ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner nach 2 Jahren wieder verkaufen für LPG Auto?

Benziner nach 2 Jahren wieder verkaufen für LPG Auto?

Themenstarteram 29. Oktober 2021 um 8:50

Guten Morgen liebe Leute,

ich befürchte meine Freundin begeht einen Fehler, kann sie momentan allerdings auch nicht davon abbringen, vielleicht liege ich aber auch falsch.

Vor zwei Jahren hat sie sich einen Mitsubishi Space Star gekauft für 13.500 (Finanzierung, welche abgeschlossen ist) möchte diesen jetzt wieder verkaufen für 7.500 - 9.000 und sich einen Dacia Sandero Stepway mit LPG für fast 20.000 holen. Auch wieder mit Ratenzahlung über 3 Jahre, mit enthalten sind unter anderem 2 Jahre Anschlussgarantie.

Ihre Argumente sind, dass sie sich im Jahr gut 400 € Spritkosten sparen würde, bei einer Kilometerzahl von 15.000 im Jahr. Versicherung und Steuern wären auch günstiger. Zudem würden Verbrenner nach ihrer Ansicht in ein paar Jahren nichts mehr wert sein und Gas Autos werden zu dem Zeitpunkt vielleicht auch nicht mehr hergestellt.

Ich denke allerdings, dass sich das ganze allein schon durch den Wertverlust beider Autos überhaupt nicht rechnet und sie lieber warten sollte, da ihr Space Star erst 30.000 gelaufen hat und nicht alt ist. Außerdem bringt ihr doch die Kostenersparnis beim Tanken nichts, wenn sie monatlich so und so viel zahlt für das Auto. Ich sehe einfach überhaupt keine Notwendigkeit sich jetzt erneut ein neues Auto zu kaufen und fände es echt schade, wenn sie so viel Geld verbraten würde. Auch wenn sie natürlich wieder ein neues Auto hätte und die nächsten 5 Jahre auf der sicheren Seite ist, was Reparaturen angeht. Selbst wenn beim Space Star Reparaturen anfallen, rechnet sich das doch alles nicht.

Sehe ich das alles so verkehrt, wie ist eure Einschätzung?

Außerdem sind wir noch relativ jung und werden noch Geld für andere Dinge im Leben aufbringen müssen.

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 29. Oktober 2021 um 8:53

Deine Freundin sollte unbedingt Nachhilfe in Mathe bekommen.

Allein die Preise der Autos sind weit jenseits des Durchschnittes, selbst

gut ausgestattet, sind die Preise viel zu teuer für die Autos.

Du kannst nur versuchen ihr mit der Logik der Zahlen den ökonomischen

Unsinn den sie veranstaltet zu verhindern.

Der Space Star bringt mit viel Glück 9000€ eher weniger 7500-8000€

sind realistischer, neues Auto 20t€, sind mind. 11t€ frisches Kapital.

Da machen 400€ Spritersparniss im Jahr den Kohl nicht fett.

Die Steuer und Versicherungsunterschiede sind marginal und

keiner signifikanten Berücksichtigung würdig.

Allein das die Inspektionskosten bei einen neuen Auto wieder

ins Kontor schlagen, um die Garantie zu behalten, gleicht das mehr als aus.

Bei einen gebrauchten ohne Garantie kann man dies vermeiden.

Themenstarteram 29. Oktober 2021 um 9:16

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 29. Oktober 2021 um 08:53:20 Uhr:

Deine Freundin sollte unbedingt Nachhilfe in Mathe bekommen.

Allein die Preise der Autos sind weit jenseits des Durchschnittes, selbst

gut ausgestattet, sind die Preise viel zu teuer für die Autos.

Du kannst nur versuchen ihr mit der Logik der Zahlen den ökonomischen

Unsinn den sie veranstaltet zu verhindern.

Der Space Star bringt mit viel Glück 9000€ eher weniger 7500-8000€

sind realistischer, neues Auto 20t€, sind mind. 11t€ frisches Kapital.

Da machen 400€ Spritersparniss im Jahr den Kohl nicht fett.

Die Steuer und Versicherungsunterschiede sind marginal und

keiner signifikanten Berücksichtigung würdig.

Allein das die Inspektionskosten bei einen neuen Auto wieder

ins Kontor schlagen, um die Garantie zu behalten, gleicht das mehr als aus.

Bei einen gebrauchten ohne Garantie kann man dies vermeiden.

Es könnte sein, dass die Kosten für die Inspektionen mit inbegriffen sind. Aber selbst wenn, ergibt es wahrscheinlich immer noch keinen Sinn.

Ganz ehrlich. ... ihr Geld ..... ihr Leben ..... ihre Sache

Habe auch genug Leute in meinem Umfeld , die aus meiner Sicht nicht wirklich sinnvoll handeln, da kann man was zu sagen und dann merkt man schon ob das "oben" ankommt oder nicht ... und dann sollte man es auch gut sein lassen ..

Ein Übermensch mit einer glaskugel bin ich auch nicht, wer weiß ob meine Weisheit überhaupt das Richtige ist ...

Mann (oder Frau) rechnet es sich halt gerne schön wenn man eigentlich ein neues Auto möchte. Da verweigert man sich gerne der Realität ;)

Der Space Star hat jetzt vielleicht noch ~ 1000€ Wertverlust im Jahr, der neue Dacia sicher 2000€ zumindest in den ersten 2-3 Jahren. Allein das frisst jeden Preisvorteil durchs tanken auf.

Außerdem sind die Dacia LPG Fahrzeuge und LPG hängt direkt am Erdöl es entsteht bei der Raffinierung von Erdöl zu Benzin und Diesel.

Den Japaner für 1.500€ auf LPG umrüsten lassen, wenn möglich!

Der Mitsubishi hält vermutlich eh länger als der Dacia?!…

Wären m.E. die sinnvollste Lösung!

Psychologisches Problem: Das Geld, dass man an der Tanke ausgibt, sieht man regelmäßig. Ratenzahlung, Kaufpreis, Wertverlust sind für die meisten unsichtbar und gefühlt nicht vorhanden. Deine Freundin will schlicht und einfach den Posten an der Tanke minimieren, nimmt dafür aber mehr "unsichtbare" Kosten in Kauf.

Wie du das Problem löst, keine Ahnung. Sinnvoll ist der Tausch nicht.

Grüße,

Zeph

Ohha ..

wenn wir wirklich anfangen zu bestimmen was für den Einzelnen ökologisch und ökonomisch sinnvoll und nötig ist ... dann könnten wir 95% aus dem Autokatalog brutal streichen und die freie Fahrt für freie Bürger Fraktion würde Schnappatmung bekommen ...:D

Ökonomisch (=wirtschaftlich) und ökologisch (=umweltverträglich) kann man objektiv anhand einfacher Kriterien beurteilen. Der Rest ist persönliches Befinden, das ich keinem absprechen will.

Es gibt hier User, die jedes Wochenende 800km zwischen Arbeit und Heimat pendeln. Dies natürlich angemessen in einem SUV der gehobenen Klasse, angetrieben durch einen starken Diesel in der 250PS+ Klasse, der laut Aussagen dieses Users mit um die 10l/100km bewegt wird.

Sprich jedes Wochenende werden 160l Diesel verballert, jede Menge Energie in Reifenabrieb und Bremsstaub umgesetzt. Da braucht man nicht lange darüber nachdenken, ob dieses Verhalten wirtschaftlich und/oder umweltverträglich ist. Das ist es definiv nicht. Zum Glück machen dies nicht viele. Aber es gibt einige wenige, die ihre Dekadenz auf diese Weise ausleben müssen.

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 29. Oktober 2021 um 10:00

Zitat:

@tartra schrieb am 29. Oktober 2021 um 09:22:43 Uhr:

Ganz ehrlich. ... ihr Geld ..... ihr Leben ..... ihre Sache

Habe auch genug Leute in meinem Umfeld , die aus meiner Sicht nicht wirklich sinnvoll handeln, da kann man was zu sagen und dann merkt man schon ob das "oben" ankommt oder nicht ... und dann sollte man es auch gut sein lassen ..

Ein Übermensch mit einer glaskugel bin ich auch nicht, wer weiß ob meine Weisheit überhaupt das Richtige ist ...

Naja, also es ist mehr oder weniger unser Leben und unsere Zukunft. Da spielt es für mich schon eine große Rolle was der Partner mit dem Geld anstellt. Was könnte ich mir anhören, wenn ich mir beispielsweise mal eben so ohne Grund einen neuen Fernseher kaufen würde :D Ansonsten gebe ich dir Recht.

@Diego18 Ähm, selbst wenn ich alles an Extras beim Sandero Stepway mit der LPG-Anlage hinein packe, komme ich gerade mal auf 16590€...!

Zitat:

@Diego18 schrieb am 29. Oktober 2021 um 08:50:36 Uhr:

Guten Morgen liebe Leute,

ich befürchte meine Freundin begeht einen Fehler, kann sie momentan allerdings auch nicht davon abbringen, vielleicht liege ich aber auch falsch.

Vor zwei Jahren hat sie sich einen Mitsubishi Space Star gekauft für 13.500 (Finanzierung, welche abgeschlossen ist) möchte diesen jetzt wieder verkaufen für 7.500 - 9.000 und sich einen Dacia Sandero Stepway mit LPG für fast 20.000 holen. Auch wieder mit Ratenzahlung über 3 Jahre, mit enthalten sind unter anderem 2 Jahre Anschlussgarantie.

Ihre Argumente sind, dass sie sich im Jahr gut 400 € Spritkosten sparen würde, bei einer Kilometerzahl von 15.000 im Jahr. Versicherung und Steuern wären auch günstiger. Zudem würden Verbrenner nach ihrer Ansicht in ein paar Jahren nichts mehr wert sein und Gas Autos werden zu dem Zeitpunkt vielleicht auch nicht mehr hergestellt.

Ich denke allerdings, dass sich das ganze allein schon durch den Wertverlust beider Autos überhaupt nicht rechnet und sie lieber warten sollte, da ihr Space Star erst 30.000 gelaufen hat und nicht alt ist. Außerdem bringt ihr doch die Kostenersparnis beim Tanken nichts, wenn sie monatlich so und so viel zahlt für das Auto. Ich sehe einfach überhaupt keine Notwendigkeit sich jetzt erneut ein neues Auto zu kaufen und fände es echt schade, wenn sie so viel Geld verbraten würde. Auch wenn sie natürlich wieder ein neues Auto hätte und die nächsten 5 Jahre auf der sicheren Seite ist, was Reparaturen angeht. Selbst wenn beim Space Star Reparaturen anfallen, rechnet sich das doch alles nicht.

Sehe ich das alles so verkehrt, wie ist eure Einschätzung?

Außerdem sind wir noch relativ jung und werden noch Geld für andere Dinge im Leben aufbringen müssen.

Editiert, Moorteufelchen/MT-Team,Moderator

Eine Neue generiert wieder hohe Anfangskosten (Dating, Blümchen, Essen, Kino, Kondome), bis du regelmäßig ran darfst.

Falls ich da was verwechselt habe, sorry, bin noch angeschlagen vom Bockbier von gestern.;-)

Themenstarteram 29. Oktober 2021 um 10:26

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 29. Oktober 2021 um 10:02:03 Uhr:

@Diego18 Ähm, selbst wenn ich alles an Extras beim Sandero Stepway mit der LPG-Anlage hinein packe, komme ich gerade mal auf 16590€...!

Vollkommen richtig. Ich habe das Angebot zwar nicht mehr genau im Kopf, aber es sind 19.800 €. Die Extrakosten müssten sich aus den zwei Jahren Anschlussgarantie, Winterrädern und irgendetwas war mit Inspektionen, die schon mit im Preis enthalten sind, zusammensetzen. Vielleicht habe ich auch noch etwas vergessen.

Themenstarteram 29. Oktober 2021 um 10:31

@Premium888 Guter Vergleich, mal schauen was sie dazu sagt :D :D

Der Sandero wird sich im Benzinbetrieb bestimmt 1,5 Liter mehr gönnen, dazu kommt dann der noch typisch höhere Gasverbrauch. Das sollte man bei der Berechnung mit berücksichtigen.

Natürlich wird auch die LPG-Besteuerung angepasst, da gibt es in den nächsten Jahren Veränderungen.

9000 € für einen Space Star ohne weitere Angaben sind sehr optimistisch, ich bekomme einen jüngeren Space Star für weniger Geld vom Händler. Da kaufe ich bestimmt nicht von privat.

Oder hat der mehr Ausstattung und/oder den größeren Motor?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner nach 2 Jahren wieder verkaufen für LPG Auto?