ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Alufelgen zu fest angezogen--> Welche Folgen kann das haben?

Alufelgen zu fest angezogen--> Welche Folgen kann das haben?

Themenstarteram 22. Mai 2011 um 21:53

Hallo an alle,

ich hab folgendes Problem:

Ich hab nen Fiesta mit Alufelgen.....

War damit in der Werkstatt, die ham die Räder runter und kontrolliert, ob noch Änderungen vorgenommen werden müssen, um das Nachtragsgutachten zu erfüllen. Dann ab zum TÜV. Alles OK, ausser, dass eine Mutter zur Kontrolle entfernt werden musst, die sehr!!!! fest sass (lt. männlichem TÜV-Prüfer)

Kurze Zeit später fing das Auto bei 70 km/h an zu brummen, drunter ok, drüber ok. Also überlegt....was kann es sein? Sägezahn, Radlager....

Hab mir gedacht, kannst ja mal die Reifen von vorne nach hinten und umgekehrt tauschen, vielleicht hilfts ja. Ging aber net...auch mit Hilfe eines starken Mannes :-) keine Chance, Radkreuz abgerissen. Ich hatte die Dinger vorher schön brav mit Drehmomentschlüssel montiert und alles war in Ordnung.

Jetzt meine Frage: Könnte ein falsches Drehmoment bei den Muttern dafür sorgen, dass die Felge sich verzieht oder Ähnliches und dadurch der Reifen sich falsch abfährt und damit dieses Geräusch erzeugt?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Gruß sanny

Ähnliche Themen
14 Antworten

1) nein

2) nein

3) nein

4) nein

5) gescheites radkreuz kaufen. solche dinger reis ich dir ab wie du es brauchst. und das ohne mr. universum zu sein...die dinger sind zu 90% einfach nur billiger schrott.

Hallo,

Ob sich deine Felgen verziehen durch zu starkes anziehen kann ich dir nicht

beantworten.

Aber diesen Anknallen mit dem Radkreuz überdehnt deine Radbolzen,

beschädigt das Gewinde von Bolzen und Muttern,

und quetscht dir die Mutternfläche an der Felge zu sehr.

Man kann also seht viel damit kaputtmachen ohne das du es siehst.

Normal werden Felgen mit ca.120 Nm angezogen aber mit einem Radkreuz schaffe

ich locker 400 bis 500 Nm.

Das sind mindesten das drei-bis vierfache.Andere schaffen noch mehr bis

zum Abreißen der Bolzen.

Seelze 01

 

@Seelze 01

er wollte lediglich die Muttern lösen mit dem Radkreuz, die Werkstatt hat die Räder einfach zu fest mit dem Schlagschrauber angezogen!

@TE wende dich einfach an die Werkstatt, was der Schrott soll und wie es wäre wenn du im Urlaub eine Panne hättest ob sie dann auch vorbei kommen könnten um das Rad zu wechseln...

Ein Radkreuz ist in meinen Augen eh kein Werkzeug dafür, sondern nur eine Notkrücke, egal ob lösen oder anziehn!

Zitat:

Original geschrieben von Seelze 01

Normal werden Felgen mit ca.120 Nm angezogen aber mit einem Radkreuz schaffe

ich locker 400 bis 500 Nm.

also entweder heisst du popeye und ich ziehe meinen hut vor dir oder du hast dich da um eine null vertan ;) von hand OHNE heben nur mit nem radkreuz bekommtst das wirklich net hin. ;)

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

Original geschrieben von Seelze 01

Normal werden Felgen mit ca.120 Nm angezogen aber mit einem Radkreuz schaffe

ich locker 400 bis 500 Nm.

also entweder heisst du popeye und ich ziehe meinen hut vor dir oder du hast dich da um eine null vertan ;) von hand OHNE heben nur mit nem radkreuz bekommtst das wirklich net hin. ;)

Hallo,

Das haben wir sogar nachgeprüft mit einem Drehmomentschlüssel.

Ich bin gelernter Schrauber.

Seelze 01

500nm sind 500kg auf 1m hebel gerechnet...ein radkreuz hat wieviel hebel? ;)

eine zentralmutter bei einem vw die die antriebswelle mit dem radlagergehäuse verbindet wird mit ca 400nm angebrummt. ohne 3m rohr und massiven körpereinsatz von über 100kg bekommst du das ding nie im leben auf (ok mit´m schlagschrauber vielleicht noch)...wen du so kräftig bist lad ich dich das nächste mal gerne ein zum muttern lösen. bier und grillgut gibts dann inclusive :D

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

500nm sind 500kg auf 1m hebel gerechnet...ein radkreuz hat wieviel hebel? ;)

Wohl eher 51 kg ;)

Zitat:

Original geschrieben von Singleton

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

500nm sind 500kg auf 1m hebel gerechnet...ein radkreuz hat wieviel hebel? ;)

Wohl eher 51 kg ;)

Hallo,

Du kensst wohl nicht den Spruch:

"Ungeahnt ist des Schlossers Kraft wenn er mit dem Hebel schafft" :D

Seelze 01

Ich kenn das unter

"Riesig ist des Mannes Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft..." :D

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

500nm sind 500kg auf 1m hebel gerechnet...ein radkreuz hat wieviel hebel? ;)

eine zentralmutter bei einem vw die die antriebswelle mit dem radlagergehäuse verbindet wird mit ca 400nm angebrummt. ohne 3m rohr und massiven körpereinsatz von über 100kg bekommst du das ding nie im leben auf (ok mit´m schlagschrauber vielleicht noch)...wen du so kräftig bist lad ich dich das nächste mal gerne ein zum muttern lösen. bier und grillgut gibts dann inclusive :D

Jetzt hast du dich aber schon gut blamiert :D

1n sind ca. 100g kann man sich als Faustformel merken.

Auf einen Meter wären das also ca. 50kg die du aufbringen musst.

Ansonsten wären die ganzen Drehmomentschlüssel auch ziemlich witzlos, die sind meist so ca. 50cm lang und dann sollst du damit 120Nm aufbringen? Wären nach deiner Rechnung 240kg :D

Damit könnte dann niemand eine Radschraube anziehen.

Du darfst auch nicht Anzugsmoment und Losbrechmoment verwechseln.

Eine Schraube die vor Jahren mal mit 400Nm angezogen wurde und dazu noch Korrosion und Temperaturschwankungen (sogar recht erhebliche durch die Bremse) ausgesetzt ist wirst du niemals mehr mit 400Nm öffnen können.

Dort brauchst du erheblich höhere Momente.

500Nm mit nem Radkreuz ist wirklich ne Menge, da das Ding meist nicht größer als 50cm im Durchmesser ist müsstest du ca. 100kg aufbringen, nicht einfach aber möglich.

...

gelöscht, weil ich mich jetzt auch noch verrechnet hab. :D

Menno :D

Zu nem Fachmann und alles prüfen lassen- die könnten dir das Gewinde versaut haben- die Bolzen würde ich auf Grund Überdehnung zur Sicherheit tausche lassen, und die Felgen könnten Haarriße bekommen haben...

Das es solche Deppen gibt- sowas ist doch eigentlich nur bei A.T.U. legitim....

Themenstarteram 23. Mai 2011 um 21:15

@seelze 01

Schychka hats ja schon erwähnt...ne Werkstatt hat mir die Dinger so fest zugeknallt...das war ich nicht. Ich hab den Drehmomentschlüssel in meinem Kofferraum liegen...für alle Fälle :-)

@schychka

kleine Korrektur: "SIE wollte lediglich die Muttern lösen ;-)

 

War heute nochmal in der erwähnten Werkstatt, dort wurde mir versichert, dass das noch nie passiert sei. Also Auto hoch und Muttern gelöst und dann anständig wieder drauf.

Da hatte ich dann auch Gelegenheit, die Räder mal zu drehen...und musste leider feststellen, dass mein Radlager hinten links im Eimer ist ;-(

Nun weiss ich zumindest, wo die unangenehmen Geräusche herkommen....

Vielen Dank für eure Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Destructor

 

Jetzt hast du dich aber schon gut blamiert :D

ja...klassiches "guten morgen" posting....da hat einer meinen account gehackt ;) ja ok ich gebs zu das war wohl mehr als nur was verrechnet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Alufelgen zu fest angezogen--> Welche Folgen kann das haben?