ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Andere Stößdämpfer und Einzelabnahme

Andere Stößdämpfer und Einzelabnahme

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 14:37

Hallo, ich möchte bei meinen Daihatsu Copen andere Stoßdämpfer Einbauen lassen. Die jetzigen sind nicht mehr so wie am ersten Tag vor 8 1/2 Jahren und 64.000km. Ich möchte dafür ein Satz Japanische Stoßdämpfer kaufen und nun weiß ich nicht was der TÜV dazu sagen würde und ob es die Möglichkeit überhaupt gibt eine Einzelabnahme machen zu lassen ohne Gutachten.

Meine nächste HU ist erst Anfang 2013 und ich möchte nicht so lange warten und erst dann wechseln damit die neuen Dämpfer wieder 2 Jahre Zeit haben Anzugammeln damit man nicht Merkt das sie Erneuert wurden.

Da ich für mein kleinen schon paar Einzelabnahmen mitgemacht habe weiß ich das die TÜV-Prüfer etwas komisch sind wenn man keine Gutachten hat. Im Grunde können TÜV-Prüfer anscheinend nur Sichtprüfungen durchführen um zu sehen ob das Fragliche Teil richtig Eingebaut wurde, was im Grunde jeder Geselle in einer Werkstatt machen können sollte...

Ich bin vom TÜV nur genervt über das Unvermögen der Großteil der Prüfer beim TÜV.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Andreas-os2

Hallo, ich möchte bei meinen Daihatsu Copen andere Stoßdämpfer Einbauen lassen. Die jetzigen sind nicht mehr so wie am ersten Tag vor 8 1/2 Jahren und 64.000km. Ich möchte dafür ein Satz Japanische Stoßdämpfer kaufen und nun weiß ich nicht was der TÜV dazu sagen würde...

Was für Stoßdämpfer waren denn bis jetzt montiert? Kein japanisches Fabrikat?

solang es Dämpfer sind die originale ersetzen und keine Tuning Dämpfer sagt der TÜV nicht, das sind Verschleißteile die natürlich in einem Autoleben mal getauscht werden.

Mich würde es wundern, wenn in einem japanischen PKW als Erstausstattung keine japanischen Stoßdämpfer verbaut sind.

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 14:55

Also derzeit sind noch die ersten original japanischen Dämpfer drin.

Reinkommen sollen Dämpfer von Showa die Comfort Dämpfer.

Preis des Satzes etwa 650Euro

http://global.rakuten.com/en/store/wattsu/item/1408644/

Was ich auf den Bilder sehen sind keine Stroßdämpfer sondern ein komplettes Fahrwerk!

d.h. Ein Gutachten oder einzelabnahme.

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 15:24

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Was ich auf den Bilder sehen sind keine Stroßdämpfer sondern ein komplettes Fahrwerk!

d.h. Ein Gutachten oder einzelabnahme.

Gut die Federn werden Logischer weise auch gewechselt, wenn man Sie schon mal Ausbaut.

Da kein Gutachten bei dem Satz dabei sein wird, stelle ich ja die Frage ob es möglich ist eine Einzelabnahme machen zu lassen.

Ein Austausch von Fahrwerksfedern ist nur bei beschädigung nötig. Nachrüstfedern müssen natürlich die gleiche Kennline haben wie die Orginalen sonst wird ein Gutachten fällig.

Ein Einzelabnahme von einem Fahrwerk ist natürlich möglich, dazu musst dir eine amtlich anerkannter Sachverständiger suchen bei deiner Prüforganisation. Mit dem sprichst dein vorhaben vorher durch, der sagt dir dann was er sehen will und wo die kosten sind.

Wenn der hoffentich nett Sachverständige nicht will kannst auch zu einem anderen gehen.

Die meisten sorgen würde ich mir über die Tragfähigkeit machen, weil wenn du gar keine Papiere hast wird er da wohl auf nummer sicher gehen. Freigänigkeit sollte kein Problem geben das es wohl die gleiche Höhe wie Original hat.

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 17:04

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Ein Austausch von Fahrwerksfedern ist nur bei beschädigung nötig. Nachrüstfedern müssen natürlich die gleiche Kennline haben wie die Orginalen sonst wird ein Gutachten fällig.

Also ich möchte schon dann die Federn Wechseln wenn sie dabei sind.

Dann weiß ich das diese Passen zum Dämpfer und nach mehreren tiefen Schlaglöchern weiß ich auch nicht ob die Federn auch was Abbekommen haben.

Zitat:

Ein Einzelabnahme von einem Fahrwerk ist natürlich möglich, dazu musst dir eine amtlich anerkannter Sachverständiger suchen bei deiner Prüforganisation. Mit dem sprichst dein vorhaben vorher durch, der sagt dir dann was er sehen will und wo die kosten sind.

Wenn der hoffentich nett Sachverständige nicht will kannst auch zu einem anderen gehen.

Die meisten sorgen würde ich mir über die Tragfähigkeit machen, weil wenn du gar keine Papiere hast wird er da wohl auf nummer sicher gehen. Freigänigkeit sollte kein Problem geben das es wohl die gleiche Höhe wie Original hat.

Tragfähigkeit ist bei ein Daihatsu nie ein Problem bei ein Leergewicht von 800Kg. Das Problem ist immer das jeder Sachverständige was anderes sagt. Ich bin daher fast immer gezwungen mehrere TÜV-Stationen Anzufahren bezüglich Einzelabnahmen.

Daher Frage ich lieber hier mal nach wo die Wahrscheinlichkeit Groß ist das schon mehrere so eine Einzelabnahme gemacht haben.

am 9. Juni 2012 um 17:05

Zitat:

Original geschrieben von Andreas-os2

Hallo, ich möchte bei meinen Daihatsu Copen andere Stoßdämpfer Einbauen lassen. Die jetzigen sind nicht mehr so wie am ersten Tag vor 8 1/2 Jahren und 64.000km. Ich möchte dafür ein Satz Japanische Stoßdämpfer kaufen und nun weiß ich nicht was der TÜV dazu sagen würde und ob es die Möglichkeit überhaupt gibt eine Einzelabnahme machen zu lassen ohne Gutachten.

Meine nächste HU ist erst Anfang 2013 und ich möchte nicht so lange warten und erst dann wechseln damit die neuen Dämpfer wieder 2 Jahre Zeit haben Anzugammeln damit man nicht Merkt das sie Erneuert wurden.

Da ich für mein kleinen schon paar Einzelabnahmen mitgemacht habe weiß ich das die TÜV-Prüfer etwas komisch sind wenn man keine Gutachten hat. Im Grunde können TÜV-Prüfer anscheinend nur Sichtprüfungen durchführen um zu sehen ob das Fragliche Teil richtig Eingebaut wurde, was im Grunde jeder Geselle in einer Werkstatt machen können sollte...

Ich bin vom TÜV nur genervt über das Unvermögen der Großteil der Prüfer beim TÜV.

Wenn die Teile nicht dem Original entsprechen und keine Papiere dabei sind -> keine Chance

Wie soll der Prüfer ohne Prüfzeugnis (Gutachten) beurteilen, ob das Fahrwerk für das Fahrzeug richtig dimensioniert ist?

So eine Begutachtung macht nur ein technischer Dienst mit entsprechenden Prüfmitteln... so eine Begutachtung kostet allerdings tausende Euro... aber der normale TÜV darf das nicht so ohne weiteres machen (ohne Papiere).

Grüße

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 17:19

Zitat:

Original geschrieben von bmw318ti

Wenn die Teile nicht dem Original entsprechen und keine Papiere dabei sind -> keine Chance

Wie soll der Prüfer ohne Prüfzeugnis (Gutachten) beurteilen, ob das Fahrwerk für das Fahrzeug richtig dimensioniert ist?

So eine Begutachtung macht nur ein technischer Dienst mit entsprechenden Prüfmitteln... so eine Begutachtung kostet allerdings tausende Euro... aber der normale TÜV darf das nicht so ohne weiteres machen (ohne Papiere).

Grüße

Also erst 2013 Einbauen...

Hübsch, dann spar ich mir zumindest das Geld für die Unfähigen TÜV-Ingenieure.

am 9. Juni 2012 um 19:39

Zitat:

Original geschrieben von Andreas-os2

Hübsch, dann spar ich mir zumindest das Geld für die Unfähigen TÜV-Ingenieure.

Möchtest Du Dir diese Bezeichnung nicht noch einmal überlegen?

Ich war bisher und bin immer noch dazu in der Lage, den Ingenieuren bei KFZ-Prüfstellen auf Augenhöhe und mit angemessenem Respekt zu begegnen. So waren immer sehr gute und aufschlussreiche Gespräche möglich, die mir sehr geholfen haben.

Bitte berücksichtige auch, dass sich unter den Mitgliedern von Motor-Talk auch KFZ-Ingenieure von Prüfstellen befinden, die Deine Beiträge lesen können. Ein paar davon kenne ich sogar.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Themenstarteram 9. Juni 2012 um 21:01

Ich Habe mehre Jahre als Prüfer in der Qualitätssicherung im Maschinenbau gearbeitet.

Das genaue Messen und Prüfen von Teile gehört auch zu meinen Beruf als Zerspanngsmechaniker. Die Messaufwand unterscheidet sich kaum noch von dem was der TÜV bei einer HU macht. Die Zeiten wo man in meinen Beruf nur mit ein Messschieber Prüft sind schon lange Vorbei. Bei einen Ingenieur für Fahrzeugbau verlange ich mehr Wissen und können als bei ein einfachen Gesellen.

Zum eigentlichen Thema: Für eine Einzelabnahme sind eigentlich keine Gutachten Vorgeschrieben, was der TÜV seinen Mitarbeitern Vorschreibt bleibt natürlich dem TÜV überlassen. Ich habe nichts dagegen wenn die TÜV-Mitarbeiter mir Sagen das für Bestimmte Einzelabnahmen ich eine Bestimmte TÜV-Station Aufsuchen muss, weil nur diese die Entsprechenden Prüfmittel hat. Nur das macht man nicht, statt dessen heißt es nur mit Gutachten oder ABE oder geht nicht.

Für mein offenen Sportluftfilter bin ich bei 5 TÜV-Stationen gewesen und hatte 5 Verschiedene Antworten, von geht nicht bis zur Einzelabnahme mit Geräuschmessung in ein Gewerbegebiet für 250Euro.

Ich habe schon einigen Mist von den TÜV-Prüfern zu hören bekommen wo ich nicht wusste ob ich Lachen oder Weinen soll.

Wenn der TÜV keine Einzelabnahmen bei einigen Teilen machen will wenn keine Gutachten dabei sind dann ist das halt so.

Dann Spar ich halt das Geld für Sichtkontrolle durch ein Ingenieur.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Andere Stößdämpfer und Einzelabnahme