ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica bitte Infos

Celica bitte Infos

Themenstarteram 31. Oktober 2004 um 17:55

So ich überlege mir eventuell bald nen neuen Wagen zuzulegen und momentan sind 2 Autos gleichauf.

Mitsubishi Eclipse ab BJ:1997

Toyota Celica ab BJ: 1998

Aufgrund der Folgekosten tendiere ich aber schon recht stark zum Celica.

Was sind denn die schlimmsten Nachteile bei diesem Auto ??

Und was die schönsten Vorteile?

Ist der Motor anfällig oder eher nicht, Getriebe oder sonstige Probleme oder sind Ersatzteile extrem überteuert oder im Rahmen ??

Halt einfach mal so nen groben Überblick.

Möchte nicht den Wagen kaufen, weil er mir gefällt und nach 1-2 Jahren total unzufrieden damit sein.

Mein momentaner Wagen hat mir auch recht gut gefallen, aber nach und nach kamen immer mehr Kleinigkeiten dazu die mich tierisch nerven.

Daher will ich das Schlimmste schonmal ausschließen können.

11 Antworten

ab 98, meinst du die scharfkantige nicht die mit den runden Frontscheinwerfern? Die alte war auch bissel arg schwach motorisiert finde ich.

Die neue Celica hat halt weniger Hubraum als die Konkurrenz, aber dafür wiegt sie auch weniger, ist im gesamten aber auch ein kleines Fahrzeug.

Wie man eigentlich immer sagt, da kann nur Test fahren von beiden Modellen helfen. Ich halte die Celica für nicht ganz so zuverlässig wie man Toyota sonst hält. Aber dennoch ok.

Was an Reperaturen kommt kannst du nie vorher wissen, besonders nicht bei Gebrauchten und vor allem nicht bei Sportcoupes die von ihren Fast and the Furious Fan Vorbesitzern womöglich geheizt oder doch nur von einem Rentner gefahren wurden ...

also ich würde mir klar den eclipse choosen!

Ausserdem ist die celica doch voll hässlich zumindest der mit den runden Scheinis!

Das kommt ganz darauf an was du willst. Beide sind in dern normal Varianten nicht besonders sportliche (Fronttriebler und doch eher wenig PS). Bei den "alten" Celicas gibt es noch die GT-FOUR Variante mit 245PS Allrad PS die dann doch sehr gut geht. Bei den Eclipse gibt es auch Allrad und Turbos jedoch wenn dann nur als Import.

Hallo,

ich hatte eine 1999er Celica S T23 (die 'scharfkantige').

Die schlimmsten Nachteile: Nach hinten siehst nix.

Die schönsten Vorteile: Du fährst in der Regel vorwärts.

Mit dem Motor, Getriebe usw hatte ich keine Probleme. Die Wartungskosten waren auch im Rahmen. Die Getriebeabstimmung hat gut zum Motor gepasst. Wobei der 6. Gang auf der Bahn für die 143PS doch ein etwas zu lang war. Da geht die TS besser. Ansonsten hilft nur Probefahren, was dir besser gefällt. Wenn du mehr über DIE Celica wissen willst, schau mal bei www.celica-community.de vorbei.

Themenstarteram 1. November 2004 um 10:07

Danke euch schonmal.

Da ich auch hauptsächlich vorwärtsfahre, wäre die Heckscheibe echt kein Problem :D

Meine Gedanken gehen auch mehr so in die Richtung, gibt es öfter mal teuere Reperaturen oder sind die Inspektionen viel teurer als bei anderen Modellen ( Herstellern ).

Oder was mir auch Gedanken macht sind die 143 PS die aus 1,8 Litern Hubraum geholt werden.

Gibt es da irgendwelche Probleme, wegen Haltbarkeit oder so was ?

Ok es gibt immer mehr Hersteller die viel Leistung aus wenig Hubraum rausholen, aber die Japaner machen es meistens doch recht hoch.

Aber Alles in Allem denkt ihr, dass es keine besonderen Schwächen am Wagen gibt, sondern nur wie bei allen Herstellern hier und da mal was zu verbessern, aber nix grundlegendes was eine kleine Fehlkonstruktion ist.

Und wenn geht es mir um das neuere Modell T23 der seit ca ´98 raus ist.

Ist einfach ( aus meiner Sicht ) schöner, optisch sportlicher und ist sogar in der Versicherung und Steuern ziemlich günstig, was beim Eclipse leider nicht mehr der Fall ist.

Und der Spritverbrauch soll auch recht gut sein.

Könnt ihr das bestätigen ?

Soll ja bei ca 8 Litern in der Stadt liegen ( bei normaler Fahrt )

könnt ihr mir mal texten, was eure niedrigsten, durchschnittlichen und eure höchtverbräuche an Sprit bisher waren.

Danke

Und ich werde den mal die Woche Probefahren, aber wenn die PS-Leistung stimmen sollte ( nicht nur auf dem Papier ) dann wird das sicherlich ausreichend sein, da ich zur Zeit nur 60 PS gewohnt bin und da sind 143 Ps schon ein deutlicher Unterschied, vor allem da der Celica noch recht leicht ist.

Themenstarteram 1. November 2004 um 13:54

noch eine Frage:

Ist es bei hoher Geschwindigkeit sehr nervig mit dem Celica zu fahren ??

Ich frage das nur, weil ich mir gerade mal die Getriebe und Achsübersetzung angeguckt habe.

Und da ist mir auf gefallen, dass der Celica in jedem Gang kürzer übersetzt ist als mein momentaner 60 PS Wagen.

Und das macht mich etwas stutzig, denn meiner hat eine werksmäßige Höchstgeschwindigkeit von 157 km/h.

Und wenn der Celica in jedem Gang kürzer übersetzt ist, dann kann er ja eigentlich nur durch stark erhöhte Drehzahlen die Geschwindigkeit herausholen und das stell ich mir irgendwie nervig vor.

Vor allem ist das doch Verschwendung von Drehzahlen.

Ich fand immer, dass mein Ibiza immer schon ruhig etwas länger übersetzt sein sollte, aber bei der Leistung des Celica kommt mir das schon etwas komisch vor.

Also muss man immer mit extrem hohen Drehzahlen fahren ??

selbst der 6.Gang ist nur minimalst länger als mein 5.Gang

Das kann doch nicht sein, oder etwa doch ??

Das würde ja auch bedeuten, dass man sehr viel am schalten ist ( in der Stadt, wenn man spritsparend fahren will )

Vorallem der Motor der Celica TS ist ein Drehzahlschwein wo untertourig sich wirklich nichts tut. Wenn man dann auch halbwegs sportliche Fahrleistungen will muß man das Ding drehen ohne Ende. Du solltest vor 4000 bis 5000 keine überzeugende Leistung erwarten dazu mußt du dir nur mal die Kurve anschauen.

Themenstarteram 1. November 2004 um 16:04

Vor 4.000 - 5.000 U/min ist nicht viel zu erwarten ??

Uff hört sich komisch an, besonders wenn ich bedenke, dass ich in den letzten 6 Jahren einen Motor nie über 4.000 U/min gezogen habe egal welchen Motor.

Und den Motor meines jetzigen Wagens, ziehe ich auch nur selten über 3.000 U/min spätestens ab 3.000 U/min wird geschaltet.

Naja da bin ich mal gespannt, ob ich es schaffe diese Woche eine Probefahrt zu machen und dann selbst zu sehen was abgeht.

Hauptsache er ist untenrum nicht total fade und MUSS auf Drehzahl gebracht werden um was zu spüren und er sollte bei den Drehzahlen nicht von der Geräuschkullisse nerven.

Aber ich denke mal, so eine Leistungskurve könnte auch recht gut sein um Sprit zu sparen, solange man im unterem Bereich fährt.

Naja ich werd mir mal ein Autohaus von innen ansehen ( hoffentlich sehr schnell :D )

Naja entweder man kauft sich nen Sportwagen um sportlich zu fahren und nicht nur sportlich auszusehen oder man läßt es halt sein ;)

mmmh ich versteh dich aber schon, ich bewege meinen Eclipse auch hauptsächlich im normalen Drehzahlbereich. Mags auch garnicht ständig irgendwo im oberen Bereich zu fahren, das nervt mich irgendwie. Also den Eclipse kannst du gut untenrum bewegen, wie es bei der Celica ist weiß ich nicht, sorry, am besten beide Test fahren dann weißt du selbst wie sie sich anfühlen, denn wenn hier jemand sagt das geht gut oder nicht in dem und dem Drehzahlbereich hast das noch lange nicht das dass deinem eigenen Gefühl dabei entspricht :-)

Die TS ist typisch dafür nur obenrum bewegt werden zu müsse, anders kann man als Sauger ja auch nicht 192 PS aus 1.8l Hubraum ziehen, untenrum recht fade dann wie 100 PS. Inwiefern das bei der 143 PS Version ist kann ich dir leider nicht sagen.

Die Celica T23 gabs ab '99. Ich rede jetzt von der S mit 143PS. Bei der Gesamtübersetzung musst du auch den Raddurchmesser mit einbeziehen. Bei Tempo 100 dreht die im 6. so ca. 2400. Genau weiss ich das nicht mehr. Allerdings ist es ratsam beim Überholen mal 2, 3 Gänge runterzuschalten, damit du zügig vorbeikommst. Grundsätzlich ist es möglich den 6. bis auf 70 abfallenzulassen und wieder auf 100 hochzuziehen. Da ist die Beschleunigung zwar nicht mehr berauschend reicht meistens. Wenns schneller gehen soll musste halt runterschalten. Lebhaft wird sie ab 4000 und laut wird sie dann auch. Das soll aber nicht heissen, dass die drunter eine lahme Rübe ist. Auf der Bahn bei 160 ist sie so bei 3700. In der Stadt kann man sie problemlos im 4. fahren, um mit dem Verkehr mitzuschwimmen. Wobei da schon etwas schalterei mit dabei ist.

Zum Verbrauch. Klassischen Stadtverkehr habe ich nicht. Nur so bischen 'Provinzstädchenverkehr' Da lag der Verbrauch im Kurzstreckenbereich (bis 10km) bei so ca. 8l. Bei Überlandfahrt mit normaler Fahrweise kanns bis auf 7l runtergehen (Nein, ich habe das Auto nicht geschoben). Bei digitaler Fahrweise geht der Verbrauch auch mal auf 12l und mehr. Auf der Bahn bei 160 so ca. 8l, im Tiefflug ca. 10l.

Ähem, wegen 'sportlich fahren'. Auf der Bahn kann man nicht sportlich fahren, höchstens schnell, da gehts eh nur geradeaus. Auf der Landstrasse sportlich fahren mit Drehzahlorgien, kannste die oberen drei Gänge vergessen. Sonst biste viel zu schnell. Nebenbei bemerkt. Die Celica ist kein Sportwagen sondern ein Sportcoupe.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica bitte Infos