ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK w208: Gasbetrieben - Größe des Reserverad-Muldentanks?

CLK w208: Gasbetrieben - Größe des Reserverad-Muldentanks?

Themenstarteram 22. April 2009 um 1:59

Hallo Leute,

in vielen Threads lese ich, dass Leute, die einen CLK auf Gas umgerüstet haben, einen maximalen Tank in der Reserveradmilde von Brutto 67 Litern haben einbauen lassen. Bei nem anderen Thread las ich, dass einer sogar einen 82 Liter-Tank (Reserverad-Mulde) hat verwenden können.

Meine Frage: Welchen größten Tank kann man im CLK w208 nun in die Reserveradmulde einbauen lassen (ich gehe davon aus, dass alle CLK w208 die gleichen Maße bei der Reserveradmulde haben, also unabhängig von der Motorisierung)? Eine Erhöhung von wenigen Zentimetern der "Bodenplatte/Bodenmatte" des Kofferraums nehme ich gerne in Kauf, wenn ein größerer Tank eingebaut werden kann.

Kann jemand mit dieser Seite was anfangen: Stako - Gastanks. Ist hier was für einen CLK mit dabei? Die Seite ist auf polnisch, man kann sie aber auch auf englisch lesen. Unter "Produkte" gibt es einige Reserveradmuldentanks mit großem Bruttovolumen.

Info: Ich will mir einen Vialle Gasanlage in meinen CLK 320er einbauen lassen.

Freue mich auf Antworten.

Viele Grüße,

Giuli

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 24. April 2009 um 21:43

Danke exploit für das Bild.

Ich hab mich auch vertan. Vialle bietet anscheinend keine 300 mm hohen Tanks an, sondern maximal 270 mm hoch (siehe angehängte Grafik; danke nochmal an ICOMworker für die Bereitstellung der Grafik).

Jedoch, wie schon gesagt, hat ein anderer n'en Reserveradmuldentank mit den Maßen 650x300 eingebaut bekommen (BRC Sequenzanlage 24, 82 Liter Bruttovolumen, Multiventil 30 Grad). BRC ist ja eine Verdampfer-Gasanlage. Bei einer flüssiggaseinspritzenden Gasanlage ist ja noch die Pumpe im Reserve-Radmulden-Tank; da aber diese Pumpe im Inneren des Tanks verbaut ist, müsste also im CLK, auch bei einer flüssigeinspritzenden Gasanlage ein 650er Durchmesser drin sein. Mit der maximalen Höhe von 270 (bei Vialle), und mit Centerfilled, müssten somit (siehe Grafik) 72 Liter Brutto im CLK bei einer flüssiggaseinspritzenden Gasanlage drin sein. Diese Frage gilt es zu klären.

Im Vergleich zu deinem Tank (630er Durchmesser) müsste als insgesamt noch ca. 2 cm Platz sein (rechts oder links oder gemeinsam), damit ein 650er durchmessender Tank rein passt. Kannst du mal bei dir nachschauen, exploit, ob du diese 2 cm "Luft" noch um den Radmuldentank frei hast?

Tankmasse-vialle-15970
Themenstarteram 2. Mai 2009 um 1:53

So Leute, hab endlich meine Anlage drin: Natürlich Vialle (da Flüssigeinspritzer, also kein Leistungsverlust und im Vergleich zu Verdampfern (z.B. Prins) kein all zu großer Eingriff in die Motortechnik), und ich hab in meinem CLK 320er w208 n'en Radmulden-Tank der Größe 650x270 CENTERFILLED (also kein "Loch" in der Mitte des Radmuldentanks).

Hier nochmal einen ganz besonderen Dank an den User ICOMworker. Denn mit Hilfe der von ihm bereitgestellten Informationen und der Tabelle der verschiedenen größen von Vialle-Radmuldentanks konnte ich meinen Vialle-Einbauer aus meiner Nähe davon überzeugen, dass ein Centerfilled der Größe 650x270 definitiv in mein Auto passt und ich darauf bestehe, diesen bei mir zu verbauen. In der Tat verliere ich ca. 5 cm an Höhe im Kofferraum, aber das ist überhaupt kein Thema finde ich.

Ich habe mich lediglich überreden lassen, dass man mir den Tankstutzen nicht in den Tankdeckel, sondern seitlich an die Stoßstange verbaut. Grund hierfür war, dass ich Angst vor "Rost" am Blech um den Tankstutzen herum habe, würde dieser im Tankdeckelbereich verbaut werden. Natürlich kann der etwas aufwendigere Einbau eines solchen Tankstutzen im Vergleich zu einem Tankstutzen seitlich in der Stoßstange der - nicht ausgesprochene - Grund für einen Gasanlagen-Einbauer sein, wieso Gasanlageneinbauer diesen Tankstutzen ungern im Tankdeckelbereich verbauen. Aber ich glaubte einfach mal der auch in diesem Forum erzählten Geschichte, dass der kleine Tomasetto-Tankstutzenanschluss (auch italienischer Anschluss genannt), der in einem CLK w208 eben in diesen Tankdeckelbereich zu verbauen wäre, und der in Deutschland mit einem ACME-Adapter zu nutzen wäre, der schweren Gaspistole auf Dauer aufgrund des hohen Gewichts nicht standhalten kann und nach einigen Jahren aufgrund der starken Beanspruchung des Blechs anfängt zu rosten.

Hi Giuli,

bist Du auch am 17.05. beim CLK Treffen in Haltern?

Würde mir gerne die Gasanlage mal ansehen und dann Dir ein paar Fragen zu dem Umbau des MOPF KI in ein VOR MOPF ;-)!

Oder kommst Du aus der Ecke Düsseldorf sogar?

Gruss

GOGI

PS:

Wie teuer war Deine Vialle Gasanlage?

Themenstarteram 2. Mai 2009 um 12:47

Hi gogi79,

nein, bin leider nicht beim CLK Treffen in Haltern, zumindest hab ich das noch nicht geplant :-)

Ich zeige dir gerne mal meine eingebaute Gasanlage. Die Gasanlage hatte mich 2.600 EUR gekostet. Hatte aber verhandelt. Teilweise wollten andere Verbauer 4.000 EUR, unglaublich.

Viele Grüße,

Giuli

P.S.: Auch können wir gerne mal über die mir bisherig vorliegenden meiner Meinung nach wertvollen Informationen und Erfahrungen bzgl. des Einbaus eines Mopf-KI und MFL in einem w208 quasseln. Da aber diese Thematik zu diesem Thread offtopic ist, müssen wir das per PN machen.

Hi und danke für die Antworten!

Aus welcher Ecke kommst Du den?

Gerade das Thema MOPF KI interessiert mich schon gewaltig?

Abhängig davon aus welcher Ecke Du kommst, könnte man sich mal treffen!

Gruss

GOGI

PS:

Eine Vialle will ich auch bei mir einbauen lassen!

Themenstarteram 2. Mai 2009 um 19:11

@gogi79: Du hast ne PN :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK w208: Gasbetrieben - Größe des Reserverad-Muldentanks?