ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Darf man C-Reifen montieren, wenn im Fzg-Schein nur "CP" Reifen stehen?

Darf man C-Reifen montieren, wenn im Fzg-Schein nur "CP" Reifen stehen?

Themenstarteram 2. Oktober 2008 um 18:01

Hallo zusammen,

ich habe nun schon geraume Zeit gesucht, aber auf diese Frage keine Antwort bekommen: Im Fahrzeugschein meines WoMos steht nur eine einzige zugelassene Reifengröße: 215/70R15CP 109Q auf Felge 6Jx15 ET68 (Fiat Ducato X250).

Die ganzen Bezeichnungen usw. sind mir klar. Mir ist auch klar, dass ich eigentlich nur Reifen montieren darf, die genau der Beschreibung im Fzg.-Schein entsprechen (oder besser sind, z.B. bezüglich Geschwindigkeitsindex).

Allerdings scheint es keine "CP"-Winterreifen zu geben. Darf man denn eigentlich auch normale "C"-Reifen montieren? Oder wie soll ich das Fahrzeug im Winter bereifen? (Ich möchte auf alle Fälle Winterreifen auf eigenen Felgen zwecks Tausch)

Viele Grüße,

Stefan

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von reidi

Wenn man ganz fest drann glaubt merkt man es auch,oder vielleicht ??

Wenn dein Popometer nur einen so groben Messbereich hat - tja, da kann ich auch nicht helfen :D

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ein reifen ist in Vorbereitung. Der uniroyal snow max

Hallo Stefan,

ich würde den TÜV oder den ADAC mal anrufen, die werden sich bestimmt auskennen. Vielleicht ist es auch besser eine Mail dorthin zu schicken, um die Antwort schriftlich zu haben.

Gruß Klaus

Du kannst normale 215/70R15C 109Q aufziehen,auch ohne das Camping.

Wichtig ist der Tragindex.Ich kaufe grundsätzlich keine Campingreifen,sind nur teuer und machen nichts anderes.

Aber beim TÜV fragen kostet nichts und gibt Sicherheit.

Gruss Dieter

am 3. Oktober 2008 um 22:19

Hallo!

 

Also ich weiß nur das der Michelin Agilis Camping eine M+S - Kennzeichnung hat, glaub aber nicht das dir das reichen wird.

 

www.promobil.de/.../erster-test-michelin-agilis-camping.194859.7.htm

 

www.michelin.de/de/front/affich.jsp?codeRubrique=20060301182752

 

Themenstarteram 6. Oktober 2008 um 10:33

Danke für Eure Antworten!

Ich habe mal per E-Mail beim TÜV Süd angefragt - mal sehen, was die antworten.

Sowie ich mehr weiß, werde ich die Infos hier posten...

Viele Grüße,

Stefan

Themenstarteram 7. Oktober 2008 um 10:48

Neue Infos zu diesem Thema: ich hatte bei Weinsberg und Continental per E-Mail angefragt, ob generell auch "C"-Reifen montiert werden könnten, konkret "Conti Vanco Winter "215/70 R15C 109/107R 8PR" (den Reifen fand ich auf meinem alten Auto, einem T4 California Coach, einfach super im Winter)

 

Antwort von Weinsberg:

"nach Rücksprache mit einem TÜV-Sachverständigen dürfen Sie auch C-Reifen montieren. (also z.B. den Conti Vanco Winter "215/70 R15C 109/107R 8PR"

 

 

Auf meine Anfrage bei Continental wurde mir folgendes geschrieben:

 

"Sie können "C"-Reifen anstelle von "CP" Reifen fahren sofern die Betriebskennung der Reifen identisch ist.

Es wird wird jedoch empfohlen ein Reifenfreigabe des Reifenherstellers mitzuführen um eventuellen Schwierigkeiten bei Fahrzeugkontrollen aus dem Weg zu gehen.

Damit wir Ihnen eine Reifenfreigabe ausstellen können, benötigen wir noch einige technische Daten von Ihrem Fahrzeug.

Bitte füllen Sie das beigefügte Formular aus und senden es an uns zurück."

 

Na, das nenne ich mal eine schnelle und kompetente Antwort, Lob an beide Firmen! :)

 

 

Hallo Stefan

Du kannst aber auch zum TÜV fahren und diese C Reifen eintragen lassen.

Dann brauchst Du keine Unbedenklichkeitsbescheinigung mit führen.

Ich habe auch die Conti Vanco drauf,aber als Ganzjahresreifen und gleich

eine Nummer größer.

Statt 215/70 R15C jetzt 225/70 R15C

Haben einen höheren Tragindex und durch mehr Breite mehr Grip auf nasser Wiese.

Wurde nach augenscheinlicher Begutachtung anstandslos eingetragen.

Die Begutachtung war nur wegen der Freigängigkeit,das das Rad beim Lenkeinschlag

nirgends gegenkommt.

Der etwas größere Abrollumfang liegt bei mir noch in der Tachoabweichung drinn.

Gruss Dieter

Themenstarteram 7. Oktober 2008 um 17:59

Ich habe inzwischen mal das Formular an Continental geschickt und die Bescheinigung umgehend per Fax erhalten.

Allerdings steht da drin, dass ein maximaler Druck von 4,5 bar nicht überschritten werden darf.

Bei meinen derzeigen Conti VancoCamper sind aber 5,0 bar (vorne) bzw. 5,5 bar (hinten) vorgeschrieben, zumindest von Fiat bzw. Weinsberg. Was nun?

Viele Grüße,

Stefan

am 8. Oktober 2008 um 20:49

Also ich halte mich normal an den angegebenen Reifendruck bei dem der Reifen seine max. Tragfähigkeit erreicht. Ist normal an jedem Reifen an der Seite angegeben. ( max. load ..... at .....)

am 8. August 2010 um 11:09

Zitat:

Original geschrieben von Orbiter_591

Hallo zusammen,

ich habe nun schon geraume Zeit gesucht, aber auf diese Frage keine Antwort bekommen: Im Fahrzeugschein meines WoMos steht nur eine einzige zugelassene Reifengröße: 215/70R15CP 109Q auf Felge 6Jx15 ET68 (Fiat Ducato X250).

Die ganzen Bezeichnungen usw. sind mir klar. Mir ist auch klar, dass ich eigentlich nur Reifen montieren darf, die genau der Beschreibung im Fzg.-Schein entsprechen (oder besser sind, z.B. bezüglich Geschwindigkeitsindex).

Allerdings scheint es keine "CP"-Winterreifen zu geben. Darf man denn eigentlich auch normale "C"-Reifen montieren? Oder wie soll ich das Fahrzeug im Winter bereifen? (Ich möchte auf alle Fälle Winterreifen auf eigenen Felgen zwecks Tausch)

Viele Grüße,

Stefan

am 8. August 2010 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von Orbiter_591

Hallo zusammen,

ich habe nun schon geraume Zeit gesucht, aber auf diese Frage keine Antwort bekommen: Im Fahrzeugschein meines WoMos steht nur eine einzige zugelassene Reifengröße: 215/70R15CP 109Q auf Felge 6Jx15 ET68 (Fiat Ducato X250).

Die ganzen Bezeichnungen usw. sind mir klar. Mir ist auch klar, dass ich eigentlich nur Reifen montieren darf, die genau der Beschreibung im Fzg.-Schein entsprechen (oder besser sind, z.B. bezüglich Geschwindigkeitsindex).

Allerdings scheint es keine "CP"-Winterreifen zu geben. Darf man denn eigentlich auch normale "C"-Reifen montieren? Oder wie soll ich das Fahrzeug im Winter bereifen? (Ich möchte auf alle Fälle Winterreifen auf eigenen Felgen zwecks Tausch)

Viele Grüße,

Stefan

CP steht für Camping - Pneu Wichtig ist der Lastindex: 109 - 1030 Kg pro Rad Tragfähigkeit

am 8. August 2010 um 11:12

CP steht für Camping Pneu! Wichtiger ist der Lastindex 109 entspricht einer Lastaufnahme von 1030 Kg pro Rad!

jogsa

korrekt

aber überm fred steht ein datum

8.oktober 2008

gruß transe79

am 14. August 2010 um 22:13

CP steht für Camping Pneu

Wichtig ist das ein C dahinter steht - verstärkte Reifen.

Also: 215/70R15C oder 225/70R15C wenn diese freigeben sind dürfen gefahren werden.

Der Lastindex ist wichtiger: bei 215 er 109 entspricht einer Tragfähigkeit von 1030 Kg pro Reifen.

225 er 112 112o Kg

 

Gruß JS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Darf man C-Reifen montieren, wenn im Fzg-Schein nur "CP" Reifen stehen?