ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Cooper S, Fiesta ST oder doch Mazda 3?

Cooper S, Fiesta ST oder doch Mazda 3?

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 23:00

Guten Abend zusammen,

Nach vielen Jahren mit diversen Firmenwägen, steht für mich wegen Arbeitgeberwechsel vermutlich demnächst wieder ein privates KFZ an.

Da ich alleine lebe, keine Kinder oder Tiere habe und der Arbeitsweg nur 40 Km einfach sind, möchte ich gerne ein Auto, das Spaß bereitet, aber eben auch zuverlässig und zu überschaubaren Kosten zu bewegen ist.

Das Budget liegt bei ca. 20K und meine Favoriten sind aktuell folgende Fahrzeuge:

1. der aktuelle Fiesta ST 200

2. der F56 Cooper S

3. der aktuelle Mazda 3

Für den Ford spricht eigentlich alles. Der meiste Spaß fürs Geld, im Budget sind auch Jahreswagen und Tageszulassungen und Ford hat einen guten Ruf. Der Mini ist halt hochwertiger, sexier und ggf. mit Automatik erhältlich. Der Mazda wäre eben die Vernunftslösung. Mehr Platz, mehr Komfort, vermutlich günstiger im Unterhalt und ein richtiges Designerstück.

Jetzt ist die Frage, welchen nehmen. Bitte keine Alternativen anbieten. Bin gespannt auf euren Input.

Vg, Max

Ähnliche Themen
61 Antworten

Zitat:

@stay_classy schrieb am 28. Januar 2021 um 23:00:30 Uhr:

 

Das Budget liegt bei ca. 20K und meine Favoriten sind aktuell folgende Fahrzeuge:

1. der aktuelle Fiesta ST 200

2. der F56 Cooper S

3. der aktuelle Mazda 3

A) Für den Ford spricht eigentlich alles. Der meiste Spaß fürs Geld, im Budget sind auch Jahreswagen und Tageszulassungen und Ford hat einen guten Ruf.

B) Der Mini ist halt hochwertiger, sexier und ggf. mit Automatik erhältlich.

C) Der Mazda wäre eben die Vernunftslösung. Mehr Platz, mehr Komfort, vermutlich günstiger im Unterhalt und ein richtiges Designerstück.

A) den Ruf von Ford nehme ich zwar etwas durchwachsen war, aber ansonsten gehe ich da mit

B) sexier - vielleicht. Hochwertiger - sehe ich nicht.

C) wäre meine Wahl. Auch allein ist etwas mehr Raum ganz nett, er würde mir optisch weitaus am besten gefallen. Wenn es tatsächlich etwas kompromissloser sein soll, dann den Fiesta. Den Mini würde ich gar nicht wählen.

Ich würde sofort zum Mini greifen, mich haben die Service Kosten bei Ford jedes mal aufs neue schockiert.

Performance & Sound ist beim Mini unschlagbar :) (vor allem günstige und gute Sportauspuff Angebote, sehr zu empfehlen wenns ein bissi knackiger sein darf)

Muss aber gestehen ich habe keine Erfahrung mit Mazda, gut ausschauen tun sie auf jeden Fall ;)

Viel Erfolg bei der Entscheidung!

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 28. Januar 2021 um 23:13:01 Uhr:

Zitat:

@stay_classy schrieb am 28. Januar 2021 um 23:00:30 Uhr:

 

Das Budget liegt bei ca. 20K und meine Favoriten sind aktuell folgende Fahrzeuge:

1. der aktuelle Fiesta ST 200

2. der F56 Cooper S

3. der aktuelle Mazda 3

A) Für den Ford spricht eigentlich alles. Der meiste Spaß fürs Geld, im Budget sind auch Jahreswagen und Tageszulassungen und Ford hat einen guten Ruf.

B) Der Mini ist halt hochwertiger, sexier und ggf. mit Automatik erhältlich.

C) Der Mazda wäre eben die Vernunftslösung. Mehr Platz, mehr Komfort, vermutlich günstiger im Unterhalt und ein richtiges Designerstück.

A) den Ruf von Ford nehme ich zwar etwas durchwachsen war, aber ansonsten gehe ich da mit

B) sexier - vielleicht. Hochwertiger - sehe ich nicht.

C) wäre meine Wahl. Auch allein ist etwas mehr Raum ganz nett, er würde mir optisch weitaus am besten gefallen. Wenn es tatsächlich etwas kompromissloser sein soll, dann den Fiesta. Den Mini würde ich gar nicht wählen.

A. Sehe ich genauso. Ford ist nicht schlecht, aber bei weitem nicht so gut wie es dargestellt wird. Da war unser Honda davor besser.

B. Muss ich widersprechen. Der Mini ist schon spürbar hochwertiger. Der kostet aber schnell wie zwei Ford.

C passt der Mazda 3 meiner Meinung nach gar nicht zu den anderen.

Letztendlich sind alle drei nicht vergleichbar. Jedes Modell ist eigentlich für einen anderen Kundenkreis gedacht.

Themenstarteram 29. Januar 2021 um 0:24

Vielen Dank schon mal für die Beiträge. Dass Mini hochwertiger ist, kann ich definitiv sagen, da ich den aktuellen Cooper einige Monate als Poolfahrzeug hatte. Dass Ford auch nicht perfekt ist, weis ich. Doch der Fiesta ST wird nun mal überall extrem gelobt und das schon seit Jahren. Und für das Geld gibt es den nun mal in fast neu. Der Sound ist definitiv auf Mini Niveau inkl. geblubber im Schubbetrieb. Wobei der Mini eben auch gleichzeitig noch ein wenig seriöser sein kann, wenn man will.

Dass der Mazda 3 nicht in den Vergleich passt, ist mir übrigens klar, er gefällt mir nur sehr gut.

Der fiesta geht eben nur über den Preis. Egal ob neu oder gebraucht. Nirgends kriegt man so viel Fahrspaß für so wenig Geld. Ist aber eben einfach gebaut.

Der mini fährt nochmal eine Nummer sportlicher, aber da zahlt man einen saftigen Aufpreis, vor allem wegen Image, Qualität und Lifestyle. Was ja überhaupt nicht schlimm ist wenn man es sich leisten will.

Und Mazda. Ist halt ein 0815 Kompakter. Zwar schön, aber passt so gar nicht zu den anderen.

Mit allen macht man nichts falsch, aber alle streuen in ziemlich unterschiedliche Richtungen. Deswegen kann man hier zu nichts raten. Nur du kannst wissen in welche Richtung du gehen willst.

Ford = einfach gestrickt, aber dafür viel Fahrspaß für wenig Geld

Mini = teuer, Lifestyle, premium und noch sportlicher.

Mazda = schönes 0815 Auto mit guten Innenraum und mehr Platz als die anderen.

Zu was ich raten würde? Zu dem, der am meisten zu deinen wünschen jnd Anforderungen passt und dich am meisten anspricht.

Der Ford ist vergleichsweise radikal. Ein Traum auf der Landstraße aber halt auch laut auf der Autobahn und auch auf dem Weg zur Arbeit muss man diese Sportlichkeit mögen. Der Mini ist da imho der bessere Kompromiss. Der Mazda ist der Vernünftigste.

Hatte einen Mini Clubman vorletztes Jahr für mehrere Monate (Mietwagen für die Projektdauer). Nettes Wägelchen, jedoch meiner Meinung nach komplett überbewertet - es ist und bleibt ein Lifestyle-Mobil, gestützt durch einen Premium-Hersteller. Und von der Insel kommen tatsächlich besser gebaute Autos anderer Mütter.

Nimm den Fiesta.

Moin,

natürlich darf auch mein Senf nicht fehlen:

Der Ford "kann" am meisten. Er hat ein richtig aufwändiges, feines Fahrwerk, den mit Abstand besten Motor und ein schön schaltbares Getriebe.

Er ist zudem am günstigsten.

Die Servicekosten, da kann ich mit boostbol nicht mitgehen, sind bei Ford die mit Abstand günstigsten, die ich jemals gesehen habe. Allerdings gibt es, wie bei jeder Marke, auch deftige Ausreißer nach oben. Die großen Gruppen zocken mittlerweile ab beim Service ab, weil sie bei den Autos nichts mehr verdienen.

Der Mini ist der schönste der drei und ein Lifestylemobil. Hinter die Kulissen darf man allerdings nicht schauen.

Für die gebotene Technik ist er heillos überteuert.

Für mich persönlich käme ein Mini nur als Cabrio in Frage. Da glänzt er, ist so richtig offen und macht viel Freude.

Das Fahrwerk des Mini ist nicht gut, nur tief und hart.

Die Automatik ist ein DKG. Würde ich mir nicht antun wollen.

Der Mazda 3 ist halt ein Kompaktauto. Nichts Besonderes. Aber auf lange Sicht sicherlich der günstigste.

Ich mag Mazda vom Design her und wegen der Saugbenziner. Gekauft hatte ich aber nie einen.

Ich würde den Ford nehmen.

ZK

Meine Liste wäre wie folgt:

Platz 1: Mini.......weil ein Mini ist ein Mini ist ein Mini

Platz 2: Fiesta......Ich hatte in frühester Jugend einen XR2, der hat richtig Spaß gemacht und erweckt bei mir "Kindheitserinnerungen"

Platz 3: was stand da nochmal zur Wahl :)

Meine Wahl währe der Fiesta. Hier gibt es das beste Preis Leistungsverhältnis. Und wenn es wirklich etwas sportlicher sein soll, ist er nach sämtlichen Presseberichten in der Klasse sowieso die erste Wahl.

Klar ist der Mini auch gut, aber ich finde für den teils doch heftigen Preisaufschlag bietet er nicht wirklich mehr. Zum Image her muss ich sagen das der Mini häufig als Frauenauto gesehen wird. Wie ja auch sehr sehr häufig auf der Strasse zu sehen ist.

Der Mazda ist natürlich eine andere Kategorie.

Wenn das Augenmerk wirklich auf sportlichkeit liegt ist er nicht gerade die erste Wahl. Allerdings bekommt man hier für das Geld ein gutes solides vernunft Auto, an dem man sicherlich lange freude haben kann.

Also das Fahrwerk im Ford ist sicher nicht das aufwendigste und der Motor sicher nicht der beste. Der Mini macht das besser. Und wenn man 430 Euro für die erste 0815 Inspektion als günstig bezeichnet, dann weiß ich nicht was man bei Mini erwartet.

Der Ford ist günstig im Einkauf. Das war's auch schon.

Themenstarteram 29. Januar 2021 um 9:10

Vielen Dank noch mal an alle Beteiligten.

@Andreas.Weber : Dass der Mini sportlicher ist, wage ich stark zu bezweifeln! Im Endeffekt ist es "nur" ein harter, lauter Kleinwagen, während der Fiesta Ford-typisch mit hohem Aufwand abgestimmt und zu dem gemacht worden ist, wofür man ihn kennt. Der Mini ist wohl eher "wandlungsfähiger"

Generell kam ich dadurch zum Mini, dass ich wie gesagt mal einen gefahren bin, und davon begeistert war (War nur ein Cooper), wie komfortabel und trotzdem quirlig der Wagen war. 300 KM one way null Probleme, nach Feierabend die Sporen auf der Landstraße geben auch nicht.

@ZiKla Die Automatik bei Mini ist je nach Baujahr ein 6 oder 8 Gang Wandler und ein DKG gibt es ebenfalls. Aber eben nicht ausschließlich.

@Kugabasti Also dass der Mini ein Frauenauto ist, na und? Ich habe nichts gegen Frauen und auch keine Unsicherheiten bzgl meines Geschlechtes, so what.

Meine Vermutung, dass objektiv gesehen das meiste für den Fiesta spricht, bestätigt sich teilweise. Die Ausstattungsmöglichkeiten sind genial, der Wagen verspricht Spaß und wenn er in 3 Jahren zu unbequem ist, sind diese Fahrzeuge immer noch relativ gefragt. Ich denke ich werde mal alle nach Möglichkeit versuchen zu testen und dann schauen.

Für den Mazda spricht aus meiner Sicht vor allem das Design, die legendäre Zuverlässigkeit und der Motor (langlebig, Sauger, Mildhybrid). Dass er nicht so "witzig" ist wie die Hothatches ist klar, aber sicher für den Arbeitsweg auch ein tolles Auto.

@stay_classy also ich kann nur für die beiden Vorgänger sprechen und da ist der Mini spürbar sportlicher.

PS: man sollte sich in der Tat wirklich umsehen wer den Mini fährt, anstatt Stammtischsprüche nach 10 Bier zu klopfen. Sind mehr Männer mit dem Mini unterwegs als man denkst. Außerdem kommt ein Fiesta auch nicht gerade maskulin rüber. :D

Übrigens mit Frauenauto kommt man gut bei Frauen an. Wäre mir lieber als mit den dicken, bösen BMW gut bei Männern anzukommen :D

Ich weiß nicht, ob sich da was verbessert hat, aber die Qualität der Minis war immer unterirdisch. Meine (noch) Frau hat ein Mini Cooper Cabrio von 2007 und was da alles schon dran kaputt war, ist echt erschreckend. Sieht ganz niedlich aus das Auto, aber das wars dann auch. Fährt sich allerdings selbst auf Schnee wie auf Schienen.

Mazda ist sicherlich nicht schlecht, aber eben eine Wahl der Vernunft.

Ich würde den Fiesta nehmen, den es aber wohl leider nur noch mit 4 Türen gibt. Wenn Du das nicht (so wie ich) mega hässlich findest, nimm den :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Cooper S, Fiesta ST oder doch Mazda 3?