ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Wo soll das alte Auto ohne Kennzeichen abgestellt werden?

Altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Wo soll das alte Auto ohne Kennzeichen abgestellt werden?

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 9:28

Hallo Zusammen,

am Freitag werde ich ein neues (gebrauchtes) Auto auf meinen Name anmelden und die Kennzeichen von meinem alten Auto behalten. Das heißt, dass das alte Auto ohne Kennzeichen auf die Straße stehen bleiben wird. Ich weiß, dass es verboten ist.

Was kann ich mit dem alten Auto machen? Verkaufen in 2 Tagen kann ich nicht. Das Auto kann ich auch nicht bewegen, da die Ölwanne kaputt ist und das Öl tropfen(wenn ich es nachfülle) wird. Verschrotten für 60 € lohnt es nicht.

Welche Lösungen gibt's noch?

Danke im Voraus

Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

 

Gibt viele Fahrzeuge wo die 0815 Reparaturen im Endeffekt beim Verkauf nicht wieder reinkommen. Gibt natürlich Ausnahmen.

Falsche Denkweise von Neuwagenkäufern. Reparaturen (Der Technik/Verschleissteile ) machen Sinn, damit man Mobil bleibt.

Lieber 500 € in eine Reparartur gesteckt ,als für 1000 € einen Gebrauchten kaufen wo ich unter Umständen bald wieder ne fette Rep. dran haben ( wenn der Rest vom KFZ noch brauchbar ist). Wenn man wegen solcher Summe ans Abwracken denkt , dann ist die Rechnung mit dem Widerverkaufswert makulatur. Ich kaufe Autos immer zum fahren und nicht zum Wiederverkaufen..

@TE: Den Ölwannendefekt schnell beheben (mind. eine Aufwangwanne drunterstellen) oder Wagen entsorgen. Alles andere wird viel mehr Geld kosten.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo,

Ich würde das Auto verschrotten lassen dann ist es für immer weg.

Seelze 01

Sprich doch mal mit ner Werkstatt die kennen die Orienthändler oder Afrika Händler -siehe kaufe jedes Auto auch defekt.

Oder ruf selber mal so jemanden an. Ne Wiederzulassung ist ja scheinbar nicht möglich.

Ölwanne ausbauen, schweißen (lassen) oder neue/gebrauchte Ölwanne und das alte Auto weiterfahren ;-)

Manchmal gar nicht schwer (und in meinem Fall mit 6 € auch verdammt günstig) :

https://www.motor-talk.de/.../...von-euren-m40-motoren-t60880.html?...

Den fahr ich heute noch :-)

Alter mit neuer Nummer anmelden dann kann der stehen, Vers. auf 3000km im Jahr mit Teilkasko!

Dann warten bis der geklaut wird. :-)

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 11:14

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 6. Dezember 2017 um 09:42:02 Uhr:

Ölwanne ausbauen, schweißen (lassen) oder neue/gebrauchte Ölwanne und das alte Auto weiterfahren ;-)

Manchmal gar nicht schwer (und in meinem Fall mit 6 € auch verdammt günstig) :

https://www.motor-talk.de/.../...von-euren-m40-motoren-t60880.html?...

Den fahr ich heute noch :-)

Ich freue mich das du es geschafft hast, aber leider ich habe keine Ahnung davon, keine Zeit und das Auto ist ein altes Peugeot von 2002. Die Werkstatt wollte 500 € für die Reparatur haben.

Es hat viel mehrere Mängel wie z.B. die hinter Achse muss ausgetauscht werden, die Kupplung wird bald kaputt gehen usw.

Kann man das Auto irgendwo selber aus einander nehmen und die Teile danach wegschmeißen? So könnte ich auch vielleicht was lernen. :D :D :cool:

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 11:14

Zitat:

@Bitboy schrieb am 6. Dezember 2017 um 09:37:18 Uhr:

Sprich doch mal mit ner Werkstatt die kennen die Orienthändler oder Afrika Händler -siehe kaufe jedes Auto auch defekt.

Oder ruf selber mal so jemanden an. Ne Wiederzulassung ist ja scheinbar nicht möglich.

Gute Idee, kann ich ja auch machen. Danke!

Peugeot 206 ? Falls ja, da ist die Hinterachse 'ne Krankheit (ab 200 € + Einbau,

https://www.ebay.de/sch/i.html?...).

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Dann hast wieder 10 Jahre Ruhe ;-)

Kupplung, naja, kann bei anderen auch mal fällig sein/werden.

Andererseits sollte die P-206-Karosserie aber verzinkt sein, ist auch nicht zu verachten !

Einmal Peugeot generalüberholen kommt vielleicht trotzdem billiger als ein neues Auto (weiß man ja auch nicht, was für Probleme du da dann hast, deins kennst wenigstens schon und weißt jetzt, daß du die Ölwanne vorbeugend gut einfetten mußt, wenn's dort bissl gammelt ;-) Oder hast das Loch reingefahren ? )

2002 = altes Auto ? . . . was soll'n ich da sagen . . . (Bj. 1989, gut und günstig)

Naja, letztendlich deine Entscheidung.

Ich reparier halt gerne, ist oft billiger als immer gleich was neues.

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Auch wenn ich Ellipsoid Scheinwerfer habe, so sind die trotzdem rund ---> OO--II--OO !

Könnt ich zwar reparieren, aber wenn ich die Wahl habe schraub ich persönlich lieber an älteren BMWs :p

(du könntest übrigens ein Grammatik-Buch brauchen, aber is ja bald Weihnachten . . . ;-) )

00-II-00 kannst du den als Teileträger oder zum Aufbauen brauchen ist grad im Angebot?

Im Endeffekt darf er abgemeldet nicht auf der Straße stehen.

 

Die strafen dafür kann man schnell ergooglen.

 

Wenn du nicht die Möglichkeit hast ihn selbst unterzustellen, bleibt dir nur die Möglichkeit den Karren los zu werden oder in Betracht zu nehmen eine Strafe zu zahlen.

 

Und die Behörden können da ziemlich böse werden.

Oder vorübergehend irgendwo eine Garage oder Tiefgaragenstellplatz anmieten

Ohne TÜV und Zulassung nicht fahrbereit ist er sowieso unveräußerlich. Besser vorher für 200.-€ beim Schrotti oder Exporthöker abgeben.

Themenstarteram 7. Dezember 2017 um 7:49

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 6. Dezember 2017 um 12:07:58 Uhr:

Peugeot 206 ? Falls ja, da ist die Hinterachse 'ne Krankheit (ab 200 € + Einbau,

https://www.ebay.de/sch/i.html?...).

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Dann hast wieder 10 Jahre Ruhe ;-)

Kupplung, naja, kann bei anderen auch mal fällig sein/werden.

Andererseits sollte die P-206-Karosserie aber verzinkt sein, ist auch nicht zu verachten !

Einmal Peugeot generalüberholen kommt vielleicht trotzdem billiger als ein neues Auto (weiß man ja auch nicht, was für Probleme du da dann hast, deins kennst wenigstens schon und weißt jetzt, daß du die Ölwanne vorbeugend gut einfetten mußt, wenn's dort bissl gammelt ;-) Oder hast das Loch reingefahren ? )

2002 = altes Auto ? . . . was soll'n ich da sagen . . . (Bj. 1989, gut und günstig)

Naja, letztendlich deine Entscheidung.

Ich reparier halt gerne, ist oft billiger als immer gleich was neues.

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Auch wenn ich Ellipsoid Scheinwerfer habe, so sind die trotzdem rund ---> OO--II--OO !

Könnt ich zwar reparieren, aber wenn ich die Wahl habe schraub ich persönlich lieber an älteren BMWs :p

(du könntest übrigens ein Grammatik-Buch brauchen, aber is ja bald Weihnachten . . . ;-) )

Also, wie gesagt, dass Auto hat mehrere Probleme als die oben genannten.

Auch, mir gefällt dein Name sehr. Jetzt habe ich gerade gemerkt dass, das OO--II--OO, die Vorderseite von deinen BMW ist.

Tja, was kann ich sagen. Deutsches Auto und von 1989. Es macht Sinn, dass es so lange hält.

Ich vermute, dass es 2 Grunde dafür gibt:

  • Die geplante Obsoleszenz hat noch nicht in Deutschland angefangen.
  • Keine komplizierte Mechanismus bzw. komplizierte elektronische Systeme oder schlechte Qualität von Material(wie heutzutage, weil sie billiger sind). Also, vielleicht die Materialien damals waren robuster.

Letztendlich, ich brauche mehr als ein Grammatik-Buch. Falls Du es nicht weißt (ich habe schon mal auf einem anderen Thread auf meine Sprachkenntnisse hingewiesen) ich bin 4 Jahren in Deutschland.

Also, es tut mir Leid, wenn mein Schreibweise grottig ist oder unhöfflich aussieht. Ist nicht so gemeint. :)

Themenstarteram 7. Dezember 2017 um 7:50

Zitat:

@Kai R. schrieb am 6. Dezember 2017 um 18:23:32 Uhr:

Ohne TÜV und Zulassung nicht fahrbereit ist er sowieso unveräußerlich. Besser vorher für 200.-€ beim Schrotti oder Exporthöker abgeben.

Das Ding ist, dass das Auto schon TÜV bis 06/2019(oder 07/2019) hat. Nach den TÜV, haben alle Mängel zu erscheinen angefangen.

Ich habe gehört, dass beim Verschrotten man 50-60 € bekommt. Export ist gute Idee.

Ich habe mir an wirkaufendeinauto.de gedacht. Hast Du schon Erfahrung mit denen?

Themenstarteram 7. Dezember 2017 um 7:51

Zitat:

@Didi95 schrieb am 6. Dezember 2017 um 13:41:59 Uhr:

Im Endeffekt darf er abgemeldet nicht auf der Straße stehen.

Die strafen dafür kann man schnell ergooglen.

Wenn du nicht die Möglichkeit hast ihn selbst unterzustellen, bleibt dir nur die Möglichkeit den Karren los zu werden oder in Betracht zu nehmen eine Strafe zu zahlen.

Und die Behörden können da ziemlich böse werden.

Es steht niicht direkt auf die Straße, sondern auf einen Zwischenraum. Wie hier auf dem Bild: BILD

Die Straße ist keine Hauptstraße, sondern eine kleine Straße in Vororte der Stadt und sie hat nur 2 solche Parkplätze und zwar vor dem Haus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Wo soll das alte Auto ohne Kennzeichen abgestellt werden?