ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bmw 420D oder Mercedes C250 ? Welche ist die bessere Wahl ?

Bmw 420D oder Mercedes C250 ? Welche ist die bessere Wahl ?

Themenstarteram 24. August 2017 um 10:35

Hallo liebe Community,

ich bin seit längerem auf der Suche nach einem neuen Wagen und bin nun auf die Zwei gestoßen und kann mich nicht wirklich entscheiden, da beide Vor und Nachteile haben.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen eine Entscheidung zu treffen.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Hier meine Eindrücke und Gedanken

Bmw 420D Gran Coupe

PRO :

- sieht sportlicher aus ( meine Meinung )

- Echtleder im Innenraum

- Headup display

- 360° Kamera und viele Assistenzsysteme

- Großer automatischer Kofferraum

Kontra :

- keine Led Scheinwerfer

- Fahrgefühl war meiner Meinung nach nicht so " spaßig " wie mit dem C250er

- Fahrverhalten nicht so komfortabel wie der Mercedes

Mercedes C250

Pro:

- Auf den ersten Blick edler

- Led Scheinwerfer

- Cockpit sieht moderner aus

- Fahrverhalten im Komfortmodus angenehm ruhig und leichtgängige Lenkung

Im Sport+ guter Antritt und auch genug "Power"

Kontra:

- Kleineres Display

- Kein Echtleder nur Ledernachbildung

- Kleiner Kofferraum

- "Nur" Distronic und Totwinkelassistent

- Optisch finde ich den von hinten nicht schön ( subjektiv )

 

Vielleicht haben manche unter euch bereits Erfahrung mit denen gemacht oder wisst welche die bessere Kaufentscheidung wäre ?

Ich wäre sehr dankbar für jede Antwort die ich bekomme !

Mit freundlichen Grüßen

Minato

Beste Antwort im Thema

Wenn ich nicht falsch liege (korrigiert mich bitte), hat der C250 als Benzin-Direkteinspritzer keinen Otto-Partikelfilter und der 420D überschreitet die Stickoxid-Emissionen im Realbetrieb um fast das Dreifache:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...rvebot-eu6-10254994.html?... (Bild 10)

Ich würde heute einfach keine Autos mehr kaufen, die nicht die Euro Norm 6c (Benziner) bzw. 6d-TEMP (Diesel) einhalten. Fahrverbote für Diesel sind nicht vom Tisch, weil die Hersteller keine Umrüstung anbieten, die wirksam genug ist. Feinstaub geht momentan in der Diesel-Debatte unter, aber der Grenzwert wurde für 6c um den Faktor 10(!) gesenkt.

Nächstes Jahr geht von Mazda der HCCI in Serie; gegen den werden wahrscheinlich eh alle aktuellen Benziner alt aussehen. Es ist gerade einfach eine schlechte Zeit für den Autokauf...

Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Wenn du ein so hohes Budget hast, kommt evtl. ein Plug-In-Hybrid in Frage (wenn dein Fahrprofil da zufällig super rein passt). Ein Audi A4 G-Tron wäre auch noch interessant, wenn du eine CNG-Tankstelle auf deiner täglichen Strecke hättest, aber die gibts praktisch nicht gebraucht.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Was willst du denn? Diesel oder Benzin?

 

Das Budget ist ja jetzt auch nicht so eng, das es nur 2 Fahrzeuge gibt, ggf noch mal weiter suchen bis alles passt.

Wäre nicht erstmal die Entscheidung Benziner oder Diesel zu treffen?

am 24. August 2017 um 11:14

"Kein LED" wäre für mich kein Kontra. Xenon muss nicht unbedingt schlechteres Licht bieten als LED, nur weil LED die neuere Technologie ist. Vor allem bei preisgünstigeren Fahrzeugen (was die oben genannten jedoch nicht sind) wie z.B. Seat ist LED meiner Meinung nach oftmals nur Marketing.

Wenn ich nicht falsch liege (korrigiert mich bitte), hat der C250 als Benzin-Direkteinspritzer keinen Otto-Partikelfilter und der 420D überschreitet die Stickoxid-Emissionen im Realbetrieb um fast das Dreifache:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...rvebot-eu6-10254994.html?... (Bild 10)

Ich würde heute einfach keine Autos mehr kaufen, die nicht die Euro Norm 6c (Benziner) bzw. 6d-TEMP (Diesel) einhalten. Fahrverbote für Diesel sind nicht vom Tisch, weil die Hersteller keine Umrüstung anbieten, die wirksam genug ist. Feinstaub geht momentan in der Diesel-Debatte unter, aber der Grenzwert wurde für 6c um den Faktor 10(!) gesenkt.

Nächstes Jahr geht von Mazda der HCCI in Serie; gegen den werden wahrscheinlich eh alle aktuellen Benziner alt aussehen. Es ist gerade einfach eine schlechte Zeit für den Autokauf...

Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Wenn du ein so hohes Budget hast, kommt evtl. ein Plug-In-Hybrid in Frage (wenn dein Fahrprofil da zufällig super rein passt). Ein Audi A4 G-Tron wäre auch noch interessant, wenn du eine CNG-Tankstelle auf deiner täglichen Strecke hättest, aber die gibts praktisch nicht gebraucht.

Themenstarteram 24. August 2017 um 11:24

Zur Frage Diesel oder Benziner ist es warscheinlich Benziner, da ich in erster Linie nicht soviel fahre im Jahr ca 10-15.000km , zudem habe ich auch etwas bedenken bzgl dem Aspekt welches fm672 angesprochen hat.

Hallo,

der C250 hat ein Sportfahrwerk. Damit ist der nicht wirklich komfortabler als der BMW.

ciao olderich

..keiner von beiden,

würde Euro 6d abwarten..

Im Ernst, eine C-klasse kann mann nicht mit einem 3er Vergleichen..gut,

beide sind im Innenraum eng, das wars aber auch schon an gemeinsamkeiten..

Grüße

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 24. August 2017 um 13:59:16 Uhr:

..keiner von beiden,

würde Euro 6d abwarten..

Bringt nichts wenn man Heute ein Auto braucht und nicht erst in 1-2 Jahren.

Zum TE, erst mal über grundsätzliche Fragen klar werden. Wer sich beim Autokauf was Modell und Marke auf Einflüsterungen Anderer beeinflussen lässt wird wohl kaum Glücklich mit dem Auto.

Zitat:

@Minato08 schrieb am 24. August 2017 um 11:24:34 Uhr:

Zur Frage Diesel oder Benziner ist es warscheinlich Benziner, da ich in erster Linie nicht soviel fahre im Jahr ca 10-15.000km , zudem habe ich auch etwas bedenken bzgl dem Aspekt welches fm672 angesprochen hat.

Wie sehen denn deine üblichen Strecken längenmäßig aus? Pendelst du eine recht kurze Strecke und hast du bei dir oder am Arbeitsplatz eine Möglichkeit, zu laden? Dann könnte ein Plug-In-Hybrid interessant sein.

Zu Hybriden ohne Plug-In:

Hast du den Lexus IS 300H schon in Erwägung gezogen (Saugrohreinspritzung bei niedriger; Direkteinspritzung bei hoher Last wenn ich das richtig verstanden habe; keine Ahnung, wie sowas emissionsmäßig bewertet wird)? Qualitativ genauso bzw. höher (siehe Zuverlässigkeitsstudien weltweit) anzusiedeln als BMW und Mercedes. Verbraucht knapp 3 Liter weniger als der Mercedes laut Spritmonitor; 6,42 statt 9,30. Er ist allerdings auch eine Ecke schlechter, was die Fahrleistungen angeht. Was das angeht, wäre der Lexus GS 450h besser, allerdings ist der auch eine Klasse höher (E-Klasse / 5er). Den RC300H gibts auch noch (super Fahrleistungen, allerdings zweitüriges Coupé).

Habe mir gerade auch einmal Infiniti angeschaut, mit denen kenne ich mich gar nicht aus. Aber es gibt den Q50 als V6-Hybrid mit Saugrohreinspritzung. Mit 364 PS evtl. völlig überdimensioniert; die Preise der wenigen Angebote auf mobile.de sind aber mehr als attraktiv.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bmw 420D oder Mercedes C250 ? Welche ist die bessere Wahl ?