ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Carsale24 Erfahrungsberichte

Carsale24 Erfahrungsberichte

Themenstarteram 12. Februar 2012 um 15:01

Ich hab gerade eine Fernsehewerbung von Carsale 24 gesehen.

Hat schon jemand Erfahrungen auf der Plattform gemacht und kann was darüber sagen? Was ist sonst von Carsale 24 zu halten?

http://www.carsale24.de

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 13. Februar 2012 um 9:26

Hi 20Jack20,

ich durfte letztes Jahr Erfahrung mit der Plattform machen. http://www.motor-talk.de/.../...verkaufen-preisfrage-t3254630.html?... Kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden war. Ich selbst musste nur einen Termin mit einem Gutachter ausmachen und dann war meine Arbeit getan. Der Gutachter hat Daten vom Fahrzeug aufgenommen, Bilder von allen Kratzern und Beulen gemacht und daraus ein Gutachten erstellt. Ein paar Tage später war mein Auto in der Gebotsrunde. Hab das Auto verkauft und der Käufer hat sich direkt gemeldet und zwei Tage später abgeholt. Pünktlich und alles wie abgesprochen.

Zitat:

Original geschrieben von 20Jack20

Was ist sonst von Carsale 24 zu halten?

Ist eine nette Alternative zum eigens organisierten Verkauf, auf den ich schon seit einiger Zeit keine Lust mehr hatte.

am 15. Februar 2012 um 6:45

Achau mal hier im Golf 4 bereich.

Hatten eine nette Diskussion

Link zum Beitrag

Carsale finde ich recht gut. Weitere gute Erfahrungen habe ich mit First-Autos.de gemacht. Einfach mal ausprobieren :)

http://www.autoplenum.de/.../...Erfahrung-mit-www-carsale24-de---.html

Frag mich jedoch, warum du das wieder ausgräbst.

Finger weg von carsale24

 

Man muß bei der Annahme eines Gebots einen rechtskräftigen Vertrag abschliessen. Ergebnis: bei einem Wagenwert von 1.300 Euro hat mich das 600 Euro Schadenersatz + 500 Euro Gerichtskosten

am 17. Juni 2015 um 21:02

Hallo, der Beitrag ist von 2012...

Moin,

Sorry - aber was ist bitte dein Problem?

Du nutzt einen kostenpflichtigen Service, das ist dir bei Abschluss des Vertrages sicherlich bekannt gemacht worden, auch die Kosten werden dir bekannt gewesen sein.

Dann sind die Bedingungen erfüllt gewesen, die zu einer Rechnung führen (Fahrzeugverkauf). Das du diese Rechnung dann bezahlen musst liegt auf der Hand, wenn du bei Aldi etwas kaufst oder einen Anwalt für dich arbeiten lässt musst du dafür auch bezahlen.

Oder es kommt zwischen dir und dem Käufer gemäß der Nutzungsbedingungen ein Kaufvertragnzustande - dann wusstest du dies auch vorher, da du darüber informiert wirst. Verweigerst du dann die herausgabe trotz gültigem Kaufvertrag, dann verstößt du ebenfalls gegen vertragliche Bedingungen und dann hat der Käufer dir gegenüber auch einen Schadensersatzanspruch. Du würdest von ihm ja auch die Bezahlung des Autos erwarten und nicht, dass er das Auto abholt und dir dann nur 59€ da lässt.

Erfüllt Partei A ihren Vertrag und Partei B nicht - dann führt dies ultima ratio irgendwann zu einem Gerichtsverfahren und wenn der Vertrag keine sittenwidrigen oder rechtlich unwirksamen Regelungen enthält - dann verliert man vor Gericht.

Also alles richtig so - da muss man nicht vor Warnen - die Bedingungen waren dir bekannt - im Grunde müsste man vor dir Warnen, da du deinen Vertragspflichten nicht nachgekommen bist. Das du offenbar sogar zu Schadensersatz verurteilt wurdest sollte dir zu denken geben.

Ob man so einen Service nutzen muss - sei dahingestellt. Aber wer dies freiwillig macht - der muss auch die vertraglichen Regelungen einhalten und beachten, weil ein Vertrag ist ein Vertrag ... wer das nicht macht ist selbst schuld, wenn er hjnterher blöd dasteht.

MfG Kester

Ich wollte keinen Online-Vertrag abschliessen, sondern lediglich die Kontaktdaten des Bieters erfahren.

Aber das ist genau die Masche, willst Du in Kontakt treten, musst Du einen Vertrag abschliessen.

Wenn das also kein fragwürdiges Vorgehen ist, dann weis ich nicht.

Also nochmal: FINGER WEG

Moin,

Nein ist es nicht. Das wird dir bekanntgemacht und du musst den dir bekannten Bedingungen zustimmen. Entweder sie lassen sich vorab bezahlen oder sie müssen sich anderweitig davor schützen, Arbeit mit dir zu haben und dann trotz Verkaufserfolg leer auszugehen. Denn geben sie dir die Kontaktdaten vorher - bezahlst du sie hinterher nicht.

Wenn du schon so einen unsinnigen Weg zum Autoverkauf wählst ... musst du auch mit deren Geschäftsbedingungen leben, diese vorher lesen und verstehen. Die schenken dir nix ... das sollte dir vorher klar gewesen sein.

Abzocke oder Warnung aussprechen für etwas das normal ist und dir bekannt war - das ist nicht legitim.

MfG Kester

Ich habe auch eine Erfahrung mit Carsale24 gemacht - leider keine gute! Am 17.10. hat Carsale mein altes Auto (Opel Meriva B) an einen Händler aus Heidenheim verkauft. Der hält mich bis heute hin und hat "sein" Auto weder bezahlt noch abgeholt. Darüber habe ich Carsale24 natürlich auch informiert (schriftl. und per Telefon). Man wollte helfen und den Händler auffordern sein gekauftes Kfz abzuholen. Leider Fehlanzeige! Mein RA riet mir, den Kaufvertrag mit Fristsetzung aufzuheben. Das hab ich nun gemacht. Nächste Woche ist die gesetzlich vorgeschriebene Fristsetzung abgelaufen und dann kann ich mich erneut um den Verkauf meines alten Kfz kümmern - sicher nicht wieder über eine solche Plattform wie Carsale24.

Kann man die Gebotsrunde bei carsale stoppen, so lange noch keine Gebote existieren?

Zitat:

@Goscher schrieb am 10. Juni 2021 um 21:14:12 Uhr:

Kann man die Gebotsrunde bei carsale stoppen, so lange noch keine Gebote existieren?

Ja, auch wenn schon Gebote vorliegen, können (sollten) Sie davon Abstand nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Carsale24 Erfahrungsberichte