ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Das leidige Thema Zahnriemen

Das leidige Thema Zahnriemen

Themenstarteram 8. Dezember 2005 um 15:43

Hallo Zusammen

Ich bin glücklicher Besitzer eines Toyota Corolla E11 Bj.99.

Nur leider wird jetzt bei 90Tkm der Zahnriemen fällig und

eigentlich auch eine Inspektion.

Also stellt sich jetzt die Frage selber machen, oder machen lassen.

(Natürlich nicht die Inspektion sondern den Zahnriemen ;-) )

Könnte mir jemand eine Anleitung posten wie ich den Zahnriehmen

inklusive der Spannrolle etc. wechseln kann ?

Wer hat Tipps und Kniffe für mich ?

Was passiert, wenn der Zahnriemen reisst ?

Ich meine damit, ob der Motor sofort hinüber ist oder

ob nichts passiert ausser das der Zahnriemen futsch ist?

Aber wechseln will ich ihn alle mal !!

so denn lasst mal hören

Danke

PS.: Hab ne Klimaanlage !

Ähnliche Themen
14 Antworten

lass es wechseln wennde es nich im vornherein kannst ;) wenn der zahnriemen vor die hunde geht ist auch der motor schrott ;)

Re: Das leidige Thema Zahnriemen

 

Zitat:

Original geschrieben von mantiki

Hallo Zusammen

Ich bin glücklicher Besitzer eines Toyota Corolla E11 Bj.99.

Nur leider wird jetzt bei 90Tkm der Zahnriemen fällig und

eigentlich auch eine Inspektion.

Also stellt sich jetzt die Frage selber machen, oder machen lassen.

(Natürlich nicht die Inspektion sondern den Zahnriemen ;-) )

Könnte mir jemand eine Anleitung posten wie ich den Zahnriehmen

inklusive der Spannrolle etc. wechseln kann ?

Wer hat Tipps und Kniffe für mich ?

Was passiert, wenn der Zahnriemen reisst ?

Ich meine damit, ob der Motor sofort hinüber ist oder

ob nichts passiert ausser das der Zahnriemen futsch ist?

Aber wechseln will ich ihn alle mal !!

so denn lasst mal hören

Danke

PS.: Hab ne Klimaanlage !

selbermachen kannst vergessen! ist ne schweine arbeit, das wirst du auch auf deiner Rechnung sehen! :D

Eigentlich sollte der Motor ein "Freiläufer" sein, dann passiert nichts wenn der Riemen reißt! Bin mir aber nicht sicher, dass sollte man mal bei Toyo erfragen!

willi

Re: Re: Das leidige Thema Zahnriemen

 

Zitat:

Original geschrieben von suprawilli

Eigentlich sollte der Motor ein "Freiläufer" sein, dann passiert nichts wenn der Riemen reißt! Bin mir aber nicht sicher, dass sollte man mal bei Toyo erfragen!

Problem: Da in dem Beitrag steht noch nichtmal, welcher Motor überhaupt (wenn ich nicht total blind bin) - und für alle Motoren, die da so verbaut wurden, habe ich bisher insgesamt mitgenommen: Es kann gut gehen, muss aber nicht.

Wechseln kann man selbst, ich würde es mir mit entsprechendem Werkzeug und Zeit mittlerweile zutrauen (hab neulich beim Wechsel bei einem E9 zugesehen). Wenn man dann aber eine Schraube nicht auf bekommt und keine Verlängerung für den Schlüssel da hat oder sowas, steht man hinterher doch in der Werkstatt... Beispiel: Kurbelwellenriemenscheibe.

MfG, HeRo

Themenstarteram 9. Dezember 2005 um 11:56

Motorbezeichnung

 

Hallo

Ich hab noch mal nachgeschaut !

Ist der Motor

4E-FE

Ich werde das wohl mal mit nem Kumpel nächstes

Wochenende probieren ....

Das wird schon klappen :-)

Hat denn jetzt wer ne Anleitung ?

Danke

Moin,

Also grundsätzlich: Servopumpe und LiMa lösen, Keilriemen abnehmen (weiß nicht, wie das mit Klima aussieht), Keilriemenscheibe an der Kurbelwelle lösen (verdammt fest - und dabei muss man die Scheibe irgendwie festhalten, sonst dreht man nur die Kurbelwelle! Toyota hat dafür Spezialwerkzeug, ich habe gehört, dass das auch mit angezogener Fußbremse gehen soll - mit Gang natürlich) Zahnriemenabdeckung ab, Motor auf Markierungen, Zahlriemen runter, Spannrolle entspannen, neuen Riemen drauf, neue Spannrolle montieren. Dabei müssen ggf. noch andere Teile aus dem Weg gebaut werden (bei dem E9 haben wir IIRC z.B. noch die Riemenscheibe von der Servopumpe, das rechte Vorderrad, die Kotflügelinnenverkleidung, die Motorhalterung, den Wischwasserbehälter u.a. demontiert)

MfG, HeRo

P.S: Motor nur an der Kurbelwelle drehen, nicht an der Nockenwelle, sonst reißt dir der Zahnriemen. Und irgendwie nur in eine Richtung. Kein Öl an den Zahnriemen kommen lassen. Den Riemen nicht knicken. Und es gibt bestimmt noch x100 anderer solcher "Details"...

Themenstarteram 10. Dezember 2005 um 9:16

Jo Super

Danke für deine Beschreibung !

Besitzt hier irgendwer so en Schrauberbuch vom E11

wäre super wenn ich en paar Bilder/Zeichnungen hätte ;-)

Wenn Du kein Plan hast von solchen arbeiten, dann lass die Finger weg. Ausserdem kannst du den Zahnriemen mit gutem gewissen noch bis 105000km drauf lassen.

So wie dein Posting sich liest, also NULL Ahnung: Pfoten weg.

HeRo's Beschreibung ist gut, aber mit den vielen ausgelassenen Kleinigkeiten nur etwas, wenn man weiss, was man macht.

Kurbelwelle, was das nicht Linksgewinde oder war das auf der anderen Seite. Kann man aber alles sehen und fühlen...

Welche Drehmomente für was? etc, etc, etc...

Kannst dir zwar für ca. 30€ ein Buch holen, aber etwas Erfahrung ist doch notwendig.

HeRo hat es zwar gesagt, aber es ging unter: Markieren.

Wenn der Riemen versetzt wird, schon ein Zahn reicht, dann funzt das nicht.

Die 16-Ventiler von Toyota sind zwar Freiläufer, aber 100%-ig würde ich mich nicht drauf verlassen. Habe schon mal kleine, feine Riefen auf Zylindern eines 4A-FE gesehen...

Nimm dir jemand zur Seite, der das schon mal gemacht hat - möglichst an einen Toyota-Motor. Der kennt dann auch die kleinen Tricks, wie man ohne den Motorraum total zu zerlegen, rankommt und dran arbeitet. Es ist nicht viel Platz.

Wenn der Riemen reisst, dann sollte nichts passieren, aber die Riemenfetzen haben je nach aktueller Drehzahl schon einiges an "Bums". Du nimmst ja auch keine CD aus dem laufenden LW oder? Dummerweise reisst der Riemen meist bei hoher Drehzahl...

Du könntest aber relativ einfach eine Sichtkontrolle des Riemens machen. Wenn der spröde oder angefranst ist, wechseln. Wenn er noch supi-gut aussieht, dann hält er auch noch 15Tkm. Die 100Tkm sind ein Sicherheitsrichtwert, damit er nicht reisst. Könnte auch sein, dass er 200 oder 300Tkm hält ;)

Die Werkstatt will nicht umsonst Knete dafür :) Könnte sich aber bezahlt machen, da ein evtl. Fehler dann zu deren Lasten geht.

Ich gebe Fubbel da auch recht, der Zahnriemen ist eine knifflige Sache ;)

Du mußt ja nicht zum Toyota Händler fahren, Du kannst ja auch in eine kleine Schrauberwerkstatt fahren, die sind von den Preisen meist günstiger.

Ich lasse alles an meinem Auto in einer Hinterhofwerkstatt machen was ich nicht selber kann.

Mfg

Themenstarteram 18. Dezember 2005 um 10:29

Hallo Zusammen

Erstmal vielen Dank für eure Antworten und Tipps !!!

Ich habe gestern mit nem Kumpel zusammen und mit dem Buch :

so wirds gemacht, den Zahnriemen , Spannrolle und Umlenkrolle gewechselt !

Funktioniert alles Super !

Ist zwar hier und da ein bisschen kniffelig gewesen aber

hat alles super funktionier !

Das Buch kann ich nur empfehlen !!

Bis zum nächsten Problem ;-)

Und schöne Feiertage

mantiki

Na denn Herzlichen Glückwunsch!!!!

Das nächst Problem wäre dann der Motortausch weil der Motor hops gegangen ist :D *Spaß*

Mfg

Eine gute, ausführliche Anleitung und Ruhe bei der Arbeit ist manchmal Gold wert :D:D:D

Denk an die Kontrolle der Riemenspannung ;)

Themenstarteram 19. Dezember 2005 um 19:21

Hallo

Wie meinst du das ?!

Kontrolle der Riemenspannung ?

Zitat:

Original geschrieben von mantiki

Hallo

Wie meinst du das ?!

Kontrolle der Riemenspannung ?

LOL! Der ist gut! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Das leidige Thema Zahnriemen