ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auffahrunfall - Probezeit

Auffahrunfall - Probezeit

Hi,

heute morgen hats ordendlich gegossen und hab dann einen Unfall gehabt. Bin aber noch

in der Probezeit.

Kurzer Tatverlauf:

Ich (Person A) bin in einer Kolonne von mehreren Autos gefahren, es hat geregnet und plötzlich bremst irgendeiner (Person XY)

vorne in der Reihe stark. Person A (ich) hat dann zwar auch gebremst, bin aber aufgrund des starken Regens nen ganzes Stück nach vorne gerutscht und meinem Vordermann (Person B) hinten rein gefahren. Person B ist wiederrum seinem Vordermann (Person C) leicht angestoßen. Bei B ist allerdings die Heckstoßstange kaputt und diverse Beulen in der Kofferraumklappe.

Person A = Auto hat Totalschaden (obwohls nur 30 / 40 km/h waren)

Person B = Heckstoßstange kaputt, Beulen in der Kofferraumklappe

Person C = Kleine Kratzer an der Heckstoßstange

Meine Fragen dazu sind eigentlich..

Muss ich, wenn überhaupt, auch für Person C zahlen?

Verlängert sich durch den Unfall meine Probezeit?

Muss ich eine Nachschulung machen?

Darf ich falls eine Nachschulung ansteht während der Nachschulung und davor weiterhin

mit meinem Führerschein ein Auto bewegen, bzw. Auto fahren?

Was kommt noch auf mich zu?

LG

Vinc.

Ähnliche Themen
21 Antworten

joa, aber ohne Äußerung kann man sich ebenso reinreißen. Ein Teufelskreis halt.

Wobei ein Anwalt wohl mehr Kosten würde als eine Nachschulung.

nicht unbedingt.

und eine erstberatung beim anwalt kostet gar nicht soviel.

(kannst ja vorab per tel. klären)

ob die beschuldigung ueberhaupt zu einer eroeffnung des verfahrens fuehrt, ist fuer mich nicht zu 100% wahrscheinlich.

(ich bin aber auch kein anwalt/staatsanwalt/richter)

im moment ist evtl nur einer ausgestiegen der evtl ueber kopfschmerzen klagte ;)

ob diese vom saufen am vortag oder durch PMS symptome entstanden sind, ist ja noch unklar.

Harry

Ich hab mir dennoch mal eine Stellungnahme überlegt.

Imoment sieht mein Vorschlag zur Stellungsnahme so aus, vielleicht wisst ihr ja noch Verbesserungen:

Am 30.09.2008 bin ich mit dem PKW auf dem Weg zur Berufsschule gewesen. In der Zeit zwischen 7:30 - 7:50 Uhr fuhr ich in einer längeren Auto-Kolonne. Einer der vorderen, mir unbekannten Fahrer bremste plötzlich stark. Leider bemerkte ich dies zu spät. Aufgrund der nassen, rutschigen Fahrbahn konnte ich trotz dem mir ersichtlichen, angemessenen Abstand zum Vordermann nichtmehr ausreichend bremsen und rutschte auf den Fahrer vor mir. Die Insassen der beiden vorderen Fahrzeuge bestätigten mir auf mein sofortiges nachfragen, ob jemand verletzt sei, dass es ihnen gut gehe und niemand verletzt ist. Im Anschluss habe ich die Polizei gerufen.

Also ich bin nicht unbedingt ein Freund von Rechtsanwälten.

In D wird meiner Meinung viel zu oft und zu schnell nach dem Anwalt gerufen.

Aber in deinem Fall würde ich wenigstens eine Beratung durch einen Anwalt vorschlagen.

Deine Stellungnahme:

"Leider bemerkte ich zu spät...."

Dass kann auch gegen dich verwendet werden.

Wir können hier Seitenlang hin und her schreiben was wäre, könnte, hätte....

Nachher, wenn alles vorbei ist, sind wir alle schlauer.

Vielleicht stößt "Haifi545" noch auf diesen Thread, seine Argumentationen und Rätschläge hier im MT

finde ich recht hilfreich.

In diesem Sinn

Gruß Frank

Wie könnte ich es andernfalls ausdrücken? Vielleicht nicht schnell genug gehandelt? Oder Kurzin Rückspiegel nach meinen Hinterfahrern schauen?

rausreden bringt NIX und zeigt auch keine " eier" oder einscht.

ich kann deine intention verstehen, aber dieses hoeren die 50x am tag.

langsam kommst du mir beratungsresistent vor?

Weiss ich nicht.

Du bist, aus welchem Grund auch immer, deinen Vorderleuten drauf gefahren und hast sie zusammengeschoben.

Dafür fällt mit leider keine "positive" Formulierung ein.

Und mit welcher Formulierung du am besten wegkommst, wäre reine Spekulation.

Lass dich "professionell" beraten oder vertraue auf dein Glück.

Viel Erfolg

Gruß

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auffahrunfall - Probezeit