ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik Auto für max. 3000€

Automatik Auto für max. 3000€

Themenstarteram 18. Mai 2019 um 20:40

Hallöchen in die Runde,

für meine Frau suche ich einen fahrbaren Untersatz, die Suche gestaltet sich aber etwas kompliziert.

Sie würde damit etwa 8.000 - 10.000 KM im Jahr fahren, überwiegend in der Stadt. Das Auto muss ein (Halb-) Automatikgetriebe haben, zudem bitte keine müffelnde Raucherkarre. ABS und ESP wären wünschenswert. Ebenso wichtig wäre es uns, dass das Auto günstig im Unterhalt ist, insbesondere in der Haftpflicht und bei den Ersatzteilen. Am besten ein zuverlässiges, gepflegtes Auto, am besten Richtung Kleinwagen. Budget liegt bei 3000€, absolute Schmerzgrenze 3500€

Alles darüberhinaus ist mehr oder weniger "Luxus". Das wären z.B. elektrische Fensterheber oder eine Klimaanlage.

Welche Autos sind bei dem schmalen Budget zu empfehlen? Welche Automatikgetriebe sind in der Preisklasse zuverlässig und langlebig? Es geht weniger darum, wie durchzugsstark, schnell oder sonstwas diese sind, sondern wie robust und wartungsfrei.

Suchregion ist prinzipiell egal, sofern das Angebot an sich seriös ist und das Auto überzeugt. Lieber 1x größere Fahrt machen, als 5x vergeblich kleinere Fahrten zu machen.

 

 

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 18. Mai 2019 um 21:40

Von Halbautomatik rate ich ab, durch die Bank weg

fast nur Schrott der nicht lang hält und in dem Bereich

fast garantiert mit Stress winkt.

Würde einen Wandlerautomat empfehlen, schluckt zwar mehr,

das Geld spart man bei einen geringeren Ausfallrisiko wieder ein.

Der Golf V 1.6 mit 6 Gang Wandler ist ein interessantes Auto.

Letztlich ist das Auto aber auch nur so gut wie es gepflegt wurde,

somit sollte darauf mehr geachtet werden, als auf den Autotyp.

Stimme Knecht Ruprecht zu, würde aber eher nach einem Golf IV aus dem letzten oder vorletzten Baujahr schauen als nach einem Golf V. Die Eckdaten bleiben aber gleich: 1,6 Liter, 102 PS, Wandlerautomatik.

Hi,

es gab den Polo auch mit 1,6l und 6Gang Automatik, dürfte aber schwer zu finden sein beim Budget.

 

Da werden euch eher viele Polo mit 75PS und 4 oder 5 Gang über den Weg laufen oder die schon genannten Golf IV ebenfalls mit 4 und 5 Gang. Vor allem die 4 Gang Automaten aber auch noch die 5 Gang sind ziemliche Säufer

Sind aber im großen und ganzen recht robust wenn man mit einem Verbrauch von 8-10l leben kann.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 0:15

Danke für die Antworten. Verbrauch sollte natürlich so gering wie möglich sein, weiß aber auch das ältere Autos in Verbindung mit ner Automatik keine Spritsparwunder sind. 8l halte ich da noch für akzeptabel.

 

Gibt es neben dem Golf/Polo amdere zu empfehlen?

 

Was ist mit dem Getriebe im Ford Fiesta/Focus Anfang 2000ern?

Auch nur 4 Gänge und kein Sparwunder.

Hi,

wenn es auch etwas kleiner sein darf. Die Drillinge (Aygo, C1, 107) gibt es mit einem automatisierten Schaltgetriebe das meines Wissens nach ganz anständig funktioniert und auch haltbar ist.

Unterhaltskosten und Verbrauch sind sehr sehr niedrig und die technik ist auch weitgehend solide. Verschleißteile sind spottbillig.

ABS,6 Airbgas und ESP gibt es vor allem beim Aygo, Peugeot und Citroen sind oft nicht so gut ausgestattet.

Als Stadtflitzer eigentlich optimal, beim 4 türer kann man zur not sogar mal mit 4 Erwachsenen ne kurze strecke fahren. Der Kofferraum ist halt wizig aber lässt sich ja durch umklappen erweitern.

Die günstigen Unterhaltskosten schlagen sich aber auf die Gebrauchtwagenpreise durch denn die sind relativ hoch.

Falls ihr keine Angst vor exoten habt würde ich mal nach dem Daihatsu Sirion suchen, gibts aber auch nur selten als Automatik.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 1:10

Hi Tobi,

 

ja Kleinstwagen gehen auch klar. Der Peugeot ist durchaus gut, wusste nur nicht wie sich das Getriebe macht. Technisch dürfte von Toyota kommen?

 

Daihatsu ist äußerst selten anzutreffen, ebenso dürften Ersatzteile rarer sein vermute ich. Nichts gegen Exoten, in der Preisklasse aber eher zum Nachteil.

 

Der Smart Fortwo wäre auch noch im Hinterkopf, ich hadere nur mit den 2 Sitzen, da wäre so ein Peugeot und Co. natürlich optimal.

 

Was in meiner Suche noch oft vorkam war der Opel Corsa B/C bzw. auch der Astra ofer noch den Mercedes A Klasse.

am 19. Mai 2019 um 7:01

Die Aygo/C1/107 sind meines Wissens nach alle vom gleichen Band in der Tschechei gerollt. Demnach hat kein Japaner oder Franzose je seine Finger dran gehabt. Kurioserweise haben bei den Hauptuntersuchungen trotzdem die Toyotas deutlich besser abgeschnitten. Man muss daraus wohl schließen, dass Toyotas Ruf als Qualitätsherstelle zumindest auch an der Art und Weise liegt, wie Halter und Werkstätten nachher mit den Fahrzeugen umgehen.

In der angepeilten Preisklasse unterstütze ich aber den oben empfohlenen Golf 4 mit 1,6 Liter Automatik. Abgesehen vom erhöhten Verbrauch sind mir keine ausgeprägten Schwächen des Wagens bekannt, auch nicht Rost. Fahrzeuge und Ersatzteile gibt es aufgrund der enorm hohen Stückzahlen billig bis fast geschenkt und Reparaturen sind vergleichsweise einfach. Ich habe neulich ein Traggelenk ausgewechselt - ein Qualitätsersatzteil von Lemförder für satte 17€ und die Arbeit war ruckzuck erledigt. Wäre wohl auch in einer Werkstatt deutlich unter 100€ geblieben.

Der Motor bei den Drillingen ist von Toyota und sehr haltbar. Das Getriebe dürfte eher eine Gemeinschaftsentwicklung sein aber man hört wenig negatives gelegentlich muss es wohl kalibriert werden.

 

A Klasse würde ich auf jeden Fall die Finger lassen. Grundsätzlich ein geniales Fahrzeug aber viele viele Probleme und immer schlecht zu reparieren und daher teuer. Das Automatik Getriebe geht auch gerne Mal kaputt.

 

Bei Opel gibt es wohl je nach Motor richtig Automatik Getriebe oder automatisierte Schaltgetriebe die nicht so der Bringer sind muss man genau hinsehen.

Daihatsu Cuore ist quasi die Ausgangsbasis für die Drillinge, gleicher Motor (auch beim Sirion), beim Getriebe weiss ich's nicht, ein mü mehr Platz innen. Somit ist die Ersatzteilfrage eher keine, zumal weiterhin von Toyota gewährleistet, da 100% Tochter.

 

Bei vielen Kleinwagen wurden ASG (Autom. Schaltgetriebe) verbaut, auch bei Ford und Opel, wenn auch nicht ausschließlich, daher, und weil das in den Inseraten nicht immer spezifiziert ist, halt abklären.

 

VW Lupo hatte ebenfalls den 1.4l 75 PS / 4-Gang Wandler im Programm. Dito beim Schwestermodell Seat Arosa, da aber mit 60 PS. Lupo auch mit 1.4l FSI und Halbautomatik.

 

Hyundai i20 hatte anfangs 4-Gang Wandler, auch im Kia Rio gab's welche, wobei bei diesem ältere Gen. (bis 2010) noch Qualitätsprobleme hatten.

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Mai 2019 um 08:54:35 Uhr:

Daihatsu Cuore ist quasi die Ausgangsbasis für die Drillinge, gleicher Motor (auch beim Sirion), beim Getriebe weiss ich's nicht, ein mü mehr Platz innen. Somit ist die Ersatzteilfrage eher keine, zumal weiterhin von Toyota gewährleistet, da 100% Tochter.

Richtig, der 1.0 stammt aus dem Cuore und ist ein super Motörchen (wie es auch der 0.85L war).

Cuore gibt es gelegentlich auch mit Automatik. Wenn man einen mit wenig Rost und guter Wartung findet: zuschlagen!

Das sind geniale kleine Fahrzeuge auf sehr hohem Qualitätslevel, die in D leider total verkannt sind.

Die kennen nur Korrosion als wahren Feind...

Die cuore haben sogar Wandler Automatik Getriebe. Aber wie gesagt inzwischen sehr selten geworden.

Die Cuores haben aber teilweise noch eine 3 Gang Automatik. Das könnte dann etwas laut werden, wenn man doch mal auf die Autobahn muss.

Was den Corsa B angeht, hat dieser soweit ich weiß immer eine Wandlerautomatik. Beim Corsa C gabs dann zusätzllich noch die berüchtigte Easytronic. Wandler beim Corsa C gab es nur noch in Verbindung mit dem 1.4L Motor. Das kann man einfach am Wahlhebel erkennen: silber&rund ist Easytronic und eine gerade Gasse von oben nach unten in komplett schwarz ist der Wandler.

Zitat:

@KoreanGT schrieb am 18. Mai 2019 um 20:40:44 Uhr:

...

Suchregion ist prinzipiell egal, sofern das Angebot an sich seriös ist und das Auto überzeugt. Lieber 1x größere Fahrt machen, als 5x vergeblich kleinere Fahrten zu machen.

nur wie willst Du (in der "max. 3000€"-Preisklasse) seriöse Angebote von Blendern unterscheiden, BEVOR Du Auto und Händler/Verkäufer offline gesehen hast???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik Auto für max. 3000€