ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alternative zu Passat Variant bzw. Vorschläge für Familienkutschen

Alternative zu Passat Variant bzw. Vorschläge für Familienkutschen

Themenstarteram 27. März 2014 um 23:41

Moin,

ich bin auf der Suche nach einem Wagen mit viel Platz für zwei Personen und einen Hund. In der Regel kommen da wohl die Kombis in Betracht, da ich mindestens 500l im Kofferraum Platz haben möchte. Fünftürer wie Skoda Octavia (nicht als Kombi) ziehe ich dabei auch in Betracht.

Folgende Dinge dienen zusätzlich als Grundlage: Baujahr nicht älter wie 2011, Diesel, mindestens 105 PW, Automatik, Navigationssystem, Freisprecheinrichtung. Nicht mehr 100.000 km und im Stadtverkehr nicht über 7l Verbrauch. Budget bis 20.000 Euro, aber muss nicht voll ausgereizt werden.

Diesen Passat habe ich Berlin gefunden und der erfüllt eigentlich alles, was ich gerne haben möchte:

http://suchen.mobile.de/.../189918250.html?...

Allerdings stellt man sich die Frage, ob es wirklich so ein Geschoss sein muss.

Für mich scheiden aus:

- Golf Variant 6 (7 noch zu teuer)

- Renault Clio Kombi und Renault Megane Kombi

- Peugeots generell

In den engeren Bereich kommen: VW Passat Variant, BMW 3er (der neue aber zu teuer), Audi A4 (auch zu teuer), Skoada Octavia Combi und Limusine, Opel Insignia Kombi und Limusine, Opel Astra Kombi, Chevrolet Cruze Kombi, Ford Focus Kombi, Ford Modeo Kobi und Limusine, Mercedes C-Klasse, Hyundai i40cw und Hyundai i30cw., VW Touran.

Mit gehts nun darum: habe ich welche bei meinen Suchen im Moment übersehen? Dürfen auch Exoten sein. Manchmal ist man bei den Suchen-Apps sehr eingeschränkt vom Denken über den Tellerrand. So hatte ich zunächst ausschließlich nach Kombi gesucht, bis mir natürlich auffiel, dass auch ein normaler Octavia einen große Heckklappe hat und es nicht zwangsläufig ein Kombi sein muss. Aber der Kofferraum vom normalen Golf ist mir zu klein...

Als Ergänzung noch: der Wagen müsste relativ schnell lieferbar sein, also innerhalb von 3-4 Wochen. Da nützen mir auch keine EU-Wagenhändler, die nichts in der passenden Ausstattung auf Lager haben, dieses aber in ihren Anzeigen suggerieren^^

Mir geht es um ein wenig Brainstorming. Vorschläge, auf welche Wagen ich meine Suche ausdehnen sollte. Danke!

Beste Antwort im Thema

Wenn Du statt Diesel lieber geringe (Sprit-) Kosten und hohe Zuverlässigkeit wollen würdest, würde ich einen Blick zum Toyota Prius III (seit 2009 auf dem Markt) empfehlen. Wäre ein Fließheck mit relativ großflächigem allerdings relativ flachem und daher "nur" 440 Liter großem Kofferraum. Für das Budget ist locker ein Exemplar in der hochwertigen "Executive"-Ausstattung mit wenig Kilometern und jungem Alter drin.

Dort hat man 100 kW/136 PS Systemleistung vom Antrieb, Automatikgetriebe ist Serie. Und das ist kein billiges automatisiertes Schaltgetriebe mit Kupplung(en), sondern die komfortabelste und zuverlässigste Automatik, die man bekommen kann.

Freisprechen gibt es ab Werk, Navi auch, aber ein Navi vom Autohersteller kann man nicht guten Gewissens empfehlen: Software- und Kartenupdates sind oft teurer als ein ganzes mobiles Navi, fest eingebaute Navis sind "gern" Opfer von Diebstählen und solltest Du daher auch nicht im Auto haben, wenn Du häufiger in größeren Städten parkst. Besser ein mobiles Navi nehmen.

Auf das Baujahr würde ich mich nicht so einschränken. Viel wichtiger ist, daß der Wagen zuverlässig ist, wenig Kosten verursacht und in Zukunft lange hält.

Bei den mindestens 105 Petawatt (= 105.000.000.000.000 kW oder ca. 143.000.000.000.000 PS) gehe ich von einem Tippfehler aus. Das wäre sonst mehr Leistung als alle Fahrzeuge in Europa zusammen haben.

139 weitere Antworten
Ähnliche Themen
139 Antworten

Wenn Du statt Diesel lieber geringe (Sprit-) Kosten und hohe Zuverlässigkeit wollen würdest, würde ich einen Blick zum Toyota Prius III (seit 2009 auf dem Markt) empfehlen. Wäre ein Fließheck mit relativ großflächigem allerdings relativ flachem und daher "nur" 440 Liter großem Kofferraum. Für das Budget ist locker ein Exemplar in der hochwertigen "Executive"-Ausstattung mit wenig Kilometern und jungem Alter drin.

Dort hat man 100 kW/136 PS Systemleistung vom Antrieb, Automatikgetriebe ist Serie. Und das ist kein billiges automatisiertes Schaltgetriebe mit Kupplung(en), sondern die komfortabelste und zuverlässigste Automatik, die man bekommen kann.

Freisprechen gibt es ab Werk, Navi auch, aber ein Navi vom Autohersteller kann man nicht guten Gewissens empfehlen: Software- und Kartenupdates sind oft teurer als ein ganzes mobiles Navi, fest eingebaute Navis sind "gern" Opfer von Diebstählen und solltest Du daher auch nicht im Auto haben, wenn Du häufiger in größeren Städten parkst. Besser ein mobiles Navi nehmen.

Auf das Baujahr würde ich mich nicht so einschränken. Viel wichtiger ist, daß der Wagen zuverlässig ist, wenig Kosten verursacht und in Zukunft lange hält.

Bei den mindestens 105 Petawatt (= 105.000.000.000.000 kW oder ca. 143.000.000.000.000 PS) gehe ich von einem Tippfehler aus. Das wäre sonst mehr Leistung als alle Fahrzeuge in Europa zusammen haben.

am 28. März 2014 um 3:10

Für 2 Personen mit Hund muss es kein Passat sein. Da reicht ein kompakter Kombi. Den Focus möchte ich dir/euch ans Herz legen. Ein solides Auto, das im Moment sehr günstig verkauft wird. Für 20k bekommst du ein 1 Jahr altes Auto mit Wunschausstattung. Einzig die Bedienung von Navi und Radio ist ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Hier ein Beispiel: http://suchen.mobile.de/.../190301924.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Montanis

Baujahr nicht älter wie 2011, Diesel, mindestens 105 PW, Automatik, Navigationssystem, Freisprecheinrichtung. Nicht mehr 100.000 km und im Stadtverkehr nicht über 7l Verbrauch. . Danke!

Hi,

wie sieht euer Fahrprofil aus? Moderne Diesel mit Partikelfilter mögen keine Kurzstrecken und ständiger Stadtverkehr bekommt ihnen auch nicht besonders.

Der Partikelfilter braucht regelmäßig ein paar KM am Stück wo er zeit hat zum regenerieren.

Gruß Tobias

Welche PKW so aufgebaut sind wie der Octavia mit grosser Heckklappe würde mich auch sehr interessieren.

Ansonsten fehlen zumindest noch Volvo und Kia in deiner Liste.

Themenstarteram 28. März 2014 um 10:50

Danke schon mal!

Man sollte vielleicht nicht kurz vor Mitternacht solche Beiträge schreiben, dann passieren mir auch nicht so viele (peinliche) Tippfehler...

Soll natürlich 105 PS heißen.

Den Prius muss ich mir mal näher ansehen, hatte ich tatsächlich nicht auf dem Zettel.

Fahrprofil ist schwer zu beschreiben. In Berlin ist die Kurzstrecke ja schon mindestens 10km lang :-) Unter der Woche wird in der Regel für Einkäufe in der Nähe der Fabia-Benziner genutzt. Der große würde eher am Wochenende für Strecken 25-50 km sein, viel Stadt, einiges an Autobahn und Landstraße im Umland. Und für diverse Städtereisen.

Vergiss den Diesel. Dafür sind deine regelmäßigen Strecken zu kurz. Das Risiko mit Problemen mit dem DPF ist zu groß.

Zitat:

Original geschrieben von andy1080

Vergiss den Diesel. Dafür sind deine regelmäßigen Strecken zu kurz. Das Risiko mit Problemen mit dem DPF ist zu groß.

Klingt auch nicht nach so richtig viel Kilometern, da kann der Diesel auch schnell die teurere Variante werden.

Spontan würde mir noch der Honda Civic Sports Tourer einfallen, m.W. nach derzeit der größte Kofferraum in der Kompakklasse.

Statt Prius würde ich persönlich eher den Auris Kombi angucken, den gibt es auch neuerdings mit dem Hybridantrieb des Prius.

am 28. März 2014 um 12:22

Zitat:

Original geschrieben von Emsland666

Welche PKW so aufgebaut sind wie der Octavia mit grosser Heckklappe würde mich auch sehr interessieren.

Ansonsten fehlen zumindest noch Volvo und Kia in deiner Liste.

Der Renault Laguna fällt mir da noch ein. Vom Mondeo gabs bis vor kurzem auch ein Fließheck.

ich hoffe, dass für Dich ein Citroen kein Peugeot ist, nur weil er aus dem gleichen Konzern kommt:

http://suchen.mobile.de/.../190397403.html

dieser Wagen kann absolut mit einem VW Passat mithalten, bei entsprechender Sichtweise sogar um Längen schlagen.

Das Fahrwerk, die Ausstattung, der Preis... nur beim Wiederverkaufswert wird jedes andere Auto die Nase vorne haben.

Hier mal noch ein Beispiel: http://suchen.mobile.de/.../192130850.html

ich bin seit 62000km zufrieden.

Ich behaupte jedoch, dass Du mit dem Passat innerhalb Berlins niemals unter 7L bleiben kannst. Von daher habe ich dieses

Kriterium jetzt absichtlich nicht berücksichtigt.

Zitat:

Original geschrieben von Moers75

Statt Prius würde ich persönlich eher den Auris Kombi angucken, den gibt es auch neuerdings mit dem Hybridantrieb des Prius.

Oder einfach beide ausprobieren.

Ich persönlich empfinde den Prius als komfortabler, das ist aber Geschmackssache.

Hallo,

Bei deinem Streckenprofil würde ich einen Benziner nehmen.

Da bietet sich der aktuelle Focus an. Der Kombi ist geräumig und mit dem 1.0 Ecoboost Motor mit 125 PS sehr sparsam. Den fährt man in der Stadt mit unter 7 l Benzin und auf der AB mit ca 6 l. Und das alles bei einem super Fahrkomfort und stille im Innenraum.

Mit dem Motor bekommst du den Focus ab ca 15000 € Neu!

Da hat der für 20000€ schon nahezu Vollausstattung!

 

Den letzten Mazda 6 oder Toyota Avensis gab es noch als 5-Türer mit Fließheck.

Themenstarteram 28. März 2014 um 23:21

Zitat:

Original geschrieben von thps

Hallo,

Bei deinem Streckenprofil würde ich einen Benziner nehmen.

Da bietet sich der aktuelle Focus an. Der Kombi ist geräumig und mit dem 1.0 Ecoboost Motor mit 125 PS sehr sparsam. Den fährt man in der Stadt mit unter 7 l Benzin und auf der AB mit ca 6 l. Und das alles bei einem super Fahrkomfort und stille im Innenraum.

Mit dem Motor bekommst du den Focus ab ca 15000 € Neu!

Da hat der für 20000€ schon nahezu Vollausstattung!

Der Motor hört sich in der Tat interessant an, Problem dabei ist jedoch das Automathikgetriebe, welches es für den Motor nicht gibt.

Themenstarteram 28. März 2014 um 23:25

Zitat:

Original geschrieben von Moers75

Zitat:

Original geschrieben von andy1080

Vergiss den Diesel. Dafür sind deine regelmäßigen Strecken zu kurz. Das Risiko mit Problemen mit dem DPF ist zu groß.

Klingt auch nicht nach so richtig viel Kilometern, da kann der Diesel auch schnell die teurere Variante werden.

Spontan würde mir noch der Honda Civic Sports Tourer einfallen, m.W. nach derzeit der größte Kofferraum in der Kompakklasse.

Statt Prius würde ich persönlich eher den Auris Kombi angucken, den gibt es auch neuerdings mit dem Hybridantrieb des Prius.

Der Honda Civics Sports Tourer schick, aber entsprechend teuer und nicht unter 20.000 zu kriegen. Auch Budget 25.000 Euro wäre kein Problem, aber damit verlagere ich nur meine Ansprüche.

Prius finde ich optisch eine reine Katastrophe, der Auris Kombi ist ganz schön teuer...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Alternative zu Passat Variant bzw. Vorschläge für Familienkutschen