ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autoauswahl nach Navigationssystem und Bildschirm Reaktionszeit

Autoauswahl nach Navigationssystem und Bildschirm Reaktionszeit

Themenstarteram 18. April 2021 um 13:31

Hallo,

ich wunder mich immer wie wenig Details die Autohersteller über die verbauten

Bildschirme/Displays und Navigationssysteme anbieten.

Ich möchte mir ein neues Auto kaufen und besonders beim Touch Display nicht

100 Jahre warten wollen bis es reagiert.

Ein Bekannter hat sich einen !neuen! Renault Kadjar gekauft, und ich muß sagen,

die verbaute Technik ist sowas von schlecht, da hat man am falschen Ende gespart.

Wie sieht die Sache bei Mercedes oder Audi aus ?

Gruß

Peter

Ähnliche Themen
13 Antworten

Also danach einen PKW auszuwählen hab ich noch nie gehört. :rolleyes:

Willste Spielen oder Auto-Fahren ?

Ich bin ja mehr der Knopf/Schalter-Typ.

Vielleicht guckst Du besser mal nach was weniger techniklastigem - da haste dann auch sofort Reaktion.;)

Ansonsten mal lieber gucken, wer die beste Sprachsteuerung hat - ich meine Mercedes ist hier gut aufgestellt.

Ausprobieren.

Jeder hat ein anderes Zeitgefühl, wie lange 100 Jahre dauern ;)

Themenstarteram 18. April 2021 um 13:40

Es hat schon seinen Grund warum die meisten Leute Ihr Handy zur Navigation nutzen :).

Ja, ich möchte spielen. Ich mag die Technik und die neuen virtuelen Cockpits... deswegen solls

jetzt auch mal ein Neuwagen werden.

@A346, ausprobieren wollte ich vermeiden und ein paar Favoriten hören. :)

Ich schrieb doch, dass jeder Mensch ein anderes Zeitgefühl hat.

Was für den Einen blitzschnell ist, ist für den Anderen elend langsam.

Da hilft doch nur das selbst ausprobieren. Ist besser als auf subjektive Meinungen zu hören.

Das hängt weniger von der Marke ab, sondern eher davon, wie lange das Modell schon auf dem Markt ist. Bei modernen Modellen in der selben Fahrzeugklasse gibt es kaum mehr Unterschiede in der Reaktionszeit, die reagieren alle schnell.

Zitat:

@plantronic80 schrieb am 18. April 2021 um 13:40:54 Uhr:

Es hat schon seinen Grund warum die meisten Leute Ihr Handy zur Navigation nutzen :).

Ja, ich möchte spielen. Ich mag die Technik und die neuen virtuelen Cockpits... deswegen solls

jetzt auch mal ein Neuwagen werden.

@A346, ausprobieren wollte ich vermeiden und ein paar Favoriten hören. :)

PS4 oder sowas aber nicht beim Autofahren :rolleyes:. Es wird immer skuriller hier :eek:.

Touareg III mit Inovision Cockpit, mehr Bildschirm geht z.Z. kaum. Tesla, Golf 8,

Tesla, alles andere ist alter Kaffee.

Ich verstehe nicht warum hier auf dem TE so rumgehackt wird. Aus meiner Sicht ist es völlig legitim, wenn man sein Fahrzeug danach aussucht und mir immer noch ein Rätsel warum mein 300€ Smartphone besser und schneller reagiert als ein 40k€ Neuwagen. Wir leben in einer Zeit wo Connectivity, Autonomes Fahren, Ambientbeleuchtung und ähnliches die neuen Schlagworte im Automobilbau sind, weil gut Fahren können mittlerweile alle. Wir sind tagtäglich von Monitoren mit Touchfunktion umgeben nur in den Autos wurden bis vor kurzem Displays verbaut die schlimmer aussehen als 10 Jahre alte 99€ Android Tablets. Bspw. bei Mercedes.

Bis ich in meinem 5 Jahre alten Hybridfahrzeug das Ziel ins Navi eingegeben habe, bin ich mit meinem Google Pixel und Maps schon fast am Ziel.

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 19. April 2021 um 10:17:47 Uhr:

Ich verstehe nicht warum hier auf dem TE so rumgehackt wird. Aus meiner Sicht ist es völlig legitim, wenn man sein Fahrzeug danach aussucht und mir immer noch ein Rätsel warum mein 300€ Smartphone besser und schneller reagiert als ein 40k€ Neuwagen. Wir leben in einer Zeit wo Connectivity, Autonomes Fahren, Ambientbeleuchtung und ähnliches die neuen Schlagworte im Automobilbau sind, weil gut Fahren können mittlerweile alle. Wir sind tagtäglich von Monitoren mit Touchfunktion umgeben nur in den Autos wurden bis vor kurzem Displays verbaut die schlimmer aussehen als 10 Jahre alte 99€ Android Tablets. Bspw. bei Mercedes.

Bis ich in meinem 5 Jahre alten Hybridfahrzeug das Ziel ins Navi eingegeben habe, bin ich mit meinem Google Pixel und Maps schon fast am Ziel.

-

Soweit richtig - und schnelle und klare Reaktionen dienen auch der Sicherheit.

Denke kaum, das hier einer groß auf dem TE rumhackt.

Nur wenn einer sagt er will "spielen" - dann muss man auch irgendwo die Grenze zum sicheren Fahren in Frage stellen.

Es ist m.E. schon fast verwerflich, das allein die Eingabe ins Navi während der Fahrt funktioniert. Meines Erachtens sollten die Hersteller sowas nur im Stand oder per Sprache zulassen.

Ich bin ja nun schon so ca. 40 Jahre hinterm Lenkrad - und leider haben die Ablenkungen durch Fahrzeugfunktionen / Smartphone / Navi / etc über die Jahre nur noch zugenommen (Stichwort Reizüberflutung durch zu viel BlinkiBlinki kommt noch dazu). Die ganzen "Assistenz-Systeme" dienen m.E. nur noch dazu, diesen ganzen Klimperkram wieder zu egalisieren.

Wenns geknallt hat kann ich später auch nicht vor Gericht sagen: "Der "Tote-Winkel-Warner" hat mich nicht gewarnt - der ist schuld". ;)

Unterm Strich ist ein W124 oder Vectra aus '95 daher in meinen Augen mindestens genauso sicher wie ein moderner Benz - wenn nicht mehr. Da gehts nämlich ums Fahren und nicht mehr. Und dazu sind Autos doch da - oder ?

Meine Persönliche Meinung - die hier nur mal kurz loswerden möchte.

Ich habe seit 06.19 den aktuellen S6 und das Navi ist schnell im Berechnen und darstellen.

 

Zitat:

@plantronic80 schrieb am 18. April 2021 um 13:31:23 Uhr:

Hallo

Wie sieht die Sache bei Mercedes oder Audi aus ?

Gruß

Peter

Geht nichts über BMW idrive, die ganze Tatsch-Kacke ist das unpraktischte für unterwegs wo gibt. :(

Mittlerweile für mich: Großes Display, app-connect, mirrorlink oder wie das jeweils heißt und Handy mit Google-Sprachsteuerung oder Siri. Ist - traurigerweise - fast jedem OEM-System überlegen. Und mit jedem neuen Handy steigern sich die Optionen und die Rechenleistung.

Zitat:

@olli27721 schrieb am 19. April 2021 um 16:30:51 Uhr:

 

Soweit richtig - und schnelle und klare Reaktionen dienen auch der Sicherheit.

Denke kaum, das hier einer groß auf dem TE rumhackt.

Nur wenn einer sagt er will "spielen" - dann muss man auch irgendwo die Grenze zum sicheren Fahren in Frage stellen.

Es ist m.E. schon fast verwerflich, das allein die Eingabe ins Navi während der Fahrt funktioniert. Meines Erachtens sollten die Hersteller sowas nur im Stand oder per Sprache zulassen.

Ich bin ja nun schon so ca. 40 Jahre hinterm Lenkrad - und leider haben die Ablenkungen durch Fahrzeugfunktionen / Smartphone / Navi / etc über die Jahre nur noch zugenommen (Stichwort Reizüberflutung durch zu viel BlinkiBlinki kommt noch dazu). Die ganzen "Assistenz-Systeme" dienen m.E. nur noch dazu, diesen ganzen Klimperkram wieder zu egalisieren.

Wenns geknallt hat kann ich später auch nicht vor Gericht sagen: "Der "Tote-Winkel-Warner" hat mich nicht gewarnt - der ist schuld". ;)

Unterm Strich ist ein W124 oder Vectra aus '95 daher in meinen Augen mindestens genauso sicher wie ein moderner Benz - wenn nicht mehr. Da gehts nämlich ums Fahren und nicht mehr. Und dazu sind Autos doch da - oder ?

Meine Persönliche Meinung - die hier nur mal kurz loswerden möchte.

Da der TE bereits einen Führerschein besitzt, wird er wissen was während der Fahrt erlaubt ist und was nicht. Ihm wegen einer saloppen Formulierung überstülpen zu wollen wie es die "alten Hasen" immer schon gemacht haben, ist aus meiner Sicht nicht zielführend.

Wem asketisches Autofahren gefällt, soll das gern machen, aus deiner Warte ist wahrscheinlich schon Radiohören im Auto eine Ablenkung, die zwangsläufig im Unfall mit Todesfolge endet.

Ich habe meinen Führerschein zwar erst gut 10 Jahre bin in der Zeit aber bereits ca 500.000km in den Klassen B/C/E unterwegs und sehe es genau anders herum. Wenn man stundenlang monoton auf die Rücklichter des Vordermanns starrt, wirkt dies mit der Zeit eher einschläfernd, als motivierend.

Zu dem Vergleich mit fast 30 Jahre alten Autos sag ich jetzt mal nichts, nur dass aus meiner Sicht JEDES in '21 neu zulassungsfähige Fahrzeug sicherer ist als die alten Rostmühlen. Eben wegen verpflichtender Systeme wie ABS, Airbags, ESP, hochfester Stähle usw...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autoauswahl nach Navigationssystem und Bildschirm Reaktionszeit