ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)

Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 18:13

hallo in die runde,

ich bin neu hier und habe gleich mal ein anliegen zum Thema Autokauf/Wechsel.

ich habe aktuell ein suzuki swift dance modell bj 2007, der tüv ist fällig und ein paar macken hat er auch, nun ja nun muss er platz machen für ein neues auto. kredit habe ich bei dem adac abgeschlossen und nicht über ein autohaus/bank.

offen habe ich für dieses auto noch 2900 und möchte mir ein neues auto kaufen und mein limit liegt bei 11.000 euro.

wie soll man es am besten machen, altes auto privat verkaufen?

in zahlung geben???? wie verhält es sich dann,

ich wollte mir 11 tsd auf nehmen zum autohaus gehen und mir ein auto kaufen, mein in zahlung geben am besten für drei. denn bezahle ich von den 11 ja nur 8.000 und den rest von 3000 kann ich für mein altes auto an den adac zurück überweisen????

somit habe ich denn ja ein neuen kredit von 11.000 offen. so mein gedanke.

hoffe ihr versteht mich :)

wie wäre es am besten???? habe nämlich keine lust es privat zu verkaufen und habe somit rennereien

Ähnliche Themen
10 Antworten

Privat gibt es am meisten. Der Händler wird Dir definitiv viel weniger geben, wie Du vom Privaten bekommen würdest, ist ja auch klar ;) er will ja auch mit dem Wagen Geld verdienen. Oder er gibt Dir genauso viel aber dafür weniger Rabatt auf den Neuen und somit ist es Jacke wie Hose!

Ich habe beim Privatverkauf IMMER ca. 2.000€ mehr bekommen wie der Händler mir geboten hat.

Und wenn Du einen Neuwagen kaufen willst, dann mache es über die Internetvermittler wie z.B. apl14, carneoo oder so. Da gibt es massig Rabatt ohne den Händler auf Knien anzuflehen.

Zitat:

@fiedefatz schrieb am 16. Juni 2017 um 18:13:09 Uhr:

ich wollte mir 11 tsd auf nehmen zum autohaus gehen und mir ein auto kaufen, mein in zahlung geben am besten für drei. denn bezahle ich von den 11 ja nur 8.000 und den rest von 3000 kann ich für mein altes auto an den adac zurück überweisen????

somit habe ich denn ja ein neuen kredit von 11.000 offen. so mein gedanke.

...

wie wäre es am besten???? habe nämlich keine lust es privat zu verkaufen und habe somit rennereien

Erst einmal muss der runtergerockte Swift noch 2.900€ bringen, das sehe ich nicht so einfach an.

Das wird mehr ein Wünsch-Dir-Was Preis sein.

Wie lange hast du den schon und warum ist der so knapp auf Kante erst abgezahlt?

Warum meinst du, dass du dir ein Auto für 11.000€ leisten kannst?

Davon abgesehen, selbst wenn der Alte noch 2.900€ bringt, kannst du mit dem Geld natürlich nicht erstens den Kredit bedienen und zweitens den Neuen anzahlen. Du wirst damit ganz sicher den Kredit bedienen und dann sind 11.000€ offen.

Dein jetziges Auto ist für Dich gleich Null wert, wenn nicht sogar negativ.

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 21:16

Na dass,das Auto kein Gewinn mehr bringt ist mir schon klar.

Aber die ist schon schon klar, dass du damit nicht das neue Auto von 11.000€ auf 8.000€ drücken kannst?

Was ist mit den anderen Fragen, willst du die nicht beantworten?

Themenstarteram 16. Juni 2017 um 21:27

Na ob ich mir ein Auto leisten kann oder nicht das muss ich ja wissen und gehört hier nicht hin. Oder??? Mein Anliegen besteht darin wie ich den alten Kredit so gut wie möglich begleichen kann.

Zitat:

@fiedefatz schrieb am 16. Juni 2017 um 21:27:56 Uhr:

Na ob ich mir ein Auto leisten kann oder nicht das muss ich ja wissen und gehört hier nicht hin. Oder??? Mein Anliegen besteht darin wie ich den alten Kredit so gut wie möglich begleichen kann.

Ob du dir ein Auto leisten kannst oder nicht, ist zwingend mit der Frage verbunden, ob und wie du einen Kredit bedienen kannst. Auch wenn du es nicht hören willst, den alten Kredit hättest du mit mit Einkünften aus der Vergangenheit begleichen sollen und den der Zukunft musst du mit Geld begleichen, welches du in der Zukunft verdienst! Ersteres hat offensichtlich nicht wirklich gut funktioniert, bitte frage dich selbst, ob bzw. warum ketzteres, also ein deutlich teureres Auto auf einmal funktioniert?

An einen Händler zu verkaufen ist übrigens bequem, weil der im Anschluss die Arbeit macht, aber für die lässt er sich eben auch bezahlen. Geld welches in erster Linie du bezahlst ... das muss man sich leisten können und wollen.

Fahr zum Händler, gebe den Swift in Zahlung, damit soll der Händler den Kredit ablösen und sich den Kfz-Brief schicken lassen.

Das neue Auto finanzierst du dann wieder.

Nur: Warum ist der Swift noch so hoch verschuldet? Der ist 10!!! Jahre alt und der wird auch ohne das ich jetzt nachsehe nie und nimmer noch 2.900,- wert sein. Ich hoffe mal, das du noch was gespart hast, um die Differenz zw. Ablöse und Fahrzeugwert zu tragen und kommst nicht auf die Idee, es mit in den neuen Kredit zu nehmen. Ohne Anzahlung ist auch der neue Wagen wieder immer weniger wert, als noch Restschuld bei der Bank.

Und: Du hast den Wunschpreis von 2.900,- nur einmal. Du kannst damit nicht den ADAC-Kredit ablösen UND die Summe anzahlen...

Zitat:

ich bin neu hier und habe gleich mal ein anliegen zum Thema Autokauf/Wechsel.

ich habe aktuell ein suzuki swift dance modell bj 2007, der tüv ist fällig und ein paar macken hat er auch, nun ja nun muss er platz machen für ein neues auto. kredit habe ich bei dem adac abgeschlossen und nicht über ein autohaus/bank.

offen habe ich für dieses auto noch 2900 und möchte mir ein neues auto kaufen und mein limit liegt bei 11.000 euro.

Jage den Swift mal bei www.dat.de durch, um einen ersten Anhaltspunkt für den Händler EK zu bekommen. Welche Macken hat die Kiste denn? Wenn Du mit geringem Invest noch frischen TÜV auf das Auto bekommst, dann solltest Du das machen, sofern Du privat verkaufen willst. Das Geld für den TÜV zahlt sich meist aus und bei privat Verkauf erhält man meiner Erfahrung nach 10-20% mehr als bei Inzahlungnahme durch den Händler.

BTW: Diesen Wert kann man mMn nicht mit absoluten Zahlen angeben, denn bei einem Auto mit Händler EK laut DAT wird man kaum 2000,- mehr bekommen, wenn man privat verkauft.

Wenn Du abenteuerlustig bist, dann fahr die Kiste mal bei www.wirkaufendeinauto.de vor.

Habe ich auch gemacht und war eine Erfahrung wert.

Meine Erfahrung war eine faire Bewertung, es hat 2h gedauert, das Auto wurde dann aber doch noch priva für 10% mehr verkauft.

Bei Inzahlungnahme muss das Paket stimmen.

Ein hoher Rabatt auf den Neuen oder der gute Preis für das Altmetall alleine ist nebensächlich.

Zitat:

wie soll man es am besten machen, altes auto privat verkaufen?

in zahlung geben????

Wenn Du den Neuen gefunden hast, kannst Du Dir einen Ankaufswert für den Alten geben lassen.

Einen 10 Jahre alten Swift wird sich aber kein Händler gerne auf den Hof stellen wollen.

Ferner brauchst Du einen gut und final verhandelten Preis für den Neuen.

Dann kannst Du selbst entscheiden und abwarten, ob Du bei Verkauf an Privat mehr für den Alten bekommst, oder ob Du den einfachen Weg gehst und die alte Kiste beim Händler wie verhandelt abstellst.

BTW: Die 3000,- bei Inzahlungnahme für den 10 Jahre alten Swift sehe ich nicht; vielleicht 2.000,- je nach Laufleistung und "Macken".

BTW2: Warum zahlst Du überhaupt noch bei dem Swift auf ein 10 Jahre altes Auto ab? Meiner Ansicht nach ist da die Rate etwas zu gering gewesen oder der Kaufpreis war zu hoch. Ja, das Darlehen für den Swift sollte beendet werden, wenn die Kiste weg ist. Ggfs. den Neuwagen eine Nummer kleiner/günstiger wählen, damit die Schulden im Rahmen bleiben.

wie wäre es am besten???? habe nämlich keine lust es privat zu verkaufen und habe somit rennereien

Wie oben dargestellt, die Inzahlungnahme kostet dich Geld.

Der Stundenlohn beim Privatverkauf ist meiner Erfahrung nach sehr gut.

Ich habe aber auch Spaß daran ab und an mal ein Auto zu verticken.

Ein Thread zu Thema reicht!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf, vom alten zum neuen Auto (Finanzierung)