ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Audio ohne Autoradio?

Audio ohne Autoradio?

Themenstarteram 4. November 2005 um 23:01

Moin allerseits,

ich habe einmal eine Frage: Ich möchte gerne in mein Auto, das weder Radio, Radioschacht noch Lautsprecher hat, eine Möglichkeit zum Musikhören integrieren.

Als beste Lösung wäre wie folgt: Musik auf PDA, bzw. MP3 Player (beides ersteinmal vorhanden) über den dort vorhandenen Kopfhörerausgang in einen Filter, der direkt eine Endstufe ansteuert und damit dann 4 Lautsprecher bedient? Damit müsste ich kein Radio installieren (sieht nicht gut aus, rein optisch) und hätte nur ein paar Kabel die ich von vorne nach hinten legen müsste. Platz für die Lautsprecher ist hinten locker vorhanden, vorne müssten die LS relativ klein sein. Mir reicht reines MP3, brauche weder CD noch Radio... :)

Wo finde ich also die benötigten Geräte? Und wie heißen diese? Ideen?

Vielen Dank,

Andreas

Ähnliche Themen
10 Antworten

Was isn das für ein Auto? :)

Naja, wenn dein MP3-Player oder PDA über einen Line-Ausgang (zur Not tuts auch ein Kopfhörerausgang, der Lautstärkeregelungsmöglichkeit zuliebe :D) verfügt, brauchst du im Prinzip nur ein Kabel, das auf der einen Seite Klinke (= für Kopfhörer) und auf der anderen Seite Chinch (= Eingangsteil der Endstufe) Anschlüsse hat.

Damit wärs an und für sich schon getan, obwohl es kein optimales Ergebnis geben wird. Abgesehen davon kanns theoretisch (und deswegen sind alle Angaben ohne Gewähr) schädlich für die Endstufen sein, direkt vom Kopfhörerausgang in die Stufe zu gehen.

Sollten meine Angaben falsch sein, habe ich mich, meine Unkenntnis beteuernd, schlichtweg getäuscht :)

Deine Angaben sind falsch , Simplex .

Der MP3 Spieler hat bestimmt keinen Vorverstärkerausgang , somit benötigt man für dieses Vorhaben einen High/Low Adapter .

Gibt´s zB bei Xetec oder bei Audiotec Fischer .

http://www.audiotec-fischer.com/

http://www.xetec.de/

Oder im Elektrofachhandel zB Conrad Elektronik .

High/Low-Adapter? Ich denke diese Adapter sind dazu da, hohe Leistung zu 'schlucken' (unprofessionell ausgedrückt; Soll bedeuten: die Ausgangsleistung der Radiostufe an ein Vorverstärkersignal anzugleichen) - auf einem Kopfhörer/Line Ausgang liegen doch nur Milliwatt, dachte ich zmd (19 Sinus-Watt bei nem Kopfhörer hätten fatalste Folgen :P ;)

Und mein MP3-Player hatte nen Line-Ausgang (der eigentlich doch als Vorverstärkerausgang da ist, oder? Oder zumindest als Ausgang für Geräte mit passendem Eingang, die das Signal dann eben verstärken :P)

Bitte erklär mir das, vielleicht hab ich ja nur was falsch verstanden.

ne, funktioniert genau so wie simplex das beschrieben hat. kenn ich noch aus meiner roller zeit. da ham wir auch mp3-player genommen, n kabel dran wo auf der einen seite son 3,5" klinkenstecker dran hatte, und auf der anderen seite 2 cinchanschlüsse, und die cinchkabel in ne endstufe, und da die lautsprecher dran. fertig

Na dann will ich nix gesagt ham......

der lineausgang in der hifi-welt hat einen pegel von 775mV. kopfhörerausgange leisten meist bisschen mehr, also wenn du den kopfhörerausgang zu 60-80% ansteuerst haste nahezu das linesignal. die meisten car-entstufen können mittels des gainreglers auf den vorverstärker angepasst werden und halten nahezu 5-8V am eingang aus. sollte also keine probleme bringen

sollte nur noch gesagt werden, dass man dann noch nen Remote Kabel mit schalter braucht :)

 

Greetz Cassius

am 6. November 2005 um 5:39

Jo, was qniss schreibt stimmt. Und nochmal zum Thema Kopfhörerausgang und dass da ja ein Verstärker davor sitzt etc.: is vollkommen egal, die Eingänge der Endstufe sind relativ hochohmig (10~47k) - d.h. die "nehmen" sich die Leistung garnicht, auch wenn der Kopfhörerausgang Lasten bis 50 Ohm oder weniger treiben könnte. Doof ist nur dass die Verstärker in so MP3 Playern oder PDAs meist recht mies sind. Beim iPod merkt man den Unterschied zwischen Line Ausgang und Kopfhörerausgang z.B. relativ deutlich.

Und noch zum Thema MP3 Player haben keinen Line-Out: viele haben keinen, aber viele haben auch einen ;) Wobei sich da bloss das Problem stellt dass man noch irgendwie die Lautstärke regeln muss, da das Signal am Line Ausgang nicht mit dem Lautstärkenregler mitgeregelt wird, das bleibt immer hübsch gleich laut. Theoretisch braucht man aber nicht mehr als ein Stereo-Poti mit vielleicht 2k oder 4k7 oder so (wie weit man runtergehen kann hängt stark vom verwendeten Player ab, aber 4k7 sollte auch ein mittelmässiger MP3 Player noch mitmachen ohne allzu mies zu klingen). Und das Remotesignal zum Endstufe einschalten könnte man mit ein wenig Bastelei und Elektronikkenntnissen über ne Klinkenbuchst wo man den MP3 Player ansteckt realisieren. Gibt so Buchsen die nen Schaltkontakt haben der durchschaltet wenn man nen Stecker reinsteckt. Oder - wenn man ein Poti verwendet - über das Poti. Gibts auch gekoppelt mit nem Schalter, so wie man das von einigen Aktivboxen für PC oder einigen Radios kennt.

Die Frage ist nur ob sich der Aufwand lohnt. Und mit dem Radio hat man halt auch viel mehr Möglichkeiten den Sound zu verbiegen - kann je nach Auto und Anlage echt nützlich sein. Kommt aber natürlich auch drauf an wie wichtig einem der Sound ist - zum Musik hören ohne grosse Ansprüche reicht die einfachste Lösung (Kopfhörerausgang) sicher auch.

BÄR

p.S.: wenns nur um die "überladene" Optik der "normalen" Autoradios geht (Alpine, Pioneer, Clarion etc.) könntest du dir mal Becker und Nakamichi ansehen. Wenn du allerdings überhaupt garkein Radio nicht haben willst macht das natürlich wenig Sinn - ich dachte mir bloss ich erwähns halt mal - für den Fall des Fallse quasi sozusagen :D

Themenstarteram 6. November 2005 um 14:32

Das ist doch schon sehr interessant. Vielen Dank für die interessanten Beitrage.

Der Wagen ist ein 1971er Chrysler Newport. Der hat zwar ein Radio, aber das ist ein original AM Mono Radio, und das soll auch so bleiben (funktioniert, aber gibt eben kaum Stationen).

Das vorhandene MP3 / PDA ist ein Dell Axim 51v. Der hat kein Line Out, sondern nur den Kopfhörerausgang. Ansonsten könnte ich noch ein IPOD dazuholen, aber wer will schon 4 verschiedene Geräte rumschleppen, also wäre das Dell optimal.

Klang sollte aber gut sein! Und ein Radio verstecke ich in dem Wagen im Innenraum ungerne, sieht meistens nicht aus. Einen PDA zu verstecken, der sowieso auch als Navi benutzt wird, ist da kein Problem.

Was also machen? Guter Klang über Kopfhörerausgang, was ist dafür notwendig??

Danke & Gruß,

Andreas

wenns um die spezielle qualität am kopfhörerausgang geht würde ich mir keine sorgen machen. da sind andere qualitätsfresser am werke(lautsprecher, schlechte mp3´s...).

nimm ein entsprechend gut abgeschirmtes kabel, schalte die endstufe mit dem zündungsplus ein(oder baue dir einen anderen seperaten schalter) und fertig ist das ganze. der kopfhörerausgang ist imho besser als sein ruf!

viel erfolg und lass mal ein paar bilder sehen, wenns fertig ist!:cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen