ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Auflastung auf 2,8 t

Auflastung auf 2,8 t

Themenstarteram 23. Juli 2004 um 7:11

Hallo Zusammen, ich möchte meinen Transit EZ 98,

2,5l D, 75 PS, 9 Sitze auf 2,8 t Auflasten.

Hat jemand Erfahrung damit und kann mir Infos zukommen lassen?

Evtl. hat jemand sogar ein passendes Gutachten und kann mir dieses gegen einen angemessenen Preis ausleihen?

Falls noch jemand Interesse hat, könnte man vielleicht gemeinsam ein Gutachten kaufen?

Besten Dank vorab.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Also, der günstigste weg ist: WWW.Ford.de, dort unter technischer Kundendienst, Fahrgestellnummer, Sclüsselnummern, EZ ect. angeben! Du glaubst es kaum, innerhalb von 3-4 Tagen hast Du Dein Gutachten mit dem Du zum TÜV ect. gehst, evt noch vorher zur Ford Werkstatt . Und das ganze für o,00€!

am 3. August 2004 um 22:54

Auflastung

 

Also-ich war bei Ford.de, konnte aber keinen Technischen kundendienst finden.Könnt ihr mir bitte genauer beschreiben wie es geht.

Also wenn es so einfach ist bin ich dabei.

Bis dann 1302oli

 

Frage an 1aFlieger : Wie weit bist du mit deiner

Auflastung -unsere Modelle sind annähernd gleich nur habe ich 63 kw.Würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen.

Themenstarteram 5. August 2004 um 5:21

Habe bei Ford angerufen und mit dem Kundendienst

gesprochen. Bei meinem Fahrzeug gibt es das Gutachten kostenlos, aber Ford möchte verstärkte Blattfedern an der Hinterachse dazu eingebaut wissen. Kosten pro Feder ca. 250€ plus Einbau entw. selbst oder Werkstatt. Damit dann zum TÜV, der den Einbau überprüft und die Auflastung einträgt.

Abschliessend Strassenverkehrsamt.

Vorteil; Der Wagen wäre auf keinen Fall überbelastet.

Ist mir aber zu aufwendig und zu teuer.

Werde ein freies Gutachten kaufen. Keine techn. Änderungen erforderlich aber damit auch im Falle einer Gewichtsausnutzung keine Reserven mehr.

Die Anzeigen unten auf der Seite sind bislang das preiswerteste was ich finden konnte.

Gruss

am 5. August 2004 um 12:06

Auflastung Transit

 

Hallo 1aflieger

Du hast recht ,ist doch viel zu teuer.

Ich war gestern in meiner Werstatt,die fordert jetzt ein Gutachten an.Kann ich mir heute abholen.Umbau ist nicht nötig.Von verstärkten Federn war keine Rede.Kostet etwas aber wieviel weiß ich noch nicht.

Fahre eine Turbod. 63 kw- 85000 km-Standheizung.

Ziehe damit meinen großen Wohnwagen,keine Probleme damit .Er ist Baujahr 98.

Gruss

 

Melde mich wieder wenn ich das Gutachten habe

am 5. August 2004 um 21:48

Auflastung Gutachten

 

Hallo!

Bin jetzt mit durch.Gutachten kostet mir 5 € für die Kaffekasse. Alles in allem ung.70,00€ mit TÜF.

Zirka 100€ gibt mir der Staat zurück,denn ich habe 369,17 € eingezahlt für 2004 -hoffe nur das es paar Jahre mit der Auflastung bleibt. Auf gut Glück.

 

Mitleid für alle die hunderte Euro für so ein Gutachten

bezahlen.Warum nur wenn das Fahrzeug dafür geeignet ist ?-also keine Umbauten notwendig sind !!!

Und die Preisspanne ist riesig---das heißt von 229,00---409,99 für meinen Trans. habe ich rechers.

Da macht Ford das einzig richtige .Auch bietet Ford stärkere Federsätze an, ist aber nur für Unternehmer mit Lastenverkehr interassant um auf der sicheren Seite zu sein. Nicht für uns privat -okey

Bitte um eure Meinung!

 

1aflieger bitte ran an den Speck.

Auflastung

 

Hallo

Ich fahre auch ne 98er Transe mit 56kw. Der vorgänger hatte LKWzulassung, da war das egal. Aber der jetzige mit PKWzulassung da ist die Auflastung ein Thema. Wie kommt man an so´n Gutachten wenn man nicht so´ne coole Werkstatt an der Hand hat. Ich habe nämlich keine Lust 200 oder gar 400€ nur fürs Gutachten zu bezahlen.

hi, ich bin neu hier und bin grade dabei mir einen 96 Transit torneo 9Sitzer zu kaufen, nur hat mir heute der Händler erzählt das die von Ford ca. 1000€ für die auflastung haben wollen, stimmt das oder wollen die nur an mir geld verdienen?

cu

Auflastung

 

Hallo,

ich würde mal beim Tüv dirket anfragen.

Die hatten für meinen Transit die Auflastung ohne Probleme eingetragen. Hier hatte der Prüfer nur kurz anhand meines Fahrzeugsbriefes nach einen Gutachten in seinen Unterlagen gesucht.

Hatte dann 35 Euro gekostet, und die Sache war perfekt.

Viel Glück

Re: Auflastung Gutachten

 

Zitat:

Original geschrieben von karlmaria

Hallo!

Bin jetzt mit durch.Gutachten kostet mir 5 € für die Kaffekasse. Alles in allem ung.70,00€ mit TÜF.

Zirka 100€ gibt mir der Staat zurück,denn ich habe 369,17 € eingezahlt für 2004 -hoffe nur das es paar Jahre mit der Auflastung bleibt. Auf gut Glück.

 

Mitleid für alle die hunderte Euro für so ein Gutachten

bezahlen.Warum nur wenn das Fahrzeug dafür geeignet ist ?-also keine Umbauten notwendig sind !!!

Und die Preisspanne ist riesig---das heißt von 229,00---409,99 für meinen Trans. habe ich rechers.

Da macht Ford das einzig richtige .Auch bietet Ford stärkere Federsätze an, ist aber nur für Unternehmer mit Lastenverkehr interassant um auf der sicheren Seite zu sein. Nicht für uns privat -okey

Bitte um eure Meinung!

Hallo guten Abend, ich stehe derzeit vor dem gleichen Problem, einer Auflastung.

Kann mir jemand "gegen Entgeld" eine Kopie eines Gztachtens zusenden oder schicken? Hier meine Adresse ihk221@web.de

Gruß Christian Hornung

 

1aflieger bitte ran an den Speck.

Re: Auflastung auf 2,8 t

 

Hallo die auflastungen eurer Transits könnt ihr euch sparen ab 1.04.05 gibts das nicht mehr geht dan alles nur noch nach euro norm. Gruss Heinz

am 23. Oktober 2004 um 13:27

Auflastung

 

Habe meinen Transit 2,5 l TD 63 KW Bj. 96 laut Brief 2,79 Tonnen ohne Gutachten u. Probleme beim Tüv um 11 Kg aufgelastet bekommen. Damit ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,81 Tonnen zustande kommt. Bin einfach zum Tüv u. habe gefragt was ich machen muß um den Transit 1 Kg aufzulasten um Steuer zu Sparen. Der Prüfer schaute sich das Fahrzeug an u. ging in sein Büro schaute in eine Tabelle und sagte 1 Kg reiche nicht aus man müßte mindestens 11 Kg mehr haben für das Finanzamt und ich brauche für die 11Kg nichts umzurüsten u. schrieb mir ein Datenblatt ( Einzelabnahme) was mich 56 € kostete u. damit ging ich zur Zulassungsstelle u. die Schhrieben dies im Schein u. Brief um. Solltest du Probleme haben schreib mir ne Mail mit deinen Daten oder Besser scan dein Schein ein u. mail diesen damit Bj. Typ u. Schlüsselnummern z. Zt. zul.GG erkennbar ist u. vieviel Dir noch tatsächlich fehlen.Da ich sehr gute kontakte zu Autofirmen habe kann ich dir evtl eine Lösung zukommen lassen.

Hallo

Transit ist nicht gleich Transit. Und eine Unterscheidung nach Bj, und Motorvariante allein reicht für das Auflastungsthema nicht aus. Seitens Ford wurden verschiedene Federpakete in die verschiedenen Typen eingebaut. Daraus resultiern die unterschiedlichen "Startbedingungen". Der kopierte Schein eines FT120 hilft einem FT80 garnicht.

Ob man sich ein Gutachten kauft, oder den Wagen wirklich verbessert (das Fahrverhalten wird deutlich besser mit stärkeren Federn) bleibt einem selbst überlassen.

Aber informiert euch bevor ihr irgenwas macht ob der Tüv dann damit zufrieden ist, sonst kostet es Geld, Ärger und bringt nichts.

Re: Auflastung Transit

 

hallo,

ich habe das gleiche problem, dass die werkstatt gerne neue federn einbauen möchte.

wie und warum bekamst du einfach ein gutachten von deiner werkstatt?

 

viele grüße

matthias

 

 

Zitat:

Original geschrieben von karlmaria

Hallo 1aflieger

Du hast recht ,ist doch viel zu teuer.

Ich war gestern in meiner Werstatt,die fordert jetzt ein Gutachten an.Kann ich mir heute abholen.Umbau ist nicht nötig.Von verstärkten Federn war keine Rede.Kostet etwas aber wieviel weiß ich noch nicht.

Fahre eine Turbod. 63 kw- 85000 km-Standheizung.

Ziehe damit meinen großen Wohnwagen,keine Probleme damit .Er ist Baujahr 98.

Gruss

 

Melde mich wieder wenn ich das Gutachten habe

Deine Antwort
Ähnliche Themen