ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ausrücklager schleift etwas -- Schlimm ?

Ausrücklager schleift etwas -- Schlimm ?

Themenstarteram 10. Juni 2013 um 10:01

Hi !

Ich habe mit meinem Auto ein Problem, dass man wohl auch auf andere Autos transperieren kann. Desshalb poste ich es mal hier.

Mein Ausrücklager schleift ganz leicht und da das Lager laut ist klackert es leise beim Beschleunigen.

Meine Frage: Ist das besonders schlimm, oder kann man so einfach weiterfahren ?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Juni 2013 um 18:07

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

?????:confused: ;)

"Am Ende" sagt man (jedenfalls bei uns in der Umgebung) zu irgendwelchen Dingen, die ganz kurz davor sind kaputt zu gehen. Damit sagt man halt, dass die Gegenstände oder Menschen "am Ende ihres Weges" angekommen sind und somit bald aus dem Leben scheiden.

Aber achtung! Sowas sagt man besser keinem Menschen ins Gesicht "du bist am Ende", weil es nebenbei noch ausdrückt, dass es einem egal ist.

Ich weiß nicht, wie es im restlichen Deutschland ausschaut aber bei uns ist die Redewendung oft genutzt :D

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Beim Ausrücklager ist es eigentlich so, daß es anmahnt, irgendwann in näherer Zukunft mal ausgetauscht zu werden. Es lohnt sich meistens, die Kupplung dann komplett zu wechseln. Bis dahin hat man vor allem das mahlende Geräusch und etwas mehr Spritverbrauch.

Deine beschriebenen Symptome klingen aber nicht nach einem typischen Ausrücklagerproblem - oder nach einem gaaaanz am Anfang.

Themenstarteram 10. Juni 2013 um 11:36

Mein Ausrücklager macht schon länger Geräusche das müsste sowieso mal neu. Das doofe ist nur, dass die Kupplung bereits neu war. Nur an dem blöden Lager hab ich gespart -.-

Ist aber auch egal das Geräusch stöhrt mich nicht sonderlich und ich glaube höheren Spritverbrauch wird man denke ich nicht merklich davon haben können... oder ?

Ich werd einfach knallhart damit weiterfahren, bis es so laut wird, dass man sich schämen muss.

Danke für deine Hilfe.

Moin!

Wenn es hart auf hart kommt, dann wird es Dir auseinanderfliegen und schön die Membranfeder des Kupplungsautomaten zerfetzen.

Das würde dann teurer werden, als nur das Ausrücklager zu erneuern. Ausrücklager ist beim Kupplungswechsel Pflicht. Und zwar genau wegen Fällen wie diesem.

Genau.

Wie gesagt: Wenn das Ausrücklager anfängt, Geräusche zu machen, dann ist noch keine Dringlichkeit, aber wenn man zu lange wartet, dann reißt es eben andere Sachen mit in den Tod.

Themenstarteram 11. Juni 2013 um 19:07

Mir sind in den letzten Tagen noch ein paar Sachen aufgefallen.

1. Das Geräusch verändert sich mit der Geschwindigkeit. Jeh schneller man fährt, desto lauter wird es.

2. Im Stand ist es nur ganz leise vorhanden.

3. Das Geräusch wird lauter, wenn der Wagen warm wird. Im kalten Zustand ist es fast nicht hörbar...

4. Das Geräusch lässt sich definitiv mit dem Kupplungspedal verändern

Kann das überhaupt das Ausrücklager sein ? Bevor ich jetzt eine Werkstatt ranlasse und die mir alles durchtauschen, würde ich zum Geldsparen wenigstens gerne wissen, wo geguckt werden muss.

Verbau gleich einen ganzen Kupplungssatz.

Warte nicht solange, bevor gar nichts mehr geht, bei mir ging es ein halbes Jahr gut, dann schlagartig nichts mehr.

Irgendwas gefällt mir nicht an der Sache. Ich tippe eher auf ein defektes Lager der Getriebeeingangswelle. Ist aber mehr aus dem Bauch getippt.

mfg

am 12. Juni 2013 um 11:18

Ich gebe dir noch ca. 500-1000 km mit defektem Ausrücklager.

Dann ist eine neue Kupplung fällig.

Nimm mal den Fuss von der Kupplung, dann hälst Ausrücklager auch länger...;-)

Tom.

 

Zitat:

Original geschrieben von samthepspuser

Hi !

Ich habe mit meinem Auto ein Problem, dass man wohl auch auf andere Autos transperieren kann. Desshalb poste ich es mal hier.

Mein Ausrücklager schleift ganz leicht und da das Lager laut ist klackert es leise beim Beschleunigen.

Meine Frage: Ist das besonders schlimm, oder kann man so einfach weiterfahren ?

Da nach dem Auseinandernehmen eh alles ersetzt werden muss sage ich: "weiterfahren bis nix mehr geht". In der Zwischenzeit das Geld zur Reparatur ansparen. ;)

Themenstarteram 12. Juni 2013 um 17:28

Zitat:

Original geschrieben von Go}][{esZorN

Irgendwas gefällt mir nicht an der Sache. Ich tippe eher auf ein defektes Lager der Getriebeeingangswelle. Ist aber mehr aus dem Bauch getippt.

mfg

Hi :) Dein Bauchgefühl war richtig. Ich war heute nochmal in verschiedenen Werkstätten und es ist wohl irgendein Lager im Differenzial zerfressen.

Daher werde ich gleich auch ein Post im Marktbereich erstellen!

In dem Fall kann der Thread geschlossen werden und das Fazit lautet:

Wenn das Geräusch Geschwindigkeitsabhängig ist, ist es NICHT das Ausrücklager. Dann ist eher irgendwas im Getriebe am Ende :D

am 12. Juni 2013 um 17:49

Das Getiebe am Ende ? Wie soll das denn gehen? Hab ich ja noch nie gehört.

Themenstarteram 12. Juni 2013 um 17:51

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

Das Getiebe am Ende ? Wie soll das denn gehen? Hab ich ja noch nie gehört.

Versteh ich nur mal wieder keine Ironie, oder kennst du die Redewendung wirklich nicht?

am 12. Juni 2013 um 17:54

?????:confused: ;)

Themenstarteram 12. Juni 2013 um 18:07

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

?????:confused: ;)

"Am Ende" sagt man (jedenfalls bei uns in der Umgebung) zu irgendwelchen Dingen, die ganz kurz davor sind kaputt zu gehen. Damit sagt man halt, dass die Gegenstände oder Menschen "am Ende ihres Weges" angekommen sind und somit bald aus dem Leben scheiden.

Aber achtung! Sowas sagt man besser keinem Menschen ins Gesicht "du bist am Ende", weil es nebenbei noch ausdrückt, dass es einem egal ist.

Ich weiß nicht, wie es im restlichen Deutschland ausschaut aber bei uns ist die Redewendung oft genutzt :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ausrücklager schleift etwas -- Schlimm ?