ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi A3 1.4 TFSI oder Audi A4 1.8 TFSI kaufen?

Audi A3 1.4 TFSI oder Audi A4 1.8 TFSI kaufen?

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 22:49

Hallo,

ich suche schon seit längerer Zeit einen Gebrauchtwagen. Im Grunde genommen ist es mir egal, ob ich einen A3 oder A4 nehme. Der A3 ist mir lediglich lieber, weil der A4 recht groß ist und ich eigentlich kein solch großes Familienauto brauche.

Nun ist es so, dass ich zwei Autos gefunden habe.

Audi A3 1.4 TFSI (A3 8P)

Audi A4 1.8 TFSI (A4 B8)

Der A3 ist in meiner Stadt, hat ein paar nette Extras wie ein Sportfahrwerk (die für mich aber nicht ausschlaggebend sind, ist nur 'nice to have') und sogar 12 Monate Garantie.

Der A4 ist 150km entfernt, dafür aber top gepflegt, bekam eine gründliche Innenreinigung (kann ich ja auch selbst machen...) und vor allem preislich günstiger.

Beide haben nahezu identischen Kilometerstand und Baujahr. Im Grunde genommen entscheide ich nur, ob ich den A3 mit paar netten Extras und 12 Monate Garantie bei mir um die Ecke nehme oder den ganze 1.500€ günstigeren top gepflegten A4 150km entfernt. Das ist ja auch ein ordentlicher Haufen Geld.

So viel zu meinen Gedankengängen. Nun mein Problem... Der eine ist ein 1.4 TFSI und der andere ein 1.8 TFSI. Was davon ist denn nun "besser"?

Der A3 hat 125 PS und der A4 160 PS. Mehr verstehe ich nicht. Ist einer von den beiden technisch gesehen besser oder sind diese Unterscheidungen zwischen 1.4 und 1.8 irrelevant?

Ich hab deswegen echt Probleme mich festzulegen, da ich in dieser Hinsicht nicht viel Ahnung habe.

Beide Autos möchte ich morgen oder übermorgen besichtigen und wenn sie gefallen, mich dann auch wirklich für eins entscheiden oder halt weitersuchen. :)

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 18. Oktober 2020 um 22:57

Würde keinen der beiden geschenkt haben wollen.

Alle beide sind extrem labil mit der Kettenkonstruktion.

Der 1.8er beglückt dan noch mit extremen Ölkonsum wegen

falsch konstruierter Ölbohrungen, kapitale Motorschäden sind

keine seltenheit.

Der 1.4er ist schlimm der 1.8 noch schlimmer.

Die meisten Motoren zu der Zeit waren Schrott beim A4 und A3.

Wirklich gut ist nur der lahme 1.6er, sowie

der 200/265 PS TSI, sie haben keine Steuerkette.:D

Beim 1.4 TFSI droht eine gelängte Steuerkette, beim 1.8 ein enormer Ölverbrauch. Beides keine Motoren mit gutem Ruf.

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 23:02

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 18. Oktober 2020 um 22:57:05 Uhr:

Würde keinen der beiden geschenkt haben wollen.

Warum denn das?

Mir ist schon bewusst, dass moderne Autos nix mehr taugen. Ich bin viele Jahre alte Autos gefahren. Mein erstes wurde 29 Jahre alt, mein Aktuelles ist 25. Ich habe bloß keine Lust mehr mit Autos rumzufahren, die nah am wirtschaftlichen Totalschaden sind und die keine Airbags haben.

Im Jahr fahre ich maximal 5.000km. Allerdings sind das dann auch lange Autobahnfahrten und das Auto ist beladen. Das war mit den vorherigen Autos immer eine Zumutung und vor allem ätzend, da ich da nur bei 100km/h rumeiern konnte. ;)

Daher will ich schon was "Jüngeres". Zehn Jahre sind heutzutage zwar schon viel, aber es sind im Vergleich zu meinen vorherigen fahrenden Ruinen Welten Unterschied.

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 23:04

Zitat:

@n.star schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:00:54 Uhr:

Beim 1.4 TFSI droht eine gelängte Steuerkette, beim 1.8 ein enormer Ölverbrauch. Beides keine Motoren mit gutem Ruf.

Ist der Ölverbrauch nur wegen dem Geldbeutel negativ oder schrottet der den Motor? Reicht es, wenn die Steuerkette beim 1.4 nach einem bestimmten Zeitpunkt erneuert wird?

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 23:10

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 18. Oktober 2020 um 22:57:05 Uhr:

Würde keinen der beiden geschenkt haben wollen.

Alle beide sind extrem labil mit der Kettenkonstruktion.

Der 1.8er beglückt dan noch mit extremen Ölkonsum wegen

falsch konstruierter Ölbohrungen, kapitale Motorschäden sind

keine seltenheit.

Der 1.4er ist schlimm der 1.8 noch schlimmer.

Die meisten Motoren zu der Zeit waren Schrott beim A4 und A3.

Wirklich gut ist nur der lahme 1.6er, sowie

der 200/265 PS TSI, sie haben keine Steuerkette.:D

Ah ich sehe, du hast da noch was ergänzt. Ich hab die Baureihen ja auch nochmal oben nachgetragen.

Ist der Motor mit diesen Problemen dann schwer beschädigt oder habe ich dann nur das Problem, dass ich dann in die Werkstatt muss, um den Mangel zu beheben?

Ölkonsum ist an sich jetzt kein Problem, meine Vorgänger haben auch wie verrückt Öl gesoffen. Aber natürlich ist das bedenklich, wenn der Motor deswegen Schaden nimmt.

Zitat:

@CrownVic schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:10:35 Uhr:

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 18. Oktober 2020 um 22:57:05 Uhr:

Würde keinen der beiden geschenkt haben wollen.

Alle beide sind extrem labil mit der Kettenkonstruktion.

Der 1.8er beglückt dan noch mit extremen Ölkonsum wegen

falsch konstruierter Ölbohrungen, kapitale Motorschäden sind

keine seltenheit.

Der 1.4er ist schlimm der 1.8 noch schlimmer.

Die meisten Motoren zu der Zeit waren Schrott beim A4 und A3.

Wirklich gut ist nur der lahme 1.6er, sowie

der 200/265 PS TSI, sie haben keine Steuerkette.:D

Ah ich sehe, du hast da noch was ergänzt. Ich hab die Baureihen ja auch nochmal oben nachgetragen.

Ist der Motor mit diesen Problemen dann schwer beschädigt oder habe ich dann nur das Problem, dass ich dann in die Werkstatt muss, um den Mangel zu beheben?

Ölkonsum ist an sich jetzt kein Problem, meine Vorgänger haben auch wie verrückt Öl gesoffen. Aber natürlich ist das bedenklich, wenn der Motor deswegen Schaden nimmt.

Steuerketten beim 1,4TSI kann man für einen vierstelligen Betrag austauschen lassen.

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 23:28

Zitat:

@E97 schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:19:31 Uhr:

Zitat:

@CrownVic schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:10:35 Uhr:

 

Ah ich sehe, du hast da noch was ergänzt. Ich hab die Baureihen ja auch nochmal oben nachgetragen.

Ist der Motor mit diesen Problemen dann schwer beschädigt oder habe ich dann nur das Problem, dass ich dann in die Werkstatt muss, um den Mangel zu beheben?

Ölkonsum ist an sich jetzt kein Problem, meine Vorgänger haben auch wie verrückt Öl gesoffen. Aber natürlich ist das bedenklich, wenn der Motor deswegen Schaden nimmt.

Steuerketten beim 1,4TSI kann man für einen vierstelligen Betrag austauschen lassen.

Das ist ja dann schnell ein wirtschaftlicher Totalschaden. :o

Zitat:

@CrownVic schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:28:04 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:19:31 Uhr:

 

 

Steuerketten beim 1,4TSI kann man für einen vierstelligen Betrag austauschen lassen.

Das ist ja dann schnell ein wirtschaftlicher Totalschaden. :o

Deshalb bekommst du auch keine positive Resonanz in diesem Thread ;). Das sind beides Schrottmotoren, da gibt es nichts schönzureden.

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 23:47

Sind also alle mit Steuerkette Schrottmotoren und die mit Zahnriemen unbedenklich oder gibts da auch wieder Probleme?

Mir ist bewusst, dass ich keine eierlegende Wollmilchsau kaufen kann, aber einen ab Werk verpfuschten Motor will ich auch nicht.

Eigentlich wäre mir ein Elektroauto lieber, aber als Stadtbewohner ohne eigene Ladesäule stehst du dumm da. :D

Zitat:

@CrownVic schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:47:50 Uhr:

Sind also alle mit Steuerkette Schrottmotoren und die mit Zahnriemen unbedenklich oder gibts da auch wieder Probleme?

Mir ist bewusst, dass ich keine eierlegende Wollmilchsau kaufen kann, aber einen ab Werk verpfuschten Motor will ich auch nicht.

Eigentlich wäre mir ein Elektroauto lieber, aber als Stadtbewohner ohne eigene Ladesäule stehst du dumm da. :D

Die Probleme findest du nur bei Euro 5 Benzinern. Ab Euro 6 kannst du bedenkenlos kaufen.

Zitat:

@CrownVic schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:47:50 Uhr:

Sind also alle mit Steuerkette Schrottmotoren ...

Nein - nur die aus Konzernen, welche Lopez Erben (oder Gleichgesinnte) im Einkauf hatten. Toyota oder Mercedes beherrschen meines Wissens die Kunst, haltbare Steuerketten einzukaufen...

Es gibt ja auch noch andere Hersteller als den VAG Konzern. Die haben nun mal in dem Zeitraum ziemlich viel Mist gebaut. Die jüngeren TSI Motoren mit Zahnriemen laufen besser.

 

Also entweder mehr Geld in die Hand nehmen oder auch mal bei anderen Herstellern gucken, da gibt's zwar auch Leichen im Keller aber nicht so viele wie bei VW/Auti in dem Zeitraum.

Wobei es diese jüngeren Zahnriemenmotoren seit 2012 gibt. Im Vergleich immer einen 1,4l EA211 einem 1,8l vorziehen! Euro 6 oder 5 ist hier kein Unterscheidungskriterium!

Von welchen Baujahren reden wir denn?

Beim 1.8TFSI hat Audi ab 2012 andere Kolben eingebaut, die Steuerkette hat sich auch geändert.

Du kannst dich auch erkundigen, ob die Motoren bereits überholt oder ganz getauscht wurden... mittlerweile sind viele betroffene Motoren so alt, dass bereits eine neue Kette und neue Kolben montiert wurden, da die angesprochenen Defekte aufgetreten sind...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi A3 1.4 TFSI oder Audi A4 1.8 TFSI kaufen?