ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alternativen zum Skoda Yeti

Alternativen zum Skoda Yeti

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 15:28

Moin,

Diesmal ist es keine Kaufberatung für mich, sondern für die Familie. Bisher ist der Skoda Yeti der Favorit, allerdings finde ich kaum passende Alternativen dazu.

Kilometerleistung 15.000 Kilometer per annum. Ob Diesel oder Ottomotor ist nicht entscheidend.

Mindestens 90 Kilowatt Leistung, Automatik und Allrad bevorzugt, aber kein zwingendes Merkmal.

Xenon- oder LED-Scheinwerfer, Sitzheizung und Einparkhilfe hinten sind ein Muss.

Preisrahmen: Bis 20.000 Euro bei maximal fünf Jahren ab Erstzulassung und mindestens Euro 6 Norm sowie nicht mehr als 125.000 Kilometer.

Bedingungen die die Wahl schwer machen:

Kofferraumhöhe mindestens 80 Zentimeter bei einer Mindesttiefe von 80 Zentimeter und einer Breite von nicht unter 100 Zentimeter.

Ausgeschlossene Fahrzeugkategorie: Hochdachkombis wie Renault Kangoo, Volkswagen Caddy, Mercedes Citan und ähnlichem.

Am liebsten wäre ein normaler Kombi oder Kompakter, aber hier hat meine Recherche kein Fahrzeug ergeben. Ich hoffe ich habe ein Fahrzeug übersehen, denn sonst bleiben nur die geländewagenartigen Fahrzeuge.

Ähnliche Themen
63 Antworten

also mir fällt da spontan der KIA Soul ein. Der ist ähnlich groß, sieht ihm ein wenig ähnlich und ist auch preislich vergleichbar. Einzig auf Allrad mußt du verzichten.

X1 F48? Nur 20 cm länger als der Yeti. Eigentlich passt alles. Kofferraumhöhe aufch, wenn man das untere Fach mit nutzt.

So einen zum Beispiel:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Würde aber die Sportsitze dazu empfehlen.

Allrad, 8 Gang Automatik, Euro 6, LED ...

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 16:53

Kofferraumhöhe wird für eine Hundebox für einen recht hochgewachsenen Hund genutzt.

Das Konzept des Yeti mit der Variabilität kombiniert mit kompakten Außenmaßen und genialer Übersichtlichkeit wird aus meiner Sicht von keinem Mitbewerber erreicht. Ich würde nach einem möglichst jungen Yeti mit überschaubarer Laufleistung schauen. Bis 2017 wurde der Yeti noch angeboten.

Was ist mit Dacia Dokker?

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 18:58

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 6. Dezember 2020 um 18:04:34 Uhr:

Das Konzept des Yeti mit der Variabilität kombiniert mit kompakten Außenmaßen und genialer Übersichtlichkeit wird aus meiner Sicht von keinem Mitbewerber erreicht. Ich würde nach einem möglichst jungen Yeti mit überschaubarer Laufleistung schauen. Bis 2017 wurde der Yeti noch angeboten.

Das haben wir bisher auch gemacht, da gibt es schon ein paar sehr interessante Fahrzeuge. Bisher ist, mit Ausnahme des Kia Soul auch keiner wirklich in die Nähe gekommen. Entweder sind die Fahrzeuge deutlich größer oder die Heckscheibe steht zu schräg.

Zitat:

@Versengold schrieb am 6. Dezember 2020 um 18:18:10 Uhr:

Was ist mit Dacia Dokker?

Erfüllt fast keines der genannten Kriterien. Ich habe extra die Spezifikationen aufgezählt, die das Fahrzeug haben muss.

Folgende Punkte erfüllt der Dacia Dokker nicht:

- Er ist ein Hochdachkombi, diese wurde explizit ausgeschlossen

- Gibt es nur in einer Variante mit 90 Kilowatt Leistung oder mehr

- Kein Xenon- oder LED-Licht verfügbar

- Automatik nicht verfügbar, die ist gewünscht aber keine Zwang wenn der Rest vom Fahrzeug passt.

Ich finde, man sollte in Kaufberatungen die Wünsche ernst nehmen. Ich bedanke mich ganz herzlich für die sehr guten Vorschläge des Kia Soul, dieser gefällt mir auch ganz gut und werde ich der Familie vorschlagen und ebenfalls des BMW X1 F48. Dieser ist zwar nicht ganz so variabel wie der Skoda Yeti, aber das modernere und aus meiner Sicht gefälligere Fahrzeug.

Ich wusste nicht das der Dokker ein Hochdach ist. Fiel mir so spontan halt ein.

Der Yeti nimmt halt eine Sonderstellung ein. Coole Karre.

Schau dir auch mal den BMW 2er AT an. Fährt sich wirklich angenehm für jenen SUV.

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 6. Dezember 2020 um 15:28:26 Uhr:

Bedingungen die die Wahl schwer machen:

Kofferraumhöhe mindestens 80 Zentimeter bei einer Mindesttiefe von 80 Zentimeter und einer Breite von nicht unter 100 Zentimeter.

bei Nutzung als Zweisitzer?

oder wird die Rückbank benötigt?

 

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 6. Dezember 2020 um 15:28:26 Uhr:

Ausgeschlossene Fahrzeugkategorie: Hochdachkombis wie Renault Kangoo, Volkswagen Caddy, Mercedes Citan und ähnlichem.

und warum werden genau die Autos ausgeschlossen, die das o.g. Kriterium am besten erfüllen?

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 21:46

Rückbank wird selten benötigt, soll aber prinzipiell zu Verfügung stehen.

Hochdachkombis stehen einfach nicht zur Debatte.

Ein Ford C-Max, Opel Zafira oder VW Touran müsste da doch auch passen, wenn man keinen Hochdachkombi und auch nicht unbedingt einen SUV will. Bei letzteren wäre auch der Jeep Renegade eine Alternative.

Dacia Sandero?

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 6. Dezember 2020 um 15:28:26 Uhr:

... und mindestens Euro 6 Norm

was spricht gegen Euro 5?

(oder Euro 4)

bei Benzinern sind mir keine praxisrelevanten Einschränkungen ersichtlich ...

oder sollen wir einfach ab EZ 2016 suchen:

dann wurden ja NUR noch Euro 6-Varianten zugelassen ;)

wenn kein Hochdachkombi, dann wohl am besten einen Van?

Der Zafira (Tourer) hat laut Testbericht einen 1,06 m breiten 97 cm langen und 76 bis 92 cm hohen Kofferraum (bei Bestuhlung als 5-Sitzer)

bis auf den "nice to have" Allrad wäre da alles drin:

Zafira Tourer, unfallfrei,Xenon,Navi, Kamera EZ 05/2016, 54.147 km, 103 kW (140 PS) ..., Unfallfrei, Benzin, Automatik 15.990 € mit "Einparkhilfe Vorne, Hinten, Kamera ... Sitzheizung"

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 22:55

Der Zafira ist in jedem Fall noch eine Alternative.

Euro 6 wegen der drohenden Fahrverbote und damit das Fahrzeug nicht zu alt ist. Ich habe letztlich aber wenig Mitspracherecht bei der Entscheidung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alternativen zum Skoda Yeti