ForumE-Bike und Pedelec
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. E-Bike und Pedelec
  5. Bremsflüssigkeit erneuern

Bremsflüssigkeit erneuern

Themenstarteram 15. September 2022 um 12:24

Hallo

Habe an meinem E Bike

die SHIMANO Deore XT Bremsanlage

Kann ich , wenn ich die Bremsflüssigkeit wechsele die Anlage danach auch

mit Bremsflüssigkeit aus dem KFZ-Bereich befüllen ?

Gruß Werner

17 Antworten

Ich persönlich würde Hydrauliköl nehmen. Ist auch nicht so aggressiv wie Bremsflüssigkeit!

 

Gruß

Marco

Ich hänge mich hier mal interessehalber ran. Mein Cube eMTB von 2018 hat laut Produktbeschreibung eine "Shimano BR-M315, Hydr. Disc Brake (180/180)" verbaut.

Muss/Sollte man analog zum Auto die Flüssigkeit alle 2 Jahre wechseln?

Was kommt da rein?

Da ich auch nicht wüsste, was man wie und wann macht, würde ich dir empfehlen in den Fachhandel zu gehen und nachzufragen. Danach kannst du die Antwort mal posten!

Hallo , ich benutze das SHIMANO HYDRAULIC

MINERAL OIL SM-DB-OIL und würde auch keines aus dem Automobilbereich nehmen.

VG Bahn76

Image-1.jpg
Image-2.jpg

Shimano benutzt Mineralöl. Bitte keine Bremsflüssigkeit verwenden!!! Warum willst du sie überhaupt wechseln? Ist doch normalerweise gar nicht erforderlich.

@MIGO65 - Deswegen schrub ich ja "Muss/Sollte man analog zum Auto die Flüssigkeit alle 2 Jahre wechseln?"

Brauchst du nicht. Das Mineralöl zieht kein Wasser welches sieden könnte und außerdem werden die Bremsen am Fahrrad sowieso nicht so heiß im normalen Einsatz.

Sehr gut. Ich wusste nicht was drin ist. Und ich wusste auch nicht sicher, ob Mineralöl hygroskopisch ist. Insofern ist mir mit Deiner Antwort geholfen.

Themenstarteram 15. September 2022 um 23:24

Zitat:

@MIGO65 schrieb am 15. September 2022 um 18:19:06 Uhr:

Shimano benutzt Mineralöl. Bitte keine Bremsflüssigkeit verwenden!!! Warum willst du sie überhaupt wechseln? Ist doch normalerweise gar nicht erforderlich.

Meine Hinterradbremse quietscht und rubbelt (Vibrationen) wenn ich die Bremse heftiger betätige und nicht nur leicht schleifen lasse, das Rad blockiert nicht mehr.

Habe als erstes die Beläge gewechselt, ohne Erfolg

dann die Bremsscheibe, auch ohne Erfolg.

Jetzt wollte ich den Bremssattel wechseln und dabei die Bremsflüssigkeit erneuern.

Sollte jemand mein Problem bekannt vorkommen und mir sagen woran das liegen könnte,

wäre ich für jeden Ratschlag dankbar.

Gruß Werner

Hast du mal entlüftet? Wird wohl ausreichen. Neue Flüssigkeit wird nicht viel bringen, außer natürlich, dass dabei entlüftet wird.

Waren die alten Beläge verölt, die du gewechselt hast?

Themenstarteram 16. September 2022 um 23:38

Nein, die Kolben waren dicht, mußte aber die Entlüfter Schraube öffnen

da sie sich die Kolben so nicht zurück drücken liesen.

Zitat:

@Carlssonclk380 schrieb am 15. September 2022 um 23:24:51 Uhr:

Zitat:

@MIGO65 schrieb am 15. September 2022 um 18:19:06 Uhr:

Shimano benutzt Mineralöl. Bitte keine Bremsflüssigkeit verwenden!!! Warum willst du sie überhaupt wechseln? Ist doch normalerweise gar nicht erforderlich.

Meine Hinterradbremse quietscht und rubbelt (Vibrationen) wenn ich die Bremse heftiger betätige und nicht nur leicht schleifen lasse, das Rad blockiert nicht mehr.

Habe als erstes die Beläge gewechselt, ohne Erfolg

dann die Bremsscheibe, auch ohne Erfolg.

Jetzt wollte ich den Bremssattel wechseln und dabei die Bremsflüssigkeit erneuern.

Sollte jemand mein Problem bekannt vorkommen und mir sagen woran das liegen könnte,

wäre ich für jeden Ratschlag dankbar.

Gruß Werner

Moin,

also Bremssattelwechseln ist in meinen Augen etwas überzogen.

Ich würde erstmal das Shimano Service Kit für die Bremse bestellen.

Da ist alles drin was du brauchst.

Dann kannst du, falls unbedingt erwünscht, die komplette Leitung einmal

mit frischem Mineralöl spülen.

Wichtig ist hier, dass du von unten nach oben spülst, heißt du setzt die

Spritze aus dem Shimano Kit am Bremssattel an und "spülst / entlüftest"

nach oben zum Bremsgriff. Hier gibt es aber zig Youtube Videos zu.

Sollte eigentlich immer Funktionieren.

Alternativ kannst du natürlich erstmal versuchen, die Bremse am

Bremsgriff mittels der Stellschraube einzustellen und den Hebelweg

dadurch etwas zu optimieren. Hilft bei den meisten schon auf anhieb :-)

Bei der XT kann man glaube ich auch den Druckpunkt einstellen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. E-Bike und Pedelec
  5. Bremsflüssigkeit erneuern