ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Billig-Gebraucht-Bike bis 700 Euro - sinnvoll & machbar?

Billig-Gebraucht-Bike bis 700 Euro - sinnvoll & machbar?

Themenstarteram 26. Juli 2008 um 4:55

Hallo zusammen,

ich hab mein Bike vor 3 Jahren verkauft, mittlerweile bereue ich die Entscheidung ganz gewaltig.

Jetzt stehe ich allerdings vor dem Problem, dass mein Haushalt voll verplant ist und eigentlich kein Geld für die Anschaffung einer Maschine zur Verfügung steht. Und auf sparen hab ich Zweiradsucht-bedingt keine große Lust (außerdem herrscht an der Saar herrliches Wetter!) ;-)

Welche Bikes (egal welche!) stehen in der PS-Klasse zwischen 25 & 60 PS mit einem maximalen Gebrauchtpreis von 700 Euro zur Disposition?

Es sollte schon was robustes und in der Unterhaltung günstiges sein. Ich bin übrigens -kein- Selberschrauber!

Waghalsige Idee, aber hin und wieder sieht man ja schonmal Kracherangebote mit Lackschäden o.ä. Bagatellen im Netz.

Nur leider habe ich keine Ahnung welche Bikes man brauchen kann.

Eins bitte ich euch - keine "Vergisses und spar!"-Antworten...

Danke im voraus!

Beste Antwort im Thema
am 26. Juli 2008 um 7:22

Moin,

dann kommt eigentlich nur was älteres in Frage.

In schreibe mal, was mir so einfällt, und du kannst dann googeln und dir die Modelle im Netz ansehen.

1., Honda CB 450 N oder S

Die S wurde ab 1986 gebaut, robuster Motor, 27 oder 44 PS

2., Kawasaki LTD 450

Softchopper, 50 PS, robust, Zahnriemenantrieb, für 2 etwas unbequem; hatte eine in Püttlingen für 650,- gekauft!

3., Yamaha XJ 550

50 PS, optisch gefällt sie mir gut, vor allem mit 4in1 Auspuff, hohem Lenker und Ochsenaugenblinker (hatte ich so)

4., Suzuki GS 500 E

Mit etwas Glück gibt es gepflegte Exemplare für kleines Geld; hatte eine: Baujahr 1992, neue Reifen, 32000km, für 800,- gekauft - Top gepflegt, Garage, der Typ hatte keine Zeit meihr zum Fahren, daher ein Schnäppchen. Gerade bei der GS habe ich das schon öfter beobachtet.

Alle Modelle werden natürlich gerne von Anfängern gefahren, also gut prüfen vor dem Kauf!

5., Kawa GPZ 750 oder 900 R - für 700,- allerdings mit hohen Laufleistungen; die 900-er gibt es mit 98PS - ist vll. eher etwas für Erfahrene (musst du also selbst beurteilen, wo du stehst)

Am besten vll. auch mal bei ebay oder ähnlichem schauen, welche Moppeds für welchen Preis gehandelt werden.

Gruss,

Michael

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 26. Juli 2008 um 7:22

Moin,

dann kommt eigentlich nur was älteres in Frage.

In schreibe mal, was mir so einfällt, und du kannst dann googeln und dir die Modelle im Netz ansehen.

1., Honda CB 450 N oder S

Die S wurde ab 1986 gebaut, robuster Motor, 27 oder 44 PS

2., Kawasaki LTD 450

Softchopper, 50 PS, robust, Zahnriemenantrieb, für 2 etwas unbequem; hatte eine in Püttlingen für 650,- gekauft!

3., Yamaha XJ 550

50 PS, optisch gefällt sie mir gut, vor allem mit 4in1 Auspuff, hohem Lenker und Ochsenaugenblinker (hatte ich so)

4., Suzuki GS 500 E

Mit etwas Glück gibt es gepflegte Exemplare für kleines Geld; hatte eine: Baujahr 1992, neue Reifen, 32000km, für 800,- gekauft - Top gepflegt, Garage, der Typ hatte keine Zeit meihr zum Fahren, daher ein Schnäppchen. Gerade bei der GS habe ich das schon öfter beobachtet.

Alle Modelle werden natürlich gerne von Anfängern gefahren, also gut prüfen vor dem Kauf!

5., Kawa GPZ 750 oder 900 R - für 700,- allerdings mit hohen Laufleistungen; die 900-er gibt es mit 98PS - ist vll. eher etwas für Erfahrene (musst du also selbst beurteilen, wo du stehst)

Am besten vll. auch mal bei ebay oder ähnlichem schauen, welche Moppeds für welchen Preis gehandelt werden.

Gruss,

Michael

www.motoscout24.de

www.mobile.de

Einfach als einziges Suchkriterium den Preis eingeben.

In der Kategorie fällt mir eigentlich nur, wie bereits erwähnt die GS 500 E ein.

Nimm aber zum Kauf am besten jemanden mit der sich damit auskennt, sonst kann so ein Motorrad echt zur Kostenfalle werden. Ich kenn auch jemand der sich für !!! 1500 ne GS 500E rausgelassen hat, den selben Betrag hat er in Zwischenzeit noch mal für Reparaturen reingesteckt.

Fazit: ich hab ne Bandit S 600 mit weniger km für 2.500

er hat ne GS 500E, älteres Bj, unzuverlässig... für 3.000

Wenn du also in deiner Preiskategorie was gscheites abgreifen willst ( was ich ja nicht anzweifle, dass es das gibt ) solltest du die sehr sorgsam überprüfen.

am 26. Juli 2008 um 11:44

Die Xj 550 ist wirklich nahezu unkaputtbar

Laufleistungen bis 200.000 km mit ungeföffnetem Motor sind durchaus möglich.

Die Ersatzteilversorgung ist gut abgesehn von Tuningteilen und gut erhaltenen orginal Auspuffanlagen.

Und relativ Schrauberfreundlich ist sie auch.

Relativ gute Exemplare wechseln teilweise ab 400 Euro den Besitzer.

Mein Tipp falls sie dir zusagt guck mal in die 3 "großen" XJ Foren

gibt immer mal wieder gute Angebote

Gruß

Lars

am 26. Juli 2008 um 12:06

sieh dir mal die XJ 600, entweder Modell 51j, 3km oder 3kn an (bis Bj. 91) 600 ccm/2, die 3kn 67PS, 51j 73 PS, ein wahres Brot und Butter Moped. Reifensatz ca. 170 komplett mit Montage (wenn du Räder selber ausbaust und hinbringst), Verbrauch zwischen 4,5 und 5,5 l, Versicherung und Steuer ca. 90 pro Jahr. Relativ robust und zuverlässig. Preise je nach Baujahr zwischen 300 und 1000 Teuros. Besuch mal im Netz die Fohren, da kannst dich noch besser informieren.

Gruß

Piglitt

moin,

die xj650, wenns nen klassiker sein darf, wäre evtl. auch ne betrachtung wert.

kardan, unkaputtbarer motor, ausreichend leistung und preislich im rahmen.

hatte ich 2002 für 1,- / ccm gekauft und sah aus wie neu.

viele grüße

Themenstarteram 26. Juli 2008 um 13:59

Hallo,

danke, bin fast schon überrascht, mit so guten Antworten hätte ich kaum gerechnet :)

Weitere Vorschläge nehme ich gerne an!

am 26. Juli 2008 um 15:46

Meine Empfehlungen aus persönlicher Erfahrung (im Wortsinn):

Yamaha XJ 650

Honda CX 500

Beide sind auch mit 50-60 tkm auf'm Tacho noch bedenkenlos zu kaufen (natürlich immer mit der Einschränkung, dass man nicht weiß wie die Vorbesitzer damit umgegangen sind - aber auch ein 1 Jahr altes Mopped kann vom Vorbesitzer kaputtgeritten worden sein).

Die CX hätte den Vorteil, dass sogar ein nicht-selbst-Schrauber die üblichen Wartungsarbeiten wie Ventile einstellen, Öl(filter)wechsel problemlos mit einem Reparaturhandbuch bewältigen kann, da supereinfach.

Generell ist natürlich die Kombi, altes Mopped für wenig Geld, aber nicht Schrauben können, immer heikel. Kann gutgehen, kann auch in viel Ärger enden. Aber das weißte eh selber.

Mein Tip, wie du noch an die Sache herangehen kannst: Halte bei Ebay, Mobile etc. die Augen nach hässlichen Moppeds mit rel. wenig Leistung offen (also die, die im Regelfall keiner haben will und günstig weggehen). Sind dir dann ein paar Modelle ins Auge gefallen, frage in den jeweiligen Markenforen noch konkret nach diesen Modellen - Tücken, Wartungsfreundlichkeit, Ersatzteilpreise usw.

Zitat:

Original geschrieben von pfuscher ;-)

Meine Empfehlungen aus persönlicher Erfahrung (im Wortsinn):

Yamaha XJ 650

Honda CX 500

Beide sind auch mit 50-60 tkm auf'm Tacho noch bedenkenlos zu kaufen (natürlich immer mit der Einschränkung, dass man nicht weiß wie die Vorbesitzer damit umgegangen sind - aber auch ein 1 Jahr altes Mopped kann vom Vorbesitzer kaputtgeritten worden sein).

Die CX hätte den Vorteil, dass sogar ein nicht-selbst-Schrauber die üblichen Wartungsarbeiten wie Ventile einstellen, Öl(filter)wechsel problemlos mit einem Reparaturhandbuch bewältigen kann, da supereinfach.

Generell ist natürlich die Kombi, altes Mopped für wenig Geld, aber nicht Schrauben können, immer heikel. Kann gutgehen, kann auch in viel Ärger enden. Aber das weißte eh selber.

Mein Tip, wie du noch an die Sache herangehen kannst: Halte bei Ebay, Mobile etc. die Augen nach hässlichen Moppeds mit rel. wenig Leistung offen (also die, die im Regelfall keiner haben will und günstig weggehen). Sind dir dann ein paar Modelle ins Auge gefallen, frage in den jeweiligen Markenforen noch konkret nach diesen Modellen - Tücken, Wartungsfreundlichkeit, Ersatzteilpreise usw.

Zitat:

Original geschrieben von nighTwish

Ich bin übrigens -kein- Selberschrauber!

Da sehe ich das größte Handicap bei Deinem Projekt. Ein Satz Reifen kostet schnell mal 250 Euro, inklusive Montage und Altreifenentsorgung. Auch Ersatzteile sind zum Teil erschreckend teuer, wenn man sie original beim Händler kauft und nicht selbst einbaut.

Als absolut unzerstörbare Maschine gilt die Honda NTV. Es wäre vielleicht sinnvoller, beim Kauf noch etas draufzulegen, bevor man dann bei der nächsten Reparatur arm wird.

Sampleman

Was haste nu gekauft?

Was haste nu gekauft?

Ja eben... was nu? 

am 8. August 2008 um 9:54

*tippeltippel*

Bei Egay hab ich vor ein paar Tagen mal eine Suzuki GSX 1100 E für 880 Stecken gesehen. Der Zustand war nichtmal so übel. Stolperte da zufällig drüber weil mein Nachbar sowas als "Zahlungsmittel" bekam und ich mal nach dem Wert gucken sollte. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Billig-Gebraucht-Bike bis 700 Euro - sinnvoll & machbar?