Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. DIe günstigste Möglichkeit Oberklasse zu fahren!

DIe günstigste Möglichkeit Oberklasse zu fahren!

Themenstarteram 25. Juli 2008 um 20:08

Guten Tag!

Mal vorweg: weder plane ich mir in nächster zeit einen Wagen zuzulegen noch möchte ich hier Leute, die am Thread aus welchen Gründen auch immer rumnörgeln :D.

Ich bin am überlegen, was die billigste Möglichkeit ist, mit mehr Auto unterwegs zu sein. Anschaffungspreisgrenze setzen wir mal so bei 10.000-15.000 €. Wichtig ist natürlich, dass die Fixkosten sowie Verbrauch niedrig sind. Außerdem sollte die Zuverlässigkeit einigermaßen stimmen.

Ich setze vorallem auf Leute, die schon solche Fahrzeuge fahren und mal aufzeigen, dass es günstig in dieser Klasse geht.

Dann fang ich mal an:

Nissan Maxima: so ab 98, mit 2.0 V6 140 PS, Vollausstattung, um die 5000€, günstige Versicherung, Verbrauch laut Hersteller 9 Liter

Her mit Ideen!

Gruß

sumerum

Ähnliche Themen
16 Antworten

zw. 5t und 15t ist ja ein großer bereich. da gibts gute s-klassen, schöne 7er und einiges mehr.

natürlich auch schon etwas älter.

bei längerer haltedauer kann man mit einem exoten etwas günstiger fahren.

mein fhz. hat mit der gasanlage zusammen so ziemlich genau dein budget ausgereizt, war aber auch keine 3 jahre alt und grade 50tkm gelaufen. berücksichten sollte man aber den etwas höheren wertverlust bei kurzer haltedauer.

 

...die billigste möglichkeit auto zu fahren ist das aber nicht. bremsen,reifen und verschleissteile sind deutlich teurer als in der holzklasse

Hi,

kommt halt darauf an wie man Oberklasser definiert.:D

Der Maxima ist von der größe und der Ausstattung her net schlecht aber einen 2,0l V6 finde ich net gerade Oberklasse:D

 

Ganz nett aber echt selten ist der Mazda Xedos 9. Mehr in Richtung Understatement geht eindeutig der Toyota Camry. Vor allem mit 3l V6 ! Auch die Koreaner haben einige große Limo´s.

Wenn du aber so ca. 15t€ zur Verfügung hast würde ich mir an deiner Stelle einen Audi A8 kaufen,am besten mit dem kleinen V6 mit Frontantrieb. Die gibt es relativ günstig,außerdem ist der Unterhalt verhältnismäßig günstig und die Technik ist ziemlich zuverlässig.

Also wenn das Image eine Rolle spielt Audi A8.

Gruß Tobias

 

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 19:34

Ja der Preisbereich war wohl etwas zu grob gewählt. Ich begrenze mal auf 10.000€.

Zum A8: Das mag ja ein super Fahrzeug sein (und im Gegensatz zu den Japanern wirklich Oberklasse) aber einigermaßen günstig? Kann ich mir nicht vorstellen. Allein Versicherung und Ersatzteilpreise...

Der Maxima z.B. kommt eben auch noch aus den zuverlässigen Nissan-Produktionstagen, ein echter Japaner eben.

Der Mazda Xedos ist auch interessant, den kannte ich noch garnicht!

Hi,

stimmt die Versicherung beim A8 ist ne ganze Ecke teurer,kommt halt drauf an wie hoch deine Versicherungseinstufung ist:rolleyes:.

Bei den Ersatzteile wäre ich mir aber net so sicher,die Japaner sind da meistens auch net gerade günstig.

NAtürlich kannst du keinen Audi 4.2 mit Allrad mit nem Maxima 2,0 vergleichen. Aber ich denke beim A8 mit 2,8l V6 werden die Ersatzteilpreis net teurer sein als beim Nissan. Vor allem bekommst du da eher mal Teile aus dem Zubehör als bei nem Exoten.

Ich will dir den Maxima aber net ausreden,hat echt was der Wagen!

Die Xedos Modelle von MAzda sind auch ganz nett,wurden ja in Japan als eigenständige Marke verkauft wie Lexus von Toyota. Das merkt man an der Verarbeitung.

Den Xedos 6 bin ich selbst mal gefahren,ist aber eher Mittelklasse.Aber wirklich gut verarbeitet und ich bin noch nie so oft gefragt worden was das für ein Auto ist:D

Ich finde ja den Toyota Camry extrem reizvoll,vor allem mit dem 3,0l V6. von Außen ein "langweiliger" Japaner Technisch eng verwand mit dem Modellen von Lexus.

Gruß Tobias

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 19:37

Hab mir gerad mal den Camry angesehen (2003, also einer, der in die preisklasse fällt). Ich find ihn von aussen garnicht mal bieder sondern fast schon hübsch. Aber der Innenaum... das sieht eher wie koreanische Kompaktklasse und nicht wie die äußeren Züge vermuten lassen, nach Lexus. Außerdem baut mir Toyota immer zu kleine Sitze ein! Hab noch in keinem Modell gut gesessen :o.

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

 

Ach verdammt jetzt klingt es tatsächlich schon so als wenn ich wirklich so ein Auto für Kaufzwecke suchen würde :D.

Hi,

der Camry aus dem Angebot ist ein US-Modell und der Verkäufer verkauft nur für den Export.

Das ist eine der typischen Anzeigen bei Mobile mit unglaublich Günstigen Preisen wo bei mir immer alle Alarmglocken schrillen!

Mit der Ausstattung sieht der Camry wirklich net besonders toll aus,aber ich glaube das liegt vor allem an der hellen Farbe:D

 

Diese Wagenklasse hat halt echt ihren Reiz und wenn du gern mal so einen fahren würdest mußt du eigentlich jetzt zuschlagen. In ein paar Jahren wird man solche Fahrzeuge wohl net mehr im Alltag bewegen können.

Du mußt halt mit hohem Wertverlust rechnen. Wenn der Sprit erst mal die 2€ Hürde nimmt wird es schwer werden so ein Auto wieder zu verkaufen.

Setz dir am besten ein Preislimit von 6000 - 7000€ dann hast du ne Reserve wenn doch mal was kaput geht.

Gerade am Anfang ist meisten mal ne größere Investition fällig. Einmal Inpektion,Bremsen, Auspuff und Reifen sind öfter fällig und kosten schnell mal 1000-2000€ es sei denn du kannst viel selbst machen!:rolleyes:

NAch dem Motto: Wenn nicht jetzt,dann nie mehr hab ich mir dieses Jahr auch mal was nettes gegönnt:D

 

Gruß Tobias

http://suchen.mobile.de/.../miniSearch.html?...

Mal was italienisches...

Moin,

Naja ... Du streust extrem. Der Camry ist mit Einschränkungen nicht Oberklasse, sondern gehobene Mittelklasse. Ebenso wie der Maxima eigentlich in diese Kategorie fällt. Das sind dann Fahrzeuge die im Vergleich mit Audi A6, E-Klasse oder 5er BMW stehen. Das einzige formale japanische Oberklassefahrzeug das aktuell in Deutschland am Markt befindlich ist, ist der Lexus LS.

Ich denke am günstigsten ist in dieser Klasse der 728i der E38 Baureihe, ziemlich zuverlässig, einigermaßen günstig im Verbrauch, relativ günstige Teile, gute Schadstoffeinstufung und erträgliche Versicherungseinstufung.

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von sumerum

Ich bin am überlegen, was die billigste Möglichkeit ist, mit mehr Auto unterwegs zu sein. Anschaffungspreisgrenze setzen wir mal so bei 10.000-15.000 €. Wichtig ist natürlich, dass die Fixkosten sowie Verbrauch niedrig sind. Außerdem sollte die Zuverlässigkeit einigermaßen stimmen.

Ich setze vorallem auf Leute, die schon solche Fahrzeuge fahren und mal aufzeigen, dass es günstig in dieser Klasse geht.

Her mit Ideen!

Praxisbeispiel:

Nachdem ich meinen Premacy gegen einen MX5 zurückgegeben habe war ich auf der Suche nach einem *mehr* Winterauto.

Mit einem *mehr* an Blech rundum falls man mal ausrutscht.

Außerdem, bei uns wird auf Nebenstraßen noch reichlich Split verwendet und nach dem Premacy lautete die Devise:

"Nie wieder ein neues Auto im Winter"

Gefunden

Xedos 9 mit 2,5l V6 der mich über einen Monat lang im hinterstem Eck des Parkplatzes meines Mazda Händlers traurig anguckte, keiner wollte ihn haben, nicht mal die Käufer aus dem Osten.

Gekauft um 3000 Euro und der Händler hat noch eine neue Windschutzscheibe eingeklebt damit er das Ding endlich vom Hof hat.

Über 20000 Kilometer in 3 Jahren gefahren (Winterauto und "mit regionalem Hagel ist zu rechnen" Schlechtwetterauto.

Unterhaltskosten: 1x im Jahr zur Überprüfung, 11,5l/100km (nur Stop/Go Kurzstrecke bzw. Landstraßen (Gebirge), keine Autobahn, zügige bis äußerst zügige Fahrweise, es ginge auch mit 10 Litern), Versicherung (Auto auf öster. Wechselkennzeichen) wurde etwas teurer da mehr PS als der MX5.

Reparaturen: 1 Standlichtbirne vorne um so 6 Euro.

Sonstiges: Öl für Ölwechsel, Ölfilter und ein Satz der billigsten Winterreifen, antikes CD Radio ausgebaut und 60 Euro Bl*dmarkt mp3 Radio eingebaut.

Pannen, Werkstattaufenthalte: Keine

Mängel: Seit diesem Winter 2 Rostblasen an der Heckklappe (egal) und bei der Verkleidung unterm Handschuhfach ist ein Plastikclip gebrochen (mit doppelseitigem Klebeband wieder festgemacht).

Aktuell 245000 Kilometer auf der Uhr, solange er läuft wird damit weitergefahren, billiger geht Mobilität kaum.

 

 

der lancia thesis ist auch nicht zu verachten. der famose v6 von alfa ist zwar kein kostverächter, aber der innenraum strahl echt oberklasse charm aus und was nach metall aussieht ist auch metall.

 

toni

Also diesen Nissan in Verbindung mit Oberklasse zu bringen halte ich für sehr merkwürdig. Die Optik ansich ist Geschmackssache, aber von innen sieht das ja sowas von trist und altbacken aus. Da bietet ja jeder moderne Kleinwagen ein luxuriöseres Ambiente. Ich weiss ja nicht genau was dich jetzt an der Oberklasse genau reizt, aber die Japaner bieten da meiner Meinung nach wenig was bei mir das Gefühl aufkommen lässt das ich jetzt was luxuriöses besäße. Einzig bei Lexus ist dies der Fall, das würde ich mir mal den GS angucken, der sieht zumindest auf den Bildern da schon deutlich edler aus.

Ansonsten ist sicherlich auch der 5er BMW (E39) ein heißer Tip, optisch sehr schön anzuschauen und die R6 Motoren sind so ziemlich das beste was es im Sechszylinderbereich zu kaufen gibt, da sie ordentliche Leistung mit geringen Verbräuchen verbinden.

Auch der Lancia Thesis bietet innen ein sehr schönes Ambiente, das Exterieur ist allerdings arg gewöhnungsbedürftig.

Zitat:

Auch der Lancia Thesis bietet innen ein sehr schönes Ambiente, das Exterieur ist allerdings arg gewöhnungsbedürftig.

100 % daccord, halt ein auto für individualisten.

wenn ich oberklasse fahren wollte, würde ich mich trauen.

 

toni

Die Franzosen bieten wohl die günstigste Art, Oberklasse zu fahren:

RENAULT AVANTIME

.... schlechter Ruf und gewagtes Design sei Dank! :D

Peugeot 607

.... obwohl der wohl eher auch in der gehobenen Mittelklasse anzusiedeln ist.

Wer den Export aus Fernost wagt.....

Mitsubishi Dignity bzw. sein Nachfolger Proudia währen mal wahrliche Exoten auf unseren Straßen. :D

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

.....

Wer den Export aus Fernost wagt.....

Mitsubishi Dignity bzw. sein Nachfolger Proudia währen mal wahrliche Exoten auf unseren Straßen. :D

dazu brauchts gar keinen export. von den paar zur wm06 zugelassenen hyundai equus stehen einige zum verkauf.

der equus wurde mit dem proudia zusammen entwickelt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. DIe günstigste Möglichkeit Oberklasse zu fahren!