ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für den täglichen Arbeitsweg

Auto für den täglichen Arbeitsweg

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 13:51

Mahlzeit!

 

Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Wagen da mein momentanes Auto (E46 318d 5 Gang Schalter) langsam ausgedient hat und ich mir etwas moderneres zulegen möchte.

Mein Anforderungsprofil sieht wie folgt aus:

Täglich 130km, davon 110km Autobahn, Rest Stadtverkehr.

Es sollte Maße eines E46 vom Innenraum her nicht unterschreiten.

Der Verbrauch sollte wirtschaftlich sein (bis zu 7L kann ich mir mit dem Geld was ich für die tägliche Anfahrt bekomme leisten.

Die Sportlichkeit ist eher zweitrangig aber dennoch wichtig, deshalb hätte ich auch mindestens 150PS.

 

Konkret denke ich an E90 325d, Audi A6 4f 2.7 oder 3.0 tdi, Audi A4 3.0 tdi.

Alternativen wären für mich ein Seat Exeo 2.0 tdi mit 170 PS.

Hat jemand Erfahrung mit der langstreckentauglichkeit eines E90 oder Exeos?

 

Noch zum Budget: Ich würde ungern über 7000€ ausgeben. Weiter unten habe ich noch einen 325d den ich mir anschauen werde. Sollte ich bei einer Laufleistung von 180.000km etwas besonderes beachten?

 

https://www.willhaben.at/.../

 

Hoffe ich habe nichts vergessen!

 

Beste Grüße!

 

PS: Ja, ich bin Österreicher.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Mmmmhhh, da muss aber mehr Butte bei die Fische um dir was raten zu können.

Budget, Vorlieben, Ausstattung, Fahrleistungen, Kosten usw.

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 13:58

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 8. Januar 2020 um 13:56:01 Uhr:

Mmmmhhh, da muss aber mehr Butte bei die Fische um dir was raten zu können.

Budget, Vorlieben, Ausstattung, Fahrleistungen, Kosten usw.

Natürlich!

Hab nur leider etwas voreilig den Knopf zum posten gedrückt, ist jetzt alles editiert!

Ausstattung ist bei mir eher unwichtig, je weniger Elektronik desto besser. Lediglich hätte ich gerne ein MFL und (Teil-)Ledersitze. Ich habe lieber 2 Zylinder und 1L Hubraum mehr als ein Navi (bei meinem Budget muss man mal Abstriche machen)

Sehr gut.

Ich kenne den e91 vom Kumpel mit dem ich öfter damit nach Holland gefahren bin. Hat den jetzt verkauft.

Langstreckentauglich ist der schon. Frage ist nur wie lang du bist, den der hier hat nur die Standardsitze und die sind für lange Kerls nicht so optimal wie ich finde.

Auch hast du mit dem M57D30Tü einen guten und robusten Motor.

Aber auch hier sollte man auf einiges achten beim Kauf.

Bei Interesse frag im Fachforum oder sprich mich noch mal an.

Die anderen kann ich nicht beurteilen.

Die meisten genannten haben 6 Zylinder. Verbrauch um 7 Liter wird nicht ganz einfach. Ich hatte viele Jahre den E91 320d mit 2,0l und 177 PS. Handschalter 6ang. Auf der Autobahn super. Nur untenrum im Stadtverkehr bis 1750 Upm etwas zäh. Verbrauch über die Jahre 5,6 ... 6,0 (Sommer ... Winter).

Ach so, was mir persönlich bei dem fehlen würde ist Navi/BC und Automatik.

Bei ganz vorsichtigem Gasfuß ist das schon möglich aber nicht bei Kurzstrecken (taugt ein Diese eh nicht) und wenn man auch mal Leistung abfordert.

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 14:14

Zitat:

@F20Fahrer schrieb am 8. Januar 2020 um 14:10:49 Uhr:

Die meisten genannten haben 6 Zylinder. Verbrauch um 7 Liter wird nicht ganz einfach. Ich hatte viele Jahre den E91 320d mit 2,0l und 177 PS. Handschalter 6ang. Auf der Autobahn super. Nur untenrum im Stadtverkehr bis 1750 Upm etwas zäh. Verbrauch über die Jahre 5,6 ... 6,0 (Sommer ... Winter).

Beim A6 hab ich durch Verwandte ein wenig eine Referenz. Beides VFL Modelle 3.0 tdi, 1x Schalter, 1x Automatik. Der Schalter wird mit rund 6.0L bewegt (450km Autobahn, 130kmh Durschnitt), der mit Automatik 7,5-8L (950km Autobahn, 170kmh Durchschnitt). Hast du auch Erfahrungswerte mit dem 6 Zylinder Diesel beim E9x? Sind ja doch bekannte und robuste Motoren.

Der Verbrauch darf natürlich auch 7,5 oder 8 sein, so genau bin ich da nicht. Der rechte Fuß bestimmt ja den Verbrauch ja auch ;)

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 14:17

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 8. Januar 2020 um 14:11:05 Uhr:

Ach so, was mir persönlich bei dem fehlen würde ist Navi/BC und Automatik.

Ist die Automatik beim E90 besser als im E46? Die einzigen Automatikgetriebe die ich von BMW gefahren bin sind schon die neueren gewesen (dieser unförmige Schaltknauf wie bei 2010er 5er BMWs) und die fand ich relativ gut.

BC fehlt mir auch aber ich bevorzuge Leistung über technische Extras. Bin 178 (an guten Tagen 179) und hab im E46 auch die 0815 Stoffsitze und komm ganz gut klar damit.

Die Automatik im E9x ist eine 6-Gang ZF, Stand der Technik jener Jahre. Läuft bei meinem tadellos, gefühlt ohne nennenswerten Verbrauchszuschlag.

 

Altes Navi ist verzichtbar, auch wenn's natürlich wertiger ausschaut. Gute Alternativen sind für kleines Geld verfügbar.

 

Der blaue sieht mir am Lenker und Gaspedal etwas abgegriffen aus für Alter / LL.

 

Ich würde mich bei dem Budget nicht auf die R6 versteifen, auch wenn's solide Triebwerke sind. 318d N47 aufwärts mit evtl gemachter SK sind auch nicht lahm, sparsamer, vllt noch etwas jünger zu finden.

Die ZF Automaten sind mit das Beste auf dem Markt. Auch heute noch durchaus mit an der Spitze.

Lieber die alte ZF als son DK Getriebe. Mag ja geil am Anfang sein aber wehe das ist mal was dran.

Ja das Navi ist nicht grad modern, tut aber mit einem neuen Kartenstand sehr gut ihren Dienst.

Und man hat eine bessere Infos über das Auto. Über den kleinen BC ist das schon sehr mühselig.

Zitat:

@Patata1 schrieb am 8. Januar 2020 um 14:14:52 Uhr:

Zitat:

@F20Fahrer schrieb am 8. Januar 2020 um 14:10:49 Uhr:

Die meisten genannten haben 6 Zylinder. Verbrauch um 7 Liter wird nicht ganz einfach. Ich hatte viele Jahre den E91 320d mit 2,0l und 177 PS. Handschalter 6ang. Auf der Autobahn super. Nur untenrum im Stadtverkehr bis 1750 Upm etwas zäh. Verbrauch über die Jahre 5,6 ... 6,0 (Sommer ... Winter).

Beim A6 hab ich durch Verwandte ein wenig eine Referenz. Beides VFL Modelle 3.0 tdi, 1x Schalter, 1x Automatik. Der Schalter wird mit rund 6.0L bewegt (450km Autobahn, 130kmh Durschnitt), der mit Automatik 7,5-8L (950km Autobahn, 170kmh Durchschnitt). Hast du auch Erfahrungswerte mit dem 6 Zylinder Diesel beim E9x? Sind ja doch bekannte und robuste Motoren.

Der Verbrauch darf natürlich auch 7,5 oder 8 sein, so genau bin ich da nicht. Der rechte Fuß bestimmt ja den Verbrauch ja auch ;)

Kenne den 6Zyl im E91 nicht. Habe nur desöfteren gehört dass er sehr langlebig sein soll. Wohl auch keine Probleme mit der Kette. Was beim 2,0l schon vorgekommen sein soll. Und der Sechszylinder Diesel klingt gut, rund, kernig aber kein Nageln. Mir war er damals zu teuer, sonst hätte ich ihn genommen. Es heißt der soll ab Leerlauf gut schieben. Viel Spaß beim Entscheiden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für den täglichen Arbeitsweg