ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Blickt noch jemand durch?

Blickt noch jemand durch?

Themenstarteram 15. Januar 2022 um 19:16

Hi, elektrisch, Plugin oder doch ein reiner Verbrenner

Ich würde gerne bald mal wieder was neues kaufen aber ich bin so unschlüssig wie noch nie. Gebrauchte sind fast so teuer wie Neuwagen wenn man Rabatte bzw. Förderungen abzieht.Dann kommen sehr lange Lieferzeiten . Bei den elektrischen wartet man noch auf bessere Akkus, Plugin werden bald nicht mehr alle gefördert. Wie sieht das bei euch aus, wartet ihr noch ab?

75 Antworten

Hi,

ich persönlich bin der Meinung das man derzeit nur ein Auto kaufen sollte wenn man es wirklich benötigt.

Hat man eins das funktioniert und die Anforderungen erfüllt behalten und abwarten.

Wenn man ein neues Auto will, eher leasen als kaufen oder finanzieren.

Heute ein Auto kaufen um es 10 Jahre oder so zu behalten ist wirklich Glückssache.

Verstehe den Sinn der Frage nicht. Kaufen oder lassen.

In den gefühlt 50 letzten Threads geht es um solche Themen wie GW‘s zu teuer, Neuwagen zu lange Lieferzeiten etc.

Mit Thread 51 wirds nicht besser.

 

Ich für meinen Teil habe einfach gekauft weil benötigt. Fertig aus.

Nein.

Ich kaufe,wenn ich einen anderen will oder brauche.

Ich habe gerade einen Benziner als Neuwagen bestellt, der sich bereits im Vorlauf des Händlers befindet.Alles andere ist meiner Ansicht nicht ausgereift, weder von der Reichweite noch von der Infrastruktur der Ladesäulen.

Gebrauchtwagen sind aktuell überteuert und liegen fast auf dem Niveau rabattierter Neuwagen.

Das hängt alles vom Einsatzzweck ab. Man kauft sich ja auch keinen Basketball um Fußball zu spielen.

Bestellt weil benötigt, elektrisch weil genau richtig für unsere Zwecke.

jetzt gebraucht gekauft: Diesel, 4 Jahre alt, Euro 6... was für den täglichen Weg zur Arbeit und dann das andere Teil für den Spaß... so bin ich gute aufgestellt für die kommenden paar Jahre.

Wenn ich ehrlich bin und ich mag das nach über 12 Jahren MT und mehr als 10000 Beiträgen gar nicht zugeben: ich blick bei den "elektirischen Hybridplugs" noch nicht durch. Ich habe mir heute erst n paar gebrauchte Opel Ampera der ersten Generation angeschaut, weil ich die Form und die Optik einfach damals wie heute immer noch einfach Klasse finde. Aber wenn es morgen keinen fossilen Kraftstoff mehr gäbe, stünde ich da wie ein Volldepp. Wenn man dem Schwarmwissen hier glauben darf, sind die Toyotas echt spitze aber ich kann mich mit dem Design nicht anfreunden.

Zitat:

@keksemann schrieb am 15. Januar 2022 um 21:04:51 Uhr:

Wenn man dem Schwarmwissen hier glauben darf, sind die Toyotas echt spitze aber ich kann mich mit dem Design nicht anfreunden.

Das sind sie. Das mit dem Design kann ich allerdings nachvollziehen. Hab heute mit Schwiegerpapa seinen neuen Lexus NX300h abgeholt. Nach 3 BMW hat er sich für den Lexus entschieden, nachdem BMW hybridtechnisch nix brauchbares anbietet.

Und meine Holde hat unseren C-HR auch erst mal eine Weile gehasst :D

Jetzt will sie ihn nicht mehr hergeben...

Versteh ich jetzt auch nicht wirklich...

Brauche ich einen Diesel aufgrund der Reichweite oder geht auch ein Elektro-Fahrzeug wo die Reichweite egal ist?

Lebe ich in der Stadt und habe ein Haus wo ich jederzeit laden kann oder muss ich immer ewig suchen um laden zu können?

Vertraue ich den Akkus oder möchte ich ein bewährtes Konzept?

Müsste ICH aktuell etwas anschaffen, würde es weiterhin ein Otto-Motor mit Automatik werden.

Also ich habe mich vor kurzen wieder für einen gebrauchten Diesel entschieden. Arbeitsweg hat sich dank home Office erheblich verringert. Dafür möchten die Kinder öfters in Omas Garten was hin und zurück 250 km ausmacht. 2x pro Monat. Da macht dieseln noch richtig Spaß. Tempomat auf 170 und schon ist man kurz nach dem Frühstück da. Elektrisch unmöglich, und ein Benziner fängt an zu saufen.

Ich gehe einfach davon aus, dass es die nächsten 10 Jahre noch Diesel zu kaufen gibt. Zur Not beim litauischen LKW Fahrer am Autobahnparkplatz.

Aber wenn das so weiter geht mit den Energiekosten arbeiten wir eh nur für die Heizung, ans Autofahren ist dann nicht mehr zu denken. Habe gerade nach Gaspreisangeboten geschaut. Da werden doch tatsächlich bis zu 700 € im Monat für 15.000 kWh aufgerufen. Wenn das so kommt stelle ich aber nicht nur das Autofahren sondern auch das Steuern zahlen ein und lasse mich durchfüttern.

Hier mal ein Artikel zum Thema Hybrid. Ein Akku kostet komplett über 10.000 € plus Einbau. Und wir reden hier nicht von einem BEV. Gnädigerweise kann man auch nur eine Teilbatterie für 1600€ plus 2 Tage Arbeit wechseln. Die Sumne muss erst einmal eingespart werden.

20220115

Ist ein PlugIn-Hybrid mit großem Akku. Was erwartetest du? Die Dinger haben 10kWh+. Ein Toyota-Vollhybrid grad mal 3kWh (von denen nur 1kWh genutzt wird). Deswegen halten die auch ewig (300.000-400.000km) und nicht nur 100.000-150.000km wie beim PlugIn-Mitbewerb.

Generelle Aussagen helfen niemanden weiter.

Wenn du eine Kaufberatung möchtest wäre wichtige welche Karosserieformen und welche anderen Sachen du bevorzugst, wie du das Fahrzeug nutzen möchtest, und wie gross dein Budget ist.

  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Blickt noch jemand durch?