ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)

Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 18:20

fiedefatz

fiedefatz

Suzuki

Themenstarter

hallo in die runde,

 

ich bin neu hier und habe gleich mal ein anliegen zum Thema Autokauf/Wechsel.

 

ich habe aktuell ein suzuki swift dance modell bj 2007, der tüv ist fällig und ein paar macken hat er auch, nun ja nun muss er platz machen für ein neues auto. kredit habe ich bei dem adac abgeschlossen und nicht über ein autohaus/bank.

offen habe ich für dieses auto noch 2900 und möchte mir ein neues auto kaufen und mein limit liegt bei 11.000 euro.

wie soll man es am besten machen, altes auto privat verkaufen?

in zahlung geben???? wie verhält es sich dann,

ich wollte mir 11 tsd auf nehmen zum autohaus gehen und mir ein auto kaufen, mein in zahlung geben am besten für drei. denn bezahle ich von den 11 ja nur 8.000 und den rest von 3000 kann ich für mein altes auto an den adac zurück überweisen????

somit habe ich denn ja ein neuen kredit von 11.000 offen. so mein gedanke.

hoffe ihr versteht mich :)

 

wie wäre es am besten???? habe nämlich keine lust es privat zu verkaufen und habe somit rennereien

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wie gibst Du Dein Auto in Zahlung, ohne es beim ADAC ausgelöst zu haben? Ich nehme an, dass der Brief entsprechend beim ADAC liegt mit Verpfändung. Also wie soll das laufen?

Ist es ohne TÜV und mängelbehaftet überhaupt 3000€ wert - wer soll das Auto für diesen Preis in Zahlung nehmen, Mängel beseitigen, TÜV drauf machen, Risiko für Gewährleistung drauf, und dann mit Gewinn noch verkaufen?

Warum willst Du den nicht neu TÜV drauf machen und wenigstens abbezahlen, statt direkt wieder in die neue Finanzierung zu stolpern ohne die alte fertig zu haben?

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 18:35

Hey hallo,

Erstmal danke für deine Antwort, bei dem Kredit ist es so das man den Brief nur als Kopie an der zuständigen ADAC/Bank schicken musste. Die Mängel bestehen nur da drin das ich ein Steinschlag in der Frontscheibe habe. Öl Wechsel steht an. Ansonsten ist mir nichts bekannt. Aber er ist eben schon 10 Jahre alt und hat Grad mal 96000 km runter. Aber mir geht es ja nun um die Finanzierung

Erstens dürfte dein Swift derzeit nur noch maximal ca. 2.500 € an Wert haben, wenn überhaupt. Wenn die Scheibe zwingend getauscht werden muss, bist du deutlich eher bei 2.000 €.

Ohne nähere Hintergrundinfos kann man nur raten "lass es". Du bist bereits mit dieser Finanzierung für den Swift ein Kandidat für eine Privatinsolvenz, die nächste wird dich weiter in diese Richtung bringen. Du kaufst ein Auto für 10.100, verkaufst den alten für 2000 € (eher privat) und hast trotzdem 11.000 € Schulden.

Steinschlag in der Frontscheibe kostet Dich so Du denn Teilkasko hast nur die Selbstbeteiligung und die auch nur, wenn dann die Scheibe getauscht werden muß.

Wenn eine Reparatur reicht, machen das die Scheibendienste idR sogar für einen zweistelligen Kurs.

Ölwechsel mit Filter kostet auch nicht viel mehr selbst wenn man ihn mit sehr hochwertigem Öl machen läßt.

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 22:17

Zitat:

@Knergy schrieb am 16. Juni 2017 um 21:48:49 Uhr:

Erstens dürfte dein Swift derzeit nur noch maximal ca. 2.500 € an Wert haben, wenn überhaupt. Wenn die Scheibe zwingend getauscht werden muss, bist du deutlich eher bei 2.000 €.

Ohne nähere Hintergrundinfos kann man nur raten "lass es". Du bist bereits mit dieser Finanzierung für den Swift ein Kandidat für eine Privatinsolvenz, die nächste wird dich weiter in diese Richtung bringen. Du kaufst ein Auto für 10.100, verkaufst den alten für 2000 € (eher privat) und hast trotzdem 11.000 € Schulden.

Eigentlich dachte ich man bekommt hier tipps, aber das ist von dir geistiger Dünnschiss,sorry. Wieso behauptest du ich wäre ein Kandidat für eine privatinsolvenz. Du weißt doch gar nicht was ich verdiene.

Es geht doch nicht darum, was Du verdienst.

Dein altes Auto hast Du ja selbst "schlecht" geschrieben.

Mach die Scheibe, den fälligen Ölwechsel, neuen TÜV und biete ihn selbst an. Dann könntest Du evtl. um 3 T€ erzielen. Bei Inzahlunggabe wirst Du 900-1500 € angeboten bekommen, wenn denn überhaupt einer will.

Zitat:

@fiedefatz schrieb am 16. Juni 2017 um 18:20:22 Uhr:

Wieso behauptest du ich wäre ein Kandidat für eine privatinsolvenz.

Die Annahme rührt wahrscheinlich daher, dass du keinen geraden Satz bilden kannst und für einen Swift von 2007 noch Schulden von 2900 € hast, welche offensichtlich den Restwert übersteigen. Nun schielst du schon wieder auf das nächste Auto, für das du nicht mal eine Anzahlung leisten kannst, selbst wenn du den Swift durch Verkauf auslösen könnstest.

 

Zitat:

@fiedefatz schrieb am 16. Juni 2017 um 18:20:22 Uhr:

 

ich wollte mir 11 tsd auf nehmen zum autohaus gehen und mir ein auto kaufen, mein in zahlung geben am besten für drei. denn bezahle ich von den 11 ja nur 8.000 und den rest von 3000 kann ich für mein altes auto an den adac zurück überweisen????

Weiterhin willst du einen Kredit mit dem Geld aus einem neuen Kredit abbezahlen. Das für sich genommen ist schon blöde, aber wenn du glaubst, ausgerechnet dein alter Gläubiger wird das Geld dafür locker machen ist das schon ziemlich naiv.

Deine einzige Chance besteht darin, dem ADAC einen Käufer für den Swift zu präsentieren, welcher genug dafür bezahlt um deine Restschuld zu begleichen. Dann kannst du einen neuen Kredit beantragen.

Der Händlereinkauf für den Swift Dance Club liegt bei knapp 2.700€, für den Dance Comfort sogar bei 3.000€ (gem. dat.de), da kann der TE sicher mal versuchen, den für 2.500 - 2.800€ in Tausch zu geben. Klar muss da vorher der Kredit ausgelöst werden. Also 11 Mille aufnehmen, Kredit abzahlen, Swift in Zlg. geben und für gut 10 Mille was frisches mitnehmen. Die Sache mit der WSS vorher machen, Service und TüV halt mit dem Händler verhandeln. Alternativ WSS und TüV machen und privat verscheuern, da müssten dann rd. 4k€ drin sein.

Was ist denn als Nachfolger angedacht?

Mach mal nicht soviel Hoffnung.

 

Zitat:

@Railey schrieb am 17. Juni 2017 um 12:30:41 Uhr:

Der Händlereinkauf für den Swift Dance Club liegt bei knapp 2.700€, für den Dance Comfort sogar bei 3.000€ (gem. dat.de), da kann der TE sicher mal versuchen, den für 2.500 - 2.800€ in Tausch zu geben. Klar muss da vorher der Kredit ausgelöst werden. Also 11 Mille aufnehmen, Kredit abzahlen, Swift in Zlg. geben und für gut 10 Mille was frisches mitnehmen. Die Sache mit der WSS vorher machen, Service und TüV halt mit dem Händler verhandeln. Alternativ WSS und TüV machen und privat verscheuern, da müssten dann rd. 4k€ drin sein.

Was ist denn als Nachfolger angedacht?

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 12:37

Zitat:

@rudi333 schrieb am 17. Juni 2017 um 12:35:40 Uhr:

Mach mal nicht soviel Hoffnung.

Zitat:

@rudi333 schrieb am 17. Juni 2017 um 12:35:40 Uhr:

Zitat:

@Railey schrieb am 17. Juni 2017 um 12:30:41 Uhr:

Der Händlereinkauf für den Swift Dance Club liegt bei knapp 2.700€, für den Dance Comfort sogar bei 3.000€ (gem. dat.de), da kann der TE sicher mal versuchen, den für 2.500 - 2.800€ in Tausch zu geben. Klar muss da vorher der Kredit ausgelöst werden. Also 11 Mille aufnehmen, Kredit abzahlen, Swift in Zlg. geben und für gut 10 Mille was frisches mitnehmen. Die Sache mit der WSS vorher machen, Service und TüV halt mit dem Händler verhandeln. Alternativ WSS und TüV machen und privat verscheuern, da müssten dann rd. 4k€ drin sein.

Was ist denn als Nachfolger angedacht?

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 12:41

Danke für die gute und ehrliche Anwort, ohne das man blöd an gemacht wird.

Ich tendiere zu einem "kleinwagen" VW polo, aber selbst der suzuki Swift Sport ab Bj.2014 gefällt mir.

Mfg

Und ein schönes WE wünsche ich.

Ok, wenn rudi333 als Profi das Verkaufspotential des Swifts geringer einschätzt, muss ich das nicht besser wissen. Würden ergo noch zehntausend zum shoppen bleiben, sehe ich den Polo als zu ambitioniert. Vorausgesetzt, Du möchtest etwa in der gewohnten Leistungsklasse bleiben und Dich von Steuerketten-TSIs fernhalten, ist die Auswahl klein und unter 50tkm Laufleistung geht da kaum 'was. Eher noch liegen Fabia oder Ibiza drin, wenn's aus dem VW-Konzern sein soll. Auch vom aktuellen Swift oder z.B. vom Corsa E, werden recht neuwertige Fzge mit Garantie angeboten. Wenn schon kreditfinanziert würde ich solche Angebote bevorzugen.

Ich würde das so machen:

Mit dem Swift zum Händler wo mein neuer steht und fragen was er mir dafür gibt.

Davor aber Scheibe tauschen und sauber machen - ist ja nicht mehr selbstverständlich heutzutage -.

Dann hättest du schon mal eine Zahl mit der du arbeiten kannst!

Falls das alles nicht so klappt wie ich es mir vorstelle würde ICH etwas Geld in die Hand nehmen und den Swift richten und Geld sparen, fertig.

Zitat:

@fiedefatz schrieb am 16. Juni 2017 um 22:17:27 Uhr:

Eigentlich dachte ich man bekommt hier tipps, aber das ist von dir geistiger Dünnschiss,sorry. Wieso behauptest du ich wäre ein Kandidat für eine privatinsolvenz. Du weißt doch gar nicht was ich verdiene.

Tja, da will einer im Supermarkt was für 20 € kaufen, hat aber nur 10 € und nen leeren Kasten Bier mit. Das reicht dann eben nicht aus. Was erwartest du denn für Tipps die dir gefallen? Das einer vorbeikommt und dir 10 € schenkt oder das du Tipps für einen Diebstahl bekommst?

Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, das du deutlich an der Grenze des finanziell machbaren lebst. Eine Anzahlung gibt es nicht (also nichts gespart), der alte Karren ist weniger wert wie die Restschuld. Eindeutiger können die Vermutungen nach derzeitiger Faktenlage kaum werden. Vielleicht fehlt ja noch was, was die Sache in einem anderen Licht scheinen lässt ... aber so wie es jetzt aussieht, stehst du halt irgendwo vor einer Privatinsolvenz, wenn du so weitermachst. Vielleicht nicht gleich, vielleicht erst in 10 Jahren oder mit viel Glück auch garnicht. Gesunde finanzielle Verhältnisse sind aber was anderes. Und da ist die Höhe des Einkommens egal, wenn Einkommen = Ausgaben. Wer 4000 € verdient und 3999 € ausgibt, hat deutlich weniger übrig wie einer, der nur 1200 € verdient und 1150 € ausgibt.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 18. Juni 2017 um 08:27:02 Uhr:

(...)

Falls das alles nicht so klappt wie ich es mir vorstelle würde ICH etwas Geld in die Hand nehmen und den Swift richten und Geld sparen, fertig.

Dazu muss man aber erstmal das Geld haben. Das scheint beim TE ja arg knapp zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)