ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy g20 Bj 86 vacuum fragen

Chevy g20 Bj 86 vacuum fragen

Chevrolet G 30
Themenstarteram 15. Februar 2016 um 13:46

Hallo liebe Vanschrauber.

Ich habe einen G20 mit 5l Vergasermaschine. Leider hat da ein Vorbesitzer wohl alles was mit EGR und Vacuum zu tun hat entfernt. Bis auf den Zündverteiler wird nichts mehr angesteuert.

Nun hat der Chevy ja so einen schönen Anschlußplan für die Vacuumsteuerung, nur leider kann ich anhand dieses Plans nicht viel anstellen.

Zum einen verstehe ich teilweise die bezeichnungen nicht und zum anderen fehlen bei mir halt auch entsprechende Teile, bzw weiß ich nicht wo ich diese suchen muß.

Wenn es hier jemanden gibt, der mir sagen kann, was was darstellen soll auf dem Plan, der möge sich bei mir melden.

Und wenn man mir dann noch sagen kann, wo was zu finden sein sollte, bin ich dann sehr glücklich.

 

Img-0489
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

da hatte mal jemand hier im Forum ein Wörterbuch hochgeladen... leider finde ich den Post nicht mehr, habe aber natürlich das Wörterbuch runtergeladen, welches ich hier nochmal poste. Vielleicht hilft Dir das schon weiter. Wenn nicht, einfach nochmal fragen...

edit: Achja, und das ist auch der Post wieder...

http://www.motor-talk.de/.../...egriffe-englisch-deutsch-t5522883.html

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 14:27

Hallo und danke.

Ist mit sichheit hilfreich so eine Übersetzung. Leider sind auf dem Plan nur Abkürzungen angegeben.

Trotzdem Danke.

Wenn das ein Vergasermotor ist, dann kann man in der Tat einiges an Unterdruckschläuche stilllegen, wenn man nicht unbedingt auf 100% Originalität wert legt.

Ein paar Schläuche sollten allerdings noch angeschlossen sein, die da wären

1. Verteiler Unterdruckdose

2. Automatic Getriebe Unterdruckdose (Modulator)

3. Bremse

4. Heizung

Wenn all diese Schläuche angeschlossen sind, dann sehe ich keine Probleme was gegen eine angenehme Fahrt sprechen sollte.

 

Also, ehe ich hier jetzt anfange, die Abkürzungen in englisch und dann in deutsch zu übersetzen, gebe ich Dir den Rat, Dir ein Reparaturhandbuch (z.B. Heynes) zu besorgen und Dich mit der Materie insgesamt zu beschäftigen - und zwar auf englisch, sonst kommst Du vor lauter Forum-Fragen-Stellen gar nicht mehr zum Schrauben :)

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 17:26

Zitat:

@mike cougar schrieb am 15. Februar 2016 um 15:33:19 Uhr:

Wenn das ein Vergasermotor ist, dann kann man in der Tat einiges an Unterdruckschläuche stilllegen, wenn man nicht unbedingt auf 100% Originalität wert legt.

Ein paar Schläuche sollten allerdings noch angeschlossen sein, die da wären

1. Verteiler Unterdruckdose

2. Automatic Getriebe Unterdruckdose (Modulator)

3. Bremse

4. Heizung

Wenn all diese Schläuche angeschlossen sind, dann sehe ich keine Probleme was gegen eine angenehme Fahrt sprechen sollte.

Danke erstmal für deine Antwort.

Aber wie verhält sich das denn mit den Abgaswerten?

Und spielt es eine Rolle, welchen "Verbraucher" ich wo am Vergaser anstöpsel?

Zitat:

Danke erstmal für deine Antwort.

Aber wie verhält sich das denn mit den Abgaswerten?

Und spielt es eine Rolle, welchen "Verbraucher" ich wo am Vergaser anstöpsel?

Eins muß ich vorwegschicken. Wenn Dein Wagen Tempomat hat , könnte es sein, daß der nicht mehr 100% arbeitet. Außerdem könnte es sein, das Dein Wagen evtl. einen etwas höheren Spritverbrauch bekommt. Aber auch nur vielleicht.

Die Frage ist auch: Was wurde alles vom Vorbesitzer verändert ?

 

An den Abgaswerten verändert sich nichts, da Du ja weder den Vergaser noch den Verteiler anders einstellst.

Ich kenne jetzt Deinen Vergaser nicht. Der Verteiler wird in der Regel am Vergaser angeschlossen. Original sicher irgendwo auf der Brücke. Wenn er im Leerlauf gut läuft, dann ist alles in Ordnung.

Alle anderen Verbraucher kannst Du auch auf der Brücke anschließen, wobei ich allerdings das Getriebe an einem eigenen Port anschließen würde, also ohne weiteren Verbraucher.

Für die Kurbelwellengehäuseentlüftung würde ich mir solche Pilze für die Ventildeckel besorgen, sofern sie in die Original- Deckel passen. Der Schlauch für das PVC Ventil wird in der Regel am Vergaser an dem dicken Port angeschlossen. Ich denke aber mal das wurde sicherlich vom Vorbesitzer nicht verändert.

 

Ich vermute mal, daß nur der Schlauch vom Verteiler und vom Getriebe neu verlegt werden müssen. Alles andere wird wohl noch Original sein.

Fotos von Deinem Motor wären sicherlich hilfreich.

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 18:57

Nochmals danke.

Also Verteiler ist hinten am Vergaserfuß, die Unterdruckdose vom Getriebe ist in der Ansaugbrücke, denke ich. Quasi zwischen dem Vergaser und dem Verteiler. Dann hängt bei mir auf der Fahrerseite noch so ne große Dose mit zwei anschlüssen und einem Vier- oder Fünfpoligen Stecker. Die geht paralel zum Gaszug an den Vergaser. Wozu ist die?

Ich denke, mit PVC ist der Bremskraftverstärker gemeint, oder?

Fotos sind sicher nicht einfach zu machen aber werde es morgen mal versuchen.

Sorry, ich meinte PCV (Positive Crankcase Ventilation). Das ist die Kurbelwellengehäuseentlüftung die über ein Ventil gesteuert wird. Meist ist es an der Brücke angeschlossen. Ich denke aber mal, da wird auch nichts verändert worden sein.

Warten wir mal auf die Fotos. Dann kann man die Dinge auch besser erklären. Vieles ist mir auch an einem Original Motor nicht mehr geläufig. Mein Motor ist modifiziert mit Edelbrock Brücke und Holley Vergaser.

Themenstarteram 16. Februar 2016 um 12:33

So, hatte eben ein kleines Fotoshooting mit meinem großen.

Ich hoffe, man kann erkennen, was ich versucht habe zu erwischen. ;)

Bild 1: zeigt einen Anschluß in der Ansaugbrücke, an dem u.a. die Metallleitung zum Automatikgetriebe dran ist.

Bild 2: zeigt den weiteren Verlauf des Gummischlauches, der dann mit einem Y-Stück geteilt wird.

Bild 3: zegt einen der beiden Schläuche an der Unterdruckdose, links hinter dem Motor.Im Bild der obere Anschluß. Der untere Anschluß wird mit ein paar Kabeln zusammen hinter den Bremskraftverstärker geführt und ins innere verschwindet.

Bild 4: zeigt einmal den zweiten Schlauch vom Y-Stück, angebunden mit nem Kabelbinder ans Ölrohr. Und zum anderen die Motorentlüftung, die oben auf den Luftfilter geht.

Bild 5: zeigt einen verschlossenen Flansch, wo ich der Meinung bin, dort gehört ein EGR/AGR drauf. Außerdem ist links oben der Schlauch vom Bremskraftverstärker zu erkennen(mit der Schlauchschelle).

Bild 6: zeigt einen "Vakuumtank" an dem der zweite Schlauch vom Y-Stück aus Bild 2 über ein T-Stück angeschlossen ist. An diesem T-Stück ist auch ein dünner roter Kunststoffschlauch angeschlossen, der hinter dem Bremskraftverstärker in den Fahrgastraum verschwindet.

Bild 7: zeigt die zweite Motorentlüftung, die in den Vergaserfuß geleitet wird.

Bild 8: zeigt den Schlauch von der Motorentlüftung(Bild 7). Ist der dickere.

Der dünnere Schlauch ist eine Schleife zwischen zwei "toten" anschlüssen vorn im Vergaserfuß.

Ich hoffe die Bilder sind hilfreich.

Bild-1
Bild-2
Bild3
+5

Leider kann ich mit den meisten Fotos nichts anfangen. Irgendwelche dunklen Ecken zu fotografieren, wo ein Schlauch und Kabel langlaufen ist nicht gerade hilfreich. Ich dachte eher an Fotos vom Vergaser und von der Ansaugbrücke. Dafür muß natürlich der Luftfilter abgebaut werden.

-Vergaser von vorne, von der Fahrer und Beifahrerseite fotografieren.

-Die Brücke sollte von vorne fotografiert werden und von oben. Die Fotos bitte so wählen, daß man auch Details erkennen kann. Also keine Fotos aus 5 Meter Enfernung.

Dann Fotos von den Ports am Vergaser und Brücke machen, die verschlossen worden sind.

 

Ich werde trotzdem mal versuchen zu den Fotos Stellung zu nehmen.

Foto 1 und 4: sagen mir gar nichts

Foto 2 und 3: zeigt eine Unterdruckdose mit 2 Schläuche. Ich kann aber nicht sehen wo sie hinführen

Foto 6: diese schwarze Kugel ist für die Heizung. Da müssen 2 Schläuche abgehen. Ein Schlauch kommt von der Brücke oder vom Vergaser zur Kugel und von da weiter an die Spritzwand, wo in der Regel ein Vaccuum-Verteiler hängt.

Foto 7: sind die Schläuche vom Ventildeckel irgendwo angeschlossen ?

Foto 8: zu Dunkel. Ich sehe gerade mal eine Ecke vom Vergaser und einen verschlossenen Port.

Themenstarteram 16. Februar 2016 um 18:01

Ah ok, werde dann mal versuchen, die gewünschten Bilder zu schießen.

Also, die Schläche der Unterdruckdose in Bild 2 u 3 kommt einmal von der Ansaugbrücke (in Bild 1 versucht zu zeigen) und der andere Schlauch geht hinters Armaturenbrett auf den Bremslichtschalter?

Zu Foto 7, der Schlauch sollte in Bild 8 zu erkennen sein, "hinter" dem dünnen Schlauch am Vergaser.

Themenstarteram 20. Februar 2016 um 13:54

So, der zweite Versuch mit Fotos erstellen.

Die Ansaugbrücke von vorn ist nicht machbar, da die Kühlschläuche und so weiter im Weg sind.

Konnte dort aber auch keinen Vacuum Anschluß finden( außer die zwei Thermofühler).

Hinter dem Vergaser ist ein Anschluß, an dem auch die Unterdruckdose vom Getriebe angeschlossen ist.(letztes Bild)

Das erste Bild ist der Vergaser von hinten gesehen.

Das zweite Bild von der Vorderseite Fahrerseite.

Das dritte Bild von der Vorderseite Beifahrerseite. Da ist aber noch ein kleiner Anschluß, den ich nicht aufs Bild bekommen habe. auch ohne Belegung.

Das vierte Bild zeigt den Schlauch vom linken Ventildeckel, der scheinbar unter dem Vergaser verschwindet.

Sany0586
Sany0588
Sany0589
+2

Offenbar war meine Forderung für Fotos auf denen man Dinge auch im Zusammenhang erkennen kann, etwas mißverständlich. Ich habe unten mal eine Reihe von Fotos eingestellt, wie ich mir die Fotos vorstelle. Am besten natürlich von allen Seiten fotografieren, nicht aus 5 meter Entfernung aber auch nicht mit Macro Objektiv aufgenommen.

Wir machen es aber mal ganz einfach.

Alle Ports am Vergaser und Ansaugbrücke, die offen sind wie auf Foto 2 (Vergaser) müssen verschlossen werden. Wenn der Leerlauf gut ist, der Wagen Leistung hat, die Bremse funktioniert, die Unterdruckdose vom Verteiler an Vaccuum angeschlossen ist, die Dose vom Getriebe angeschlossen ist, daß PCV Valve angeschlossen ist, dann ist soweit alles in Ordnung. Die Abgase werden sich nicht verändern. Du solltest allerdings überprüfen, ob die Ports, die bereits verschlossen sind auch wirklich dicht sind. Einfach eine Schraube in einen Schlauch reindrehen bedeutet nicht unbedingt 100%ige Dichtigkeit. Die Schläuche selbst solltest Du auch auf Dichtigkeit kontrollieren. Sie werden mit den Jahrzehnten nämlich einfach spröde.

Wenn Du das alles geprüft hast und der Leerlauf dadurch etwas höher kommt, weil Du vielleicht eine Undichtigkeit behoben hast, dann must Du einfach die Leerlaufschraube etwas runterdrehen.

Und dann gute Fahrt.

148-0306-355-2-z
357lws0
Dual-plane-intake-manifold-comparisons-edelbrock-performer-rpm-air-gap
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy g20 Bj 86 vacuum fragen