ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Bremsleitungen selbst bördeln

Bremsleitungen selbst bördeln

Themenstarteram 21. Oktober 2006 um 22:14

Hi zusammen,

reicht zum Bördeln der Bremsleitungen DIESES oder JENES Bördelwerkzeug aus, oder besser zur Werkstatt fahren? Vielleicht haben die ja die selben Werkzeuge, wer weiß.

Kann mir bitte noch jemand folgendes erklären?

Normales Bördeln 90° sowie offene F- und doppeltes E-Bördeln.

Welches wende ich denn beim 2er an und ist es am 3er anders?

Danke erstmal

Ähnliche Themen
46 Antworten

Glaube es mir -

Ach ja das mit der Paste , es sind immer

kleinigkeiten die gerne vergessen oder vernachlässigt werden

die aber schon Sinn machen .

Als ich heute einen komplette Auspuffanlage gewechselt

habe habe ich mich gefreut das die Werstatt die die alte

verbaut hatte 2001 auch bei den Verbindungen etwas Kupferfett

rein geschmiert hatte, somit war die die Auspuffanlage ruckzuck

demontiert /montiert

Also Kleinigkeiten die aber gerne vergesssen werden, aber dazu gehören :-)

mal ein bisel OT...

Eddi, was treibt dich eigendlich immer zu so lustigen und vielfältige Avataren und dann auch noch manchmal pro tag mehrere?! zu viel zeit :D? Das Aktuelle ist ja mal richtig heftig da wird einem ja richtig schwindelig :D!

soo OT fertig, weitermachen!

eddi scheint langeweile zu haben anders kann mans net erklärem

noch meine Info: haben das zweite werkzeug, welches vom Threadsteller verlinkt wurde, in userer Werkstatt (arbeite bei VW).

Habe das schon öfters benutzt zum Kraftstoffleitungen zu reparieren, damit lässt sich gut das ende in 45 grad auf einen bestimmten aussendurchmesser anwinkeln, was jedoch genau ein f-bördel usw. ist, damit kann ich nicht dienen und deshalb auch keine info diesbezüglich zum werkzeug geben.

mag mir jemand das mit de F-bördel usw. erklären?

greetz prankster

Themenstarteram 22. Oktober 2006 um 8:24

Zitat:

Original geschrieben von prankster's G60

noch meine Info: haben das zweite werkzeug, welches vom Threadsteller verlinkt wurde, in userer Werkstatt (arbeite bei VW).

Habe das schon öfters benutzt zum Kraftstoffleitungen zu reparieren, damit lässt sich gut das ende in 45 grad auf einen bestimmten aussendurchmesser anwinkeln,

und, welche Erfahrungen haste damit, taugt das was für, sagen wir mal 10 Anschlüsse? Brems- aber, keine Spritleitungen.

Zitat:

Original geschrieben von apple87

mal ein bisel OT...

Eddi, was treibt dich eigendlich immer zu so lustigen und vielfältige Avataren und dann auch noch manchmal pro tag mehrere?! zu viel zeit ? Das Aktuelle ist ja mal richtig heftig da wird einem ja richtig schwindelig !

soo OT fertig, weitermachen!

nun ja, feste Avatare hat jeder, ich habe fexible, das hat keiner :D

und hat nichts damit zu tun

Zitat:

Original geschrieben von Himeno

eddi scheint langeweile zu haben anders kann mans net erklärem

So wie Himeno gerade versucht, ihren Scanner unter Vista zum Laufen zu bekommen, dafür habe ich wirklich keine Zeit :D, so versuche ich mich momentan an bewegten GIFs, mehr nicht. Zuvor versuchte ich mich halt in der Bildbearbeitung.

Und die Bildchen bekommste in 30 Sekunden ausgetauscht, ich habe ja Übung drin. :D

Also, Jungs und Mädels, kein Grund zur Sorge. :D

Grüße

Bremsenrohre Bördel DIN 74233

Gängige Börelarten :

für Fahrzeuge VW,Mercedes,Opel,Ford D

Simca, Renault, Preugot,Fiat

Volvo,Saab,BMW und LKW

VW,Mercedes M10x1 Bördel F Rohr 4,75

Opel ,Mercedes E 4,75

Ford D E

Ford GB F

Simca,Renault

Preugot E

Fiat E manche F

BMW E

Saab,Volvo E

LKW E 6,00

------------------------------------------------------------

Das Bördeln geschieht wie folgt :

Bördelgerät evtl in SChraubstock einspannen

Bördeldruckstück wählen je nach Bördelart

5-8mm Überstand eingelegt .Lasche schließen

Die Leitung sollte sauber (!!) abgeschnitten

sein Rohrabscheider, sowie exakt entgratet

sein .Wichtig ist der exakte Überstand.

Man sollte an Hand einens Stückes Bremsrohr

evtl paar Übungsbördel pressen und diese dann

mit orginal vergleichen Denn es ist etwas Übung efordelich

den genauen Überstand der Leitung zu finden Druckstück

wird mit Bremspaste eingestichen und auf das Rohr gesetzt

Nun übt man mit Hilfe der Hauptspindel

Druck auf das Bremsrohr aus,gleichmässig wobei

das Druckstück den Rohr den nötigen Bördel aufdrückt.

Bördel F ist nun fertig .

Beim Bördel E ist ein weiterer Arbeitsschritt von nöten

Weshalb man diesen auch oft Umganssprachlich

Doppelbördel nennt .

Durch Aufsetzen des 90 Grad Druckstückes und durch erneutes

pressen erfolgt abschließend die Herstellung der innen

liegenden Dichtfläche

Rohr zurecht biegen :

Man benützt evtl eine spez Zange, geht aber auch ohne

zu beachten ist hier, der Biegeradius Faustregel ist

das achtfache des Rohrdurchmessers =4,75 ist 38mm

Etwas mehr ist natülich von vorteil wenn man keine

Biegewerkzeug zur Hand hat. Am besten benüzt man

verschieden runde Holzstücke .Auch hier sollte man zuvor

etwas üben .

PS : Bevor man den Bördel aufdrückt sollte man nicht

vergessen den Anschlussnippel auf das Rohr zu stecken

:-)

Ich habe genau dieses Bördelgerät aus dem ersten Beitrag.

Hab damit bestimmt schon 100 Bremsleitugen gebördelt. Bisher hatte ich weder mit Stahl wie auch Kuniferleitungen damit ein Problem.

D, E & F - Bördel sind möglich.

Auch die schon angesprochenen Spritleitungen kann man gut damit bördeln.

Ich kanns voll empfehlen.

Ich hab aber noch mehr gezahlt und gekauft hab ichs beim Sathlgruber.

Hoffe ich konnte helfen.

Meine Bremsleitungen müssen auch alle neu verlegt werden.

Die alten waren nicht mehr ganz fit (u.a. poröse Schläuche) und ich habe das ABS Mark IV und die 280mm-Bremsanlage mit 5-Loch eingebaut.

Entweder ich wage mich da selbst dran und gebe die abgelängten und gebogenen Leitungen zum Bördeln in die Werkstatt oder ich lasse die komplett in der Werkstatt einbauen.

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen dazu beantworten:

1. Die Kunifer sind zwar rostfrei aber weicher. Haben die dann nicht Einfluss auf den Druckpunkt? Wird der merklich weicher?

2. Werkstattkosten für einen Kompletteinbau mit ABS-entlüften?

Was verlangt eine freie Werkstatt/VW dafür?

3. Link zu einer Anleitung, wie man das Mark IV entlüftet. Das läuft

ja über OBD? Einen VAG-Tester kann ich mir von einem Freund ausleihen.

4. Stahlflex oder normale Schläuche?

Themenstarteram 16. Juni 2007 um 10:13

bevor Du Dir die Bremsleitungen in der Werkstatt bördeln oder gar komplett verlegen lässt, gehe zu ATU, die haben die Leitungen fertig gebördelt. KLÜGG

Braucht das Mark04 wirklich die Diagnose, ist das gar mit EDS? Beim Mark20 mit EDS wir die Diagnose benötigt, das weiß ich.

Grüße :)

Ist ein Mark IV mit EDS.

In meinen Anleitungen steht nur das Entlüften mit normaler Bremse. Von der Mark IV steht da kein Wort.

Dann werd ich mal zu ATU schauen wegen Lego-Bremsleitungen.

Danke Eddi für deine immer sehr hilfreichen Tipps.

schöne Grüße

Moin!

Also wenn du die Leitungen fertig bekommst und du Zeit hast würde ich die selber einbauen,bei Belüftungsproblemen kann man ja immr noch zur Not in die Werkstatt!

Stahlflexschläuche würde ich mir nur holen wenns Geld keine Rolle spielt,ansonsten ists doch schnurzi...die normalen halten doch auch mindestens 5-8 Jahre! ;)

Geb mal bitte Bescheid wenn du welche bei ATU geholt hast,wegen Preis...will ja am GTD auch hinten ab BKR die Leitungten neu machen!

Gruß,Matze

Hi,

@MDS: Hast du Stahlflex? Allso der Druckpunkt ist sicher nicht vergleichbar mit normalen Schläuchen.

mfg,

christian

@Djteam

ist der Druckpunkt besser, schlechter, härter, weicher?

Ne hab ich nicht!

Is ja ne Geldfrage und wers halt braucht!

Außerdem,beim ABS Hydrauliksytem hat man ja eh keinen richtigen Druckpunkt! :D

Zitat:

Original geschrieben von @work

@Djteam

ist der Druckpunkt besser, schlechter, härter, weicher?

Schlechter natürlich, darum bauens ja au alle bei Rennwägen ein! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Bremsleitungen selbst bördeln