ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto ins Ausland für Freund

Auto ins Ausland für Freund

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 0:44

Hey Leute ich machs kurz.

Ich hab da einen "Kollegen", ich soll ein Auto für ihn mit Felgen beladen in die Ukraine fahren, wir fahrn kolonne, er mit einem zweiten Auto mit "krams" beladen weil er einen Monat dort bleiben will.

Ich sollte ihm ein Foto von meinem Reisepass schicken damit ich eine Vollmacht habe um das Auto ins Ausland zu überführen, weil das als "Schulden" von seinem Dad an einen bekannten abgegeben soll.

Das ganze kommt mir ein wenig spanisch vor und in 5 std solls losgehen.

Ich hab das mit den Einfuhrbestimmungen nicht ganz verstanden.

Würde ich mich in irgendeiner Hinsicht damit strafbar machen, bzw. muss ich hier irgendwas beachten?

Ich kenne diesen Kollegen nicht sonderlich gut und kann die Situation schlecht einschätzen, aber er würde mir dort alles bezahlen, den Aufenthalt und Mittwoch abend würd ich zurückfliegen.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn das Auto korrekte Unterlagen und Versicherung hat dürfte das kein Problem sein. Ein Bestätigung des Eigentümers mit Kopie des Passportes für die Überlassung zur Überführung ist angebracht. Kommt mir aber nicht astrein vor....ich würde ablehnen

So Hals über Kopf und ohne vorher alle Aspekte überprüft zu haben, würde ich das nicht machen, schon gar nicht für einen flüchtigen Bekannten.

Zitat:

@nightcraft schrieb am 7. Mai 2019 um 00:44:26 Uhr:

"Kollegen"

"krams"

"Schulden"

Das ganze kommt mir ein wenig spanisch vor

Ich kenne diesen Kollegen nicht sonderlich gut und kann die Situation schlecht einschätzen

Also mir persönlich würde das schon genügen um die Situation einzuschätzen...

Da stellt einer um 1 Uhr in der Nacht hier so eine Frage ein und

5 Std. später soll es los gehen, wie er schreibt und das alles bei

so einem Hintergrund und überhaupt !!!

Ist das hier eigentlich so ein Lebensratgeber in letzter Minute?

Was sind das alles für "Männer" heute?

Wenn Du selber schreibst das Du den „ Kollegen " nicht sonderlich gut kennst,woher willst Du dann wissen das am Ende überhaupt was bezahlt wird?Weiterhin würde nie eine Kopie meines Pass oder Ausweis irgendwo hinschicken wenn ich nicht weis wer wirklich der Empfänger ist! Sei nicht so naiv und lass es einfach!

Für einen Ratschlag ist es wohl zu spät, der weilt jetzt sicher schon in Polen.

Soviel Naivität kann einem nur leidtun.

Wer weiß was zusätzlich zu den Felgen im Auto verstaut ist.

Wer weiß wer sich mit der Fotokopie des Reisepasses ein vorrübergehendes offizielles Papier (Notausweis) erschleicht.

am 8. Mai 2019 um 12:12

Zitat:

@Astra1.6_16V schrieb am 7. Mai 2019 um 09:55:57 Uhr:

Zitat:

@nightcraft schrieb am 7. Mai 2019 um 00:44:26 Uhr:

"Kollegen"

"krams"

"Schulden"

Das ganze kommt mir ein wenig spanisch vor

Ich kenne diesen Kollegen nicht sonderlich gut und kann die Situation schlecht einschätzen

Also mir persönlich würde das schon genügen um die Situation einzuschätzen...

Fortsetzung:

"Diebesgut"

"Illegal"

"Drogen"

"Knast"

Wichtig wäre zu wissen gewesen, wer denn eigentlich rechtmäßiger Eigentümer von Fahrzeug und Felgen ist. Allein bei der Ansage, dass das Auto zur Begleichung von Schulden seines Vaters bei einem Bekannten gedacht ist, hätte ich die Ohren bereits zugeklappt. Und ganz besonders nachts um eins.

Bin mal gespannt, ob das mit dem Zurückfliegen heute geklappt hat. Mit ein wenig Pech verzögert sich der nämlich etwas. Geschätzt rund ein bis zwei Jahre.

Thread gelesen.

Gleich alle meine Autos gecheckt, alle Räder noch vollzählig.

*schnauft erleichtert durch*

Habe auch mal so ein tolles "Angebot" von einem "bekannten" bekommen:

 

....Wir fliegen 3 Tage nach Mexico, musst da nichts machen, nur dabei sein. Schau dir 3 Tage Mexico an. Wir fliegen dann zurück und ich bezahl dir 1200€. Kann nix passieren, das ist sicher!.....

 

Ich hab ihm nen Vogel gezeigt und gesagt dass ich nix mehr von ihm hören will. So doof kann man nicht sein, an solche Angebote zu glauben...

 

Machs gut TE, die Knäste in der Ukraine sollen besonders wohnlich und freundlich sein. :(

 

Die Zeit ist um, und der TE @nightcraft hat sich nicht mehr gemeldet. Das lässt Spekulationen zu!... :o

Hey, der wurde dort bestimmt bereits von einer wunderschönen stinkreichen Prinzessin erwartet, die sich gleich unsterblich in ihn verliebt hat und ihn unbedingt heiraten will.

Nur die Kosten für die pompöse Hochzeit müsste er noch vorstrecken.

Ihr seid einfach miese Neider. :-))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto ins Ausland für Freund