ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto anmelden mit anderem Kennzeichen

Auto anmelden mit anderem Kennzeichen

Themenstarteram 14. Dezember 2017 um 23:48

Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Sportwagen gekauft. Bin aber selbständig in einem recht kleinen Ort. Würde deshalb gerne ein ortsfremdes Kennzeichen haben. Bestehen da irgendwelche Möglichkeiten? Vielleicht bei meinen Eltern einen Zweitwohnsitz eintragen? Oder dem Amt sagen, dass ich bald umziehe?

Oder gibt es noch andere Möglichkeiten??

Danke schon mal für Antworten

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Zulassung erfolgt zwingend auf den Hauptwohnsitz der natürlichen Person oder auf den Betriebssitz der Niederlassung. Entweder zeiehst also Du mit dem Hauptwohnsitz um oder Du machst einen weiteren Betriebssitz auf. Das ist beides etwas teuer, wenn es nur darum geht, den Nachbarn etwas vorzumachen.

Oder man meldet den Wagen über jemand anders an (und versichert sich mit).

Themenstarteram 15. Dezember 2017 um 10:57

Hmm, ich habs befürchtet...

Zitat:

@Didi95 schrieb am 15. Dezember 2017 um 01:41:28 Uhr:

Oder man meldet den Wagen über jemand anders an (und versichert sich mit).

Man kann den auch auf einen anderen anmelden z.B. Eltern und trotzdem über sich versichern, das sind 2 Paar Schuhe.

Wird aber einen Aufschlag bei der Versicherung kosten, wieviel muss man testen/erfragen...

Sollte das Wägelchen unter der Firma, zwecks Kosten laufen, spielt das FA bei dieser Konstellation sicher nicht mit...

@gurnemanz

Wenn es Dir das wert ist, meldest Du Deinen HauptWohnsitz in einem Ort Deiner Wahl an(beim Bekannten oder Verwandschaft),fährst danach in die örtliche Zulassungsstelle, meldest den Sportwagen da an,auf dem Weg nach Hause ein Abstecher beim EMA Deines Wohnortes wieder Deine ursprüngliche Anschrift als Hauptwohnung eintragen lassen und wenn dann noch Zeit ist, lässt Du Deinen Sportwagen in Deiner Zulassungsstelle unter Beibehaltung des Kennzeichens wieder umschreiben.

Was für ein Sportwagen ist es denn,dass es so abwegig ist ihn im Ort als den Deinen zu zeigen. Hat ein Arbeitskollege auch gemacht,ihn ging's aber um das Kennzeichen,welches er wieder haben wollte,obwohl er jetzt in einem anderen LK wohnt.

Irgendwer wird Dich eh drin sehen und dann wird eh gelästert.

Gruß Martin

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 14. Dezember 2017 um 23:48:47 Uhr:

Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Sportwagen gekauft. Bin aber selbständig in einem recht kleinen Ort. Würde deshalb gerne ein ortsfremdes Kennzeichen haben. Bestehen da irgendwelche Möglichkeiten? Vielleicht bei meinen Eltern einen Zweitwohnsitz eintragen? Oder dem Amt sagen, dass ich bald umziehe?

Oder gibt es noch andere Möglichkeiten??

Danke schon mal für Antworten

Es gibt eine Möglichkeit:

Bei den Eltern einen Hauptwohnsitz anmelden, und nächsten Tag

(oder am gleichen Tag) den Wagen dann über diesen elterlichen Hauptwohnsitz anmelden!

Danach kann man sich ja wieder ummelden / zurückmelden, wenn man möchte!

Man hat dann Kennzeichen, und das Auto ist angemeldet!

Überprüfen tut das kein Mensch, solange Steuern und Versicherung bezahlt sind...

Verstehe aber den Sinn dahinter nicht. Wofür braucht man das?

Nur weil man irgendwo im kaff wohnt, braucht man ein anderes Kennzeichen um seine Status zu erhalten? Oder wieso, weshalb warum der ganze heckmeck?

 

Ist ja fast so wie die Audi TT Fahrer die unbedingt das TT Kennzeichen haben müssen...

 

Kenne keinen normal denkenden den je interessiert hat was auf den Kennzeichen des Vordermanns steht...

Zitat:

@Didi95 schrieb am 17. Dezember 2017 um 01:25:36 Uhr:

 

Ist ja fast so wie die Audi TT Fahrer die unbedingt das TT Kennzeichen haben müssen...

Oder er meldet sein Auto in Tschechien an, da kann er dann Wunschkennzeichen zum Einmaligen Preis von

CZK 10.000 (umgerechnet fast € 400,--) erwerben...

Er kann und darf sich sogar ganz legal Deutsche Kennzeichen nachbauen lassen, und legal damit fahren.

https://oldtimer-veranstaltung.de/.../

Zitat:

@Didi95 schrieb am 17. Dezember 2017 um 01:25:36 Uhr:

 

Kenne keinen normal denkenden den je interessiert hat was auf den Kennzeichen des Vordermanns steht...

Es geht ihm ja wohl auch darum,dass der Wagen nicht ihm zugeordnet werden kann,da er ein FremdKennzeichen trägt.

Und das Fahrzeug in Tschechien anmelden hilft ihm nichts, der Wagen hat somit keine Zulassung in Deutschland und muss dann eh umgeschrieben werden.

Zitat:

§ 20 Vorübergehende Teilnahme am Straßenverkehr im Inland (FZV)

(1) In einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassene Fahrzeuge dürfen vorübergehend am Verkehr im Inland teilnehmen, wenn für sie von einer zuständigen Stelle des anderen Mitgliedstaates oder des anderen Vertragsstaates eine gültige Zulassungsbescheinigung ausgestellt und im Inland kein regelmäßiger Standort begründet ist.

Gruß m

Verstehe das auch nicht so richtig, zumal in den kleinsten Dörfern der Buschfunkt funktioniert, nach 1 Tag weiß das eh der Dorfälteste und damit das ganze Dorf ... Eigentlich müsste er dann mit dem Wagen komplett dem Dorf fern bleiben.

Bei meiner buckeligen Verwandtschaft auf dem Lande haben einige Jobs bei Firmen wo es Firmenwagen gibt, die haben alle auswärtige Kennzeichen, weiß trotzdem jeder wem das Auto gehört ...

Zitat:

@windelexpress schrieb am 17. Dezember 2017 um 06:54:42 Uhr:

 

Es geht ihm ja wohl auch darum,dass der Wagen nicht ihm zugeordnet werden kann,da er ein FremdKennzeichen trägt.

und welchen Vorteil soll das haben?

Gibt es da Neider im Ort oder "scharfe Politessen"?

Zitat:

Und das Fahrzeug in Tschechien anmelden hilft ihm nichts, der Wagen hat somit keine Zulassung in Deutschland und muss dann eh umgeschrieben werden.

Die tschechische Zulassung ist auch in Deutschland gültig, sonst könnten und dürften ja keine Tschechen nach Deutschland mit ihrem Auto fahren

 

Für eine begrenzte Zeit ist die Fahrt mit einem in Tschechien zugelassenen Fahrzeug möglich. Aber nicht auf Dauer.

Wenn der Halter seine Hauptwohnung in Deutschland hat,ist der regelmäßige Standort in Deutschland begründet und das Fahrzeug in Deutschland anzumelden. Es gibt Landkreise,die das akribisch nachverfolgen. Und der Zoll ist da auch hinterher.

Gruß m

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auto anmelden mit anderem Kennzeichen