ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C mit Komfortsitzen weg und SLK her?

C mit Komfortsitzen weg und SLK her?

Themenstarteram 29. Januar 2016 um 10:15

Hallo in die Runde,

ich stehe gerade vor einer schwierigen Entscheidung für mein nächstes 'Spielzeug'.

Mein C 220 CDI hat jetzt seine 100000 erreicht und passt mir soweit gut, hat auch Komfortsitze und ich pendle täglich 120 km damit.

Aber seit nun ca. 2-3 Jahren ziehen mein Freund und ich an einem SLK herum. Erst wollte ja er einen SLK fahren und hat mir vor 3 Jahren gesagt ich soll doch keinen C, sondern einen SLK nehmen als Daily-Driver, paralell dazu hat er eine C Klasse mit AHK. Es ist der C geworden :rolleyes:

Nun, 3 Jahre später, juckt mich mittlerweile der Gedanke an einen Roadster sehr. Und ich überlege ernsthaft meinen C gegen den SLK 250CDI mit Wunschausstattung zu wechseln. Erstens wäre das mal was ganz anderes, aber zweitens hab ich dann Sportsitze. Mein Freund kauft sich dann wieder einen C der 205 Baureihe mit Komfort-Schnickschnack.

Eine Lordosenstütze kann man kaufen und das sieht noch nichtmal schrecklich aus. Ansonsten die Frage: Würdet ihr wechseln?

Beste Antwort im Thema

Doch bin ich, einen C250D von ~2013. Und das letzte Taxi war auch ein E220D. Der passt in eine Limousine oder Kombi oder von mir aus auch in ein SUV, aber in einem Roadster, (ich nenne ihn mal so, trotz ordentlich Speck auf den Hüften und dem Blechdach) hat ein Diesel nichts verloren, das ist pervers.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Tja,

sind zwei völlig verschiedene Fahrzeugtypen, das eine, eine "Komfor-Limo", das andere

ein sportliches Coupe mit alle seinen Vorzügen und Nachteilen (tiefere Sitzpostion,

sehr kleiner kofferraum, und eher für 2-Personen geegnet..)

Von daher, Deine Entscheidung :)

Ich würde mal einen SLK für längere Zeit (am besten übers Wochenden) ausleihen /

Probe fahren und dann entscheiden.

btw. ein Diesel ist mit ~100.tsd km doch gerade erst "eingefahren" :)

Grüße

Ich hatte vor 15 Jahren mal den SLK evaluiert, er überzeugte uns nicht. Einer hatte zwar nen schönen 6-Zyl aber sein Sportfahrwerk war so knochig, dass meine Frau und ich den nicht wollten. Den einfachen 2l fanden wir für MB etwas zu bescheiden. Ein NoGo war auch der Kofferraum, wo bei versenktem Dach nicht mal ein Flightcase Platz fand. Wurde dann das Z3QP.

Bei der täglichen Distanz wird Komfort zum Issue, darum hatte der QP-Nachfolger MINI schliesslich schlechte Karten. Nehme zwar an, dass der SLK über die Zeit besser wurde. Fürs Offenfahren rate ich dennoch eher zu einem Cabrio auf Limobasis wie beim 3er. MB hat da allerdings nichts anzubieten.

Ich finde der SLK fährt sich einfach deutlich besser. Und der Komfort ist ebenfalls zig mal besser als bei den Limousinen der Konkurrenz.

Dazu noch den 250er Diesel mit 204 PS der ebenfalls deutlich angenehmer zu fahren wird - Stichwort Pendelei.

Aber gerade weil du solch hohe Strecken tagtäglich zurücklegst, solltest du mal bei MB Rent in deiner Nähe anrufen. Ich habe dort schon öfter einen Mercedes gemietet, beim SLK 250 sind das glaube ich nur 199 Euro an Wochenendmiete und die Kasko + SB ist sehr viel günstiger als bei Sixt und Co.

So könntest du den SLK mal richtig auskosten und schauen ob es nur ein Spaß für die Sommer Sonnabende ist, oder doch als DailyDriver seine Funktion gut erfüllt.

Themenstarteram 29. Januar 2016 um 16:43

Morgen habe ich beim MB Händler, wo wir sonst immer den Service machen lassen, eine Probefahrt vereinbart. Zwar mit Benziner, aber es geht ums sitzen bei der Fahrt.

Da es sich um einen Automatik handeln wird bin ich schon gespannt drauf wie es sich fährt. Selber Schalten ist doch noch mal was anderes als Automatik, wenn es ums sitzen geht.

..sind mal auf Deine Eindrücke gespannt...

Themenstarteram 30. Januar 2016 um 13:11

Probefahrt gemacht ??

Ich bin hin und weg.

 

Es war der 200er mit AMG Paket und Schnickschnack für 33800 Euronen. Ein wunderschönes Ding und sitzt wie eine zweite Haut, aber so daß ich mich nicht eingeengt fühle und sogar die Sitze passen zu meinem Rücken (Hohlkreuz).Bin 175 groß mit langen Beinen.Schlank auch.

 

Einmal war das Dach auf ??

 

Was mich sehr gefreut hat: Das Fahrverhalten ist sehr vertrauenserweckend. Direkt ohne nervös zu sein. Habe mich sehr wohl gefühlt trotz dem Riesen Unterschied zum C. Auch die Fahrbahnunebenheiten wurden nicht stuckerig mitgeteilt sondern gut weggebügelt.Für einen Roadster. Da war ein Z4 vor 8 Jahren viel extremer.

 

In Summe bleibt die Erkenntnis das ich wechseln werde ?? Hab zwar immer nach großen Autos geschielt aber emotional berührt mich der SLK sehr und bevor ich mich immer wieder fragen werde ob oder ob nicht nehme ich jetzt einfach mal ein Auto für den Spaß an der Freude und fange mit Kurvenräubern an.

 

Thema Alltag: der C meines Freundes wird durch einen C Kombi ersetzt. Wir können bei Bedarf tauschen. Ansonsten bin ich zu 95 % alleine oder zu zweit unterwegs.

Themenstarteram 30. Januar 2016 um 13:11

Das da oben sollten keine Fragezeichen sein

Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Genauso empfand ich den SLK damals auch, vor Allem die Lenkung ist, aus welchem Grund auch immer, wirklich einzigartig.

Wenn du deinen Neuen hast, immer her mit den Bildern.

Zitat:

@EvA200CDI schrieb am 29. Januar 2016 um 16:43:29 Uhr:

Morgen habe ich beim MB Händler, wo wir sonst immer den Service machen lassen, eine Probefahrt vereinbart. Zwar mit Benziner, aber es geht ums sitzen bei der Fahrt.

Kluger Händler, der wollte dich nicht mit einem Diesel von der Idee einen SLK zu kaufen vergraulen.

Du bist sicher noch keinen MB Diesel gefahren.

Obwohl ich mir niemals einen Diesel zulegen werde, fahren sich die Dieselmotoren erste Sahne.

Doch bin ich, einen C250D von ~2013. Und das letzte Taxi war auch ein E220D. Der passt in eine Limousine oder Kombi oder von mir aus auch in ein SUV, aber in einem Roadster, (ich nenne ihn mal so, trotz ordentlich Speck auf den Hüften und dem Blechdach) hat ein Diesel nichts verloren, das ist pervers.

..tja,

dann ist die Wahl getroffen und wie gehts weiter ?

Den SLK schon bestellt ? ;)

Zitat:

@w202w210 schrieb am 30. Januar 2016 um 19:39:02 Uhr:

Du bist sicher noch keinen MB Diesel gefahren.

Obwohl ich mir niemals einen Diesel zulegen werde, fahren sich die Dieselmotoren erste Sahne.

Ich bin die OM651 schon mehrfach gefahren, in einen SLK passt der einfach nicht. Er ist laut, dröhnig und braucht im Vergleich zur Konkurrenz mehr Kraftstoff.

Aber wenn der Fragestellenden der SLK zusagt, dann ist es ein gutes Auto mit eben den Einschränkungen beim Platz und Komfort. Eine andere Marke als Mercedes kommt scheinbar nicht in Frage.

Ich dachte die Aussage sollte eher bedeuten, dass die Dieselmotoren nicht wirklich gut sind.

Dass ein Diesel in einem Roadster nichts zu suchen hat - ja, die Meinung teile ich ebenfalls.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C mit Komfortsitzen weg und SLK her?