ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Drei Kinder- überwiegend Stadtauto (Hybrid?) bis 35.000 - Ratlos

Drei Kinder- überwiegend Stadtauto (Hybrid?) bis 35.000 - Ratlos

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 9:55

Situation:

Fünf Personen. Drei Kinder (11, 7 und 5). Älteste ist bald 1,50 m groß und kommt mit einer Sitzerhöhung aus.

Fahrprofil:

Das Auto wird nicht beruflich gebraucht. Ich habe Home-Office, meine Frau hat im Pflegedienst einen Kleinwagen. Wir wohnen in einer kleineren Großstadt in der Nähe von Stuttgart.

Im täglichen Einsatz zum Kindergarten, Schule, Ärzte, Sportverein, Einkaufen etc.

Sonst ein oder zweimal die Woche überland in die nähere Umgebung.

Ab und an Ausflüge in Bereich von ca. 100 Km, ebenso mal nach Stuttgart.

Weitere Reisen mit dem Auto werden wohl kommen, weil jetzt die Altersstruktur "passt"

In Zahlen:

Jährlich maximal 17.000 Km

Dabei wären Zweidrittel Stadt und städtisches Umland. Eher sogar mehr.

Zu fünft fahren wir eigentlich nur am Wochenende und das eher selten.

Automatik ist Voraussetzung. (Frau fährt keine Schalter.). Meine Frau will kein "Schiff". Ich nutze das Auto zu 90 Prozent und lege beim Einkaufen und Parken in der Innenstadt auch keinen Wert auf schweisstreibende Parkmanöver...

Es sollte ein Neuwagen, Tageszulassung oder max. Jahreswagen sein.

Budget max. 35.000 Euro.

Ich habe schon gedanklich mit einem Prius + (Hybrid) gespielt. Da kommt aber jetzt ein neues Modell.

Irgendwie habe ich keine Lust, 90 Prozent der Zeit einen Ford Galaxie, S.Max oder Sharan/Alhambra mit max. vier Leuten durch die Gegend zu fahren..In Parkhäusern fühle ich mich, ehrlich gesagt, mit solchen Geräten nicht wohl.

Ratlos...

Bin für alle Tipps dankbar.

Ähnliche Themen
57 Antworten

Zitat:

@Epikureer schrieb am 26. Juli 2016 um 09:55:49 Uhr:

Es sollte ein Neuwagen, Tageszulassung oder max. Jahreswagen sein.

Budget max. 35.000 Euro.

 

Ich habe schon gedanklich mit einem Prius + (Hybrid) gespielt. Da kommt aber jetzt ein neues Modell.

Ein besseres Antriebskonzept gibt es für dein Profil nicht mir fällt spontan auch kein anderes Auto ein was all deine Anforderungen so gut erfüllt wie der Prius+.

 

Wo ist das Problem mit dem neuen Modell? Willst du ihn schnell wieder verkaufen und fürchtest den Wertverlust? Dafür gibt es die alten Modelle dann günstiger und du kannst dann mehr fur den nächsten Urlaub ausgeben oder jedes deiner Kinder ein Führerschein Sparbuch schenken...

 

Edit: zudem hat Toyota gerade auch noch Aktionen laufen dazu noch die Hybridprämie...

Ein Plug-In-Hybrid wäre natürlich sinnvoll, weil man die Kurzstrecken dann rein elektronisch bewältigen könnte. Der Mitsubishi Outlander hat z.b. 40-50 km elektrische Reichweite. Allerdings ist er auch recht groß und preislich an der Obergrenze.

http://ww3.autoscout24.de/classified/289384476?asrc=st|as

Im Herbst kommt der Kia Niro auch als Plug-in-Hybrid - der ist etwas kleiner:

http://www.focus.de/.../...ro-hybrid-der-bessere-prius_id_5573081.html

Hi

für den Outlander gibt's ja auch noch E-Fahrzeug Prämie siehe auch hier

Wenn er euch nicht zu groß ist wäre der mein tipp.

Aber mit dem Prius+ macht ihr auch nix falsch. Der Hybrid Antriebsstrang von Toyota ist ja schon fast legendär zuverlässig und solide.

Gruß Tobias

Den Knackpunkt sehe ich hier in den Ausflügen bzw. in den Urlaubsreisen.

Der Prius+ bietet hinten einfach recht wenig Innenraumbreite, so das auf längeren Strecken es zu dritt hinten sicher kein Spaß wird.

Auf der anderen Seite macht genau das den Unterschied zu einem "Schiff". Eine wirklich Lösung kann ich auch nicht bieten, da muss man einen Tod am Ende wohl sterben.

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 26. Juli 2016 um 10:46:03 Uhr:

Den Knackpunkt sehe ich hier in den Ausflügen bzw. in den Urlaubsreisen.

Der Prius+ bietet hinten einfach recht wenig Innenraumbreite, so das auf längeren Strecken es zu dritt hinten sicher kein Spaß wird.

Auf der anderen Seite macht genau das den Unterschied zu einem "Schiff". Eine wirklich Lösung kann ich auch nicht bieten, da muss man einen Tod am Ende wohl sterben.

Für einmal im JAhr kann man das aber sicher mal aushalten, und sooo schmal ist er ja auch nicht. Der/die 11jährige kann recht bald auf Sitzkissen verzichten, der/die 7jährige wird bald nur noch Sitzkissen statt Sitz benötigen und Zug um Zug wird das alles immer bequemer. Für das übrige Profil ist das mit dem Prius Plus doch genau passend. Prämie gibt's von Vatter Staat dafür aber nicht (bzw. nur für den absurd teuren Plug-In), allerdings hat Toyota hier zur Zeit attraktive Nachlässe im Angebot. Dazu die bekannte 3-Jahres-Vollgarantie und die bekannt niedrigen Reparaturkosten (weil in der Regel eben nix kaputt geht) - würde ich mir zumindest mal live und in Farbe angucken gehen.

Grüße

SpyderRyder

Ich erinnere mich, dass meine Eltern genau aus diesem Grund damals sogar dann irgendwann mit zwei Autos in den Urlaub gefahren sind ... weil es Terror pur war drei Kinder auf einer schmalen Rückbank zu transportieren.

Muss aber am Ende natürlich jeder selbst entscheiden, ich wollte nur darauf hinweisen.

Wenn dir der Prius+ zusagt, dann wüsste ich jetzt nichts, was dagegen sprechen würde.

Rein vom Preis her würdest du wohl mit so etwas wie einem Scenic/Grand Scenic oder C-Max/Grand C-Max (jeweils Benziner) deutlich besser fahren, ich nehme an selbst mit Automatik spart man da mal locker >5.000€ in der Anschaffung. Wie schnell man diesen Preisvorteil dann mit dem geringeren Verbrauch beim Prius+ wieder rein holt kann jeder selbst ausrechnen. Von der Größe/Länge sind die besagten Modelle sicherlich nicht über dem Prius+ anzusiedeln.

Und ja, wenn man mit einem Galaxy (oder SMax oder vergleichbar) in der Stadt bzw. in Parkhäusern große Probleme hat, dann wird der 20cm kürzere Prius+ hier auch keine enormen Verbesserungen bringen. Klar merkt man den Unterschied, aber Kleinwagen ist das auch keiner.

Zitat:

@Epikureer schrieb am 26. Juli 2016 um 09:55:49 Uhr:

Ich habe schon gedanklich mit einem Prius + (Hybrid) gespielt. Da kommt aber jetzt ein neues Modell.

Der passt doch perfekt und ist bei deinen Kriterien absolut konkurrenzlos. Bis das neue Modell kommt dauert es wahrscheinlich noch über ein Jahr, und selbst wenn, was macht das für dich für einen Unterschied?

zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Edit: Oder wenn eigentlich weniger Platz reicht kannst du dir ja auch gleich mal den normalen Prius ansehen, da ist das neue Modell schon bei uns

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 13:51

Beim Prius+ hätten wir den Vorteil, dass der optional eine dritte Reihe hat.

Der Verkäufer hat mir gesagt, dass es viele gibt, die den mittleren Platz ausbauen. Dann können zwei bequem hinten sitzen und der eventl. Durchstieg ist nach ganz hinten auch besser.

Der 7-jährige könnte bei Bedarf dann in der dritten Reihe sitzen.

 

Plug-In läuft nicht bei uns. Haben keinen Strom in unserer "Öko-Garage"...

Der normale Prius hat hinten für drei Kinder zu wenig Platz.

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 17:22

Nachklapp:

Habe in dem Priusforum (hier ist da nicht viel los) einen interessanten Thread gefunden.

Offenbar ist der normal Prius 4 technisch im Vergleich zum Prius + deutlich besser.

http://www.priusfreunde.de/.../index.php?...

Prius + gibt es quasi fast nur als Taxi-Edition. Könnte ich mir mit den vielen Innenstadtfahrten was zuverdienen...:-)))

Kein Strom in der Garage für einen Plug-in, soso, na denn... Wenn ich das in einem anderen Thread von Dir recht in Erinnerung habe, soll eine A-Klasse abgelöst werden, die ist ja um 3.90m lang und hat offenbar bisher genügt. Der normale Prius ist gut 4.50m lang, der Prius+ über 4.60m. Dazwischen gäb's von Toyota noch den Auris mit 4.28m (ähnlich auch der Lexus CT200h) resp. als Kombi mit 4.56m. Abgesehen von Urlaubsfahrten sind die als 5-Plätzer +/- ausreichend. Aber wenn Du sagst, der normale Prius reiche nicht aus, liege ich mit meinem Ansinnen wohl falsch. Für den Urlaub hätte ich mir dann einen Mietwagen in der passenden Dimension vorbehalten.

Abgesehen von den Toyota Hybriden und dem Kia Niro gibt es natürlich weitere Modelle mit partiellem Stromantrieb, z.B. der Honda Insight (4.37m, Benzinhybrid, ausgelaufene Prod.), der Opel Ampera / Chevrolet Volt (4.40m, Plug-in mit Benzin-Rangeextender), der Ford C-Max Energi (4.38m, Plug-in plus Benziner oder von Peugeot der 3008 Van (4.37m, Dieselhybrid, für Eure Zwecke weniger sinnvoll), und weitere.

Zitat:

@Railey schrieb am 27. Juli 2016 um 20:34:58 Uhr:

Wenn ich das in einem anderen Thread von Dir recht in Erinnerung habe, soll eine A-Klasse abgelöst werden, die ist ja um 3.90m lang und hat offenbar bisher genügt. Der normale Prius ist gut 4.50m lang, der Prius+ über 4.60m. Dazwischen gäb's von Toyota noch den Auris mit 4.28m (ähnlich auch der Lexus CT200h) resp. als Kombi mit 4.56m.

Du hast nie in einer A-Klasse der Generation gesessen oder?

Das ist ein echtes Raumwunder und hat klar mehr innen zu bieten, als der Prius.

Außen, da gebe ich dir recht, ist der Prius sehr viel ausladender, aber kann man sich dafür was kaufen? Sicher nicht!

Am Ende sehe ich den ganzen Beitrag aber unter dem Licht, dass die A-Klasse nicht mehr reicht und dann wird es mit den Prius-Varianten eben im Prinzip auch nichts.

Zitat:

Am Ende sehe ich den ganzen Beitrag aber unter dem Licht, dass die A-Klasse nicht mehr reicht und dann wird es mit den Prius-Varianten eben im Prinzip auch nichts.

Aha, eine A-Klasse hat also mehr Platz als ein Prius+ :rolleyes:

Darum werden wahrscheinlich auch so viele A-Klassen als Taxi eingesetzt - oh, Moment mal...

Schon erstaunlich wie sehr eine Markenbrille den Blick auf die Realität verzerrt.

Nein, der Prius+ bietet ein wenig mehr Kofferraum, aber eben nur ein wenig mehr, bei übrigens deutlich größeren Abmaßen.

Ansonsten ist der Prius+ Pondon die B-Klasse und rate mal, welches Fahrzeug ernsthaft beliebt bei Taxifahrern ist ;).

P.S.:

Um es nochmal zu sagen, mit 3 Kindern halte ich alle angesprochenen Varianten für ungeeignet. Der Reflex Hybrid = toll bzw. passt zu 100% auf die Bedürfnisse zu brüllen, ist unglaublich ausgeprägt bei so manchem hier.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Drei Kinder- überwiegend Stadtauto (Hybrid?) bis 35.000 - Ratlos