Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Autorundreise Skandinavien - was ist empfehlenswert und machbar in 2 Wochen?

Autorundreise Skandinavien - was ist empfehlenswert und machbar in 2 Wochen?

Themenstarteram 25. Mai 2013 um 10:37

Hallo!

Schon länger möchte ich gerne eine Autorundreise durch Skandinavien machen (letztes Jahr sind meine Schwester und ich durch Italien und Frankreich gefahren - das war so toll!). Übernachten möchte ich wieder im Zelt auf Campingplätzen. Ohne Reservierung, um flexibel zu sein.

Jetzt hat mir mein Verlobter meinen größten Geburtstagswunsch erfüllt und wird die Reise mit mir antreten. Unterwegs sein möchten wir Ende Juli/Anfang August, das wären dann auch noch gleichzeitig unsere Flitterwochen :).

Die Probleme:

- wir haben maximal zwei Wochen Zeit

- wir wohnen in Rheinland-Pfalz, müssen also zu Beginn und zum Schluss jeweils quer durch Deutschland (bis nach Kopenhagen sind es ungefähr 850 km und 8 Stunden - zwei Tage gehen also locker dafür drauf)

- ich möchte so viel sehen wie möglich und eigentlich schon gerne ans Nordkap...ich befürchte aber, dass das einfach zu weit ist...nur wer weiß, ob wir jemals nochmal diese Möglichkeit haben werden

Sehen möchten wir gerne viiiieeel Landschaft...und Elche ^^. Wenigstens eine Stabkirche und die Felszeichnungen von Alta wären schön. Und die Lofoten. Oslo und Stockholm würden wir uns aber eigentlich auch gerne anschauen. Sprich: eigentlich einmal rund....aber in zwei Wochen?

Hat sowas schonmal jemand von euch gemacht und kann mir raten, was machbar ist und was nicht?

LG Wanda

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi,

ich muß sagen ich habe keine praktischen Erfahrungen,allerdings hatte ich auch mal geplant an Norkapp zu fahren und mich deshalb ein wenig informiert.

2 Wochen reichen locker fürs Nordkap,AberSpaß macht das net ;) Da siehst du die schöne Landschaft größtenteils durchs Autofenster mal länger an einem Ort bleiben der gefällt ist da kaum drin.

Außerdem wird das Nordkapp wohl krass überbewertet. Ein stinklangweiliger nackter Felsen bei dem man Abgezockt wird und meistens nix sieht weil man nur im Nebel steht.

Noch dazu ist der net mal der nördlichste Punkt,dazu müßte man noch ca. 8km durch die Tundra wandern um an einem unspektakulären strand zu stehen.

Konzentriert euch lieber auf die eher südlichen Landesteile,da habt ihr sehr viel mehr von.

gruß Tobias

@wawa87

Frag mal den Nutzer "Bayernlover", der hat sowas Ähnliches mal gemacht und in seinem Blog verewigt.

Ich fahre im Sommer über Dänemark nach Schweden. Bis zum Nordkap werden wirs nicht schaffen, aber ich kann deine Vorfreude nachvollziehen :) Am besten, du schaust mal im Internet nach Seiten, wo einer schonmal die Runde gemacht hat. Dann schreib ihn persönlich an und frag, was du wissen willst.

Ich hab mich nur über Schweden schlau gemacht. Unter andrem verwenden die dort kaum Bargeld. Euro gibts nicht.

Hi, wie wollt Ihr nach Schweden fahren, von Lübeck-Travemünde mit der Fähre (abends auf die Fähre, morgens in Schweden) oder über Dänemark, da würde ich empfehlen von Puttgarden nach Rödby und dann von Helsingör nach Helsingborg, da kann man in Puttgarden ein Hin- und Rückfahrticket buchen und das ist billiger als wenn man von Puttgarden nach Rödby und dann von Kopenhagen nach Malmö über die Öresundbrücke fährt. von Helsinborg nach Stockholm sind es ca 550 km. Bei Jonköping fängt ein See (Vättern) an, da würde in links am See langfahren, über Hjo und Karlsborg, ist eine schöne Strecke und es gibt da auch Campingplätze. Ich weiß nicht was ich alles schreiben soll, weil Schweden ist wunderschön, und je weiter man hoch kommt um so schöner wird es. Also wenn Ihr eine Rundreise durch Skandinavien machen wollt dann habt Ihr von Helsingborg über Stockholm nach Oslo und wieder zurück nach Helsingborg schon mal 1600 km zu fahren. Also vielleicht nur nach Schweden fahren und dort Urlaub machen. Es gibt dort viele Seen und kleine Ortschaften die einfach wunderschön sind und was mir so gut gefällt, es ist noch nicht so überlaufen von Touristen. So, das wars erst mal, wenn ihr mehr über Schweden erfahren wollt könnt ihr mich gerne anmailen.

03062010048

Hallo

Sehr schön, Dein Vorhaben.

Schau <Hier> mal rein. Ich glaube ein entspanntes erreichen des Nordkaps wird nicht drinn sein.

Und denk an die Stechbiester, das Gegenmittel kauf aber besser vor Ort. Über unsere Mittel lachen die Viecher. <Hier> noch was.

Grüße von Timmi

Zitat:

Original geschrieben von tomato

Frag mal den Nutzer "Bayernlover", der hat sowas Ähnliches mal gemacht und in seinem Blog verewigt.

Jop, in meinem Blog ist diese Reise verewigt. Da findet man den Artikel: *klick*

Themenstarteram 31. Mai 2013 um 18:27

Hallo!

Vielen Dank für die zahlreichen und sehr hilfreichen Antworten!

Wir haben nun beschlossen (wehmütig, ich hätte gerne Alta und etwas von der Samenkultur gesehen...und die Lofoten), uns "nur" auf den Südwesten Norwegens und Schwedens zu beschränken.

Grob gesagt: Kopenhagen, Kalmar oder Jönköping, Stockholm, Siljasee, Trondheim, Geiranger, Bergen, Lillehammer, Oslo, evtl. Göteborg und Malmö und ab nach Hause. Und das ist schon eine Menge Fahrerei ^^. Aber die größte Etappe ist natürlich von Koblenz nach Kopenhagen.

Mein Verlobter möchte gerne über die großen Brücken nach Schweden, aber evtl. bietet es sich ja an, auf dem Heimweg einen Teil der Strecke mit der Fähre zu fahren. Wisst ihr, welche Fähren man reservieren muss und welche nicht? Weil wenn müsste das spontan gehen....aus Erfahrung weiß ich, dass auf einer solchen Autotour eben nicht alles perfekt nach dem zeitlichen Plan abläuft ;).

*Edit*: Hach, je mehr Bilder ich sehe, desto mehr überlege ich, ob wir nicht einfach die großen Städte auslassen und dafür doch in den Norden fahren....mein armes altes Auto ^^.

LG Wanda

Das Auto ist nicht das Problem, das Klima ist da oben eher gemäßigt, also 15-20 Grad. Ich würde die Brücke nehmen, damit ist man am flexibelsten. Am Wochenende sind die Fähren sehr, sehr teuer.

Hallo, da habt Ihr euch ganz schön was vorgenommen, ich wünsche viel spaß dabei.

Ihr müßt von Puttgarden nach Rödby mit der Fähre. Da könnt Ihr Buchen für die Öresundbrücke www.oeresund-bruecke.de/ In der Urlaubszeit ist es ratsam zu buchen, die Fähren fahren alle halbe stunde und die Überfahrt dauert ca.45 min. Wenn ihr auf den Rückweg über Helsingbourg nach Helsingör und Rödby nach Puttgarden wollt könnt ihr hier Buchen www.scandlines.de. In Schweden würde ich Richtung Stockholm an der Küste hochfahren, über Ystad, Ahus, Karlskrona, Kalmar. In Kalmar könnt ihr dann entscheiden, weiter an der Küste über Oskarshamn, Västervik. Norrköping oder von Kalmar nach Jönköping. Ihr könnt auch die E 4 von Malmö über Helsingborg nach Stockholm fahren, aber da gibt es außer Wald nicht´s zu sehen. Wenn ihr nicht unbedingt nach Stockholm müßt, von Kalmar nach Jönköping, links vom See Vättern über Hjo die 195 lang nach Örebro, von Örebro geht die 50 über Lindesberg und Ludvika nach Borlänge hoch. Sehr schöne Strecke, dann nach Falun, Rättvik und Mora. Von Mora nach Lillehammer eine Sehr interessante Strecke, von Lillehammer nach Bergen sollte etwas mehr Zeit einplanen, da oben ist einfach Natur pur. Wenn Ihr dann auf dem Heimweg von Oslo Richtung Göteborg fahrt solltet Ihr die Autobahn kurz vor der Grenze Norwegen / Schweden verlassen und die 118 fahren, über den alten Grenzübergang Svinesund. auf der Grenze Parken und zu Fuß über die Brücke gehen. So, das Reicht wohl für´s erste. In Schweden stehen sie gerne mit der Laserpistole wegen Geschwindigkeit, es stehen auch Blitzer herum, aber da steht vorher immer ein Hinweisschild. Es gibt da oben keine alkoholischen Getränke im Supermarkt oder an den Tankstellen nur so´n light Bier, kaum Alkohol drin und in Schweden gilt 0,2 Promille. In Schweden gibt´s keine Euro und Geldautomaten gibt´s nur bei Banken in den Ortschaften, die Krone steht ganz gut, Für 100 SKr. sind ca 11,50 Euro . Man kann überall mit EC-, Visa- oder Mastercard bezahlen. Geld würden ich in Schweden aus einem Automaten holen, für´n anfang kann man auf der Fähre etwas einwechseln. So, nun wünsche ich euch viel spaß und eine gute Reise.

26012011256
am 2. Juni 2013 um 1:18

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

...

Außerdem wird das Nordkapp wohl krass überbewertet. Ein stinklangweiliger nackter Felsen bei dem man Abgezockt wird und meistens nix sieht weil man nur im Nebel steht.

...

Das ist doch auf dem Brocken oder ähnlichen Reisezielen kaum anders. Wer fährt denn mit der Brockenbahn, weil es auf dem kahlen Brocken so schön ist? Der Weg ist das Ziel ... ;)

Der Mond war jetzt auch nicht das Non Plus Ultra von der Landschaft her, verglichen mit dem Aufwand :)

Aber wenn man da schonmal in der Nähe ist, würd ichs schon mitnehmen.... wobei in Skandinavien Nähe/Entfernung doch ganz anders gewertet werden muss wie hier im kleinen Deutschland....

Hi,

wie gesagt ich hatte es auch mal vor und wer weiß vielleicht mache ich es trotzdem mal ;) ich hab mir aber vorgenommen dann auch wirklich zum nördlichsten Punkt zu wandern.

Obwohl 8km durch die einsame nördliche Tundra wohl auch keine echten Highlights bietet :D

Gruß Tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Autorundreise Skandinavien - was ist empfehlenswert und machbar in 2 Wochen?