ForumProbe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Auf Gas umrüsten?

Auf Gas umrüsten?

Ford Probe 2
Themenstarteram 15. Februar 2011 um 19:01

Moin Leute!

Ich trage mich mit dem Gedanken meinen Probe auf Gas umzurüsten, weil ich vielleicht bald wesentlich mehr Km fahren muß (ca. 35.000 / Jahr). Er hat erst 108000 Km gelaufen und ist super in Schuß ;)

Es wäre wirklich Schade ihn zu verkaufen, aber ein viertes Auto finde ich echt übertrieben...:rolleyes:

Ich habe von ATU jetzt folgendes Angebot bekommen:

Der Hersteller unserer Autogasanlage ist die Firma Zavoli, diese wurde von uns bereits mehr als 4.500mal verbaut und wird in Deutschland unter den TOP 3 gehandelt.

Wir verbauen nur Anlagen der neusten Generation, um auch die Abgasnormen Euro 5 der modernsten Fahrzeuge zu erreichen.

Mit A.T.U. finden Sie in uns, einen Partner mit deutschlandweitem Händlernetz und ca. 100 Gasumbaufilialen.

Dies ist wichtig für einen späteren Weiterverkauf des Fahrzeugs oder bei Pannen (an einem vom Wohnort weit entfernten Fahrtziel, sowie Urlaubsreisen, Arbeitsplatzwechsel oder ….).

Der Gastank wird in der Regel in der Reserveradmulde montiert und hat ein Fassungsvermögen in der Standartversion von ca. 50-60 Litern Brutto.

Auf Wunsch ist es je nach Fahrzeugtyp möglich, den Kofferboden aufzupolstern, um einen höheren Tank zu montieren. Dies würde mit geringen Mehrkosten verbunden sein.

Des Weiteren gäbe es die Möglichkeit, einen Zylindertank im Kofferraum zu platzieren.

Dieser Tank würde zwar Kofferraumvolumen einnehmen, hätte aber ein Fassungsvermögen von 70-100 Litern.

Der Gasverbrauch steigt gegenüber Ihrem Benzinverbrauch um ca.10-20 %, somit sollten Sie mit dem Standarttank etwa 400-500 Kilometer fahren können.

Wählen Sie als Autogas-Umrüster eine Werkstatt Ihres Vertrauens, um für die späteren Wartungen und die Gewährleistung einen Ansprechpartner dauerhaft vor Ort zu haben.

Preislich ist eine Umrüstung ab 2600 bis 2800 Euro möglich, je nach Einbauort der Bauteile und der Tankgröße.

Eine Finanzierung der Gasanlage ist über die Commerz Finanz bereits ab 1,9% effektivem Jahreszins möglich (genaue Angebote erhalten Sie vor Ort).

Die Amortisation solch einer Autogasanlage liegt je nach Benzinverbrauch des Fahrzeugs bei ca. 25.000 Kilometern.

Im Preis inklusive : - professioneller Einbau,

- Flashlube-Kit für den Ventilschutz, <- weiß einer was das ist?

- Moderne Anlage der neusten Generation,

- Tankadapter Dish und ACME (für verschiedene Länder)

- Gaserstbefüllung (im Wert von ca.35 Euro),

- 1. Gasinspektion nach 4.000 km,

- gültiges Abgasgutachten und

- die Eintragung ( TÜV + GSP-Prüfung ).

 

Wir bieten Ihnen 24 Monate Gewährleistung auf unsere Gasanlage.

Für den Motor ist eine Zusatzgarantie nur bis maximal 12 Jahre ab Tag der Erstzulassung möglich.

Ich habe schon gehört, dass die Ventile den Gasumbau nicht vertragen würden, habt Ihr irgendwelche Erfahrungen zu dem Thema?

Schon mal Danke für die Tipps :cool:

5 Antworten

Ältere Gasanlagen hatten wirklich das Problem mit der Ventilen des Motors. Darum und das ist was die A.T.U beschreibt, bauen bei der Gasanlagen einen Behälter od. was änliches mit spezial Öl für die Ventile.

Ich finde die Einbaukosten übertrieben.

Die Technik kommt aus Italien d.h wenn Du dort die Anlage baust wird um 600 EU billiger !

am 24. Februar 2011 um 15:10

hi..zum thema gasanlage...ick habe auch eine drinne in mein 2liter probe...ick halte von gas für den probe überhaupt nich....ick habe die scheisse drinne und mein probe will einfach nich damit arbeiten...ick denke mal is einfach mal dass gas is einfach mal zu trocken....ick halte es keine jute idee,....ick schmeiss meine gasanlage wieder raus..nen kumpel von mir hat nen motorschaden bekommen wegen die anlage es gib deine vorteile und nachteile....aber ick sag mal lass es...ick habe schon so viele einstellung machen lassen...aber so balt ick es einschlate geht der motor aus und totaler lesitung vrlust...

wo kommst du den her...kannste meine abkaufen....villt verträgt es dein probe besser?

Natürlich gibt es Nachteile wie überall. Wahrscheinlich was Du hier beschrieben hast war eine Gasanlage ohne Steuergerät oder...?

Ich habe keine Gasanlage bei meinem Probe. Werde ich auch keine bauen lassen.... Die Gründe dafür sind die hohe Leistung des Motors, (soweit ich sehen kann gibts nicht in Europa oder in Amerika Probe mit der gleiche Leistung wie bei meinem) und der Zweck der Benutzung.

Ich werde aber bei meinem Firmafahrzeug eine Gasanlage einbauen, weil es lohnt sich ... Ich fahre ca. 10.000 Km/Monat !!!

In Griechenland die Gasanlage kostet ca. 1.500-1.800 EU.

In Bulgarien ca. 400-500 EU. Na ja in Bulgarien z.Z ohne TÜV....

Themenstarteram 24. Februar 2011 um 19:17

Zitat:

Original geschrieben von proberider

hi..zum thema gasanlage...ick habe auch eine drinne in mein 2liter probe...ick halte von gas für den probe überhaupt nich....ick habe die scheisse drinne und mein probe will einfach nich damit arbeiten...ick denke mal is einfach mal dass gas is einfach mal zu trocken....ick halte es keine jute idee,....ick schmeiss meine gasanlage wieder raus..nen kumpel von mir hat nen motorschaden bekommen wegen die anlage es gib deine vorteile und nachteile....aber ick sag mal lass es...ick habe schon so viele einstellung machen lassen...aber so balt ick es einschlate geht der motor aus und totaler lesitung vrlust...

wo kommst du den her...kannste meine abkaufen....villt verträgt es dein probe besser?

Danke für die Info - das bestätigt nur, was ich schon von anderen gehört habe...:rolleyes:

Ich hab noch keinen Entschluß gefällt und sammel mal Eure Meinungen!!

Danke dafür!

am 29. März 2011 um 23:03

Grüß dich Medici...

 

Also ich hab letztes Jahr noch Gasanlagen selbst verbaut... bis hin zur Steuergerät-Programmierung, um das Gemisch auf lange Lebensdauer anzupassen... oder halt Leistung... je nach Bedarf...

Ich sag mal sooooooooooooo.... ich hab keine Gasanlage drin :D;)

Jetzt weißt du was ich davon halte, so etwas im Probe zu verbauen ;)

 

Aber nich falsch versteh´n... die Anlage an sich, bleibt meistens voll intakt... deshalb gibts ja auch ohne Probleme Garantie von der Firma...

Aber die etlichen Zündkerzen ( Preis zwischen 8€ und 50 €) und Zündspulen.... und Zündverteiler... die Reihenweise das Zeitliche segnen stehen nunmal nicht auf der Liste der Garantieleistungen...

Dann kommen noch die Inspektionen der Gasanlage hinzu.... dann mal hier nen Verdampfer.... dann mal daaaa nen Injektor.... ab und zu mal nen Steuergerät defekt...

Man muss Glück haben um diese Anlagen wirklich wartungsfrei überhaupt 2 Jahre ohne Probleme zu fahren.

Die beste Erfahrung hab ich mit den BRC Anlagen gemacht... Preis-Leistung stimmt... Quali is ok... und die Ersatzteile sind am günstigsten, da sie aus Einzelkomponenten bestehen...

Hoffe ich konnte auch ein wenig weiterhelfen... wenn du fragen hast, nur zu :)

 

Gruß Actionos

 

Nachtrag: Ach ja.... Flash Lube ist, wie Kronios schont richtig erwähnte ein spezielles Additiv... da die Temperatur im Brennraum um einiges höher ist, als bei normalen Kraftstoff. Es dient zum Schutz der Ventile... kostet allerdings auch noch zusätzlich(ist nämlich ziemlich schnell leer ;) (also kommts noch auf die Liste der Unkosten)

Nicht alle Motoren vertragen diese Temperatur von Gasanlagen... selbst mit dem Additiv nicht... es gibt zum Einen, eine Liste der weltweit geführten Fahrzeuge, die umrüstbar sind... und selbst Fzg´e die auf dieser Liste steh´n, werden von dem erfahrenen Fachmann trotzdem abgelehnt, wenn er schon mehrere Erfahrung mit Problemen bei einer bestimmten Model-Art gemacht hat.

Aber Firmen wie ATU würden KEIN Fahrzeug ablehnen, und verbauen, was das Zeug hält ;)

Deine Antwort