

Zitat:

@panzerkette schrieb am 31. März 2019 um 21:44:29 Uhr:

Eine andere Idee war von mir, dass wir den Euro 4 Diesel verschrotten lassen und uns wenigstens zur Sicherheit das Zertifikat holen, dass zur Aktivierung der Prämie benötigt wird (ggf. für einen späteren Autokauf). Ist dies so möglich?

Wenn ihr jetzt schon keine Prämie bekommen könnt (wegen Miete oder Leasing), dann verstehe nicht wie das besser mit Verschrottungszertifikat im Nachhinein gehen soll.

Themenstarteram 31. März 2019 um 22:13

@bobbymotsch

Auch ohne Anfrage mit dem Totalschaden-Fahrzeug wurden uns nicht wirklich tolle Preise vorgelegt. Neuwagen sind natürlich eh zu teuer, über verschiedene Marken hinweg, dazu noch der extreme Wertverlust. Nichts für Normalsterbliche.

@Anselm-M

Gut, es gibt schon 2-3 Angebote, dessen Preis nicht schlecht ist, aber einfach immer noch zu teuer. Der Punkt ist hier einfach der, dass das Angebot extrem niedrig ist in Hinblick auf Euro 4 Fahrzeug das nicht mehr fahrtauglich ist + ein halbwegs akzeptabler Preis des Angebotes. Um sich aber diese Option wenigstens offen zu lassen, die Frage, wie es mit so einem Zertifikat aussieht. Meine Befürchtung ist einfach, dass dieses Zertifikat für später (falls man doch ein Schnäppchen ergattert...) plötzlich beim Verhandlungskonkurrenten nicht mehr gültig ist.

Womöglich, eine Frage wo du geschaut hast.

Ich habe bezüglich der versprochenen Prämien ähnliche Erfahrungen wie du gemacht. Die meisten interessanten Fahrzeuge sind aufgrund fadenscheiniger Begründungen nicht prämienfähig, sodass ich beim Kauf einer Tageszulassung als Reimport und gleichzeitigem Privatverkauf besser wegkäme als mit Prämie.

Weiterhin ist der Markt aktuell mit Astra und Focus Leasingrückläufern überschwemmt. Dieser Fakt sorgt dafür, dass man besagte Fahrzeuge aus 2014 unter 100kkm für unter 7.000€ Scheckheft gepflegt und mit neuem TÜV bekommt. Aus meiner Sicht kann man da wenig falsch machen.

Hallo....

 

Schon mal an Leasing gedacht ...

Die besten Angebote gibts sogar mit Umweltpramie.....

 

https://www.leasingmarkt.de/.../222022?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dringender Autokauf notwendig aufgrund Totalschaden Euro 4 Diesel-Fahrzeug