ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Die Qual der Wahl - welches Cabrio?

Die Qual der Wahl - welches Cabrio?

Themenstarteram 29. September 2020 um 19:56

Hallo alle zusammen,

ich war mal sehr glückliche Besitzerin von 2 wunderschönen Autos:

Opel Tigra

Peugeot 207 cc

Leider muss ich mir ein neues Auto kaufen und suche eins mit ähnlicher Optik. Eigentlich würde ich mir den Peugeot einfach nochmal kaufen, wenn der nicht so alt wäre ...

Es soll ein Auto sein, was vor 5 Jahren noch gebaut wurde. Vorzugsweise ein Cabrio und mit Hardtop.

Preis bis ca. 14.000 Euro (wenn das Auto z. B. 3 Jahre alt wäre und 40.000 km runter hätte). Günstiger ist natürlich besser. :D

Hat wer eine Idee, welches Modell optisch passen würde?

Dankeschön und viele Grüße! :-)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@LittleWoman schrieb am 29. September 2020 um 22:11:13 Uhr:

Bei einem Stoffdach bilde ich mir ein, dass es nicht so gut im Winter ist ... liege ich da falsch?

Ja!

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Zitat:

@camper0711 schrieb am 5. Oktober 2020 um 16:29:47 Uhr:

...

darum das Stichwort "Wartungshistorie" ;)

 

solche Relais sollten dann halt wohl routinemäßig alle 10 Jahre gewechselt werden/worden sein?

(und bei nem Liebhaberfahrzeug befasst man sich mit solchen modellspezifischen Besonderheiten)

Der regelmäßige Austausch dieser beiden "schweinchenrosafarbenen" Relais ist bei BMW leider nicht vorgesehen - die verkaufen dem Kunden lieber eine neue Pumpe ...

Bei einem Liebhaberfahrzeug bin ich bei dir - da befasst man sich mit allen Themen rund um das Fahrzeug, bekommt die Probleme in den einschlägigen Foren mit und auch die Abhilfen bei Problemen oder Präventionen, damit es erst gar nicht so weit kommt. Ich habe den Ehrgeiz, möglichst viel selbst machen zu können - wenn das nicht geht, möchte ich mindestens bei der Fehlereingrenzung sachdienliche Hilfe leisten können.

Weiterhin ist es wichtig, ein Netzwerk zu entwickeln, um im Bedarfsfall die richtige Unterstützung zu haben. Beim Z4-Dach sind die BMW-Niederlassungen meist recht ahnungslos und tauschen munter Teile, die mit einfachsten Mitteln repariert werden können - der Kunde zahlt es ja.

Da gibt es innerhalb der Forenwelten einige Spezialisten, die sich hier reingekniet haben und die meisten Reparaturen sehr kostengünstig durchführen können. So habe ich einem Nachbarn, der ein 3er-Blechdachcabrio hat, genau sagen können, wo er suchen muss, um den Kabelbruch an einem Sensor zu finden und zu beseitigen, weil die Zuziehhilfe des Kofferraumdeckels nicht lief und das Schloss ständig geöffnet und verschlossen hatte. Die Schlosseinheit dieses Modells ist vergleichbar mit der des Z4 e89. Den Tipp mit den beiden Relais habe ich ihm auch noch auf den Weg gegeben - er hatte noch die Relais seit Werksauslieferung verbaut.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

 

@Kitzblitz

Bis auf Rost, können die Probleme auch bei einem Stoffdach auftreten.

Pumpen, Mikroschalter, Dachmechanik.

Manuelle Verdecke gibt es seit gut 15 bis 20 Jahren nicht mehr.

Ich hatte auch einen r107 und der ist nun wo überhaupt nicht mit dem zu Vergleichen was die TE will.

Wäre sie in ihren Anforderungen flexibler, würde ich ihr zum A4 Cabrio der Baureihe b7 oder dem Nachfolger zu A5 Cabrio raten.

Mmmhh, das mache ich aber bei Kauf eines jeden Gebrauchtwagens so, auch wenn er erst 1 Jahr alt ist aber das Modell schon länger am Markt ist und es Erfahrungen und Austausch gibt.

Je älter die FZGe dann sind/werden umso wichtiger ist die Vorfeldinformationsgewinnung.

Je tiefer man sich da rein kniet desto ungefährdeter ist ein Autokauf.

Und auch hier hab ich schon wieder einiges mitgenommen.

Ja selbst beim e61 ist z. B. das Relais oft für frühzeitiges Sterben der Niveaukompressorpumpe verantwortlich.

Schon komisch, früher hat man sich über so ein Bauteil nie Gedanken gemacht bzw. machen müssen, entweder lief es oder nicht und dann wurde es halt getauscht und gut war.

Natürlich gibt es - beim Mazda MX-5 - nach wie vor ein manuelles Verdeck. Da kann am wenigsten kaputtgehen.

Zitat:

@gator68 schrieb am 5. Oktober 2020 um 17:08:02 Uhr:

Natürlich gibt es - beim Mazda MX-5 - nach wie vor ein manuelles Verdeck. Da kann am wenigsten kaputtgehen.

Das ist ja auch ein kleiner Roadster der nichts kosten darf. Seit dem NC gibt es das Hardtop als elektrisches Dach.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 5. Oktober 2020 um 16:49:27 Uhr:

...

Und so alt wie r107 sollte das jetzt nun nicht gerade sein;)

Der R107 sollte keine Kaufempfehlung für die TE sein (da müsste das Budget ja mehr als verdoppelt werden, um an einen im Zustand 3 zu kommen), sondern nur ein Hinweis auf die Langlebigkeit von Stoffverdecken, wenn man sachgerecht damit umgeht.

Steht das Stoffdachcabrio immer draußen, verkürzt sich die Lebensdauer der Dachhaut drastisch. Wird es dann noch verschmutzt geöffnet und gefahren, geht die Alterung durch den Schmirgeleffekt stellenweise noch schneller - es bilden sich Scheuerstellen.

Für den Laternenparker ist das Blechklappdachcabrio da schon die bessere Wahl.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Ach soooo, das war mir jetzt nicht sofort klar geworden aber hab´s nu kapiert.

Alles klar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Die Qual der Wahl - welches Cabrio?