ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim Autohändler über den Tisch gezogen was kann man jetzt tun

Beim Autohändler über den Tisch gezogen was kann man jetzt tun

Themenstarteram 2. Januar 2018 um 17:58

Hallo

Mein Schwiegervater hat sich im November 2017 ein B Corsa beim Händler gekauft" nur als Übergangs Auto" voll fahrbereit mit neuem TÜV das Auto hat auch nur 500,- Euro gekostet gut für den Preis hätte man auch deutlich bessere bekommen aber wir dachten ok es ist ja ein Händler und da könnte man eher darauf vertrauen ein halbwegs gutes Auto zubekommen.

Nun ich und meine Schwiegermutter waren vor dem kauf dort und haben uns den wagen angesehen Optisch war der schon ziemlich fertig ,aber Technisch schien der noch okay gewesen zu sein Motor trocken schaltet gut

Bremsen okay ect. nach 4 Wochen hat mir den mein Schwiegervater abgemeldet gegeben , und ich wollte den halt für mich als Zweitwagen fertig machen. ja jetzt nach genauerem hinsehen ist mir doch jedemänge aufgefallen Bremsleitungen hinüber hir was da was alles kein Drama hätte ich ja alles hinbekommen, als ich heute die hintere Verkleidung am Dom abgemacht habe kam mir schon der absolute Alptraum entgegen der komplette Dom vom rost zerfressen , Dan bin ich leicht mit dem Hammer dran und da ist alles gerade so zerbröselt irreparabel, jetzt frage ich mich Wie bekommt so ein Auto TÜV , wie kann ein Händler so ein Auto verkaufen.

Was könnt ihr mir raten was jetzt zu tun ist .

Img-20180102-171312
Beste Antwort im Thema

Mein Gott, ist das eine peinliche sheizze hier!

Blauäugig ein "Übergangsauto" mit neuem Tüv für 500€ kaufen, Mängel feststellen, und dann am liebsten ALLE "zur Strecke bringen" wollen, vom Händler, über den Tüv-Prüfer bis zum Zulassungsbeamten.

In diese Welt der hirnlosen bis zur lebensunfähigkeit naiven Menschen kann man echt nur noch herzhaft reinkotzen!

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Frag das mal den TÜV, denn das Protokoll solltest du doch haben.

Ansonsten beinhalt die Erklärung "mit neuem TÜV" zugleich, dass die dort beanstandeten Mängel auch fachgerecht behoben wurden.

Schreib den Händler mal "freundlich" an und fordere ihn auf, das Auto zurückzunehmen. Sofern der nicht nur beim Händler, sondern vom Händler gekauft wurde.

€500,00 und dann mit Sachmängelhaftung...?

Der wurde wohl eher im Kundenauftrag verkauft!

Und der TE könnte eh nix einfordern, da die Sachmängelhaftung nicht übertragbar ist.

Dann müsste schon der Schwiegerpapa seine Ansprüche geltend machen!

-:)

Welcher Händler ist so doof ein Auto für 500,- EUR an Privat zu verkaufen?

 

Solche Kisten gibt man für 3-400,- EUR an den Ivan, Ali oder Mehmet in den Export und dem "Opi-suche-500,-EUR-Auto" dreht man einen Leasing-Karren für 2-300,- EUR im Monat an...

Zitat:

@princeton schrieb am 2. Januar 2018 um 18:14:42 Uhr:

€500,00 und dann mit Sachmängelhaftung...?

Der wurde wohl eher im Kundenauftrag verkauft!

Und der TE könnte eh nix einfordern, da die Sachmängelhaftung nicht übertragbar ist.

Dann müsste schon der Schwiegerpapa seine Ansprüche geltend machen!

-:)

Voll korrekt!

Das ist Lehrgeld.

Merke dir: vertraue keinem Autohändler und keiner Plakette!

VG

Reinhard

Zitat:

@Carbon30 schrieb:

[...], jetzt frage ich mich Wie bekommt so ein Auto TÜV , wie kann ein Händler so ein Auto verkaufen.

...aber wenn wir mal GANZ ehrlich sind... ist das eher eine rhetorische Frage oder?! :rolleyes:

@ TE

Hast Du die Untersuchungsberichte von der letzten Hauptuntersuchung / TÜV?

Aus dem Wohnmobilbereich ist mir ein ähnlicher Fall bekannt, wo der TÜV nach einer "Gefälligkeitsplakette" die entsprechenden Instandsetzungskosten übernommen hat!

-:)

Immer wieder interessant, was für Vorstellungen man haben kann, wenn man ein Auto für 500 Euro kauft. Dann wahrscheinlich noch vom Kiesplatzhändler, denn ein seriöser Autohändler stellt sich solch einen Müll überhaupt nicht auf den Hof. Ich würde an deiner Stelle auch nur mal Kontakt zur TÜV Stelle aufnehmen und nachforschen ob da alles korrekt abgelaufen ist. Wenn nicht würde ich mit dem Käufer, beim Händler mit den Erkenntnissen vorsprechen und hoffen, dass er Einsicht zeigt. Davon würde ich dann aber nicht ausgehen, da er es ja bewusst so gemacht hat. Und sicher nicht zum ersten mal.

 

Grüße

Zitat:

@Carbon30 schrieb am 2. Januar 2018 um 17:58:08 Uhr:

..... voll fahrbereit mit neuem TÜV das Auto hat auch nur 500,- Euro gekostet gut für den Preis hätte man auch deutlich bessere bekommen aber wir dachten ok es ist ja ein Händler und da könnte man eher darauf vertrauen ein halbwegs gutes Auto zubekommen.

:D

Und die Kinder bringt der Storch!

 

Immer diese Betrugsvorwürfe. :rolleyes:

Sorry, aber vielleicht war bei der HU optisch nichts zu sehen von unten? Ist halt Pech oder Glück, je nach Sichtweise.

Wenn der Händler einigermaßen seriös ist, dann wird er dir den Kaufpreis erstatten. Wenn nicht...... sorry, aber wir reden hier von 500 EUR und einem Corsa B.

Je öfter ich mir das Bild ansehe, um so mehr denke ich das da evtl.mit Paint nachgeholfen wurde?

Die Ränder sehen mir zu glatt aus. Und im schwarzen Nichts sind noch kleine Blechteile zu sehen.

Aber vielleicht sind das noch Restwirkungen vom 31.12

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@Carbon30 schrieb am 2. Januar 2018 um 17:58:08 Uhr:

... als ich heute die hintere Verkleidung am Dom abgemacht habe kam mir schon der absolute Alptraum entgegen der komplette Dom vom rost zerfressen ...

Als ich Corsa B gelesen habe, hab ich mir schon gedacht, daß da bestimmt gleich die hinteren Dome kommen. ;)

Das war beim letzten Corsa-Bs die ich mir vor >12 Jahren angeschaut habe, schon quasi standard.

Zitat:

... alles gerade so zerbröselt irreparabel, ...

Gibt's Reparaturbleche, also nicht irreparabel.

Zitat:

... jetzt frage ich mich Wie bekommt so ein Auto TÜV, wie kann ein Händler so ein Auto verkaufen.

Gibt's immer wieder, erst kürzlich haben wir in einem Thread da länger diskutiert.

Zitat:

Was könnt ihr mir raten was jetzt zu tun ist.

Da würde ich als erstes beim TÜV aufschlagen und da mal vorsprechen.

Gruß Metalhead

Bei genauerem Hinsehen muss man dem Nordmann Recht geben. Sieht schon komisch aus das Rostloch

Themenstarteram 2. Januar 2018 um 19:30

Das ganze läuft Dan auch über meinen Schwiegervater und nicht über mich , ich denke wir werden erstmal den Händler mit den Corsa Konfrontieren und mal schauen wie der Reagiert, morgen reden wir auch gleich mal mit dem Anwalt mal sehen was der dazu sagt. klar geht es nur um 500,- Euro und klar geht es auch nur um einen B Corsa , eigentlich geht es uns darum das der Händler zur Verantwortung gezogen wird und eben merkt das sich sowas nicht jeder gefallen lässt auch wenn es nur um 500,- Euro geht und nur um einen B Corsa , und mal so neben bei die Vorstellungen von einem 500,- Euro Auto waren nicht hoch es sollte einfach nur eine Karre sein die halt mal ein par Wochen seinen dienst verrichtet, ich hatte ihm auch vom kauf abgeraten schon alleine wegen dem Optischen zustand , er wollte nicht auf mich hören naja jetzt ist es halt so. ich hätte mir den wagen wieder hergerichtet aber doch nicht mit so einem schaden.

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 2. Januar 2018 um 18:57:10 Uhr:

Je öfter ich mir das Bild ansehe, um so mehr denke ich das da evtl.mit Paint nachgeholfen wurde?

Die Ränder sehen mir zu glatt aus. Und im schwarzen Nichts sind noch kleine Blechteile zu sehen. …

Schau dir das Bild mal in der Vergrößerung an, das passt schon so. Da ist nichts nachbearbeitet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim Autohändler über den Tisch gezogen was kann man jetzt tun