ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Ansaug- oder Abgasturbo, wer leistet mehr?

Ansaug- oder Abgasturbo, wer leistet mehr?

Themenstarteram 23. August 2006 um 20:17

Hi. Wir hatten neulich die Diskussion welcher Turbo mehr Leistung bringt. Der Ansaug- oder der Abgasturbo. Könnt Ihr diese Frage beantworten? Was sind die Vor-/ Nachteile? Welcher passt besser zu einer bestimmten Motorart?

Beste Antwort im Thema

http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Lag-System

Diese System wird meist in der Rally eingesetzt um die Turbodrehzahl beim herunterschalten hoch zu halten.

Sowas ist in einem Serienfahrzeug nicht zu realisieren,

da die Fehlzündungen auf dauer den KAT in sein bestandteile zerlegen würden.:D

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Was bitteschön soll ein Ansaugturbo sein?

hehe, lustig, ich kenne nur eine art von turbo und das ist der Abgasturbolader......vllt meinst du einen kompressor oder so...

Re: Ansaug- oder Abgasturbo, wer leistet mehr?

 

Zitat:

Original geschrieben von carrol

Hi. Wir hatten neulich die Diskussion welcher Turbo mehr Leistung bringt. Der Ansaug- oder der Abgasturbo. Könnt Ihr diese Frage beantworten? Was sind die Vor-/ Nachteile? Welcher passt besser zu einer bestimmten Motorart?

Wie wäre es, wenn ihr euch erst einmal informiert wie Abgasturbolader, Kompressoren, G-Lader usw. funktionieren??

Gruß

Ercan

na klaaaaaa, der ansaugturbo beschleunigt die abgase mit der angesaugten luft :D

Naja ich schätze auch das er mit Ansaugturbolader G-Lader und Kompressor meint.

Also meine Meinung ist, für den Alltagsgebrauch sind die gängigen Kombinationen wohl am besten, also Diesel-Turbo und Benzin-Kompressor, weil man da ein ziemlicht breit verteiltes drehmoment hat und aus jeder lebenslage gut beschleunigen kann.

Im Rennbetrieb würd ich sagen das beim Benziner auch eher der Abgasturbolader von Vorteil ist, da man Rennmotoren ja eh immer sehr hochtourig fährt und man nie in untere Drehzahlbereiche kommt wo ein Kompressor nötig wäre, ausser vielleicht beim start im ersten gang ( wenn man nicht grad ein burnout macht)

Dieselmotoren gibts ja leider net viele im rennbetrieb aber ich schätze mal da setzt man auch nur auf Abgasturbolader, Ne Diesel-Kompressor kombi is ma total absurd und gibts nur bei mir :D

MfG criZ

Themenstarteram 24. August 2006 um 21:42

Jaaaa, entschuldigung, ich weiß, is ja ok, dann halt Kompressor oder G-lader statt Ansaugturbo :D

Naja zumindest wurde gewusst was gemeint war :D

Die Funktionsweise eines Abgasturbos und eines Kompressors ist mir ja bekannt. Nur fing eine Kollege mit "Ansaugturbos" an. Von dem hatte ich ja auch noch nie was gehört. Von daher wollte ich von euch wissen wie der funktioniert. Dachte das wäre was, was ich noch nicht kenne, von daher könnt ihr mir nochmal verzeihen? ;)

und genau deswegen würde ich mit dem kollegen keine diskussion mehr anfangen ...

 

frag ihn doch einfach mal was genau getriebesand verbesser am schaltverhalten , oder stärkere kolbenrückholfedern ....

 

mal im ernst ..

 

was ist leistung im motor ?

genau , die menge an luft die verbrannt werden kann ....( dinger wie reibung , effektivität und so nen krams nu mal beiseite )

also d.h. ....der motor der mehr luft ( oder eben passend als gemisch ) in die zylinder bekommt ....der hat auch mehr leistung !

ein kompressor der nen höheren ladedruck als ein turbo hat ....der erzeugt mehr leistung , das er dafür aber gleichzeitig mehr leistung von der kurbelwelle nimmt ...ist wieder was anderes ..

es ist aber auch was anderes ob ich nen monsterturbo draufsetzte der nen gegendruck hat das der motor den turbo erst nach 5000/min in wallung bringt ...lol

 

im allgemeinen ( und damit meine ich eben mal gängige technik .....ausnahmen bestätigen die regel ) haben die turbogeladen fahrzeuge mehr leistung ,aus dem einfachen grund das die lader kompakter sind , ab ner gewissen größe auch wesentlich billiger .

und so mit weniger aufwand und kosten mehr leistung erreicht wird .

Da Gase fast beliebig komprimierbar sind, hat der aufgeladene Motor therortisch einen größeren Hubraum als ein Sauger. Grundlage ist ein Gasgesetz P1*V1=P2*V2. Es stehen mehr O2-Moleküle zur Verfügung und demnach werden über die Gemischaufbereitung (Diesel wie Benziner) auch mehr Kohlenwasserstoffe zur Verbrennung bereit gestellt.

Das zu der Grundidee der aufgel. Motoren.

Der Turbo hat den Vorteil seine Energie quasi umsonst von der kinetischen Energie der Abgase zu bekommen, sein Nachteil ist die Stauwirkung des Verdichterrades und die Aufheizung der Ansaugluft. Deshalb die aufwändigen Ladeluftkühler in den Autos.

Nachteile der angetriebenen Systeme sind die Energiebilanz als Nebenagreggat.

Eine gererelle Haltbarkeitsdebatte kann man nicht führen. Die Hersteller hatten teilweise die Systeme nicht im Griff, teilweise sind die Turbolader reihenweise ausgefallen und andererseits die G-Lader umgefallen wie die Fliegen. Jeweils war immer der Kostenfaktor bei der Produktion der Unsicherheitsfaktor, immer den kleinsten Aufwand bei möglichst größtem Nutzen rechnet sich nur selten!

MfG

hey sry freunde:

hier ist das auch super erkläert

tp://de.wikipedia.org/wiki/Turbolader

Mit den Turbos sieht das so aus;

- G-Lader,

- Kompressor

- und der klassische Turbolader mit oder ohne VTG

Ich würd beim Benziner beides kombinieren :p :p ^^

würde auch sagen am besten fahrbar ist eine Kompressor/Turbo kombi.

allerdings für mich persönlich sinnloser.

Ein Abgasturbolader liefert das was ich brauche: Leistung ab ~3000upm bis Drehzahl ende.

wenn ich unter 3000upm fahre, will ich: Sprit sparen oder fahre grade den Motor warm.

Demnach bin ich für "wenig bumms" untenrum dankbar, ein kompressor hingegen würde im Stadt und Schleichbetrieb einem wohl die haare vom Kopf fressen.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

 

allerdings für mich persönlich sinnloser.

Ein Abgasturbolader liefert das was ich brauche: Leistung ab ~3000upm bis Drehzahl ende.

wenn ich unter 3000upm fahre, will ich: Sprit sparen oder fahre grade den Motor warm.

Demnach bin ich für "wenig bumms" untenrum dankbar, ein kompressor hingegen würde im Stadt und Schleichbetrieb einem wohl die haare vom Kopf fressen.

du redest von systemen von 1970

Aufladung senkt den spezifischen Kraftstoffverbrauch und erhöht den Wirkungsgrad. Also zum Spritsparen genau das richtig :D

Zitat:

Original geschrieben von edgar

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

 

allerdings für mich persönlich sinnloser.

Ein Abgasturbolader liefert das was ich brauche: Leistung ab ~3000upm bis Drehzahl ende.

wenn ich unter 3000upm fahre, will ich: Sprit sparen oder fahre grade den Motor warm.

Demnach bin ich für "wenig bumms" untenrum dankbar, ein kompressor hingegen würde im Stadt und Schleichbetrieb einem wohl die haare vom Kopf fressen.

du redest von systemen von 1970

mag daran liegen das es wenige modern kompressoren gibt, kann durchaus sein das sich das inzwischen geändert hat ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Ansaug- oder Abgasturbo, wer leistet mehr?